Logo Logo
/// 

VEGAS Pro jetzt auch im Abo



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Unter dem Namen "VEGAS Pro 365" bietet Magix ab sofort das Videoschnittprogramm auch in einem Abo-Modell an. Es gibt allerdings nur zwei Laufzeiten: Bei 3 Monaten zahlt m...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
VEGAS Pro jetzt auch im Abo




Antwort von 030Berlin030:

Was ist das?lol



Antwort von eXp:

Wie, was ist das ? Steht doch da !








Antwort von Habenichts:

Vegas ist ja mittlerweile eine Ansammlung an Fremdfirmen Plug-Ins. Bedeutet das, ich miete Vegas 3 Monate, muss ich aber dafür bei 5 Firmen registrieren um alles nutzen zu können? Und die anderen Firmen vergessen hinterher meine Daten?



Antwort von wolfgang:

Wieso sollte Vegas eine Ansammlung von Fremdfirmen-Plugins sein? Nur weil viele Plugins verfügbar sind muss man die ja nicht unbedingt nutzen.

Abgesehen davon bleibt die Kaufversion neben die Mietversion weiterhin erhalten.



Antwort von Habenichts:

Wieso? Weil sie das Zeugs eben billiger kaufen als entwickeln können. Ganz einfach. Das machen sie bei Samplitude/Sequoia genauso. Aber richtig, die muss man nur bezahlen, nutzen muss man sie nicht.
Könnte man doch bei Autos machen: Der Käufer kann dann schön mit jedem Zulieferer Verträge machen. Ein Auto? Hier ihre einhundertzwölf Unterschriften unter die einhundertzwölf Verträge und schon geht"s los.



Antwort von wolfgang:

Das war nicht die Frage. Die Frage war wieso Vegas nur aus Plugins bestehen soll. Denn das stimmt so nicht. Ich habe gerade ein Imagevideo geschnitten - ohne irgend ein PluginPlugin im Glossar erklärt eines Drittanbieters zu verwenden. Nicht das es die nicht gäbe - und ich habe

viele davon. Aber man braucht das nicht unbedingt für die eigentlichen Schnittfunktionen.



Antwort von rush:

Was habenichts damit vermutlich eher sagen will: Magix kauft Firmen und/oder deren software und baut diese Funktionen dann in die eigene Software ein... für dich als Nutzer sieht es so aus als wäre es eine komplett eigenständige software - tatsächlich ist es aber eher ein ganz schönes Gefrickel unter der Haube... nur optisch macht man etwas Kit drauf um es anzupassen ;-)

Das es deswegen technisch immer mal wieder hakeln (kann) - ist nur die logische Konsequenz wenn bestimmte Anwendungen eher lieblos "angepasst" und eingepflegt werden und nicht nativ selbst programmiert wurden... so im großen und ganzen.

Aber wer Vegas nutz und damit gut hin kommt soll es auch gern weiter so tun... kenne auch Leute die damit sehr gut und problemlos fahren für Ihre Zwecke... ich habe da leider über mehrere Zyklen und Anwendungen bei MAGIX hinweg andere Erfahrungen gemacht... man kann für Anwender nur hoffen das Vegas halbwegs eigenständig bleibt.



Antwort von eXp:

Die Plug-Ins gibt es in der Form schon seit Vegas noch von Sony kam. Außer das NewBlue und Hitfilm Gedöns (hab ich noch nie gebraucht), aber das muss man ja nicht mitkaufen, dafür gibt es ja die unterschiedlichen Versionen.



Antwort von Habenichts:

Danke für die Übersetzung rush. Ja, das wollte ich damit andeuten. Mercalli nicht vergessen, eXp. Ich habe gerade zwei Magix Produkte wieder neu installieren und mich dafür bei sechs Firmen registrieren müssen. Dem einen mag das egal sein, dem anderen, in dem Fall meinereiner, eben nicht. Und im Bezug auf ein Mietmodell halte ich das für nicht gerade förderlich. Und das ist Stand heute. Bei Vegas gibt es ja noch Abstufungen, bei Samplitude eigentlich keine mehr und kommt es den beim Upgrade zu Situation, dass man ein Plug-In mitkaufen muss, dass man vielleicht längst besitzt. Das wissen die Firmen natürlich aber was sollen sie machen. Einzeln anbieten geht nicht, da hätte man ein Preisproblem. Fasel laber brabbel. Grundsätzlich finde ich Mietmodelle nicht schlecht in einer schnelllebigen Medienwelt.



Antwort von wolfgang:

Also bei Vegas ist das bisher nicht wirklich zu beobachten. Es ist praktisch unverändert das gleiche Entwicklungsteam, viele haben da bei der Übernahme der Produkte durch MAGIX mit gewechselt. In Vegas selbst hat man seit der Übernahme etwa an der Encoderseite Dinge von MAGIX übernommen - etwa einen MAGIX ProResProRes im Glossar erklärt Encoder oder AVC Encoder (hinter letzterem stand schon vorher ohnedies Mainconcept, aber das ist seit Jahren üblich).

Wo sowas noch am ehesten gelten könnte wären Drittprodukte die gebundelt worden sind - ja durchaus Mercalli Versionen. Das war beim Versionssprung von 14 auf 15 ein ziemliches Geheule weil niemand gewusst hätte, dass gerade Mercalli nur und wirklich nur für 14 lizenziert war. Aber das war alles bereits lange vor der Mietversion.

Und die Mietversion ist ja offenbar nur ein zusätzliches Angebot. Schauen wir mal ob das so bleibt.

Aber die Kernfunktionalitäten sind unverändert in Vegas selbst integriert.



Antwort von Sunbank:

Als Adobe das Abo einführte war das Geschrei groß. Jetzt scheint man es bei VEGAS ganz anders zu sehen.

Dabei ist kein großer Unterschied: Wenn ich das Abo kündige kann ich keine Projekte mehr öffnen, da die Software nicht mehr funktioniert. Der einzige Unterschied ist nur, dass ich nach all den Abogebühren bei VEGAS nochmal Geld in die Hand nehmen muss um die aktuelle Version zu kaufen, denn eine bestehende alte Version kann natürlich die Projekte nicht öffnen.

Ich glaube aber nicht, dass jemand der schon mehrere Jahre das Abo bezahlt hat dann nochmal Geld für die Kaufversion ausgibt.

Und ob die Kaufversion überhaupt langfristig angeboten wird, weiß man auch nicht.








Antwort von Jörg:

Sunbank hat geschrieben:
Als Adobe das Abo einführte war das Geschrei groß. Jetzt scheint man es bei VEGAS ganz anders zu sehen.
naja, Sunbank, du weisst doch genau, WER damals so lauthals geschrien hat, da ist doch nichts anderes zu erwarten gewesen...
Da Adobe mit diesem Modell einen so sagenhaften Erfolg eingefahren hat, rücken die Anderen nun nach.
Aber wir werden sehen, wie jetzt die Relativierungsmaschine der damaligen Schreihälse anläuft ;-))



Antwort von wolfgang:

Ja klar, blind und taub ihr seid gegenüber der Realität.

Denn der kleine aber relevante Unterschied ist, dass hier die Bezahlversion weiterhin bestehen wird. Hier wird keiner gezwungen auf eine Mietversion zu wechseln wenn man das Produkt weiter nutzen wollte.

Bei Adobe war das sehr wohl der Fall.
"Anyone using VEGAS Pro on a perpetual license that wants to continue doing so will absolutely still be able to do that," said Gary Rebholz, VEGAS Pro Product Owner. "That was critically important for us, because of our existing user base. If you still want to purchase the software outright and own it forever, you have the same options for doing so. The subscription plans are just another option for accessing and using the software, and we will continue to offer and update perpetual licenses of VEGAS Pro."
https://www.provideocoalition.com/new-v ... s-editors/



Antwort von Sunbank:

Geh, Wolfgang, dir dürfte doch auch klar sein, dass es über kurz oder lang die Bezahlversion nicht mehr geben wird.
Dass Kunden einfach nach Gusto eine neue Version kaufen oder nicht, ist allen Softwarefirmen ein Dorn im Auge. Die Firmen brauchen beständige Einnahmen und das geht nur mit Abos.
Sony selbst hat das nicht geschafft, sonst wäre Vegas nicht verkauft worden und Magix macht jetzt nach und nach Nägel mit Köpfen. Die noch erhältliche Bezahlversion ist doch nur ein Alibi um das eigentliche Ziel zu verschleiern.

Im übrigen gibt es inzwischen von Sony auch eine Video-Software im Abo ohne Bezahlversion.

Ich bin mir sehr sicher, dass es irgendwann mit Edius genauso kommen wird.



Antwort von wolfgang:

Helmut, das sind aber nur und wirklich nur deine Behauptungen. Offiziell wird von Seite Magixs eben was Anderes gesagt. Bei Adobe war das Anders: die haben vom Anfang an gesagt dass es nur nich die Mietversion gibt. Punkt. Und so war es auch.

Worauf du abzielst ist in Wirklicheit, dass man keinem Unternehmen trauen darf. Die Lügen doch alle. Egal wer, MAGIX oder Grassvalley. So stellst du das dar.

Das Problem dabei: du setzt hier auf das allgemeine Mißtrauen welches heute gegen Firmen allgemein so modern geworden ist. Daher werden dir viele glauben (wollen).

In Wirklichkeit behauptest du aber dass die lügen und unehrlich seien. Ob das so ist wird aber nur die Zukunft weisen.

In Wirklichkeit hängt es vermutlich eher davon ab, ob die User von Edius oder auch Vegas bereit sind, beim Erscheinen neuer Versionen diese auch zu kaufen. Sprich - ob da ausreichend viel Umsatz für die Firmen reinkommt um das alte Geschäftsmodell erhalten zu können. Und da kenne ich keine Zahlen, aber bei Vegas höre ich dass die mit den Verkauszahlen zufrieden gewesen sein sollen. Ob wahr oder nicht wahr ist ohne echte Zahlen kaum beurteilest.



Antwort von Sunbank:

Nein, ich behaupte nicht, dass alle Firmen lügen.
Nur sind Firmen keine Wohltätigkeitsorganisationen sondern sie müssen Gewinne machen. Wenn das nicht klappt, sind sie pleite.
Ich glaube mich zu erinnern, dass Magix bei der Vegas Übernahme noch sagte, es werde kein Abo geben.
Jeder CEO einer Firma wird darauf schauen, dass es seiner Firma gut geht. Ich glaube eben, dass dies nur mit Abos gehen wird. Siehe Adobe, denen geht es besser denn je, obwohl damals jeder Ihnen den baldigen Ruin voraussagte.
Aber die Zukunft wird es zeigen. Mir ist es so oder so egal ich benütze kein Vegas.



Antwort von wolfgang:

Du hast zwei konkrete Firmen namentlich genannt, und unterstellst beiden morgen etwas Anderes zu machen als sie heute sagen. DAS bezeichnet man üblicherweise als Lüge.

Ob die das sind oder nicht wird die Zukunft zeigen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
RED Giant Complete - jetzt alles auch im Abo
Adobe Premiere Rush - jetzt auch als Mobile Only Abo für 4,99 US-Dollar
Magix Vegas Pro 16 ab sofort erhältlich - jetzt u.a. mit HDR, Bezier und Stabilizer/Tracking
FiLMiC Pro jetzt auch mit Log-Profil
Simon Says: Audio-Transkription per KI jetzt auch in Adobe Premiere Pro
Bildmischpult Loupedeck+ jetzt auch für Final Cut Pro und Audition
Teradek Serv Pro: kabelloses Kamera-Monitoring per App - und jetzt auch übers Netz
FiLMiC Pro jetzt auch mit 10-Bit-Dolby Vision HDR auf 12er iPhones
Vegas Stream:Neue Live-Streaming Software mit Integration in Vegas Pro
Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro
Adobe Pro Video Apps exportieren Apple ProRes 4444 und 422 jetzt auch unter Windows
Postproduktions-Suite Vegas POST jetzt erhältlich -- neue Konkurrenz für Adobe
Neu: Magix Vegas Pro 18 ua. mit Sound Forge Pro Integration -- Cloud-Tools für Teams folgen
Rauschfilterung jetzt auch per KI
Adobe Engineering Hours: Was wünscht Du dir für Premiere Pro? Klartext mit Adobe reden und CC-Abo gewinnen
Jetzt auch noch George Michael
MS-Edge kann jetzt auch 3D. Glückwunsch, Microsoft!
Pentax KP - APS-C DSLR jetzt auch mit 4K
Das Nolan-Virus jetzt auch im deutschen TV?
Jetzt auch LG mit digitaler LED Kinoleinwand
Vimeo jetzt auch mit Live Streaming
Laowa 14mm f/4 Zero-D Festbrennweite jetzt auch für DSLR (EF / F)
YouTube: Live-Streaming jetzt auch in HDR möglich
ProDAD Mercalli V4 -- Videostabilisation jetzt auch für MAC
KI-Styletransfer für Video jetzt auch interaktiv in Echtzeit
Blackmagic Desktop Video 12.0 - jetzt auch für M1-Macs

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom