Logo Logo
/// 

Threadripper 3970x hakt bei 4k in Premiere



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Frage von gutentag3000:


Wir brauchten einen neuen Schnittrechner und haben das vermeintlich stärkste genommen, was gerade da war: TR 3970x, 64GB, MP600 2TB. Dazu die GTX 1070 aus dem alten Schnittsystem.

Wir schneiden meist auf Premiere. Abspielen eines GH5 4K 100 Mbits Clip ohne Effekt bei 100% Qualität klappt bei 5 % CPU Last und 12% GK Last. Aber: Wenn man einfach Lumetrie drüberlegt (nur Gradations-Kurve RGBRGB im Glossar erklärt und Rot verändert, zum Testen) steigt ie CPU Last auf 50% und die GK auf ca 17%. Dazu fängt er bei 100% Qualität an, Frames zu droppen.

50% CPU Last und die Frames beginnen zu droppen? Ja.

Runterschalten auf 1/2 Qualität: 25 % CPU Last, Film läuft flüssig.

Bin für Hilfe dankbar. Ich möchte eigentlich OHNE Proxys arbeiten, deshalb wollte ich einen starken Rechner.

Hat jemand Erfahrungen damit? Kann ich was optimieren?



Antwort von Jörg:

ähnliches Material auf einem fast nur ein drittel so leistungsfähigem 8 Kerner Intel Core i7-7820X.
Diverse Lumetris drauf, läuft ohne frame dropping stundenlang, wenn es sein müsste...
Allerdings auf CC 2017, welche Version nutzt du?
Mercury playback ist aktiv?



Antwort von gutentag3000:


welche Version nutzt du?
Mercury playback ist aktiv?

aktuelle version (2020)

ohne mercury wäre doch die gk völlig ohne belastung, oder? ich bin nachher nochmal im büro und werde die einstellungen checken.








Antwort von Framerate25:


ohne mercury wäre doch die gk völlig ohne belastung, oder?

Die GPU wird dezitiert in Effekten und weiteren Prozessen genutzt, nicht aber Uni. ;)

Ich hab das bei mir auch auf "software" laufen. Flutscht wie hulle. Sollte bei Dir auch - wenn nicht grundsätzlich der Wurm im System ist.

Grüßle
FR25



Antwort von mash_gh4:


Abspielen eines GH5 4K 100 Mbits Clip ohne Effekt bei 100% Qualität klappt bei 5 % CPU Last und 12% GK Last. Aber: ...

ich nehme an, du sprichst von h.264 material in 10bit und 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt sprichst, also genau das, wo alle üblichen beschleunigungslösungen aussteigen und die ganze rechenarbeit im zuge des decodierens tatsächlich auf der CPU erfolgen muss. in der weiteren verarbeitungskette spielt es dann ohnehin keine rolle mehr.

im prinzip sollte das natürlich trotzdem auf den aktuellen AMD prozessoren mit ihrer üppigen zahl an kernen ganz gut bewältigbar sein, trotzdem ist es leider in der praxis weiterhin so, dass die umgebende software infrastruktur (math. verarbeitungs-libraries und vektorisiertes video-processing) hier immer wieder deutlich schlechter optimiert und lückenhaft erscheint, wenn man sie mit dem intel gegenstück vergleicht.

als endbenutzer von programmen, die nicht im quellcode vorliegen, ist man dem völlig hilflos ausgeliefert. in wahrheit kann man in einem solchen fall nichteinmal die tatsächlich verantwortlichen flaschenhälse in der verarbeitung von außen ausmachen...



Antwort von rush:

H.264 422 10bit soll der drückende Schuh sein? Mhhh...

Wie sieht es dann erst mit h.265 10bit aus?

Vielleicht ist da in der Tat Premiere eher etwas ungünstig aufgestellt und kommt ins Straucheln?

Ggfs Mal Resolve / Edius etc aufspielen und schauen ob es dort bei einem ähnlichen Workflow mit leichter FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt auch zu Problemen kommt?

Womöglich ist Lumetri nicht entsprechend optimiert und bremst am Ende alles unnötigerweise aus - würde mich bei Premiere tatsächlich nicht wundern...
Vielleicht gibt es ja Nutzer die entsprechende Premiere Versionen mit dem genannten CodecCodec im Glossar erklärt fahren und entsprechend berichten können.



Antwort von Jörg:

würde mich bei Premiere tatsächlich nicht wundern...

mich schon ;-((
aber ich arbeite ja auch damit, und fasele nicht nur darüber.



Antwort von mash_gh4:


H.264 422 10bit soll der drückende Schuh sein? Mhhh...
Wie sieht es dann erst mit h.265 10bit aus?

deutlich besser! -- und zwar, weil im fall von h.265 normalerweise auch 10bit-unterstützung in den meisten hardwarebeschleunigten lösungen zur verfügung steht!
diesr unterschied hat damit zu tun, dass h.265 einfach neuer ist und 10bit-unterstützung hauptsächlich für HDR auch im consumer umfeld unverzichtbar wurde.

allerdings kann man diese vorteile schnell wieder verspielen, wenn man unbedingt 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt statt 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt nutzen will. dann funktioniert das ganze nämlich selbst mit dem modernen h.265 wieder nicht.



Antwort von rush:


würde mich bei Premiere tatsächlich nicht wundern...

mich schon ;-((
aber ich arbeite ja auch damit, und fasele nicht nur darüber.

Ich habe auch lange mit Premiere gearbeitet - zwar nicht mehr mit den letzten CC Varianten aber insbesondere in komplizierten Codec/Renderingprozessen hat mich Premiere durchaus hier und da schon manchmal genervt.

Und irgendwo muss der Schuh ja drücken wenn das Playback ohne Lumetri bei sehr geringer Last problemlos läuft - dann aber beinahe unmittelbar zu Drop Frames führt... Ob ein entsprechendes Intel System das ganze besser handlen würde (quicksync und co) oder es ein generelles Systemproblem ist kann ich nicht beurteilen, daher der Hinweis es mal mit alternativer Software gegenzuchecken um zu sehen wie sich das Material und der Rechner dabei verhält.



Antwort von gutentag3000:

Update: weiß nicht warum, aber ich nach einem Rechnerneustart läuft es besser.

Bei 4k Play in TimelineTimeline im Glossar erklärt mit Lumetri: CPU 4%, GK. 21% ohne dropped Frames.
Ohne Effekte bleibt dei CPU bei 4%, GPU geht auf ca 6%

also annehmbar.

Ich hab mal spaßeshalber einen Export aus der TimelineTimeline im Glossar erklärt gemacht: 1 min Material mit Lumetri Gradation. Der Rechner braucht 38 Sekunden - ok.

ABER:

Der exakt gleiche Clip mit gleichem Effekt auf meinem Dell XPS15 6 Core/12 Thread und halb so viel RAM braucht auch nur 56 Sekunden.

Hatte mir den Performance-Schub etwas heftiger vorgstellt :)

CPU-Bottlenecks scheint es im TR 3970x System nicht zu geben, Cinebench R20 gehen mit gut 17000 Punkten durch, das ist fett.

Aber Premiere ist bis jetzt nicht so deeer Burner.



Antwort von MK:

Prüfe mal während dem Arbeiten mit LatencyMon ob es auf dem System Latenzprobleme gibt:

https://www.resplendence.com/latencymon



Antwort von motiongroup:

https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... -Pro-1519/

https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... -Gen-1629/

Versuche dich mal am Puget Benchmark, da erkennst gleich ob irgendwo der Wurm drinn ist








Antwort von gutentag3000:

Update: hab die Video-Datei jetzt nochmal mit VBRVBR im Glossar erklärt und ZWEI (2) Durchgängen "benchmark"-gerendert.

Der Laptop mit 6 Core i7 8750H brauchte dafür exakt 4 mal so lang (5:24 Min) wie der TR 3970X (01:21 Min)

Das sind Zahlen mit denen ich leben kann :)

Da scheint sich der Threadripper also zu lohnen. Ich glaub aber auch, dass das TR System locker 10 Mal so viel Strom verbraucht.

Das werde ich dann demnächst auch nochmal messen :)



Antwort von Frank Glencairn:

Daß Premiere nicht gerade dafür bekannt ist viele Kerne effizient zu nutzen, ist jetzt auch nicht wirklich ein Geheimnis.



Antwort von motiongroup:

zumindest unter osx betrifft das die komplette Suite...




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
PC-Neubau Intel 8700k? AMD2700x Threadripper 1920? Premiere CC 2019
dji material hakt trotz starkem rechner - gibt es eine hard oder soft lösung zur unterstützung des rechners?
Premiere Pro CC- bei "in Sequenz einfügen" entstehen unerklärliche Lücken bei Standbildern
Benchmarks zum neuen 64core Threadripper
CPU-Trends für Schnittcomputer - Core i9 vs. Threadripper
AMD Threadripper wird bis zu 64 PCIe-Lanes unterstützen
AMDs Ryzen Threadripper Highend CPUs kommen im August
Gigabyte: Erstes AMD Threadripper X399 Mainboard mit Thunderbolt 3 Option
Killer-Workstation Prozessoren und Grafikkarten von AMD - Threadripper II mit 32 Cores
AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer
Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 2: Workstation-Plattformen HEDT und Threadripper
"Kinobalken" bei Premiere Pro CC
Flaschenhals bei Premiere Pro ????
AMD Ryzen Threadripper 2990WX: 32 Kerne und billiger als ein Intel 18 Core
Vorschau ruckelt bei Premiere Elements 14
Ewige Ladezeiten bei Audioeffekten in Premiere
Datenrate bei Export aus Premiere
weiterhin Fehler bei Premiere-Projektspeicherung
Premiere 2015.3: Rückschritt bei Speedgrade
Premiere CS6 - ruckeln bei Vorschau
Premiere Performance-Zusammenbruch bei Bildern?!
Lieder hängen bei premiere pro cc
Jarred Land teasert AMD Threadripper - 8K 24fps REDCODE RAW Playback auf der CPU
Titelfunktion bei Premiere Pro CC2018 fehlt
Probleme bei der Videowiedergabe in Premiere Pro

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen