slashCAM Digitales Video-Lexikon: Was bedeutet "Trimfunktion" ?


  1  3  4  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Ü  Y  Z


Haupt-GlossarIndexSpezialglossare:Camcorder-Glossar 3D-Glossar

Trimfunktion

Synonyme: Trimmen,Trimming,Trimfunktionen
Unter TrimmingTrimming im Glossar erklärt versteht man, dass man die jeweiligen Szenen auf die gewünschte Länge bringt und die entsprechenden Ein- und Ausstiegspunkte (In- and Out-Points) setzt. In der Regel arbeiten heutige Programme dabei nondestruktiv, d.h. wenn man im Quellenfenster die Szene kürzt, ändert dies nichts an der Orginaldatei auf der Festplatte.

Bessere Programme stellen hierfür diverse Trim-Modi zur Verfügung:
Beim einseitigen Trimmen verschiebt man den In- oder Out-Point einer Szene. Dadurch verkürzt oder verlängert sich diese. Angrenzende Clips werden dabei nicht verändert. Das gesamte Projekt verlängert oder verkürzt sich durch diese Prozedur.

Im sogenannten Slip-Mode können die In- und Out-Points eines Clips verschoben werden, ohne dass sich die restlichen Szenen des Projekts ändern. Die bearbeitete Szene behält im Projekt dabei ebenfalls immer die gleiche Länge, nur der Ein- und Ausstiegspunkt ändert sich.

Beim zweiseitigen Trimmen verändert sich ebenfalls die Gesamtlänge des Projekts nicht. Nur der Schnittpunkt zwischen zwei Clips wird verschoben. Was dabei dem einen Clip an Bildern weggenommen wird, erhält der andere Clip dazu.