Logo Logo
/// News

Panasonic LUMIX DMC-G70 - günstige GH4 für alle?

[14:01 Mo,18.Mai 2015 [d]  von ]    

Mit der neuen LUMIX DMC-G70 setzt Panasonic seine Micro-Four-Thirds G-Serie fort, die als Allround Kamera für Familien und sonstige "Jedermanns" gedacht ist. Als Stepup-Modell ist sie Nachfolgerin der G6, die noch auf dem GH2-Sensor basierte. Wiederum deren Vorgängerin - die G5 - soll nach der der G70 Einführung aus dem Handel verschwinden. Die G6 bleibt jedoch noch bis auf weiteres im Programm.

G70_k_front
Die Panasonic LUMIX DMC-G70





Technisch dürfte die G70 eng mit der GH4 verwandt sein. So besitzt auch sie eine neue 4-Kern Venus Engine und einen neuen Sensor, der allerdings von der GX7 abstammen soll. So fragt man sich natürlich unwillkürlich nach den Unterschieden zur GH4: Einen Kopfhöreranschluss findet man schon mal nicht, dafür aber einen externen Mikrofon-Anschluss (Mini-Klinke), der auch frei aussteuerbar ist.

Einen Cinema-4K-Modus gibt es ebenfalls nicht, sondern nur UHD-4K (3840 x 2160 PixelPixel im Glossar erklärt mit 24/25p bei maximal 100 Mbit). Was wir jedoch mittlerweile auch gerne sehen, sind die 30p-Modi für Internet-Distribution. Diese werden beim europäischen Modell jedoch nicht freigeschaltet sein, sind jedoch indirekt über den 4K-Foto-Modus eingeschränkt dennoch vorhanden.

In FullHDFullHD im Glossar erklärt sind maximal 1080p50 bei maximal 28 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt verfügbar, also keine Slow-Motion oder hohe Datenraten. Außerdem ist die Videoaufnahmedauer hierzulande aus Zollgründen auf 29 Minuten und 59 Sekunden beschränkt. Bemerkenswert ist auch, dass die G70 sogar die beiden Cinelike-Bildprofile mit auf den Weg bekommt. Aber da dürfte die GH4 mit V-Log ja bald wieder ein gehöriges Unterscheidungsmerkmal hinzugewinnen.


Die Vorstellung der Lumix G70

Der HDMI-Output wird nur 8 BitBit im Glossar erklärt liefern können und dazu wird keine interne Aufzeichnung möglich sein, solange der HDMI-Output aktiviert ist.

Der ziemlich hochauflösende OLED-Sucher mit 2.360.000 Bildpunkten klingt technisch identisch zur GH4, das 3:2 LCD-Display ist als Touchscreen mit 1.040.000 Bildpunkten schon deutlich geringer auflösend, aber ebenfalls auf dem Niveau der GH4. Es gibt definitiv Fokus-Peaking und die Wasserwaage, jedoch ist über weitere Bild-Hilfen beim Filmen (wie HistogrammHistogramm im Glossar erklärt o.ä.) noch nichts genaues bekannt.

Schön -und in der Preisklasse ebenfalls auch für ambitionierte Filmer interessant- sind die 5 frei belegbaren Tasten.

G70_hinten
Fünf frei belegbare Funktionstasten auf der "Außenhaut"...



Dazu gibt es noch zwei frei virtuelle Display-Tasten sowie Wifi zur Fernsteuerung der Kamera.

Als großes Verkaufs-Argument für die G70 nennt Panasonic den sehr schnellen Autofokus. Auch wurde ein neuer UHS-II SDXC Memory Card Controller verbaut, der theoretisch Datenraten bis zu 312 MB/sMB/s im Glossar erklärt ermöglicht. Sollten sich also mal wieder Hacker finden, die dann auch RAW an den Panasonic Modellen freischalten, so dürfte die G70 das bis dato spannendste Modell hierfür werden.

G70_k_top_H_FS14140-KA



Panasonic gibt für die DMC-G70 699 Euro als Preisempfehlung an und nennt als Verfügbarkeit Ende Juni. Und wer sich wundert: Die Kamera scheint nur in DACH als DMC-G70 vermarktet zu werden. in weiten Teilen der Welt wird die Kamera dagegen als DMC-G7 verkauft werden.

Link mehr Informationen bei www.panasonic.com

  
[44 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Jan    14:48 am 26.11.2015
Man kann die Belichtungszeit auch für diese eigentliche Videoaufnahme vorher selbst wählen, je nachdem was die Szene (Licht) gerade hergibt, auch das Foto hat dann später diese...weiterlesen
om    22:34 am 25.11.2015
Das Extrahieren von Fotos aus 4K-Videos macht doch eigtl. nur Sinn, wenn man extra deswegen die 4K-Funktion nutzt und dann die Belichtungszeit etwas herunterfährt. Mit einer 1/25...weiterlesen
Frank B.    21:42 am 25.11.2015
Nachdem das V-Log Update 100,- Euro gekostet hat, schien mir das nicht so selbstverständlich zu sein. Aber danke für die Info.
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildMicrosoft Hyperlapse Software jetzt in Beta verfügbar bildRØDE aktualisiert das VideoMic Pro


verwandte Newsmeldungen:
Video-DSLR:

Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone 25.Februar 2021
Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer 23.Februar 2021
Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen 21.Februar 2021
Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW 18.Februar 2021
Panasonic stellt videooptimiertes Lumix S Telezoom 70-300mm, 4.5-5.6 MAKRO OIS vor 18.Februar 2021
Neue Alpha-Kamera in der Sony Cinema Line kommt demnächst 17.Februar 2021
Sony FX6 Zubehör: Shape stellt umfangreiche Rig-Optionen für die Sony FX6 vor 16.Februar 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Video-DSLR

Panasonic:

Panasonic stellt videooptimiertes Lumix S Telezoom 70-300mm, 4.5-5.6 MAKRO OIS vor 18.Februar 2021
Canon EOS C70 und Panasonic Lumix BGH1 sind ab sofort Netflix zertifiziert 18.Dezember 2020
Panasonic: Neue Firmware für Lumix S1H/S1R/S1 und S5 bringt besseren AF und RAW-Output für S5 25.November 2020
Günstiges Vollformat Prime für L-Mount - Panasonic LUMIX S 85mm F1.8 4.November 2020
Panasonic: Neue Firmware für LUMIX S - u.a. mit besserem AF und S5 RAW-Output 4.November 2020
DC-BGH1 - Bringt Panasonic eine MFT Broadcast-Cine-Cam? 2.Oktober 2020
Panasonic: Neues kostenloses Tool macht Lumix Kameras zu Webcams 1.Oktober 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Panasonic


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 28.Februar 2021 - 14:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*