Logo
/// News

Peak Light? Die Zukunft des Imaging scheint in Algorithmen zu liegen

[13:30 Di,30.Oktober 2018 [e]  von ]    

Foto und Film, wie man es bisher kannte, basiert auf Licht -- ein physikalisches Phänomen. Beim Einfangen von Licht für bildgebende Zwecke stößt man somit automatisch irgendwann an natürliche Grenzen. Objektivkonstruktionen können optimiert werden, aber die Menge Licht, die hindurchpaßt, bleibt dennoch begrenzt, für Bildwandler gilt das gleiche, auch sie unterliegen physikalischen Limits. Es lassen sich zwar weiterhin Fortschritte bei der Lichtausbeute erzielen, doch ist dies meist mit immer größerem Aufwand für immer weniger Gewinn verbunden.

Vor allem bei Smartphone-Kameras, bei denen aufgrund der räumlichen Beengung sich nur kleine Sensoren und Optiken verbauen lassen, schlagen die Hersteller notgedrungenerweise neue Wegen ein und setzen verstärkt auf "intelligente" Features wie künstliches Bokeh, HDR uä. Die letzten Neuvorstellungen der gehobeneren Modelle wie etwa dem Pixel 3 oder dem iPhone Xs machen dies offensichtlich -- die Schwächen der Kamera-Hardware können durch Software-Tricks mittlerweise teilweise ausgeglichen werden.


iphone_intelligentHDR
Apple iPhone mit SmartHDR


Wie ein recht interessanter Artikel von TechCrunch argumentiert, ist dem Ansatz des "computational imaging" dabei -- anders als beim physikalischen -- theoretisch keine Grenze gesetzt. Solange die Rechenpower und Akkuleistung ausreicht und das Gerät nicht zu heiß läuft, können Algorithmen immer akrobatischere Leistungen vollbringen. Der Fotobereich hat hier allerdings im Vergleich zu Video-Anwendungen die Nase vorne, da anstelle von Einzelaufnahmen einfach ganze Bildersequenzen verwendet und kombiniert werden können, also viel mehr (Daten-)Spielraum gegeben ist. Wie lange es dauert, bis entsprechende Technologien auch beim Bewegtbild greifen, wird interessant zu sehen. In der Praxis sieht man das Potential des computational Imaging hier aktuell vor allem bei der digitalen Bildstabilisierung.

Bis dahin freut sich die Filmerwelt einfach weiterhin über gelegentlich einschlagende, bahnbrechende Physik-Tricks wie Speedbooster oder organische Bildsensoren.

Link mehr Informationen bei techcrunch.com

  
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildMessevideo: Neue Manfrotto Reloader Air Kamerataschen für den Flugtransport // Photokina 2018 bildApple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor


verwandte Newsmeldungen:
Beleuchtung:

Videotutorial Clip: Licht setzen - Nachtszenen, Practicals, die Kraft der Silhouette u.a. 6.Januar 2020
GoPro Light Mod -- wasserfestes LED-Aufstecklicht für die Hero 8 2.Januar 2020
Tutorial Clip: Frage an renommierte DOPs: Was ist dein Lieblings-Licht? 1.Dezember 2019
Rosco MIXBOOK: Das erste digitale Farbmusterbuch für die Filmset-Beleuchtung 5.November 2019
broncolor F160: fokussierbares Bi-Color LED-Licht 26.Oktober 2019
Messevideo: ARRI ORBITER: Wie funktioniert das neue ARRI LED-Licht? // IBC 2019 26.September 2019
Rotolight TITAN X2: Lichtstärkstes 2×1 Soft Light bietet elektronische Diffusion // IBC 2019 10.September 2019
alle Newsmeldungen zum Thema Beleuchtung


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Beleuchtung:
Neues von Aputure: Softbox Light Dome II, X Chimera Lightbank uvm. // IBC 2018
Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
Oscar-winning director used MacBook Pro to produce 'Moonlight'
Lichtsetzung in der Postproduktion
Sony a7rii Low-Light Einstellungen
Panasonic hc-x1000 startet immer im "Super Gain"
mehr Beiträge zum Thema Beleuchtung


Archive

2020

Januar

2019
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 20.Januar 2020 - 12:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*