Logo Logo
/// 

Welches Format



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Markus:


Hallo,

Welches Videoformat muss man nehmen, damit
man ein Video als Embedded Object in einer
Website so einbauen kann, dass es schon abgespielt
wird, obwohl es noch nciht komplett geladen ist?

Mit DivXDivX im Glossar erklärt lädt der das hier immer erst komplett.

MfG,

Markus





Antwort von Markus Fuenfrocken:

Markus schrieb:
> Welches Videoformat muss man nehmen, damit
> man ein Video als Embedded Object in einer
> Website so einbauen kann, dass es schon abgespielt
> wird, obwohl es noch nciht komplett geladen ist?

Das Zauberwort heisst "Streaming" und muss vom Webserver, auf dem das Video
loegt, auch unterstützt werden. Für StreamingStreaming im Glossar erklärt eignen sich Windows Media oder
Quicktime oder Real, nur muss halt auch ein entsprechender Streaming-Server
im Hintergrund dafür sorgen, dass das Video "on demand" zum Client (;in
diesem Fall: Webseite bzw. embedded Player) geliefert wird.

Ansonsten wird das Video wie eine Datei behandlet und erstmal komplett
geladen, um dann vom lokalen PC abgespielt zu werden.

HTH,
MArkus





Antwort von Roland Steinbach:

Markus wrote:

> Mit DivXDivX im Glossar erklärt lädt der das hier immer erst komplett.

Wenn Du das Video als Object einbindest sollte es mit nem vernünftigen
Player auch gehen. Quicktime und Real können auf alle Fälle von einem
Webserver streamen, der neue "Star" am Webvideo-Himme, Flash Video, auch.






Antwort von Michael Herzog:

Markus Fuenfrocken wrote:

> Das Zauberwort heisst "Streaming" und muss vom Webserver, auf dem das Vid=
eo
> loegt, auch unterstützt werden.

Die Basisfunktionen des Streamens funktionieren auch von einem "dummen"
Webserver aus (;über HTTP) - zumindest bei Real Media, Windows Media
und Flash Movie habe ich das schon getestet.

Solange man nur die Webcam als Livestream ins Netz stellt oder drei
User am Tag Linas Taufe vom Familienblog ziehen, ist das in Ordnung.´

Für den kommerziellen Einsatz landet man allerdings in der Tat schnell
beim ausgewachsenen Serversystem.





Antwort von Christoph Sieber:

Marcus Jodorf schrieb:
> Nein, StreamingStreaming im Glossar erklärt ist was völlig anderers.
...
> So kann man die Datei ganz normal zum Download bereitlegen und ein
> Player kann die sofort abspielen, sobald die Datei auch nur angeladen ist
> und man kann zu jedem Zeitpunkt im gesamten, jeweils bis zu diesem
> Zeitpunkt runtergeladenen Teil, völlig frei navigieren.

Diese Art der Übertragung wird aber auch als StreamingStreaming im Glossar erklärt bezeichnet. Egal,
ob ein Streamingserver vorhanden ist, oder nicht.

(;Streaming bezeichnet die Wiedergabe einer Datei, während das Ende der
datei noch nachgeladen wird.)

Als FormatFormat im Glossar erklärt würde ich wmv (;Windows Media Video) nehmen, weil der Encoder
kostenlos verfügbar ist und der Player (;Windows Media Player) weit
verbreitet ist.

Gruß
Christoph




Antwort von Markus:


"Christoph Sieber"

>> Nein, StreamingStreaming im Glossar erklärt ist was völlig anderers.

>> So kann man die Datei ganz normal zum Download bereitlegen und ein
>> Player kann die sofort abspielen, sobald die Datei auch nur angeladen ist
>> und man kann zu jedem Zeitpunkt im gesamten, jeweils bis zu diesem
>> Zeitpunkt runtergeladenen Teil, völlig frei navigieren.

> Diese Art der Übertragung wird aber auch als StreamingStreaming im Glossar erklärt bezeichnet. Egal, ob ein Streamingserver vorhanden ist, oder nicht.

> (;Streaming bezeichnet die Wiedergabe einer Datei, während das Ende der datei noch nachgeladen wird.)

> Als FormatFormat im Glossar erklärt würde ich wmv (;Windows Media Video) nehmen, weil der Encoder kostenlos verfügbar ist und der Player (;Windows Media
> Player) weit verbreitet ist.

wmv ist kein Komprimierungsformat, sondern ein Konventionsformat.
In wmv kann genauso wie in TIFF beispielsweise fast alles drin sein.
Welches Unterformat sollte man bei wmv denn nehmen?

MfG,

Markus





Antwort von Thomas Beyer:

Marcus Jodorf schrieb:

> Punkt ist - und da sind wir uns offenbar einig: Für das, was der
> Ursprungsposter nachgefragt hat, braucht er sicherlich noch kein
> echtes StreamingStreaming im Glossar erklärt mit dem damit verbunden Aufwand. Das dürfte auch
> schon durch geeignete Videoformatwahl erschlagbar sein.

Wir können hier natürlich auch mal anfangen über load balancing zu
sprechen (;würde mir liegen, ist mein Berufsumfeld), aber ich fürchte wir
vertüdeln uns wieder bei Formatfragen und damit verbundenen Idiomen
respektive Geschmacksvorlieben ;->











Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Welches Format...
Welches Format fuer Video?
Export: Welches verlusstfreie Format?
Welches Format bei Toshiba D-R255 ?
Davinci Resolve welches Import Format
AVCHD am besten umwandeln in welches Format?
[F] Welches Format für Filme auf DVD?
Welches Format wählen für schnelle aufnahmen
Sony HC23 Camcorder welches Format hat der DV OUT
Welches Format für optimale Komprimierung, welche Programme
Analoge Videos im Mpeg2/1-Format capturen: Welches Programm?
Welches Format für beste Qualität (Dateigröße egal)
Nachrichten-Rohschnitt archivieren mit EDIUS, welches Format?
Divx als reiner Codec - oder welches Format taugt dafür?
DVB-Tplayer - welches format wird gecaptured? (VirtualDub, VLC-Player)
Welches Format ist für DVD brennen besser ISO oder UDF ?
F: Welches Programm zum Aufbereiten von VHS-Videos (liegen im MPEG2-Format vor)
dif.-Format DV-Master Premiere / Premiere CS 5 AVI Format
TV-Format 4:3;16:9
VimeoSD Format
Magix 16:9 Format
DVD-Format
Format wichtig?
Videoschnitt - Format?
MP4-Format
Video-Format *.TOD ???

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen