Logo Logo
/// 

Sachtler ACE XL Fluidstativkopf mit max 8 kg Traglast



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


https://images.slashcam.de/texte/1598-- ... -FRONT.jpg
<img src="https://www.slashcam.de/images/texte/15 ... -FRONT.jpg" align=left valign=top border=0 width=130 height=130>Mit dem ACE XL stellt Sachtler jetzt einen Fluidkopf mit 8 kg Traglastbereich vor und komplettiert damit seine ACE Serie nach oben. Sachtler nennt eine breite Palette an Referenzkameras für den neuen ACE XL: BMD Ursa Mini Pro, Canon C200 + C300 MKII, Sony FS7, die GH5, Panasonic EVA1 ? Wir haben den Sachtler ACE XL mit unterschiedlichen Setups getestet.

Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Sachtler ACE XL Fluidstativkopf mit max 8 kg Traglast




Antwort von jansi:

Mich hat die ACE Serie nie überzeugen können. Wenn man die Qualität und Verarbeitung der FSBFSB im Glossar erklärt Serie von sachter kennt ist die Ace Serie eine Enttäuschung, was die haptik angeht. Der einzige Vorteil beim ACE ist das leichte Gewicht, das sich vielleicht beim Trips bemerkbar macht wo das Equipment viel getragen wird, aber sonst würde ich die FSBFSB im Glossar erklärt Serie immer vorziehen.



Antwort von rob:

Hallo Jansi,

Danke für dein Feedback.

Die FSBs von Sachter sind klar robuster ausgelegt - wir nutzen sie ebenfalls vielfach. Sie kosten aber auch deutlich mehr ...

Viele Grüße

Rob








Antwort von jansi:

Naja, so viel mehr nun auch nicht. Das Ace M findet sich derzeit für knapp 500,- Euro netto und das äquivalente Sachtler FSB4 für 840. Wenn man bedenkt, wie lange die Stative und Köpfe halten, und man nicht gerade auf jedes Gramm achten muss, dann fällt die Wahl doch eigentlich nicht schwer.



Antwort von rob:

Hallo Jansi,

das FSB4 hat nur eine Traglast von max. 4 kg.

Ein FSBFSB im Glossar erklärt mit der gleichen Traglast wie das ACE XL wäre erst das FSB6 mit 8 kg Traglast.

Auch bei den Preisvergleichen muss man etwas vorsichtig sein. Das ACE XL ist komplett neu und die FSBs (4 und 6) sind schon länger am Markt. Ich denke, dass du auf jeden Fall bei einem Faktor 2-3 rauskommen wirst und das ist schon nicht unerheblich im Einstiegsbereich.

Viele Grüße

Rob



Antwort von Bergspetzl:

FSB10 seit letzem Jahr am Markt....?



Antwort von jansi:


Hallo Jansi,

das FSB4 hat nur eine Traglast von max. 4 kg.

Ein FSBFSB im Glossar erklärt mit der gleichen Traglast wie das ACE XL wäre erst das FSB6 mit 8 kg Traglast.

Hi Rob, das stimmt wohl, aber ich bezog mich auch eher generell auf die Ace Serie von der Qualität und hatte für den Vergleich extra den vergleichbaren ACE M genannt, der m.E. auch max. 4kg trägt.

Bei höheren gewichten mag die Preis Differenz aber wirklich grösser ausfallen.



Antwort von beiti:

Der Test fällt ja insgesamt recht positiv aus. Dennoch lese ich zwischen den Zeilen raus, dass der ACE XL zu 98 % identisch mit dem ACE L ist (auch in Bezug auf die Dämpfungsstufen). Einziger Unterschied ist offenbar, dass man am oberen Ende eine noch etwas stärkere Gegenfeder wählen kann und dafür die Möglichkeit verliert, die Gegenfeder am unteren Ende ganz abzuschalten.
Für Anwender, die auch mal eine etwas leichtere Kamera verwenden wollen und die Reserve für schwere Kameras nicht brauchen, ist demnach der ACE L weiterhin die bessere Wahl. Lese ich das richtig?



Antwort von rob:

Hallo beiti,

ja das ist korrekt - allerdings ersetzt das XL das L. Du müsstest also mal schauen, ob irgendwo noch ein L aufzutreiben ist.

Viele Grüße

Rob



Antwort von Tscheckoff:

@rob:

Sicher dass der ACE L ausläuft?
(Habt ihr da ne offizielle Info diesbezüglich?)

Wäre schade irgendwie. Bzw. würde ich nicht erwarten.
Der ACE L ist ja immer noch flexibler in der < 2kg Gewichtsklasse.
(Und da tummeln sich ja doch viele Leute die sich für die ACE Köpfe interessieren.)

/EDIT:/ Hmm. Der "L" ist wirklich nicht mehr gelistet auf der Sachtler Webseite.
Sehr enttäuschend - Der ACE L wäre etwas günstiger immer noch ein Verkaufsschlager gewesen.
Bzw. da wäre es ja noch sinnvoller gewesen den ACE M aus dem Verkehr zu ziehen ...

LG



Antwort von pixelschubser2006:

Bei Vergleichen zwischen den ACE und den kleinen FSB-Systemen muss man etwas vorsichtig sein. Erstmal sind alle teuerer geworden, lt. meinem eher preiswerten Händler liegen die billigsten ACE bei rd. 600 Euro, das billigste FSB4 bei rd. 1000 Euro brutto. Für mein FSB4 hatte ich knapp unter 800 bezahlt vor 3 Jahren, allerdings auch nur mit den billigsten Beinen und Bodenspinne. Die Version mit Mittelspinne war seinerzeit noch deutlich teurer. Heute kosten beide Varianten das gleiche.
Wenn man jetzt ein billiges Markenstativ für 6-8 Kilo Last sucht, ist man mit dem ACE tatsächlich deutlich günstiger dran. Die enstprechenden FSB-Varianten sind empfindlich teurer. Wer aber wie ich mit nem Henkelmann oder ner aufgeriggten DSLR nur max 4 KG stemmen muss, hat die freie Auswahl. Dieser Fall dürfte auch der häufigere Fall sein - wer packt schon ständig ne fette EB-Schultercam auf solche Stative.
Ob die FSBFSB im Glossar erklärt wirklich immer so viel professioneller sind... ist fraglich. Sie wirken schon amtlicher, aber der Chef vom Videomagazin hat mir mal von anderen Erfahrungen berichtet. Seiner Ansicht nach sei erst das FSB10 wirklich professionell. Geht dann aber auch schon hart auf 3000 Euro zu. Bevor Missverständnisse aufkommen: Ich bin mit meinem FSB4 super zufrieden und weiß bis heute nicht, ob die Mittelspinne vermisse. Ziemlich sicher wird mein nächstes Stativ auch wieder ein FSB. Es sei denn, ich müßte für nen schweren Schultercamcorder mit 1000 Euro Rest-Budget schnell mal was kaufen. Das ginge dann besser mit Manfrotto. Bin mit FSBFSB im Glossar erklärt also ganz happy. Dennoch darf man nicht der Illusion verfallen, hier ein Stativ der Luxusklasse zu bekommen. Innerhalb seiner Preis- und Gewichtsklasse sind die FSBFSB im Glossar erklärt dennoch ziemlich weit vorne! Andere Profimarken sind da noch nicht aktiv und selbst Vinten hat einen etwas höheren Einstiegspreis.



Antwort von rabe131:

...bin auch mit dem Sachtler FSBFSB im Glossar erklärt recht zufrieden. Suche allerdings Köpfe
für Zusatzstative, und da schiele ich eher auf den Manfrotto Nitrotech als
das ACE. Trugschluss?








Antwort von Tscheckoff:

@rabe131:

Die ACE sind super als Zweitköpfe ja (zumindest ab dem L) - Aber auch als Hauptkopf gefällt mir der ACE L z.B. sehr gut.
Eins darf man jedoch nicht übersehen: Die neuen Köpfe sind zwar bis 8KG angeschrieben (Nitrotech N8 als auch der ACE XL).
Aber meist scheitert es dann an der maximalen Dämpfung. Der ACE L ist schon recht grenz-wertig bei höheren Belastungen.
Und den ACE XL würde ich bei 1:1 gleicher Dämpfung wie beim L nicht mit der vollen Last betreiben wollen.

Beim Nitrotech N8 gibts scheinbar auch schon Hinweise auf Rücksetzer bei höheren Dämpfungs-Stufen bzw. bei Kälte.
Zumindest hat die Videoaktiv was im Test erwähnt als ich sie mal kurz in der Hand hatte vor ein paar Tagen.
Alles in allem sicher nette Köpfe - Aber bei Belastungen bis zur Grenze sicherlich nicht mehr optimal ...

LG



Antwort von godehart:

Ich war anfangs auch begeistert von der Sachtler ACE Serie. Mittlerweile ärgere ich mich etwas über die Verarbeitung. Mir sind schon mehrfach die unteren Auszüge rausgefallen. Ich hab sie dann mit Sekundenkleber wieder fixiert, seit dem geht es. Vom Handling und Gewicht her aber, sind die Stative gut.



Antwort von Auf Achse:

Was meinst du mit "die unteren Auszüge" sind rausgefallen?

Auf Achse



Antwort von godehart:

Die untersten Carbonstreben, an denen die Füße sind. 2 davon haben sich aus ihrer Muffe gelöst und sind nach unten rausgefallen. (in einem Abstand von ein paar Wochen)



Antwort von Auf Achse:

Ah, danke!
Dürfte nicht passieren, ist aber eine einfache Raparatur ...

Auf Achse



Antwort von Tscheckoff:

Tja. Die ACE Stative direkt sind wirklich nichts besonderes ja.
Bei den ACE L bzw. jetzt den XL Kits ist das Stativ zwar halbwegs ok ...

Aber jene sind auch nicht DERART stabil (durch die recht wackeligen Verbindungs-Stellen).
Da bringt sich das verwendete Karbon fast nicht (leider).

LG




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sachtler: Neuer ACE XL Fluidkopf mit max. 8 kg Traglast zum alten ACE-Preis
Sachtler: Günstigere ACE XL Stativsysteme in Aluminium: ACE XL GS AL und ACE XL MS AL
Sachtler ACE XL vs Manfrotto NitroTech N8
Sachtler ACE XL vs E-Image GH06
CAME-TV SL04 Slider mit 75/100mm Aufnahme und max. 50kg Traglast für 698,- USD
Sachtler ACE L - Pan/Drag-Problem
Sachtler Ace Base Plate kompatibel?
Sachtler Sideload plate S / Ace plate Code0164
Probleme mit Atomos Ninja V/Teradek Ace 500 und Sony A7s II
PilotFly H2: Neuer Einhand 3-Achsen Gimbal mit 2.2 kg Traglast
Tilta stellt Gravity G2 und G2X Einhand-Gimbal mit 3,6 kg Traglast vor
Messevideo: CAME TV: Prophet Gimbal mit 3 kg Traglast und neue Fresnel-LEDs // NAB 2017
MOZA Air2 Gimbal mit höherer Traglast und längerer Laufzeit // Photokina 2018
Cartoni RED LOCK Stativ mit wechselbarer 75, 100 mm Aufnahme und 60 kg(!) Traglast // IBC 2019
High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast
Freefly ALTA 6 und 8 Pro: Profi Drohnen mit Flugplanung und 9kg Traglast
Sachtler stellt mit aktiv Stativkopfserie das schnellste Fluidkopfsystem vor
Sachtler stellt mit aktiv Stativkopfserie das schnellste Fluidkopfsystem vor
Messevideo: Elisabetta Cartoni stellt das günstige Cartoni RED LOCK Stativ mit 60 (!) kg Traglast vor // IBC 20
Premiere VBR 1-Pass mit gleicher Max.- & Zielrate?
Nokia 9 Pureview mit 5 (!) 12 MP Zeiss Kameraoptiken für max. Dynamikumfang
Adobe MAX 2020: Online Konferenz mit über 350 Events
LaCie: Portable SSD mit USB-C, max. 2 TB und 500 MB/s Schreibgeschwindigkeit
Berlin: Corona Soforthilfe II mit max. 300 Mio. Euro Zuschüssen für Solo-Selbstständige u.a.
Tradek Bolt 4K MAX: Videofunkstrecke mit 1,5km Reichweite - für 15.000 Dollar // IBC 2019
Razer Blade 15 Notebook mit i7-9750H, 4K OLED Touch Display und RTX 2080 Max-Q GPU

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen