Logo Logo
/// 

Sony Broadcast Kamera geheime Codes



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Frage von ICAM300:


Hallo,

Ich bin Bastler, und habe vor ein Paar Tagen von jemandem der angeblich zu Sony Verbindungen hat, gehört, dass es möglich ist,
mit geheimen Codes bestimmte Sachen an den Broadcast Geräten von Sony anzustellen. So hat er mir z.B. eine Sony DSR 570 gezeigt,
dann etwas an der Kamera gemcht (Mit den Tasten außen) und plötzlich stand der eigentlich nicht löschbare Stundenzähler des Gerätes auf 0.
Auch die Bitrate ließ sich verändern, und noch andere Werte. Jetzt wollte ich mal fragen, ob irgendwer weiß, wie der das gemacht hat, ich kenne
Geräte, bei denen es ein Passwort gibt, um in ein Menü zu kommen, und dort dann Einstellungen zu verändern, die der Benutzer nicht ändern kann, z.B.
Betriebsstunden löschen, Fahrgeschwindigkeit ändern (Bei den Produkten der Firma, in der ich arbeite) aber ich habe noch bei keiner Sony Broadcast Kamera,
die ich in der Hand hatte (War auch mal eine DSR 570 dabei) eine Zeile gefunden, in der man ein Passwort eingeben könnte, um in ein verstecktes Menü zu kommen.
Ich kenne den Service Modus schalter im Gerät, aber über den lässt sich nicht die Videobitrate vom DV nach oben schrauben, auch lässt sich dort nicht der Gesamtstundenzähler löschen, oder dergleichen, Daher wollte ich mal fragen, ob das stimmt, was der mir gesagt hat, dass diese Kameras versteckte Menüs haben, die man durch Codeeingabe irgendwo freischalten oder sehen kann.

Gruß.



Antwort von TK1971:

Hallo Icam.

Nichts für ungut, aber ich finde es ehrlich gesagt ziemlich dreist, eine solche Frage beim ersten Posting hier zu stellen! Das Resetting des Stundenzählers ist schlicht und einfach Betrug ...



Antwort von Darth Schneider:

Hallo, ich bin auch Bastler
Ich habe auch von dem Freund des Bruders der Exfreundin einen Tip gekriegt der früher für Sony gearbeitet haben könnte das es in Sony Broadcastkameras einen versteckten Schalter geben soll der jede alte Sony dann in eine top moderne Cine Alta Kamera verwanden soll. Kann mir bitte jemand sagen wo sich der Schalter befindet ?
Spass beiseite, es gibt überhaupt keinen logischen Grund so etwas bei einer Kamera zu verstellen....
Ausser wenn man das Teil dann viel zu teuer verkaufen möchte, ist das Vieleicht so der Fall ??
In dem Fall würdest du dich schon beim fragen strafbar machen.
Das soll auf keinen Fall eine Anschuldigung sein, nur ne Frage., wie deine....
Gruss





Antwort von dosaris:

viele/die meisten Prozessor-basierten Geräte haben einen (vertraulichen)
factory-/maintenance-/diagnose-mode, in dem logs od Betriebsparameter ausgelesen/gesetzt
werden können. Typisch werden dazu während des Einschaltens 2 od 3 spez Tasten gedrückt.
Logischerweise wird dies nicht nach außen kommuniziert.

Aber das Betrugsproblem (wie beim Tacho-Zurücksetzen) bleibt natürlich.



Antwort von ICAM300:

Hallo,

Das Betrugsproblem kenne ich, aber ich kann die Leute hier beruhigen, ich arbeite selbst in einer Firma, die solche Passwörter verwendet,
und weiß, wie man damit umgeht, wenn man es hat. Das Problem bei unserer Firma ist garnicht, dass man mit dem Prüferpasswort den Stundenzähler löschen kann, sondern, dass sich die Geschwindigkeitsbegrenzung der Maschine (Fahrgeschwindigkeit) aufheben lässt, und das Ding dann statt 15 60 kmh läuft, wenn der Kunde damit dann an der Wand hängt, haben wir den Ärger, weil wir das Teil nicht so gebaut haben, dass es das aushält. Die sollten mal nachdenken, warum wir die Begrenzung auf 15 kmh gesetzt haben, und das ganze mit einem Passwort gesichert ist. Ich wollte auch nicht wissen, wie genau man das bei der Kamera macht, das sagt mir hier sowieso keiner, weil heute ja jeder gleich Betrug vermutet, auch wenn ich das garnicht nötig habe, mein Einkommen reicht devinitiv. Ich wollte lediglich verbindlich wissen, ob die von mir beschriebene Kamera so ein Verstecktes Menü hat, oder nicht.



Antwort von ICAM300:


Spass beiseite, es gibt überhaupt keinen logischen Grund so etwas bei einer Kamera zu verstellen....
Ausser wenn man das Teil dann viel zu teuer verkaufen möchte, ist das Vieleicht so der Fall ??
In dem Fall würdest du dich schon beim fragen strafbar machen.
Das soll auf keinen Fall eine Anschuldigung sein, nur ne Frage., wie deine....
Gruss

Doch gibt es: Mehr Bitrate= Mehr Details.



Antwort von rush:


Doch gibt es: Mehr Bitrate= Mehr Details.

Dafür möglicherweise: Pain in the a*s beim Import ins NLE... weil nicht konform und es hier und da rumzickt.

So gesehen... alles relativ. Und ganz ehrlich...wir reden hier von alten SD-Gurken ala DSR-570 (laut Eingansthread)... erstaunlich das damit überhaupt noch jemand unterwegs ist.

Denn selbst wenn es dafür "Codes" (glaube ich ja weniger) oder hardwareseitige-Hints geben sollte wie druchaus bei einigen Sony-Mühlen üblich.... damit lockt man doch heute (leider) niemanden mehr hervor...
Wenn da jemand tatsächlich am Stundenzähler schrauben wollen würde... ja mei, der vermeintlich blauäugige Käufer hätte es nicht anders verdient wenn da auf einmal nur noch 17h Betriebsstunden auftauchen :D

In diesem Sinne: Viel Erfolg und halte uns auf dem Laufenden...



Antwort von ICAM300:

Hallo,

Nein, mit der Kamera kann man heute nichts mehr anfangen, deshalb hab ich die ja auch,
ich hab die damals mal günstig bekommen, und deshalb wollte ich jetzt mal experimentieren damit,
was so geht, und was nicht. Natürlich ist das reine Spielerei, auch solche Sachen wie Betriebsstunden löschen,
Bitrate usw, ich wollte nur mal sehen, ob das geht. Wie ich weiß, geht es, der Bekannte hat mir seine gezeigt, die
hatte um die 2000 Stunden drauf, dann hat er irgendwo an den Tasten rumgefummelt, und dann stand der Zähler plötzlich
auf 0. Jetzt wollte ich halt mal wissen, wie der das gemacht hat, ich weiß nur, dass man dazu vorher glaub ich innen auch
noch bestimmte DIP Schalter umstellen muss, nur welche weiß ich nicht, und welche Tasten man drücken muss, und was das
dann bewirkt, also ob sich dann einfach nur der Zähler löscht, oder man in ein verstecktes Menü kommt, weiß ich nicht, würde es
aber gerne rausfinden. Der Bekannte sagte, man könne so alles mögliche verstellen, was eigentlich nicht geht, aber ich weiß nicht genau was
alles und ob das überhaupt stimmt.



Antwort von Roland Schulz:

Ich halte das alles für ziemlichen Quark!
Die DSR-570 gehörte eigentlich schon in die Reihe die man schon entweder nur mit Software bzw. mit ner speziellen Sony Kabelfernbedienung anpassen konnte (Weißabgleichkalibrierungen etc.).
Also mit sind bei den Sony Kameras überhaupt keine Geheimmenus bekannt, ging immer alles nur mit externen Konfigtools.



Antwort von Jott:

Bitrate verändern? Das ist ein DV-Gerät mit Bandaufzeichnung. Mythos.



Antwort von Alf_300:

Wenn es was gibt stehts vielleicht im Service-Manual

https://www.manualslib.com/download/826 ... 570ws.html



Antwort von Darth Schneider:

An ICAM 300
Ich denke wenn es sinnvoll wäre mit höheren Bitraten aufzunehmen, dann könnte das die Kamera doch wahrscheinlich schon von Haus aus. Da muss es einen Haken, ein Problem, beziehungsweise einen Grund geben. Warum sollte Sony die Bitrate ab Werk nicht von Anfang an nicht so hoch wie möglich einstellen ? Um weniger Kameras zu verkaufen ?
Vieleicht stösst man mit dem dv FormatFormat im Glossar erklärt ja einfach an physikalische Grenzen wenn man die Bitrate zu fest erhöht ? Das gefilmte Material muss ja auch sauber auf dem Band landen um es nachher bearbeiten zu können.
Ich weiss es geht mich ja nix an aber,
Warum kontaktierst du denn nicht einfach diesen Bekannten von dir der das ja alles scheinbar schon weiss ?
Ausserdem, wenn du in einer Firma arbeitest wo du viel mit Passwörtern und mit Technik zu tun hast, dann solltest du eigentlich wissen, das selbst wenn jetzt jemand hier diese von dir gewünschten Codes weiss... dir diese ja ganz sicher nicht geben darf und ganz sicher darf er sie nicht hier im Forum veröffentlichen. Da kann er ja gleich freiwillig in den Knast und du dann auch, ganz egal ob es dir um die Bitraten oder die Betriebsstunden geht.
Stell dir mal vor jeder könnte einfach so die Kameras und andere elektronische Geräte einfach so umprogrammieren...
Gruss Boris
Schöne Ostern



Antwort von ruessel:

Bei den alten Sony DV Kameras konnte über eine versteckte serielle Schnittstelle die Firmware geändert werden (Lremote Software). Dazu wurde die Adresse angefahren und das BitBit im Glossar erklärt auf einen neuen Hexadezimalen Wert umgeschrieben. So konnte ich unterdrückte Frameraten (PAL/NTSC) oder den DV Eingang freischalten. Später gab es sogar eine seltene Sony Fernbedienung um Kameras umzuprogrammieren.

http://www.digitalschnitt.de/produkte/d ... remote.htm



Antwort von ICAM300:

Hallo,

Das mit dem einfach den Freund fragen wird schwierig, das ist so ein ich-weis-das-aber-ich-sags-dir-nicht Typ, damit fällt das flach.
Weil ihr noch mit dem Stundenzähler geschrieben habt: im Grunde ist der am einfachsten zu ändern, indem man das EEPROM anpackt,
auf dem die Kamera die Daten ablegt, dazu muss man das EEPROM nur auslesen, dann die Kamera eine Stunde laufen lassen, nochmal auslesen,
und schauen, was sich am EEPROM-Dump verändert hat, und wo. So findet man aber leider nicht die Bitrate, die verändert sich nicht, und nur weil
der Stundenzähler die Adresse 0x irgendwas hat, heißt das nicht, dass die Bitrate und andere versteckte Einstellungen gleich daneben stehen, die können schon wieder ganz wo anders sein. Und was das angeht mit dem Sony würde die Bitrate schon so hoch wie möglich setzen: Das glaube ich nicht, viele Geräte sind ab Werk abgeregelt, getreu dem Motto: Wenn du die Funktion willst, kauf dir gefälligst das Teurere Modell. Oft hat das teuere Modell die selbe Hardware wie das billigere (Weiß nicht obs im Broadcast Bereich auch so ist) aber im Consumer ist es so. Da gibt es dann Fälle, in denen es Hacker geschafft haben, die per Software gesperrten Shader einer Grafikkarte freizuschalten, und schon handelte es sich um das größere Modell, das das zweifache kostet. Der Grund für sowas ist ganz einfach: Es ist für eine Firma billiger, einen Chip zu produzieren, und den dann einfach ber z.B. Vbios zu drosseln, als für den zweiten nochmal eine Fertigungsanlage zu bauen.



Antwort von Roland Schulz:


Bei den alten Sony DV Kameras konnte über eine versteckte serielle Schnittstelle die Firmware geändert werden (Lremote Software). Dazu wurde die Adresse angefahren und das BitBit im Glossar erklärt auf einen neuen Hexadezimalen Wert umgeschrieben. So konnte ich unterdrückte Frameraten (PAL/NTSC) oder den DV Eingang freischalten. Später gab es sogar eine seltene Sony Fernbedienung um Kameras umzuprogrammieren.

http://www.digitalschnitt.de/produkte/d ... remote.htm

...meine Rede weiter oben - aber nix mit Servicemenus durch Tastendrücken!!
Bei ner DV Maschine kann man auch keine Bitrate verändern - das ist nen reiner DCTDCT im Glossar erklärt Codec!!! Wo sollte das später wie laufen?!



Antwort von Roland Schulz:

EEPROM auslesen und ändern?!?! Wir machen selbst schon mal kleinere Entwicklungen im Unternehmen.
Da ist für solche "Speicheraufgaben" der EEPROM oft schon im Microcontroller drin der nur intern von der Software angesprochen werden kann bzw. gegen Lesen von außen geschützt ist. War auch früher in fast allen Autoradios so. Da kommt man überhaupt nicht dran zumal Sony ja sogar die Prozessoren oftmals selbst designt und hergestellt hat!



Antwort von ICAM300:

Hallo,

Bei den heutigen Mühlen stimmt das, bei der alten DV sitzt das EEPROM auf der Platine im Deckel,
ein 8 Beiner, in dem verschiedene Einstellungen gespeichert sind, die man theoretisch, wenn man weiß, was wo ist,
ändern kann. Die Bitrate lässt sich auf jeden Fall schon mal auf 50 anheben, es gibt ja auch 50 er Kameras zu kaufen.



Antwort von Jott:

Aber nicht von Sony, und auf anderen Cassetten. Good luck!




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Blackmagic kündigt neue Kamera an - URSA Broadcast
Betriebsstundenzähler der Sony Broadcast Kameras wirklich unlöschbar?
Codes für Fernbedienung
Sony: Bluetooth Kamera-Fernbedienung für Sony Alpha 6400, A7III, A7RIII und A9
Broadcast Monitor
UHD-Broadcast Standard
Wo Broadcast Monitor kalibrieren lassen
Sharp kündigt 8K (60p) Broadcast-Camcorder an
Broadcast live mit WIn TV Nova S
Monitor Swit 24" Broadcast/Editing/Set
Canon Announces Company’s First 8K Capable Broadcast Lenses
Canon Broadcast 4K Zoom-Optik angekündigt
Canon stellt 4K-Broadcast-Objektive CJ45ex9.7B / CJ45ex13.6B vor
Bavarian Broadcast Convention 2017 -- kostenlose Fachmesse in München (11. und 12.10.)
AJA: Neues zur CION und viel Broadcast Technik
FUJINON UA24x7.8 -- leichtes Broadcast-Zoomobjektiv für 4K // IBC 2017
Canon kündigt neue 4K UHD Broadcast-Zoomobjektive an // NAB 2018
Sony TRV D8 Kamera
46x Zoomoptik: FUJINON UA46x9.5BERD für Broadcast // IBC 2018
Matrox Monarch HDX Broadcast H.264 Dual-Encoder // NAB 2015
Canons Broadcast Objektiv HJ24ex7.5B bietet 24x Zoom und 7,5 – 180 mm
RØDE NTG5: Neues Broadcast-Richtmikrofon mit neuartigem akustischem Design
CS 6 Projekteinstellungen für Kamera Sony Pwm ex 3
Neue Zoomobjektive für 4K-Broadcast-Kameras -- Canon CJ18ex28B und CJ15ex8.5B // NAB 2019
Canon zeigt 2,5K Broadcast-Sensor mit Global Shutter und über 13 Blend
Sony A7R II: Die beste 4K-Alpha Kamera?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. November / Ebersberg
Videonale 2019, Kurzfilmabend in Ebersberg, Bayern
21-24. November / Hannover
up-and-coming
22-23. November / Hamm
Hammer Kurzfilmnächte
27. November / München
Camgaroo Award 2019
alle Termine und Einreichfristen