Logo Logo
/// 

Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Frage von st-production:


Hallo liebes Forum,
ich bin dabei einer dieser Kameras mir zu kaufen . Man liest ja über den AX700, dass er Hybrid 272Auktofokus Punkte hat. und über den AX100 keine Angaben von Punkten. Jedoch sagt man, dass durch die Firmware 3.1 Update beim AX100 der Autofokus verbessert wurde.

Meine Frage, ist der AX100 Firmware 3.1 der Autofokus gleichzusetzten mit dem AX700 ? oder Fast genauso gut ? Schliesslich gibt es einen Preisunterschied von 500€ sonsten ist ja fast alles gleich zwischen den Modellen. bitte um Infomationen.

lg
Yunus



Antwort von beiti:

Der Bildsensor des AX700 enthält Phasen-AF-Punkte. Der AX100 kann hingegen nur Kontrast-AF. Das lässt sich nicht per Firmware angleichen.



Antwort von st-production:

Vielen Dank... Wie kann man das prozentual erklären. Wieviel Prozent wäre das autofokus beim d700 besser als das ax100? Bin kurz vor der Wahl





Antwort von dosaris:


Wieviel Prozent wäre das autofokus beim d700 besser als das ax100?

% was?
% Geschwindigkeit ?
% Focus-Genauigkeit?
% Fehlfokusierungen?
% falsche Focusebenen-Auswahl?



Antwort von st-production:

Allgemein beim Video aufnehmen in 4k. Bei Urlaubsvideos möchte ich das der af super läuft und ich nicht ständig nach Regeln muss.. Ob es sich lohnt wegen den neueren verbesserte AF und 2sd card slots 500€ mehr auszugeben?



Antwort von beiti:

Das kann man nicht in Prozent ausdrücken. Sie arbeiten unterschiedlich.
Ich habe auch nicht AX100 und AX700 direkt verglichen, aber ich kenne den Unterschied zwischen Kontrast- und Phasen-AF von anderen Kameras und kenne den Kontrast-AF des AX100 (deren AF war immer ein lahmer Esel - kein Vergleich mit dem, was moderne AF-Systeme leisten können).

Ein Kontrast-Autofokus fährt suchend hin und her, bis er den bestmöglichen Kontrast findet. Wenn man ein Objekt verfolgt und sich dessen Entfernung ändert, muss er erst wieder suchen, d. h. er "pumpt". Mittlerweile haben einige Hersteller ihren reinen Kontrast-AF recht gut im Griff (besonders Panasonic), aber das gilt auch nur für neuere Kameramodelle. Wie gut der Kontrast-AF arbeitet, hängt auch von diversen Einstellungen ab, z. B. von der BlendeBlende im Glossar erklärt und Belichtungszeit: Mit kurzen Belichtungszeiten kriegt man schärfere Einzelbilder, und auf die lässt sich präziser fokussieren. Aber aus gestalterischen Gründen will man eigentlich lieber etwas Bewegungsunschärfe für weichere Bewegungsabläufe - und die Unschärfe erschwert dann wieder die Arbeit des AF. Ferner spielt die Auslesegeschwindigkeit des Sensors eine Rolle; deswegen arbeitet am AX100 der AF im HD-Modus etwas besser als im UHD-Modus.

Ein Phasen-AF arbeitet mit Triangulation von Bildbereichen, die mehrfach durch verschiedene Seiten des Objektivs aufgenommen werden. Dazu hat er spezielle Phasen-AF-Pixel auf dem Sensor, die zwischen die normalen Bildpixel eingestreut sind. Ein Vorteil ist, dass der Phasen-AF nicht nur die Abweichungen erkennt, sondern auch bereits messen kann, in welche Richtung nachfokussiert werden muss. Das ermöglicht von vornherein eine geschmeidigere Nachfokussierung ohne so viel AF-Pumpen. Außerdem ist der Phasen-AF weitgehend unabhängig von der Belichtungszeit, d. h. er liefert auch noch dann gute Ergebnisse, wenn man mit "filmischer" Bewegungsunschärfe aufnimmt.

Wie stark sich die Unterschiede in der Praxis bemerkbar machen, hängt natürlich immer noch von den konkreten Umsetzungen in der Kameras ab. Ich kenne den Unterschied, wie gesagt, nur von anderen Kameras - nicht speziell von AX100 und AX700. Aber nach allem, was ich aus Testberichten weiß, ist die AF-Performance unter schwierigen Bedingungen (Nachführung bewegter Motive) der größte und wichtigste Unterschied dieser beiden Modelle.
Einen Phasen-AF bzw. ein Hybrid-AF (intelligente Kombination aus Phasen- und Kontrast-AF) kann man eben nur mit entsprecheder Hardware erzielen, nicht durch Firmware-Tricks.

Der AX100 (und das ähnliche Profi-Modell PXW-X70) war und ist ein beliebtes Camcorder-Modell, aber der AF gehörte noch nie zu seinen Stärken. Man konnte den AF für Standardsituationen (alles, was unbewegt ist und/oder der Kamera nicht zu nahe kommt) gut verwenden. Auch Schärfenverlagerungen per Tippen auf den Touchscreen funktionierten ganz ordentlich. Aber immer dann, wenn man sich wirklich einen nutzbaren AF gewünscht hätte (z. B. wenn eine Person schnell auf die Kamera zukommt), war er ein Totalausfall. Da konnte Sony vielleicht noch per Firmware feinjustieren und z. B. die Objekterkennung verbessern oder das Pumpen reduzieren, aber die hardwaremäßigen Beschränkungen bleiben bestehen.

Mein Vorschlag:
Wenn Du eher ruhige Motive filmst, reicht der AF des AX100 aus. Du könntest dann auch gleich "profimäßig" auf AF ganz verzichten und manuell fokussieren; der AF ist hier eher eine Komfortfrage und keine Notwendigkeit. Ich kann mir vorstellen, dass ein Großteil der üblichen Urlaubsfilmerei sich auf diese Weise gut bewältigen lässt.
Allerdings wenn Du öfter irgendwas filmst, was Motivverfolgung beinhaltet (also wenn Du wirklich ernsthaft AF brauchst), ist der AX700 den Aufpreis wert.



Antwort von vobe49:

Hallo st-production,
leider kann ich die AX700 nicht bewerten, aber die AX100 - die hatte ich etwa 1,5 Jahre in Verwendung. Damals wollte ich unbedingt einen 4k-Camcorder und habe deshalb meine damalige Canon XA20 abgestoßen. Ich merkte schnell, dass das ein großer Fehler war, denn die Nachteile der AX100 haben deren Vorteile um Längen überschritten. Das Fokuspumpen, insbesondere bei Lowlight, war nur einer der Gründe, die mich zum erneuten Wechsel gebracht haben. Miserabel ist das gesamte Tonmanagement - man kann ohne das nicht im Lieferumfang befindliche ca. 430 Euro teuer Sony XLR-k2m nicht mal den Lautstärkepegel bei laufender Videoaufzeichnung regeln und das Bild war - im Verhältnis zu meinen beiden anderen Sony-Kameras (RX10 M3 und Alpha 6300) ausgesprochen flau. Weitere Details erspare ich mir hier. Was die AX700 betrifft hatte ich mal gelesen, dass das Bildprofil besser geworden sei, aber ansonsten ist da wohl nicht viel Neues passiert.

Wenn ich heute einen Camcorder kaufen wollte, würde ich wahrscheinlich zur Canon GX10 oder zur XF405 greifen. Letztlich sind die Ansprüche an ein solches Gerät immer auch personenbezogen sehr unterschiedlich und letztlich gilt immer folgende Regel: "ob ein Gerät deinen Ansprüchen tatsächlich genügt merkst du immer erst dann, wenn du das Geld bereits ausgegeben hast" :-(
Gruß vobe49




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Neat Video Plug-In für FCP - gleiche Qualität wie in AE ?
Canon GX10 oder Sony FDR AX700
Sony FDR-AX700 - HDR in 8 Bit mit 30fps?
Bildvergrößerung Sony AX100
SONY AX100 Features?
Sony FDR AX100 - techn. Fragen
Sony AX100 4k - Wahl des Formats
welche speicherkarte für 4k Sony AX100
Test: 4K, die zweite... Sony FDR-AX100
Sony AX53 oder AX700 oder...?
BMPC oder Sony ax100 für Musikvideos/Dokumentarfilme
Test: Panasonic GH4 BMPC 4K Sony AX100 - nachgeschärft
Camcorder für Firmenvideos, z.B. Canon XC10 oder Sony AX100?
Tasam Dr60D oder XLR-K1M an der AX100 sony?
beste einstellung bei low light Sony FDR AX100
Vergleich Sony FDR-AX100 und Panasonic HC-X1000 on youtube
Sony FDR-AX100 oder reicht die HDR-CX900?
Sony zeigt XDCAM Pro Version der FDR-AX100
Sony PXW-X70 offiziell vorgestellt -- Profi-Ableger der AX100
Test: Panasonic GH4, Sony AX100 und Blackmagic 4K - Debayering, Schärfe un
Panasonic LUMIX FZ1000 - Die Antwort auf Sony AX100 und RX10
Kurznews: Sony FDR-AX100 Firmwareupdate 3.0 bringt XAVC S 4K mit 100 Mbps
Sony FDR-AX53 oder Sony FDR-AX100
Sony HDR-CX900 XAVC S Qualität
Sony FDR-AX100 - langsamer Zoom ruckelt wie sau + Motor-Ton in der Aufnahme
Sony CX900 - Autofokus nutzbar oder nicht?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom