Logo Logo
/// 

S-Log2 - Sony RX100 M4



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony A7s I/II - Alpha 7 I/II/III - A7R I/II/III - RX10 - RX100-Forum

Frage von acki:


Kann mir jemand erklären was S-Log2 ist?
Wie aktiviere ich das bei der Sony RX100M4?



Antwort von iasi:

Googlen hilft.



Antwort von WoWu:

Kann mir jemand erklären was S-Log2 ist?
Wie aktiviere ich das bei der Sony RX100M4?SLOG2 ist eine relativ flache Übertragungsfunktion, in der den mittleren und unteren Grauwerten mehr Übertragungswerte zulasten der hellen Übertragungswerte eingeräumt werden.
SLOG benötigt Nacharbeit in der Post.
Wenn Du wenig Erfahrung mit logarithmischen Überrtragungen hast, solltest Du das erst mal ausprobieren.
Ich weiß leider nicht, wo man das einschaltet, weil ich die Kamera nicht kenne.
Sorry
Aber ich würde mal unter Bildprofilen nachsehen.





Antwort von VideoUndFotoFan:

Im Menü Picture Profiles aufrufen (in PP7 ist es beispielsweise default eingestellt).

Siehe dazu http://helpguide.sony.net/di/pp/v1/en/index.html



Antwort von acki:

@VideoUndFotoFan
Danke.

Wenn man nach S-Log2 gesucht hat, hat man immer nur Einträge zu test videos bekommen.



Antwort von srone:

s-log macht einen sinn, wenn man an einem extrem kontrastreichen set steht und hat, ausreichende grading- bzw belichtungs-kenntnisse vorausgesetzt, vorteile in der post wenn man weiss was man will, in allen anderen fällen -> finger weg davon, gerade bei den neuen sonys (8bit), ihr handelt euch probleme ein, welche ihr nicht mehr geradegebogen bekommt und verliert mehr als ihr gewinnt.

lg

srone



Antwort von TaoTao:

finger weg davon, gerade bei den neuen sonys (8bit), ihr handelt euch probleme ein, welche ihr nicht mehr geradegebogen bekommt und verliert mehr als ihr gewinnt.

Geht das noch spezifischer? Vielleicht Beispiele parat?



Antwort von srone:

nun ja, überleg mal, dein set hat 8 blenden dynamic range, warum sollte ich selbiges in eine 14 blenden s-log kurve pressen, 6 blenden für die katz, bei einem 8 bit aufzeichnungs-codec, da kann rec 709 ein erheblicher gewinn sein, da 100% ausnutzung des codec-ranges und eben nicht nur 60%, wie bei s-log-2.

leute lernt belichten, das erste am set ist ein dynamic range test, wo ist das hellste, wo das dunkelste, erst dann such ich mir ein picture-profile welches meinen anforderungen gerecht wird, it"s your choice, vor allem in 8 bit.

lg

srone

edit: und trotzdem, kann ich mich für slog-2 entscheiden, wenn ich weiss wo ich hin will, das thema ist einfach zu komplex, um eine allgemeingültige entscheiung zu treffen, deswegen auch die immer wiederkehrenden diskussionen hier. es gilt den gesamt "bildeindruck" im blick zu wahren. ich gebe zu, ohne erfahrung, kein leichtes unterfangen.



Antwort von Angry_C:

nun ja, überleg mal, dein set hat 8 blenden dynamic range, warum sollte ich selbiges in eine 14 blenden s-log kurve pressen, 6 blenden für die katz, bei einem 8 bit aufzeichnungs-codec, da kann rec 709 ein erheblicher gewinn sein, da 100% ausnutzung des codec-ranges und eben nicht nur 60%, wie bei s-log-2.

Da muss man nicht überlegen. 8 Blenden sind natürlich Quatsch. Im Standard Picture Profil und iso 200 wird man um und bei 12,5 Blenden liegen. Mit SLOG Profil und ISO1600 werden die vollen 14 Blenden nutzbar, weil der Sensor ganz anders ausgelesen wird.

Wer ein und das selbe Motiv mal mit Rec709 und Slog2 untersucht hat, wird feststellen, dass man mit Rec709 nie und nimmer den gleichen Dynamikumfang erreicht wie mit slog. Nachteil: Rauschen.



Antwort von WoWu:

******



Antwort von srone:

nun ja, überleg mal, dein set hat 8 blenden dynamic range, warum sollte ich selbiges in eine 14 blenden s-log kurve pressen, 6 blenden für die katz, bei einem 8 bit aufzeichnungs-codec, da kann rec 709 ein erheblicher gewinn sein, da 100% ausnutzung des codec-ranges und eben nicht nur 60%, wie bei s-log-2.

Da muss man nicht überlegen. 8 Blenden sind natürlich Quatsch. Im Standard Picture Profil und iso 200 wird man um und bei 12,5 Blenden liegen. Mit SLOG Profil und ISO1600 werden die vollen 14 Blenden nutzbar, weil der Sensor ganz anders ausgelesen wird.

Wer ein und das selbe Motiv mal mit Rec709 und Slog2 untersucht hat, wird feststellen, dass man mit Rec709 nie und nimmer den gleichen Dynamikumfang erreicht wie mit slog. Nachteil: Rauschen.

wenn dein set, nochmals nur 8 blenden dynamicrange hat (!) was nützen dir dann 12,5 blenden dr in einem 8bit codec?

lg

srone



Antwort von iasi:

nun ja, überleg mal, dein set hat 8 blenden dynamic range, warum sollte ich selbiges in eine 14 blenden s-log kurve pressen, 6 blenden für die katz, bei einem 8 bit aufzeichnungs-codec, da kann rec 709 ein erheblicher gewinn sein, da 100% ausnutzung des codec-ranges und eben nicht nur 60%, wie bei s-log-2.

Da muss man nicht überlegen. 8 Blenden sind natürlich Quatsch. Im Standard Picture Profil und iso 200 wird man um und bei 12,5 Blenden liegen. Mit SLOG Profil und ISO1600 werden die vollen 14 Blenden nutzbar, weil der Sensor ganz anders ausgelesen wird.

Wer ein und das selbe Motiv mal mit Rec709 und Slog2 untersucht hat, wird feststellen, dass man mit Rec709 nie und nimmer den gleichen Dynamikumfang erreicht wie mit slog. Nachteil: Rauschen.

hier zu sehen:





Antwort von srone:

super, wieder mal am thema vorbei, wenn ich ein set habe, ausgeleuchtet mit einem dr von 8 blenden, warum sollte ich s-log mit 14 blenden als pp wählen?

ich verschenke 40% der erziehlbaren werte im nirwana, weil mein gamma viel zu flach ist? und das bei 8 bit?

ihr seid grossartig in eurer ignoranz ;-)

lg

srone



Antwort von TaoTao:

Welches Profil für eine Hosentaschenkamera die man aus der Hosentasche zieht wenn man einen hosentaschentauglichen kleinen Clip für die Nachbearbeitung filmt würdest du denn dann empfehlen?

S-Log also für die RX100 IV völlig unbrauchbar? Schade..naja mein Sofa wackelt etwas, ich denke die Kamera findet nun einen neuen Platz.

Danke Meister Srone, fast wäre ich damit draußen filmen gewesen und hätte mich in Gefahr begeben ;__;



Antwort von srone:

entscheide du, meister tao-tao, das allheilmittel gibt es nicht, allenfalls, ein paar subtil vorproprammierte settings, eins für high-contrast, eins für regular, eins für low-light, nochmals, its your choice, wo willst du, und niemand anders hin?, was ist dein bildverständnis? danach gilt es die einstellungen zu setzen.

lg

srone

edit: @tao-tao, wenn du deinen eigenen look gefunden hast, ist die kamera sekundär. :-)



Antwort von g3m1n1:

Also bei meiner Blackmagic hat mir RAW im Verbund mit dynamic range "Film"
schon ein paar mal aus der Patsche geholfen. Ich glaube(!) nicht, dass ich den
selben Freiraum in der Post gehabt hätte mit einem 8-Bit dynamic range "Video" Footage.



Antwort von srone:

Also bei meiner Blackmagic hat mir RAW im Verbund mit dynamic range "Film"
schon ein paar mal aus der Patsche geholfen. Ich glaube(!) nicht, dass ich den
selben Freiraum in der Post gehabt hätte mit einem 8-Bit dynamic range "Video" Footage.

wenn das set per se nur 8 blenden hergibt, warum sollte ich den rest ins nirwana belichten ? schon gar nicht bei einer 8bit kamera, wie der sony

lg

srone



Antwort von WoWu:

Es gibt doch gar keine Dissens darüber, dass andere Übertragungskurven für kontrastreiche Motive von Vorteil sind, solange man nicht hergeht, und zusätzlich noch die beliebte Unterbelichtung einbaut und solange Schwarz auch mal Grau sein darf.
LOG Kurven haben den Vorteil einer andern Gewichtung der Tonwerte.
Und das hat nichts mit höherer Dynamik zu tun sondern lediglich mit einer andern Verteilung denn im hellen Tonwertbereich sinkt die Dynamik drastisch.
Aber wo es passt und für den, der exakt die Belichtung beherrscht kommen auch gute Ergebnisse dabei heraus.
Wobei man für sein SET auch die passende Übertragungsfunktion wählen sollte.
Kritisch im 8Bit Bereich wird es aber, wenn die grosse Nachbearbeitung in der Post erfolgen muss, um falsche Belichtung auszugleichen.

Kein Mensch spricht davon, dass andere, als lineare Gewichtung unbrauchbar ist.
Es ist eben ein Gestaltungsmittel wie viele andere Werkzeuge auch.
Darüber streitet doch keiner.
Nur was der Hype soll verstehe wer will.
Mal ganz abgesehen davon, dass die meisten LOG Gradings die so präsentiert werden, auch die klassischen Korrekturfehler enthalten und der Weisspunkt auch oft im Nirvana landet.
Denn nicht jeder, der LOG benutzt, kann auch damit umgehen.



Antwort von srone:

Denn nicht jeder, der LOG benutzt, kann auch damit umgehen.

genau, so sieht es eben auch aus. :-)

lg

srone



Antwort von iasi:

na dann - wie belichtet man den richtig, wenn man S-Log2 verwendet?

Die Kamera gibt ja meist schon einen hohen ISO-Wert vor - was also macht man damit?



Antwort von srone:

na dann - wie belichtet man den richtig, wenn man S-Log2 verwendet?

Die Kamera gibt ja meist schon einen hohen ISO-Wert vor - was also macht man damit?

das ist nicht der wahre punkt, wenn ich ein high-kontrast set habe, ist slog-2 toll, wenn nicht, kann ich auch ein steilerers pp-profile nutzen um den max dr zu transportieren. alles eine entscheidung des looks, nur sollte ich denselben im vorfeld im kopf haben.

just my 2 cents.

lg

srone

edit: ettr ist per se kein fehler, setzt jedoch umfangreiche gamma korrekturen voraus, sodaß ein angepasster mittelwert, idr helfen kann. einfach eine gefühlssache, you know?



Antwort von g3m1n1:

Das hier sind meine ersten Testaufnahmen mit der RX10 II komplett in S-LOG2:




Antwort von iasi:

na dann - wie belichtet man den richtig, wenn man S-Log2 verwendet?

Die Kamera gibt ja meist schon einen hohen ISO-Wert vor - was also macht man damit?

das ist nicht der wahre punkt, wenn ich ein high-kontrast set habe, ist slog-2 toll, wenn nicht, kann ich auch ein steilerers pp-profile nutzen um den max dr zu transportieren. alles eine entscheidung des looks, nur sollte ich denselben im vorfeld im kopf haben.

just my 2 cents.

lg

srone

edit: ettr ist per se kein fehler, setzt jedoch umfangreiche gamma korrekturen voraus, sodaß ein angepasster mittelwert, idr helfen kann. einfach eine gefühlssache, you know?

Gefühlssache?
Schwierig. Gerade bei S-log. Woran soll sich dein Gefühl denn orientieren?

ETTR bei hohen ISO-Werten haut mir die Mitten ganz schön in den Keller. Da bleibt dann wenig Spielraum. Bei hohen Kontrasten.



Antwort von srone:

gefühlssache war vielleicht ein wenig missverständlich formuliert.

wie sagte bob ross immer so schön: you have to make a decision.

und wenn man log ein wenig ausgetested hat, hat man ein gefühl dafür, was in etwa passieren wird und das vereinfacht die belichtungsentscheidung.

lg

srone



Antwort von domain:

Ich weiß nicht wie oft WoWu schon die Log-Aufzeichnung erklärt hat. Ich verstehe sie so, aber möglicherweise falsch, dass die Übertragung von Nudelsieb bis Kanalgitter reicht. Die unteren und mittleren Grauwerte werden noch in die engen Lücken des Siebes einsortiert, aber das Sieb wird umso gröber, je heller die Werte werden, zuletzt eben mit Kanalgitterabständen. Aber in diese groben Lücken können noch viele obere Werte des Sensors (von 14 Bit) hineingepfercht werden.
Mir scheint das eine ganz vernünftige Sache zu sein, denn das Auge braucht gerade in den hellsten Werten nicht mehr so viele feine Abstufungen wie in den mittleren und unteren Grauwerten, wo es viel sensibler reagiert.



Antwort von mash_gh4:

Ich verstehe sie so, aber möglicherweise falsch, dass die Übertragung von Nudelsieb bis Kanalgitter reicht. Die unteren und mittleren Grauwerte werden noch in die engen Lücken des Siebes einsortiert, aber das Sieb wird umso gröber, je heller die Werte werden, zuletzt eben mit Kanalgitterabständen. Aber in diese groben Lücken können noch viele obere Werte des Sensors (von 14 Bit) hineingepfercht werden.

ganz genau das selbe passiert doch auch bei ausgabe als rec709!
das alleine sollte also wirklich kein grund zur aufregung sein.

dass die verfügbaren abstufungen für die einzelnen blendenstufen hier ganz bewusst anders gewählt sind als in rec709 und den diversen flachen cine-profilen, scheint mir da schon viel bedeutsamer. hier muss man dann ganz konkret vergleichen, wie viel abstufungen für die betreffenden belichtungsbereiche in den jeweiligen profilen tatsächlich zur verfügung stehen? erst dann kann man sinnvoll darüber diskutieren, ob es tatsächlich eine verbesserung/-schlechterung bedeutet, auf diese weise abbildungsmöglichkeiten des sensors durch den entsprechenden flaschenhals bis ans ende der verarbeitungskette durchzureichen?

es gibt auch noch das problem, dass sich die meisten komplizierteren kamera-profile nur sehr schlecht wieder in die arbeitsräume der nachbearbeitungsprogramme abbilden lassen. bei den diversen log-profilen, für die fast immer saubere mathematische beschreibungen vorliegen, ist das deutlich einfacher. diesen punkt unterschätzt man gerne, wenn man entsprechende aufnahmen und korrekturbeispiele in der praxis miteinander vergleicht.



Antwort von WoWu:

@ Domain
Aufgefüllt wird da nichts, und auch nicht hineingepfercht.
Dazu kommt, dass es unterschiedliche Funktionen gibt, die mit unterschiedlichen Methoden darauf hinauslaufen, lineare AbtastungAbtastung im Glossar erklärt, bei er der unterste Schwarzwert (der ohnehin noch im Rauschen liegt), aber bereits die erste BlendeBlende im Glossar erklärt repräsentiert, bis zur letzten BlendeBlende im Glossar erklärt, die 50% der Gesamtwerte ausmacht, so zu nivellieren, dass dem dunklen Bereich mehr Übertragungswerte zur Verfügung stehen und dem hellen Bereich entsprechend weniger.
Die effektive Dynamikbilanz bleibt damit erhalten. Zusätzlich 'entstehende' Blenden entspringen nur dem Umstand, dass im unteren Bereich die Blenden im Verhältnis zum Rauschen anders gezählt werden.
Der Unterschied zum linearen System besteht also nicht in einem Dynamikzuwachs, sondern in einer umgewichtung der Übertragungswerte, hin zum tiefen Bereich und weg vom hellen Bereich.
Der helle Bereich erfährt also eine Datenkompression und der dunkle Bereich (quasi) eine Expansion.
Dies birgt aber eben auch Gefahren, denn wo man im linearen Verfahren noch ausreichend Werte im hellen Bereich hatte, und eine Unterbelichtung nicht besonders relevant war, verliert man jetzt, weil der helle Bereich bereits komprimiert ist, deutlich mehr Blenden (Lichtverdopplungen).
Diesen Lichtverlust gleicht man in der Regel dadurch aus, das die verbleibenden Werte gespreizt werden, was zwar den Weisspunkt (und alle anderen Referenzpunkte -speziell im Chroma- verschiebt, aber leider auch die Dynamik reduziert und Bandinggefahr beinhaltet.

Unter dem Strich sind sich doch alle einig, dass solche Übertragungsfunktionen für kontrastreiche Szenen von Vorteil sein können, aber ganz sicher kein Allheilmittel für jede Szene darstellen, dass aber auch solche Werteverschiebungen, (und Reduzierungen) in solchen Fällen in kritische Bereiche Rücken, wo das menschliche Auge ohnehin nur durch "Verdeckung" dazu bewegt werden kann, Übergänge als flüssig wahrzunehmen.
Insofern gebe ich srone da uneingeschränkt Recht, dass so eine Übertragungsfunktion ein Tool ist, das -richtig und bewusst- eingesetzt, eine positive Wirkung auf die Bildgestaltung haben kann, aber fehlerhaft eingesetzt, auch genau das Gegenteil.
Was nicht entsteht, ist eine größere Dynamik.
Was entsteht, ist ein anderer Bildeindruck.
Das sind aber zwei paar Schuhe.
Insofern weiß ich eigentlich nicht, wo der Dissens liegt.
Wenn man LOG versteht einzusetzen und die Szene sich dafür anbietet und man auch vernünftig belichten kann, dann ist doch alles ok.
Wenn man dann in der Postproduktion nicht alles durch Spreizung in den Sand setzt und auch vernünftige Verfahren bei der KompressionKompression im Glossar erklärt (z.B. Von 10 nach 8 BitBit im Glossar erklärt ) anwendet, kommen auch gute Bilder dabei heraus.
Aber srone hat ja im Grunde genommen auch gar nichts Anderes gesagt.
Dass LOG im 8 BitBit im Glossar erklärt Umfeld kritisch ist und hohe Anforderungen an den Anwender stellt, ergibt sich schon aus der Funktion selbst und dem Auflösungsvermögen des Auges, weil sich alles -selbst im Normalfall- schon in kritischen Bereichen bewegt.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony A7s I/II - Alpha 7 I/II/III - A7R I/II/III - RX10 - RX100-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Quiz: Panasonic GH4 Vlog vs. Sony A7s S-Log2
Optimiertes S-Log2 und Cine1 für Sony Kameras von EOSHD
Firmware Update V1.10 für Sony PXW-FS7 mit S-Log2, neuer Iris-Setting u.v.
Sony RX100 1, 2, 3 - ND?
Sony RX100 - 30min Limit?
Sony RX100 IV - Einstellungen Zeitlupe
Testaufnahmen Sony RX100 Mark IV
Welchen Gimbal für Sony RX100 M4
Sony RX100 IV Mark4 oder Panasonic LX100
Neue Sony RX100 VA (5a) mit bewährtem F1,8 Objektiv
Sony RX10 II und RX100 IV - 4K-Consumer-Profis?
Sony RX100 V - 4K Kompaktkamera mit Extras und Kompromissen
Kleine Sony RX100 V mit neuem 1-Zoll-Sensor
Sony RX100 MK2 Hot Shoe Audio zubehör
Sony RX100 VII mit Mikrofoneingang und Autofokusverbesserungen vorgestellt
Mit 2 kompakten zum 4K-Hattrick - Sony RX100 IV und RX10 II
Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
Sony RX100 VI - Die ultimative 4K Mini-Knipse mit 8,3fach-Superzoom?
Test: Sony RX100 III Kompaktkamera -- großer Sensor, große Videoqualität
Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?
Sony Alpha 6500 und DSC-RX100 Mk5 vor der Tür...
Sony bringt im Juli die RX10 II und die RX100 MK4
S-Log2 - Korrekte Belichtung
suche einstieg im thema s-log2
Rauschen in S-Log2 bei ISO 3200
Export der in S-Log2 bearbeiteten Datei an Adobe Encoder funktioniert nicht

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
alle Termine und Einreichfristen


update am 15.September 2019 - 18:30
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*