Logo Logo
/// 

iMac Retina > 50 Hz?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Frage von matze22:


Hallo,

ich möchte mir demnächst einen iMac (Retina) für den Videoschnitt mit Adobe Premiere CC kaufen!

Nun habe ich dazu eine Frage:

Man kann ja in Adobe Premiere Pro CC die Vorschau auf Vollbild umschalten,
nur das Problem ist, dass der iMac scheinbar auf 60 Hz eingestellt ist!

Kann man denn die Bildfrequenz beim iMac auf 50 Hz umstellen,
um eine flüssige Wiedergabe zu gewährleisten?

Viele Grüße,
Matze



Antwort von merlinmage:

Warum sollten 60hz ein Problem sein?



Antwort von matze22:

Weil Videos in PALPAL im Glossar erklärt mit 25 bzw 50 Bildern gespeichert werden!
Darum läuft es nicht flüssig bei 60 Hz!

Kann man das umstellen irgendwie?








Antwort von merlinmage:

Sorry, das ist Quark was du redest.



Antwort von matze22:

Hast du eine Erklärung für deine Meinung hierzu?

Lade dir ein Beispielvideo, dass mit 50fps gespeichert ist und ein anderes mit 60fps!

Dann lass das video ablaufen im Quicktime Player!

60 fps => Läuft butterweich!
50 fps => läuft ruckelig!!!



Antwort von merlinmage:

Sorry, bei mir ruckelts weder im NLE noch sonst iwo.



Antwort von matze22:

omg...
solche Antworten kann man sich echt sparen!

Es gibt Leute denen fällt ein ruckeln bei falschen Bildfrequenzen überhaupt nicht auf!
Andere stört das gewaltig!
Und du siehst das scheinbar nicht!

hat hier jemand eine wirkliche Antwort auf meine Frage?



Antwort von merlinmage:

Oha!



Antwort von dienstag_01:

Umschalten bringt nur was, wenn auch der Monitor 50Hz unterstützt.
Perfekt ist eigentlich eine Monitoring Card und ein externer Monitor.



Antwort von rainermann:

iMAc 27er 2013 - 25fps und 50fps: ruckelt nix.
Wäre ja noch schöner...
Warum das so ist, weiss ich auch nicht. Würde es ruckeln, würde ja keiner in Europa auf nem iMac schneiden... und das wäre mir neu.



Antwort von merlinmage:

Das kann nicht sein, dir fällt das ruckeln einfach nur nicht auf!!!!!111

Freue mich über richtige Antworten!!!!!!



Antwort von matze22:

Ähm... Mal ne Frage:

Hat hier außer dienstag_01 überhaupt jemand verstanden was ich meine?

Der iMac hat eine Frequenz von 60 Hz, ich meine irgendwo gelesen zu haben dass auch 50 hz möglich wäre...
Aber ich weiß nicht wo man das umstellen kann...?








Antwort von rainermann:

@merlinimage
ja, liegt wohl an den holprigen Strassen. Ich als Kofferraumproduzent schneide ja in selbigem ;-)

Wird ein lustiger Thread, nachdem hier Theorie über Praxis gestellt wird.



Antwort von dienstag_01:

Erstellt doch einfach mal ein Video: senkrechter Balken, vertikale Bewegung, eine reichliche Sekunde für eine Bewegung von einer zur anderen Seite, dann wieder zurück.
Da ruckelt es nicht und es gibt bestimmt auch kein Tearing ;)

Ähh, natürlich in 25fps ;)



Antwort von matze22:

Mich regt es einfach auf, dass sich hier im Forum immer Leute (die von dem Thema keine Ahnung haben) einklinken und den Thread unnötig zumüllen!!!

Ich hab nur eine einfache Frage gestellt:
"Wie kann man auf 50 Herz umstellen"?

Dann sollen doch bitte auch nur Leute antworten, die eine kompetente Antwort dazu haben!

Und solche Aussagen wie "Da ruckelt nix!" oder sonstiges sind unnötig!
Denn wenn sich jemand auskennt mit dem ganzen, weiß er genau was Microruckeln bedeutet und würde solche unnötigen Kommentare einfach lassen!



Antwort von Jott:

https://www.bpm-media.de/de/Post-Produc ... 57036.html

So was brauchst du, wenn du es ernst meinst. Thunderbolt out - Blackmagic-Kästchen - via HDMIHDMI im Glossar erklärt zu einem Fernseher oder via SDISDI im Glossar erklärt zu einem Studiomonitor. Nur so siehst du korrekt 50Hz-Videosignale, egal ob 1080p25, 1080p50, 1080i50, und kannst die Bewegungsdarstellung kontrollieren und beurteilen.

Wobei der iMac 50Hz an seinem eigenen 60Hz-Screen so gut darstellt, dass man allemal prima direkt damit schneiden kann. Wäre ja auch ernsthaft dämlich, wenn nicht.



Antwort von merlinmage:

Jott, wann gibt es eigentlich TB3 Geräte von Apple? Als einer der Wegbegründer frage ich mich, wo diese Geräte denn bleiben. Dell und Co. haben die ja schon seit 8 Monaten im Angebot...



Antwort von Jott:

Angeblich steht ein kompletter Rundumschlag bei MacBook/MacBook Pro demnächst ins Haus, neues Design und mit TB3.

iMac und iMer? Keine Ahnung. Ist was für unseriöse Propheten. macrumors.com sammelt die Prophezeiungen. Gut dort ist der Buyer's Guide, der statistisch die Refresh-Zyklen auswertet und einen educated guess wagt, ob man kaufen oder besser noch ein bisschen warten sollte ...



Antwort von PowerMac:

Switch Res X probieren.



Antwort von WoWu:

Der iMac hat, wie die meisten Monitore heutzutage, eine vertikale Synchronisation, die beim Page-Flip grundsätzlich wartet, bis der nächste vSync-Impuls erzeugt wird.
Erst wenn die Übertragung eines kompletten Bildes beendet ist, wird zum neuen Bild gewechselt.
So werden nur komplette Bilder übertragen und es tritt kein Tearing auf.
Der leicht ruckelige Eindruck kann auch durch die 20% weniger Bildinformation entstehen, denn 50 Bilder sind nun mal nur 80% davon und wenn manche den Unterschied zwischen 24 und 25 schon sehen, dann doch erst Recht den zwischen 50 und 60.
Zu kleineren Frameraten wird der erkennbare Abstand sogar größer, denn immerhin bekommst Du bei 30 Bildern alle 33 ms neue Bildinformationen und bei 25 nur noch alle 40 ms. Das Gap dazwischen wird mit steigender Länge immer besser wahrnehmbar.
Das Auge kann zwischen 16 und 20 Lichtreizen noch deutlich unterscheiden.
Das ist zumindest dichter an 25, als an 30. Kann also gut sein, dass Du da noch Ruckeln wahrnimmst.
Aber Tearing (oder Mikroruckler) hast Du heute eigentlich nur noch mit alten, nicht synchronisationsfähigen Grafikkarten.



Antwort von matze22:

es geht tatsächlich mit der Software SwitchResX!

Dort kann man 60 Hz oder 50 Hz auswählen...

Und wie sollte auch anders sein:
Mit 50 Hz läuft es absolut ruckelfrei!








Antwort von Jott:

Interessant, kannte ich nicht.



Antwort von PowerMac:

Ich hab es mit Macs eben mehr drauf als Ihr alle!



Antwort von Angry_C:

Der iMac hat, wie die meisten Monitore heutzutage, eine vertikale Synchronisation, die beim Page-Flip grundsätzlich wartet, bis der nächste vSync-Impuls erzeugt wird.
Erst wenn die Übertragung eines kompletten Bildes beendet ist, wird zum neuen Bild gewechselt.
. Das ist alles richtig, wenn Vsync aktiviert ist, werden nur ganze Bilder angezeigt und keine unterbrochenen (Tearing) Tearing hat nichts mit Mikrorucklern zu tun. Solltest du eigentlich wissen;-)

Das was du schreibst hat also null mit dem Problem des Threaderstellers zu tun.

Wenn der Monitor nur mit 60Hz ansteuerbar ist, gehen zwangsläufig Frames drauf, es sei denn, man macht einen Echtzeit Speedup mit Hilfe von Tools, dann wird der Ton aber auch höher.

Die wenigsten Computermonitore sind in der Lage, echte 50Hz darzustellen, das wird mit Tricks irgendwie versucht, aber irgendwann werden trotzdem ganze Bilder ausgelassen.

Man kann mal bei Prad schauen, wie die 24hz, 50hz Sache bei Computermonitoren ausschaut. Einige wenige kriegen es einigermaßen hin, andere gar nicht.

Die Leute, die behaupten, dass ihre 25p oder 50p Filme auf einem Laptop oder einem Tablet absolut smooth laufen, kann ich nicht wirklich ernst nehmen, bzw. ernst nehmen schon, aber dann haben sie das große Glück, extrem unempfindlich zu sein. Für die hat dann aber auch nicht der 50hz Röhrenfernseher geflackert. Soll es geben.



Antwort von WoWu:

Es ging hier um Microruckler (Tearing) die genau aus der Asynchronität der Vertikal zur und Horizontalfrequenz entsteht, weil Teilbilder dabei ausgegeben werden können.
50 zu 60 Hz führen nämlich bei Asynchronität dazu.
Um welchen Fehler soll es sich sonst handeln ?

Ansonsten wüsste ich nicht, was der TS mit "flüssig" meint.
25 Bilder bleiben sowohl auf dem 50 als auch auf dem 60 Hz Monitor 25 Bilder und haben immer denselben "Fluss", sofern man die Geschwindigkeit (also das Verhältnis zur Zeit) nicht verändert.
Da hilft auch kein Umschalten. Es kann sich also nur um Tearing handeln.
Insofern kann ich das gut nachvollziehen, dass einige das hier nicht sehen.
Es geht eben nichts über zeitgemässes Equipment.
Aber wenn den Fehler durch Umschaltung der Bildfrequenz beseitigt hat, ist es ja auch prima.



Antwort von Angry_C:

Es ging hier um Microruckler (Tearing) die genau aus der Asynchronität der Vertikal zur und Horizontalfrequenz entsteht, weil Teilbilder dabei ausgegeben werden können.
50 zu 60 Hz führen nämlich bei Asynchronität dazu.
Ansonsten wüsste ich nicht, was der TS mit "flüssig" meint.
25 Bilder bleiben sowohl auf dem 50 als auch auf dem 60 Hz Monitor 25 Bilder und haben immer denselben "Fluss", sofern man die Geschwindigkeit (also das Verhältnis zur Zeit) nicht verändert.
Da hilft auch kein Umschalten. Es kann sich also nur um Tearing handeln.
Insofern kann ich das gut nachvollziehen, dass einige das hier nicht sehen.
Es geht eben nichts über zeitgemässes Equipment. Die 50 Bilder gehen auf einem 60 Hz Monitor aber nicht auf. Durch das Ausschalten vom Vsync kann man mit dem resultierende Tearing zwar flüssige 50fps darstellen, aber man erhält damit horizontale Tearingstreifen, weil die Bilder zwanghaft zerrisen werden, damit sie sich auf 60 Hz aufteilen. Auch nicht der Brüller.

Also muss ein Monitor her, der sich umschalten lässt, oder man nimmt einen Fernseher für die Vorschau an einer Videokarte oder an einer zweiten Grafikkarte.



Antwort von WoWu:

Nur, wenn Du nur einen Buffer hast.
Die Zeit ist aber schon lange vorbei. Heute wird wechselseitig aus zwei Buffern ausgelesen.



Antwort von Angry_C:

Nur, wenn Du nur einen Buffer hast.
Die Zeit ist aber schon lange vorbei. Heute wird wechselseitig aus zwei Buffern ausgelesen. Okay, und welche Hardware ist dafür genau vonnöten?



Antwort von dienstag_01:

WoWu, du sagst also, bei 25fps ausgegeben auf 60Hz wird jedes Bild genau mit der selben zeitlichen Länge dargestellt?
(Was für ein toller Satz ;) )



Antwort von WoWu:

wie lange der Store herhalten wird und wann der Page-Flip erfolgt, hängt von der der Monitorverarbeitung ab.
Mal ganz davon abgesehen, dass weder die 50Hz noch die 60Hz bei Monitoren stimmen, das sind meistens sowieso irgendwelche Frequenzen dazwischen.
Deswegen gibt es ja solche Synchronisationsmechanismen.
Die dienen ja nicht nur denen, die 50 Hz auf 60Hz Monitoren sehen wollen.
Für die paar Leute hätte keiner den Aufwand betrieben.








Antwort von Angry_C:

Deswegen fragte ich ja nach der benötigten Hardware. Kannst du vielleicht mal ein paar Links posten?



Antwort von WoWu:

iMAC Retina.Link wirst du dir ja wohl selber raussuchen können.



Antwort von dienstag_01:

Also, meine Erfahrungen sind da gänzlich andere. Ich hab mir vor einigen Jahren eine Matrox Mini fürs Monitoring gekauft, davor hatte ich Tearing und das auch mit VSync, nur deutlich weniger.
Vielleicht ist das alles besser geworden, mache logischerweise keine Test mehr ;)

Edit: ich rede hier nicht von Mac.



Antwort von WoWu:

Wir hatten dass Problem auch noch vor 10 Jahren und sind dem einfach mal der Sache auf den Grund gegangen, damals noch mit Grafikkarten.
Kartenhersteller wie AMD oder NVIDIA nennen das Verfahren FrameFrame im Glossar erklärt Pacing und arbeiten in Bereichen von 45 bis rd. 150 MHZ, innerhalb dem dann Ruhe ist. Erst wenn Du aus diesen Bereichen raus willst, wird es etwas komplizierter.
Aber was machst Du z.B. mit 75Hz Monitoren, die dürfte dann ja völlig unbrauchbar sein.

Aber der TS hat sein Problem ja gelöst.



Antwort von Angry_C:

iMAC Retina.Link wirst du dir ja wohl selber raussuchen können. Ach du beziehst dich doch tatsächlich mal auf die Threadüberschrift. Konnte ich ja nicht ahnen.

Zum iMac 5K muss ich nichts raussuche, steht just 3 m von mir entfernt. Meine Frau arbeitet daran und mir ist es noch nicht gelungen 24p, 25p oder 50p darauf flüssig darzustellen.

Sehr gut zur Überprüfung eignet sich Kodi und Balken-Testvideos. Mit der Taste o bekommt man eine exakte Overlay-Übersicht, obs in sync ist oder nicht.



Antwort von dienstag_01:

Aber was machst Du z.B. mit 75Hz Monitoren, Du willst uns wohl veralbern, meinst du über VGA ;)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor
Problem iMac 2017
iMac 5k Display säubern
iMac 2019 vs Custom PC
imac 5k für Videoschnitt
Imac ram selber einbauen
iMac 2019 für FCPX
iMac aufrüsten oder neu?
iMac Audio Kanäle zuordnen
iMac - videoschnitt und fusiondrive
Probleme mit dem Imac
iMac verliert Datum nach Stromverlust!
Der neue iMac pro kommt am 14.12
iMac Th3 an Beamer & Verstärker (5.1) verbinden?
Bildausgabe mit dem iMac Pro 50/60p
iMac 5k für HDMI out von Atomos Ninja?
Apple stellt den iMac Pro ein
Power vom iMac reicht nicht aus
Mini hdv Bänder importieren Imac Catalina
iMac Pro 4K Film 50min immer langsamer
Welcher iMac bläst nicht bei Tonaufnahme?
iMac Konkurrenz? Microsoft Surface Studio vorgestellt!
4K Schnitt iMac Pro welche Daten wohin?
iMac Pro erkennt RME UCX nicht
iMac Pro interessant für RED RAW!
Grüne Bilder in Adobe Premiere / Softwarefehler auf iMac?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom