Logo Logo
/// News

Erste Testberichte zur nVidia GTX1070 verfügbar

[11:56 Mo,30.Mai 2016 [e]  von ]    

bildWie es aussieht, darf seit gestern Abend die "freie" Fachpresse mit dem Segen von nVidia über ihre Testergebnisse zur kommenden GTX1070 berichten, was eine enorme Schwemme an Reviews zur GTX1070 hervorgebracht hat. Wir haben einmal kurz quergelesen und bis jetzt wenig Überraschendes gefunden. So stellt – wie bei der GTX 1080- die zuerst erhältliche "Founders Edition" tatsächlich nur einen "Early Adopters"-Preisaufschlag dar, der erst verpufft, wenn die Grafikkarten-Hersteller mit eigenen Kartendesigns in ca. 4-8 Wochen auf den Markt "dürfen". Der Einstiegspreis von 499 Euro dürfte also im Spätsommer mit besseren Kühllösungen und/oder höheren Taktraten auf ca. 400 Euro fallen.



Das ist nochmal teurer, als der Vorgänger GTX 970, dafür gibt es allerdings auch hier eine Leistung, die mindestens auf dem Niveau einer GTX 980 Ti oder einer Titan X liegt, wie die zahlreichen Tests jetzt bestätigen. Und sogar mit 8 GB DDR-RAM. Für die meisten potentiellen Käufer ist dazu vielleicht besonders wichtig zu erwähnen, dass das Speicher-Backend diesmal nicht (wie bei der GTX 970) beschnitten zu sein scheint. Es gibt wie bei der GTX 1080 alle acht Memory Controller mit acht ROPs und 256 KB L2 Cache für jeden Controller.

Kurz gesagt: Wenn jetzt keine Treiberprobleme in den Videoschnitt-Programmen auftauchen, dürfte die GTX1070 wahrscheinlich eine nicht allzu teure Ausgangslösung für ein potentes Nvidia-System werden. Allerdings braucht man dafür wohl noch etwas Geduld, denn die ersten Karten werden frühestens ab 10. Juni verfügbar sein.

Bis jetzt sind die Preise für die GTX 980 Ti/Titan X dazu nicht so gefallen, dass sie eine günstige Alternative darstellen würden. Und AMDs R9 480(X) wird ebenfalls frühestens Ende Juni erhältlich sein und dann mit einer Leistung knapp unter der GTX1070, allerdings auch nochmal deutlich günstiger. Wer nicht muss, sollte daher wohl besser bis nach den Sommerferien mit einem Kauf warten. Dann dürften sich die Preise etwas eingependelt haben und man macht sicherlich den besseren Deal...

Link mehr Informationen bei videocardz.com

  
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildM2.SSDs kühl halten - kryoM.2 bildTrailer-Vergleich: was das Timing beim Comedy-Schnitt ausmacht


verwandte Newsmeldungen:
Computer:

Audio Plugins auf der GPU berechnen - BRAINGINES GPU Audio 8.März 2021
Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT 5.März 2021
Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung 26.Februar 2021
Intel relativiert Apples M1 Benchmarks 10.Februar 2021
Asus ZenBook 13 OLED: Schlanker Notebook mit Thunderbolt 4 und 100% DCI-P3 8.Februar 2021
Schon wieder? - Miner verschärfen GPU Knappheit in 2021 6.Februar 2021
Sonnet eGPU Breakaway Pucks Radeon RX 5500 XT und RX 5700 für Intel Macs 29.Januar 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Computer

Test:

Sony A1: Überhitzung bei der 8K Videoaufnahme und 4K 120 fps - erste Tests ... 8.Februar 2021
Der ultimative Vollformat Objektiv-Test 29.Juli 2020
TechSmith Video Review und Snagit bis Ende Juni bei Bedarf kostenlos 21.März 2020
Blackmagic RAW Speed Test zeigt Systemleistung für BRAW an 14.August 2019
The Agony of Choice -- großer Objektiv-Vergleich (Vintage/Modern) 25.Juli 2019
Digital vs. Film - Dynamik-Vergleich anschaulich gemacht 20.Mai 2019
YouTube startet Streaming-Tests mit freiem AV1-Codec // IBC 2018 16.September 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Test


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 8.März 2021 - 12:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*