Handy-Schnappschnipsel -- Instagram lernt Video

// 14:36 Fr, 21. Jun 2013von

Instagram Handy-Schnappschüssen, denen mit diversen Filtern ein spezieller, meistens auf alt getrimmter Look verpaßt wird, begegnet man vielerorts im Netz. Wie Facebook (dem Instagram gehört) gestern bekanntgab, lassen sich mit der neuesten Version der App ab sofort auch kleine Videoclips aufzeichnen und über das Netz verbreiten. Mindestens 3 und maximal 15 Sekunden lang müssen bzw. dürfen diese sein, wobei durch Pausieren der Aufnahme verschiedene Takes aneinandergereiht werden können, also quasi linearer "Schnitt" in Echtzeit. Den jeweils zuletzt aufgenommene Schnipsel kann man löschen und wiederholen.




Dreizehn verschiedene Filter stehen zur Verfügung, außerdem kann am iPhone 4S/5 eine nachträgliche Bildstabilisation auf die Clips angewendet werden. Dies nennt sich etwas hochtrabend Cinema feature und wird ähnlich wie bei Youtube über Zoom und Crop funktionieren.



Somit gibt sich die App etwas anders als Twitters vergleichbarem Video-Dienst Vine -- dort lassen sich lediglich 6 Sekunden aufnehmen (auch zwischenzeitlich pausiert), die dann im Loop abspielen ( wir berichteten). Anscheinend ist Vine dennoch oder auch gerade deshalb in vielen Kreisen als spielerische Bewegtbildform (ähnlich wie die wieder rasend populären Moving Gifs) oder auch zu Marketingzwecken ziemlich beliebt. Sowas hier ist ja tatsächlich ganz nett.



Sowohl bei Vine als auch bei Instagram ist das Videofenster übrigens quadratisch -- so gibt es wenigstens kein Vertical-Videosyndrom...



Instagram ist kostenlos für iOS ab 5.0 sowie und Android Version 4.0 verfügbar.


Ähnliche News //
Umfrage
    Meine nächste Kamera wird eine










    Ergebnis ansehen

slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash