DV-Kalenderschraeg

Veranstaltung:[Alle Anzeigen]
Veranstaltung: [Neu eingeben]

FESTIVAL 
B.I.F.F. Biberacher Independent Film Festival
29. Oktober - 2. November 2008 / Biberach/Riß
Einsendeschluss30 . August 2008
URLhttp://www.biff-filmfestival.de
BeschreibungDeutsche und internationale Filme beim 3. Biberacher Independent Film Festival. Einreichungen bis zum 30.August 2008

Vom 29. Oktober bis 2. November 2008 findet in Biberach/Riss zum dritten Mal das Biberacher Independent Film Festival (B.I.F.F) statt, veranstaltet von der Uli Stöckle GmbH und Biberachs Webmagazin Weberberg.de. Gezeigt werden ausschließlich Dokumentar- und Experimentalfilme im digitalen Format. Veranstaltungsort ist das Agenturhaus Biberach. Das Festival richtet sich an Publikum und Filmemacher selbst. Es können Filme in sieben Kategorien eingereicht werden:

Broken Links
Verschollen? Verloren? Verschleppt? Abbrüche im Leben und virtuell. Kein Anschluss unter dieser Nummer: Abgehängt vom Cyberspace. Oder darin. Und kein Weg zurück.

Versicherungen
Alles safe? Sind Sie noch gesund? Oder schon ein Chip? Alles auf eine Karte setzen. Risiken und Nebenwirkungen. Hauptsache: rundum sorglos.

Romantik
Vergangene Zeiten. Verlogene Idylle. Nostalgische Träume. Lüster und Laster. Arkadien oder Kitschalpträume. Dekonstruierte Fachwerkpuppenstuben.

I Tube, You Tube, We Tube
Ein Film über einen Festivalbeitrag, der vor dem Festival bei YouTube erscheint und Unerwartetes auslöst. Wie in dem Film zu sehen ist, der demnächst bei YouTube auftaucht. Oder bei Archive.org. Oder bei Video.Google.com. Oder fast überall. Interaktivität hoch potenziert. Und darüber einen Film Fürs BIFF.

Personenschäden
Wenn das Leben entgleist. Die Opfer der Globalisierung. Und überhaupt: Sind Sie schon Opfer oder hoffen Sie noch?

Rumhitlern
Dümmliche Neonazis oder bräunliche Moderatorinnen. Stoff für Komödien oder geschmacklose Geschichtsaufarbeitung. Das Thema Hitler bleibt und bleibt...

Sex sells
Sex war schon immer groß im Kommen: In Zeiten des Internets gewinnt er an Tempo. Mach’s dir selbst überspring die selbst gesteckte Latte. Jugend frei.

Es ist angerichtet
Mälzer und Co lassen grüßen, wie auch Köche, Diebe und Liebhaber. Kochen kann jeder. Cineastische Vollwertkost oder visuelles Fast Food, frisch vom Herd auf die Leinwand.

Einreichungsschluss: 30. August 2008. Die eingereichten Filme dürfen nicht vor dem 1.11.2005 produziert und kommerziell ausgewertet (Ausstrahlung TV oder Kinoverleih) worden sein. Die Filme müssen als DVD im SDTV PAL oder PALPLUS Standard (HD-DVD nach Rückfrage möglich) eingereicht werden und sollten 60 Minuten nicht überschreiten. Bei fremdsprachigen Produktionen ist eine deutsche oder englische Untertitelung erwünscht. Besonders Willkommen sind Filme die die Möglichkeiten der neuen Medien (Webformate, digitale Videoproduktion) kreativ nutzen. Die Filmproduzenten müssen im Besitz der Musikaufführungs- und Nutzungsrechte sein, sofern fremdproduzierte Titel eingesetzt werden.
In den vergangenen Jahren waren bei B.I.F.F. anspruchsvolle Produktionen aus Kanada, Frankreich, Italien, Indien, Australien und natürlich Deutschland zu sehen. Die beim Biberacher Independent Film Festival ausgezeichneten Produktionen, wie zum Beispiel „Durch die Blume“ oder „Wochenende für Inländerfreunde“ wurden anschließend international bestätigt. Auch 2008 werden Preise bzw. Auszeichnungen vergeben:
„Local Hero Award“
„Best Film“
„Best Doku“
Das Festival bietet Filmemachern die Möglichkeit, voneinander zu lernen, Tricks und Tipps für die Filmproduktion auszutauschen, mit alten Hasen und jungen Filmemachern zu diskutieren. Über die Medienlandschaft, über digitale Filmproduktion, über kreative Aspekte des Filmemachens. Ergänzt wird das Filmprogramm durch eine Location tour, einem Konzert mit dem Gitarristen Peter Zoufal zu Murnaus Nosferatu und weitere Veranstaltungen. Weitere Informationen und das Einreichungsformular gibt es unter www.biff-filmfestival.de und telefonisch bei 07351/575920. Auch 2008 versteht sich B.I.F.F. als Ergänzung zum gleichzeitig stattfindenden Biberacher Filmfest, das zum 30. Mal stattfindet.
TeilnahmebedingungenEs können Filme in sieben Kategorien eingereicht werden:

Broken Links
Verschollen? Verloren? Verschleppt? Abbrüche im Leben und virtuell. Kein Anschluss unter dieser Nummer: Abgehängt vom Cyberspace. Oder darin. Und kein Weg zurück.

Versicherungen
Alles safe? Sind Sie noch gesund? Oder schon ein Chip? Alles auf eine Karte setzen. Risiken und Nebenwirkungen. Hauptsache: rundum sorglos.

Romantik
Vergangene Zeiten. Verlogene Idylle. Nostalgische Träume. Lüster und Laster. Arkadien oder Kitschalpträume. Dekonstruierte Fachwerkpuppenstuben.

I Tube, You Tube, We Tube
Ein Film über einen Festivalbeitrag, der vor dem Festival bei YouTube erscheint und Unerwartetes auslöst. Wie in dem Film zu sehen ist, der demnächst bei YouTube auftaucht. Oder bei Archive.org. Oder bei Video.Google.com. Oder fast überall. Interaktivität hoch potenziert. Und darüber einen Film Fürs BIFF.

Personenschäden
Wenn das Leben entgleist. Die Opfer der Globalisierung. Und überhaupt: Sind Sie schon Opfer oder hoffen Sie noch?

Rumhitlern
Dümmliche Neonazis oder bräunliche Moderatorinnen. Stoff für Komödien oder geschmacklose Geschichtsaufarbeitung. Das Thema Hitler bleibt und bleibt...

Sex sells
Sex war schon immer groß im Kommen: In Zeiten des Internets gewinnt er an Tempo. Mach’s dir selbst überspring die selbst gesteckte Latte. Jugend frei.

Es ist angerichtet
Mälzer und Co lassen grüßen, wie auch Köche, Diebe und Liebhaber. Kochen kann jeder. Cineastische Vollwertkost oder visuelles Fast Food, frisch vom Herd auf die Leinwand.

„Local Hero Award“
„Best Film“
„Best Doku“
VeranstalterWeberberg.de und Uli Stöckle GmbH
OrtAgenturhaus Biberach
Viehmarktstraße 1
88400 Biberach/Riß
Deutschland
KontaktHerr Dierk Andresen
Telefon:07351 12738
Weitere Festivalsmehr










Alle Angaben ohne Gewähr


update am 27.Juli 2017 - 15:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*
ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
Futuro Pelo - Bluff