Logo Logo
/// News

EX1 bekommt Gegenwind - Canon XF300 und XF305

[15:06 Mi,7.April 2010 [d]  von ]    

Einzelne Details sind ja schon vermehrt im Netz aufgetaucht, doch nun wird das Bild rund. Mit der XF300 und der XF305 bringt Canon endlich einen filebasierten Nachfolger der HDV-basierten XH A1/G1-Serie. Wobei Nachfolger eigentlich untertrieben ist, denn offensichtliches Vorbild bzw. Hauptkonkonkurrent der Kamera dürfte Sonys PMW-EX1 sein. Die Kamera kommt ergo ohne Wechselobjektive aber mit einer komplett neu berechneten 18x Canon L-Serien Optik (29,7mm (kb) Weitwinkel), deren Basis-Design aus einem Broadcast-Objektiv stammen soll. Zumindest wurden die „High Index, Ultra-Low Dispersion“ (Hi-UD)-Linsen bisher nur in Canons Broadcast-Optiken verbaut und sollen für besonders geringe chromatische Aberrationen sorgen. Die Objektivringe arbeiten zwar weiter mit Sensoren und Servo-Übertragung, bieten aber im manuellen Modus auch physikalische Stop-Punkte. Schärfe, BlendeBlende im Glossar erklärt und ZoomZoom im Glossar erklärt sollen dabei unabhängig und vor allem gleichzeitig über die Ringe veränderbar sein, was ja früher bei Canon nicht immer selbstverständlich war.



Als Premiere kommen nun auch drei 1/3-Zoll CMOS-Sensoren zum Einsatz, die durch eine „High Speed Readout“-Technik besonders wenig Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt Effekte produzieren sollen. Die Auflösung der Chips ist mit 2.07 effektiven Megapixeln ziemlich optimal für eine FullHD-Abbildung ohne Skalierungsartefakte bemessen.
Aufgezeichnet wird als MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt MXF-Container auf CompactFlash (zwei Slots), wobei unter anderem HDV-„ähnliche“ 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt Ströme mit 25 Mbps bei 1440 x 1080 PixelPixel im Glossar erklärt möglich sind. Wohl kein Zufall: An XDCAM-EX erinnert das FormatFormat im Glossar erklärt mit 35 Mbps, das ebenfalls mit 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt VBRVBR im Glossar erklärt entweder 1920 x 1080i50/p25 oder 1280 x 720p50/p25 aufzeichnet.

Killerargument für die Kamera dürfte jedoch die 50 Mbps-4:2:2 Aufzeichnung mit 1920 x 1080i50/p25 sein. Hier sind ebenfalls auch 1280 x 720p50/p25 drin. Sowohl Final Cut Pro als auch Premiere, Avid und Edius sollen vom Start weg mit dem neuen FormatFormat im Glossar erklärt nativ umgehen können. Teilweise (Apple, Avid) durch von Canon mitgelieferte Plugins. Der Schnitt dürfte mit diesem MPEG2-Format deutlich flüssiger von Hand gehen, als mit AVCHD-basierten Files.

Sogar bei den Displays und dem Sucher setzt Canon nun einen neuen Standard: Das Display (natürlich ohne Overscan-Rand) hat schon eine Auflösung von erstaunlichen 1.230.000 RGB-Pixeln und ersetzt mit 4 Zoll Bildschirmdiagonale schon fast einen kleinen Vorschaumonitor. Der Sucher stellt mit 1.550.000 RGBRGB im Glossar erklärt Pixeln ebenfalls einen neuen Camcorder-Rekord auf. Apropos Rekord: Auch die 13 frei belegbaren Custom-Keys sind unseres Wissens nach einzigartig. Individuelle Camcorder-Konfigurationen lassen sich dazu auf einer SD-Karte abspeichern.

Die Einstellmöglichkeiten der Kamera lassen laut Datenblatt auch wenig zu wünschen übrig. Es sind sogar neben den üblichen Standardwerkzeugen ein WaveformmonitorWaveformmonitor im Glossar erklärt sowie ein Vektorskop zur Bildkontrolle integriert worden. Dass XLR-Audio-Anschlüsse mit Phantom-Speisung vorhanden sind, versteht sich fast in dieser Preisklasse natürlich ebenso selbstredend.

Die teurere XF305 unterscheidet sich von der XF300 durch einen zusätzlichen HD-SDI-Output, Genlock-Input sowie Timecode-Input/Output. Der Preise liegen noch nicht genau fest, jedoch scheint sich für die XF300 6999 Euro und für die XF305 7999 Euro als UVP heraus zu kristallisieren. Die Verfügbarkeit wird gerade auf Ende Juni 2010 datiert.

Unsere Meinung: Wie es aussieht hat Canon hier wirklich einen echten EX1-Killer im Portfolio: Besseres und offeneres Aufzeichungsformat mit 4:2:2-Abtastung4:2:2-Abtastung im Glossar erklärt, günstige Aufzeichungs-Medien, schärferes und größeres Display sowie der schärfere Sucher sind schon eine deutliche Kampfansage an Sony. Sollte sich die Kamera auch bei der Optik und der Haptik bewähren, dürfte sie bald unsere bisherige Referenz unter 10.000 Euro beerben. Als realistische Verbesserungswünsche dürften in dieser Preislage dann wohl nur noch größere Sensoren sowie 1080p50-Aufzeichnung für die nahe Zukunft bleiben. Von 3D mal ganz abgesehen...

Ach ja, ihr findet schon jetzt alle verfügbaren (technischen) Daten der XF300 und der XF305 in unserer Datenbank.






  
[37 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Jott    06:34 am 12.4.2010
Oder doch nicht? Panasonic und Sony zeigen jetzt überraschend auf der NAB Camcorder - oder wenigstens vage Designmodelle - mit Sensor im Grossformat. Ich sehe den großen Markt...weiterlesen
B.DeKid    19:02 am 11.4.2010
Hust - Ja sehr überspitzt! ;-/ MfG B.DeKid
Frank B.    18:52 am 11.4.2010
Man kann sicher lange darüber diskutieren, ob Drittelzollchips nun angemessen sind oder nicht. Ich persönlich könnte gut mit ihnen leben, zumal ich ja nur als Amateur filme....weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildDas Apple iPad als Teleprompter: ProPrompter HD-i bildDie Technik hinter Chatroulette


verwandte Newsmeldungen:
Video-DSLR:

Sony Firmware 2.1 für Sony FX9 bringt 4K 120p RAW Ausgabe 18.Mai 2021
Panasonic GH5 MK II versus organischer Sensor 12.Mai 2021
Neues L-Mount Zoom Leica Vario-Elmarit-SL 1:2.8/24–70 ASPH verfügbar 10.Mai 2021
Sony A-Mount EOL? Keine Sony Alpha SLTs mehr auf Sony.com Seiten 9.Mai 2021
Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265) 7.Mai 2021
Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro 6.Mai 2021
Kleine Firmware-Updates für Nikon Z 5, Z 6, Z 50, Z 6II und Z 7II verbessern u.a. Autofokusleistung 30.April 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Video-DSLR

Canon:

Drei neue Canon RF-Objektive sowie R3 Ankündigung 14.April 2021
Smarte AXL EVF-Halterung von Bright Tangerine für Canon, Sony, ZCam, ARRI, Zacuto ... 6.April 2021
Canon LOG 3, RAW Light und IPB Light für EOS R5, 1-D X III sind da - für EOS R6 auch bald LOG 3 30.März 2021
Canon Zubehör-Kit für DSLRs und spiegellose Kameras als Webcams 24.März 2021
Hat Canon eine „Cinema“ EOS R5 mit aktiver Kühlung in der Pipeline? 22.März 2021
Samyang VDSLR MK2 Cine-Objektive jetzt auf für Canon RF-Mount 21.März 2021
Canon jetzt auch PTZ-Anbieter: 3 neue Kameras CR-N300, CR-N500 und CR-X500 sowie Controller RC-IP100 17.März 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Canon

Sony XDCAM PMW EX1:

Sony Firmware-Updates 2021 - FX6, FX9 bekommen 4Kp120 RAW-Ausgabe, XDCAM-Camcorder besseren HDR-Workflow 22.April 2021
Mainconcept Codec Plugin für DaVinci Resolve bringt Support für HEVC, Sony XAVC/XDCAM und P2 AVC Ultra 17.November 2020
Aktualisiert: Sony XDCAM-Schultercamcorder PXW-X400 10.November 2015
Sony PXW-X200: neue SxS 4:2:2 XDCAM Kamera mit WLAN // IBC 2014 12.September 2014
Sony stellt mobilen XDCAM SxS Recorder PMW-RX50 vor 27.August 2014
Sony zeigt XDCAM Pro Version der FDR-AX100 17.Juni 2014
Sony EX3 Nachfolger? PMW-300 mit 4:2:2 / 50 Mbit/s und AVC Option 12.Juni 2013
alle Newsmeldungen zum Thema Sony XDCAM PMW EX1


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

Mai - April - März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
alle Termine und Einreichfristen


update am 18.Mai 2021 - 15:21
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*