Logo Logo
/// 

Unsere Doku im NDR



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Frage von Ab-gedreht:


Unsere Dokun "the unknown paradise" wurde heute im NDR gesendet, und ist natürlich in der Mediathek verfügbar:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... a1202.html

In der Doku geht's um die Scilly Islands in England.

A cam war Red Dragon. Gedreht haben wir in 5k.
B cam war Blackmagic 4k (ronin und zweite Kamera)
Die ganzen Luftaufnahmen kommen aus meinem Phantom mit Gopro 4.

Ich würde mich über Kritik von euch sehr freuen.
Ansonsten viel Spaß beim schauen ;)

Lg Lukas



Antwort von klusterdegenerierung:

Hallo Lukas,
ich liebe solche Dokus!
Ich sauge sowas auf wie ein Schwamm und bin immer ganz begeistert was von wo anders zu sehen.

Die quali ist super, schöne Bilder!
Eine Runde Sache, die bestimmt viel Arbeit gemacht hat.
Wenn Du mich jetzt zum kritisieren zwingen würdest, ;-) hätte ich höchstens 2 Sachen.

Der Offsprecher war nicht so mein Fall, mag die tiefen Sprecher nicht so gerne und ich hätte mir bei 45min Spielzeit, ruhig etwas mehr Mut für längere Szenen gewünscht. Zwischendurch hat es mich etwas überfordert und hatte das Gefühl, das ich mich nicht so richtig entspannen kann und die Szenen in ihrer gänze nicht so schnell aufnehmen konnte.

Aber das ist vielleicht auch nur Geschmackssache.
Mir hat es sehr gut gefallen, herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Job! :-)



Antwort von Frank Glencairn:

Sehr schön geworden.





Antwort von PowerMac:

In der Gegend um Lands End drehen wir auch zur Zeit eine Doku. Gefördert von der MFG und der HR-Filmförderung.

Glückwunsch. Sehr schöne Gegend. Wir haben auch in der Gegend Heli-Aufnahmen gemacht und unsere Red und Ronin im Hubschrauber verbaut:-)
Nur Land's End Airport war uns immer zu teuer:-)



Antwort von Jörg:

Sehr schön, wäre bei dem Zwischeninselschmaus gerne dabei gewesen ;-))

@ Patrick
seid ihr im Mai noch dort?
Sag bitte Bescheid, wenn Eure doku läuft.



Antwort von DV_Chris:

Lukas, kannst Du vielleicht ein wenig über die Produktion selbst erzählen?

Warst Du "nur" DOP oder seid Ihr auch die ausführenden Produzenten gewesen? Wie groß war die Crew? Wie viele Drehtage? Wie lange war der Produktionszeitraum? War es eine Auftragsproduktion für den NDR oder seid Ihr erst mit dem fertigen Produkt von "Tür zu Tür" gegangen?

(Und die unanständige Frage nach den Produktionskosten ;-) Hier in Österreich gibt es Stationen, die eine für die Austrahlung mitunter weniger als 1.000,- Euro zahlen)



Antwort von Pianist:

(Und die unanständige Frage nach den Produktionskosten ;-) Hier in Österreich gibt es Stationen, die eine für die Austrahlung mitunter weniger als 1.000,- Euro zahlen)
Naja, das wären bei einem 45-Minuten-Feature immerhin 45.000 EUR, damit kann man ja schon was machen, wenn es nicht zu zeitaufwändig ist.

Matthias



Antwort von DV_Chris:

(Und die unanständige Frage nach den Produktionskosten ;-) Hier in Österreich gibt es Stationen, die eine für die Austrahlung mitunter weniger als 1.000,- Euro zahlen)
Naja, das wären bei einem 45-Minuten-Feature immerhin 45.000 EUR, damit kann man ja schon was machen, wenn es nicht zu zeitaufwändig ist.

Matthias

Leider nicht pro Minute...pro Doku.



Antwort von Pianist:

Ach Du scheiße...

Matthias



Antwort von ArnAuge:

Super-Schön! Gratulation!



Antwort von Borke:

Reicht es dann, wenn die mit dem Smartphone vor 5 Jahren gedreht werden?



Antwort von Bergspetzl:

nein. das ist der ör hier der soviel zahlt. ganz offiziell. quasi wenn man sich einbildet unbedingt mal im fernsehen gespielt werden zu wollen, dann kann ma da yeine seele verkaufen ( ich gehe davon aus dv chris und ich meinen das selbe )



Antwort von DV_Chris:

nein. das ist der ör hier der soviel zahlt. ganz offiziell. quasi wenn man sich einbildet unbedingt mal im fernsehen gespielt werden zu wollen, dann kann ma da yeine seele verkaufen ( ich gehe davon aus dv chris und ich meinen das selbe )

Die Richtung stimmt ;-)



Antwort von RDG:

super ding! mein Kompliment!

Roman
terracollage.com



Antwort von Pianist:

So, jetzt habe ich mir das gute Stück mal angesehen. Bin begeistert! Da habt Ihr genau meinen Geschmack getroffen. Schöne Bilder, interessante Geschichten, und etwas zügiger erzählt als bei Mare TV.

Ich hätte vielleicht die eine oder andere Einstellung etwas länger stehen lassen, auf den einen oder anderen Schwenk verzichtet, und Tratnik als Sprecher ist nun auch nicht gerade mein Favorit, aber insgesamt ein tolles Werk.

Auch den Copter beherrschst Du ja vorzüglich. Wie sind denn dort die Regeln für den Einsatz?

Matthias



Antwort von Ab-gedreht:

Hallo,

Vielen Dank für die Kritik.
Ich bin z.Z im urlaub auf Sardinien. Ich schreibe gerne einen ausführlichen Bericht wenn ich nächste Woche wieder im Lande bin :)
Das mit den Längen Einstellungen ist mir auch aufgefallen. Es hätte mich auch gefreut gewisse Einstellung länger stehen zu lassen. Leider hatte ich keinen Einfluss auf die Montage. Aber vermutlich fehlt den Redakteuren dort der Mut Bilder einfach wirken zu lassen. Es muss immer alles flott, dynamisch und "modern" sein. Den cutter kenne ich gut, und er neigt eigentlich zu einem anderen Stil. Aber wir müssen halt alle so Arbeiten, dass es dem Sender passt. Es bleibt immer ein Kompromiss. Und das "geschwenke" hat sich nunmal etabliert und erweckt bei der Abnahme eben ein sicheres Gefühl. Abenteuer menschen ist halt ein FormatFormat im Glossar erklärt, in dem man bleiben muss. Auch mit Inhaltlichen vorgaben.. Im laufe des Jahres erscheint eine weitere Doku von uns: The path of withdom. Ein zweiteiler der in Japan spielt. Dort haben wir mehr auf die Kacke hauen dürfen :)

Mehr zu dieser Produktion gibt's nächste Woche vom mir. Vorab kann ich schonmal sagen, es läuft nicht so glamourös und "professionell" wie die meisten denken🤗 Wir kochen alle mit wasser :)



Antwort von PowerMac:

Legal braucht man eine jährliche Lizenz bei der CAA für 'Operation of a Small Unmanned Aircraft (SUA) in UK Airspace
Air Navigation Order Articles 166 and 167'. Diese zu erlangen, ist sehr kostspielig und es dauert einige Tage bis man das 'Operations Manual' geschrieben hat. Dieses ist quasi eine halbwissenschaftliche Erörterung wie man eine Drone fliegt, wie das Prozedere darum ist und welche Sicherheitsregeln man beachten muss. Bei uns wurde das ein fünfzehnseitiges PDF auf Englisch. Zusätzlich muss man eine Haftpflicht aufweisen, die über x£ Millionen Pfund abdeckt und einige weitere Dokumente einreichen. Wird Ausländern auch ungern erteilt weil diese die strengen UK qualification methods nicht erfüllen... Hier zum Nachlesen:

http://www.caa.co.uk/Commercial-Industr ... -Aircraft/



Antwort von Pianist:

Also ähnlich wie in Frankreich. Da können wir echt froh sein, dass das in Deutschland viel einfacher ist. In Thüringen und Bayern sogar besonders einfach.

Matthias



Antwort von WoWu:

Hallo Lukas,

sehr schön geworden.

'Bisschen viele Themen vielleicht, dadurch wirkt es etwas zerstückelt, aber handwerklich gut gemacht.
Bin auch mal auf die Prod-Beschreibung gespannt.



Antwort von WoWu:

(Und die unanständige Frage nach den Produktionskosten ;-) Hier in Österreich gibt es Stationen, die eine für die Austrahlung mitunter weniger als 1.000,- Euro zahlen)
Naja, das wären bei einem 45-Minuten-Feature immerhin 45.000 EUR, damit kann man ja schon was machen, wenn es nicht zu zeitaufwändig ist.

Matthias

Na ja ... non exklusiv für eine Ausstrahlung mit limitiertem Footprint für Österreich ..und nur mit conditional Access ...und dann weltweit an 50 andere Stationen, sind auch 50K.
Nur so mickerig zählt zum Glück nicht jede Redaktion.



Antwort von klusterdegenerierung:

Hallo,

Vielen Dank für die Kritik.
Ich bin z.Z im urlaub auf Sardinien. Ich schreibe gerne einen ausführlichen Bericht wenn ich nächste Woche wieder im Lande bin :)
Das mit den Längen Einstellungen ist mir auch aufgefallen. Es hätte mich auch gefreut gewisse Einstellung länger stehen zu lassen. Leider hatte ich keinen Einfluss auf die Montage. Aber vermutlich fehlt den Redakteuren dort der Mut Bilder einfach wirken zu lassen. Es muss immer alles flott, dynamisch und "modern" sein. Den cutter kenne ich gut, und er neigt eigentlich zu einem anderen Stil. Aber wir müssen halt alle so Arbeiten, dass es dem Sender passt. Es bleibt immer ein Kompromiss. Und das "geschwenke" hat sich nunmal etabliert und erweckt bei der Abnahme eben ein sicheres Gefühl. Abenteuer menschen ist halt ein FormatFormat im Glossar erklärt, in dem man bleiben muss. Auch mit Inhaltlichen vorgaben.. Im laufe des Jahres erscheint eine weitere Doku von uns: The path of withdom. Ein zweiteiler der in Japan spielt. Dort haben wir mehr auf die Kacke hauen dürfen :)

Mehr zu dieser Produktion gibt's nächste Woche vom mir. Vorab kann ich schonmal sagen, es läuft nicht so glamourös und "professionell" wie die meisten denken🤗 Wir kochen alle mit wasser :)

Danke für Deine Rückmeldung und interessant wie dann noch so die Hintergründe sind, aber das kennen wir ja alle mal mehr mal weniger. :-)
Ich fände es sehr klasse wenn Du demnächst einen link für die Japan Story postest, da bin ich ganz jeck drauf.
Entspannten Urlaub noch.



Antwort von Frank Glencairn:

Japan ist gerade noch im color grading - sollte aber auch bald fertig sein




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Unsere Doku auf ARTE
Geschichtsdokumentation über unsere Heimatstadt
Unsere erste Kamerareview: C100 (update)
Freie Kameraleute für unsere Broschüren-Videos gesucht!
Kameraleute für unsere Broschürenvideos gesucht !!! Gerne auch Einsteiger!
Dokumentarfilmer gegen ARD/ZDF: gratis Mediathek geht auf unsere Kosten
DSLM-Doku im TV?
Kurz Doku "Eriswil"
Tolle Drohnen Doku
Doku: 8mm DDR
final cut x - Doku :D
Spezifikationen für TV-Doku
Doku: Das grüne Gold
Doku über FCPX "Off the tracks"
Doku: Meilensteine der Filmtechnik
Arte Doku - Kate Bush
Streif-One Hell of a Ride-Doku
ProRes 422 LT für TV-Doku?
Doku: Hollywood an der Fulda
Tonaufnahmen in Doku durchgehend mit Richtmikrofon ?
Profi-Mini-Cam für Doku
Spannende Doku über historisches Stromlinienfahrzeug
TV-Doku: Die Flucht nach Hollywood
Licht in "Bimbes" / Kohl-/Flick-Doku
Schön gemachte Doku von 2Pilots
Gedanken zu Equipment für Doku Indonesien

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
21-24. November / Hannover
up-and-coming
22-23. November / Hamm
Hammer Kurzfilmnächte
27. November / München
Camgaroo Award 2019
30. November / Bünde
Bünder Kurzfilmfestival 2019
alle Termine und Einreichfristen