Logo
/// News

CEntrance Mixerface R4R: Mobiles Audiorecordinginterface mit interner Aufnahme

[15:21 So,2.Dezember 2018 [e]  von ]    

Das Mixerface R4R von CEntrance ist ein mobiler 4 Kanal Mixer - kaum größer als eine Zigarettenschatel - der mittels seiner zwei XLR-Klinken Combobuchsen (mit Phantompower) und zwei AUX Miniklinken-Eingänge über seine hochwertigen A/D Wandler (16/2432-bit, 44.1-192 kHz) Sounds digitalisieren und auf einer microSD-Karte aufnehmen oder/und als USB-Interface für iOS- und Android Smartphones/Tablets sowie Windows/Mac OS X Computer verwendet werden - es arbeitet mit den meisten Recording Apps zusammen.

CEntrance-Mixerface-R4R
CEntrance Mixerface R4R




Auf allen (USB und analogen) Ausgängen liegt zur redundanten Aufnahme das gleiche Signal an, welches auch intern auf microSD aufgenommen wird. Das Eingangssignal lässt sich um bis zu 53 dB rauschfrei vorverstärken - die Eingänge können für die Aufnahme von Instrumenten wie E-Gitarre oder E-Bass auch auf Hi-Z umgeschaltet werden.

An Outputs steht ein symmetrischer und unsymmetrischer Ausgang sowie ein Kopfhöreranschluß mit eigenem Verstärker zum Soundmonitoring zur Verfügung. Der Aux-Ausgang kann per Schalter auf "LO" gestellt werden, was einer Pegelabsenkung von 46 dB entspricht, um von da aus direkt in den Mikrofoneingang einer DSLR-Kamera gehen zu können.

CEntrance-Mixerface-R4R-2


Der CEntrance Mixerface R4R besitzt kein eigenes Display - die Bedienung erfolgt über die Tasten (Play, Pause, Vor, Zurück und Record), über welche Aufnahme- und Wiedergabe direkt gesteuert werden können. Zudem besitzt er einen Low-Cut-Filter, Regler für Gain, XLR/USB Blend, AUX 3/4 Send und Monitor-Volume.

CEntrance-Mixerface-R4R-Cam
CEntrance Mixerface R4R Schnittstellen


Der integrierte Akku reicht für 8 Stunden Nutzung - er kann per USB-Anschluß über eine Powerbank oder ein Netzteil geladen werden. Der CEntrance Mixerface R4R besitzt ein stabiles Aluminumgehäuse samt 1/4"-Stativgewinde an der Unterseite und kostet rund 450 Euro, die Version CEntrance Mixerface R4 ohne eigene Aufnahmemöglichkeit auf microSD kostet rund 420 Euro.





Link mehr Informationen bei centrance.com

    
[10 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Blackbox    06:24 am 5.12.2018
"Das Eingangssignal lässt sich um bis zu 53 dB rauschfrei vorverstärken " Solche Formulierungen machen mich etwas skeptisch. Haben wir plötzlich ganz neue Naturgesetze und ich...weiterlesen
rush    00:24 am 4.12.2018
In meinen Augen eher Quatsch... Da reichen 3 Kanäle (2* Mono Lav und eine (Atmo)-Angel) dediziert aufgezeichnet plus im Idealfall/Backup noch eine Summe. An neueren SD Mixern...weiterlesen
srone    20:44 am 3.12.2018
im besten falle nichts, da die strom- bzw datenleitungen bei usb getrennt sind. lg srone
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildManuelle Vollformat-Optik Samyang XP 35mm F1.2 für EF-Mount vorgestellt bildRode: RODECaster Pro - All-In-One-Produktionskonsole für Podcasts


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2018

Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
7-17. Februar 2019/ Berlin
Berlinale
alle Termine und Einreichfristen


update am 16.Dezember 2018 - 15:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*