Logo Logo
/// 

Weltweit erster Anamorphot für Micro Four Thirds: VZ VAZEN 40mm T/2 1.8x



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Das chinesische Unternehmen VZ Lens hat mit seinem VZ VAZEN 40mm T/2 1.8x Objektiv den ersten nativ für Micro Four Thirds entworfenen Anamorphoten herausgebracht. Mit ein...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Weltweit erster Anamorphot für Micro Four Thirds: VZ VAZEN 40mm T/2 1.8x




Antwort von CameraRick:

Mit seiner 1.8x Stauchung produziert der VZ VAZEN 40mm T/2 1.8x Anamorphot ein 2.39:1 Bild bei MFT Kameras wie GH5/S, Blackmagic Pocket 4K u.a.
Leider nur die halbe Wahrheit.
Der 1.8x Faktor zaubert aus einem 4:3 Bild ein Seitenverhältnis von DCI-Konformen 2.39:1, bei der Pocket hingegen muss man sich mit 3.2:1 begnügen da sie einfach keinen 4:3 Modus hat. Was ich übrigens sehr schade finde, sonst hätte ich auch schon zugelangt.



Antwort von rob:

Hallo CameraRick,

Danke für den Hinweis.

Stimmt - die Pocket hat kein 4:3 Recording.

Ich hab's in der News verbessert ... spielt gerade neu aus.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM





Antwort von TheGadgetFilms:

Jap, darum ist 1.8 ja so geil, weil es den vollen 4:3 sensor ausnutzt.
Warum man sich allerdings auf mft beschränkt verstehe ich nicht, "aufwärtskompatibel" ist das ja nicht...



Antwort von hawai_i:

Warum zählen diese als die weltweit ersten Anamorphoten für MFT? Bzw. warum zählen die von SLRmagic nicht: http://www.slrmagic.info/product/Anamor ... E+2XMFTSET



Antwort von TheGadgetFilms:

Also den weltweit ersten MFT Anamorphoten haben ich und viele andere in unseren Schränken liegen ;)
SLR Magic wird in der "Community" nicht so ernst genommen, weil die Qualität voll mist ist... vielleicht darum.



Antwort von rob:

Hallo miteinander,

vermutlich auf der Seite des Herstellers etwas missverständlich ausgedrückt.

Das World"s First könnte sich auch auf 1.8x beziehen - die SLRmagic sind glaub ich 2x ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



Antwort von TheGadgetFilms:

Sind sie.



Antwort von CameraRick:


Warum man sich allerdings auf mft beschränkt verstehe ich nicht, "aufwärtskompatibel" ist das ja nicht...

Das fragen sich viele, wobei der Kamerad schon angekündigt hat dass S35er folgen sollen (vermutlich aber erst nach dem 28er und 60er)

Grundlegend ist die Idee von 1.8x zwar gut, leider beherrscht die meiste Software das noch nicht (ja klar: man kann das alles auch manuell entzerren, ein großer Spaß). Mir persönlich gefällt das Bokeh bei 2x nun noch einen ticken besser, aber na ja...



Antwort von Darth Schneider:

Warum sind dann solche Linsen so unglaublich teuer und schwer, wieviel Glas ist da drinn ?
Bei der neuen Pocket sieht man wenn man reinschaut den Sensor, wenn man damit in 4zu 3 filmen will, müsste man in den Sensor rein cropen. Das FormatFormat im Glossar erklärt ist nicht 4zu3.
Gruss Boris



Antwort von TheGadgetFilms:

Du hast ja einmal das "normale Objektiv", und dann nochmal einen anamorphoten Block. Kommt auf das System drauf an.
Ich kann nur von Projektorlinsen sprechen (die kleinen) da sind es oft je 2 Linsen aneinander, und das dann 2 mal.
Je nachdem wie das System aufgebaut ist, kommt dann ggf. noch eine komplizierte Fokusmechanik dazu.



Antwort von Valentino:

Wenn da nicht jemand beim Housing ganz dreist das Design vom heimischen Anamorphoten Spezialist Vantage aus Weiden "abgeschaut" hat.

Kann mir aber auch gut vorstellen, das die diese Optik hier in DE im Auftrag für VZLens entwickelt haben.

So wirklich groß ist der Unterschied zwischen einer 2x Anamorphot Linse und einer 1,8er auch nicht.
Dazu gibt es schon seit über 10 Jahren auch 1,3x Anamorphoten von Vantage und anderen Herstellern für 3Perf 35mm (1:1,85) oder eben 16:9 Sensoren (1:1,78). Für VistaVision und glaub noch bei eine paar anderen Scopeformaten der 1950er und 60er waren 1,5x Anamorphoten Standard. Wurde nicht der letzte Tarantino so auf 70mm gedreht?
Bei der analogen Kopie wurde das Material dann auch gestaucht kopiert und der Projekte brauchte auch wieder einen 1,5 Anamorphoten.

@Darth Schneider
Die knapp 3K Euro sind noch ein richtiges Schnäppchen, wenn man bedenkt das eine normale Hawk Optik von Vantage einen Versicherungswert zwischen 20 und 80K Euro hat. Daran wäre in der Studienzeit mal Fast ein Dreh mit den Optiken in Wasser gefallen, weil uns die Dinger keiner versichern wollte.
Dazu handelt es sich meist um Kleinstserien und entsprechend verteilen sich auch die Entwicklungskosten.



Antwort von kling:

Frage: Wer braucht denn sowas? Antwort: Wichtigtuerische Kameraleute, die inflexibel arbeiten und unbedarfte Regisseure oder Produzenten beeindrucken wollen.



Antwort von Valentino:

...es kann aber auch das Gegenteil der Fall sein, das alle Beteiligten genau wissen was sie am Ende für ein Produkt wollen und zur Unterstützung des Inhaltes genau die optischen Eigenschaften einer solcher Optik als Werkzeug nutzen.

Wie gesagt der Preis ist total in Ordnung und nur weil das Ding auf eine MicroFourThird Mount passt, musst das nicht gleich bedeuten, das das Ding für die normalen Consumer solcher Kameras hergestellt wird.

Die Optik ist eher für Crashcams oder Drohnenflüge bei Produktionen mit entsprechend gleichem Optik Set der A&B-Mühlen gedacht.
Klar wird noch der eine oder andere Hipster mit einer GH5 dabei sein, die werden aber nicht die Masse sein, sondern eher die üblichen Rentalhäuser.



Antwort von CameraRick:


So wirklich groß ist der Unterschied zwischen einer 2x Anamorphot Linse und einer 1,8er auch nicht.
Wirklich groß natürlich nicht, zumal ja auch viele ältere Anamorphoten beim Nahfokus die Verzerrung etwas reduzieren, gerne auch mal um die 1.8x; schau ich mir den Workflow gepaart mit dem Look an, passe ich aber dennoch gern :)

Dazu gibt es schon seit über 10 Jahren auch 1,3x Anamorphoten von Vantage und anderen Herstellern für 3Perf 35mm (1:1,85) oder eben 16:9 Sensoren (1:1,78). Für VistaVision und glaub noch bei eine paar anderen Scopeformaten der 1950er und 60er waren 1,5x Anamorphoten Standard. Wurde nicht der letzte Tarantino so auf 70mm gedreht?
Die 1.3(3)er gibt es ja schon länger als schlappe 10 Jahre. Aber hast mal mit denen gearbeitet? Da kann man es auch echt lassen, das macht einfach keinen Spaß.



Antwort von Cinemator:

Preislich sind die Anamorphic Adapter von SLR Magic interessant (Spanne 1.000 bis 2.000 Euro). Sie sind sehr flexibel und können an Takinglenses ab 25mm bis etwa 100mm verwendet werden. Mit den Dioptern sind sogar close ups um die 40cm Abstand möglich.
An der P4k verwende ich das x1.33 für 16:9 und an der GH5 das x2.0 für 4:3. Sind nicht die schärfsten Gläser, liefern aber einen sehr guten Cinema Look. Die Adapter bringen neben schönem Bokeh und Lensflare eine ganz besondere Anmutung ins Bild.
Die Anwendung ist etwas fummelig. Fokussiert wird über zwei Einstellräder, vorher wird das Glas noch horizontal ausgerichtet. Man braucht schon etwas Geduld und Leidensfähigkeit, mit der Zeit hat man aber den Bogen raus. Das ganze Zeug ist zudem ziemlich schwer und frontlastig. Auftragsbezogen setzte ich die Teile nicht ein, sondern nur privat und habe inzwischen meinen Spaß damit.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Neues Motor Zoom für Canon Cinema EOS Kameras - Micro Four Thirds
Toni Northrup: Micro Four-Thirds is DEAD
Blackmagic Micro Cinema Camera vor der Auslieferung? Erster Kurzfilm online
Spezialisierte Micro-I/O Karten von Blackmagic: DeckLink SDI Micro / Micro Recorder
Mini Fototasche für 5d mit 40mm Obektiv
SIRUI 50mm/F1.8 1,33x Anamorphot für 500 Euro im Anflug // IFA 2019
Warum anamorphot?
Gibt es Micro zu Micro USB Adapter?
Panasonic: Weltweit lichtstärkstes, videoafines Leica DG Vario-Summilux F1.7 / 10-25mm für MFT - 10 Bit V-Log Update ink
GH4 mit Olypmus 12-40mm + Speedbooster - Verständnisfrage
Micro-HDMI Kabel für A7S gesucht passend für Original-Kabelführung
Weitere Sigma Cine Vollformat Primes -- 28mm, 40mm und 105mm T1.5 // IBC 2018
Erster Patch für Fotostory 2016 ist da
Blackmagic Ursa mini und BM Micro für Drohnen
Schaumstoff Windschutz für Beyer Dinamic Micro wo kaufen
Video Operator (m/w) | Weltweit
Kurznews: Apertus Axiom Beta - erster Entwurf für das erste Sensormodul fe
(Weltweit?) erstes Hochformat-Musikvideo!
Kurznews: Canon EOS 7D MK II ab 30. Oktober weltweit verfügbar?
Neuer VESA Standard DisplayHDR True Black für OLED und Micro LED Displays // CES 2019
SanDisk und Micron zeigen weltweit erste 1 TB microSD-Karten
Das weltweit erste Stativsystem mit Kugelkopf aus Titan
LitraPro: die weltweit erste LED Bi-Color Full Spectrum Kameraleuchte
Toshiba stellt die weltweit größte Festplatte vor mit 16 TB Speicher
Panasonic kündigt S1H an - weltweit erste spiegellose 6K Cine Vollformat Systemkamera
Foundry Elara: Nuke und Co weltweit im Team und im Browser nutzen // NAB 2017

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 16.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*