Logo Logo
/// 

Premiere CS5 mit Verbundener AE Komposition Ruckelt



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Frage von Coburn:


Hi Leute,

ich bin gerade beim Bearbeiten von einem komplexeren Video, bei dem alle Clips in der TimelineTimeline im Glossar erklärt mit AE verbunden und bearbeitet sind.
Bisher hatte ich keine Probleme HD Material zu schneiden, ohne das das Abspielen, nach dem Vorrendern, ruckelt. Aber seit dem ich so viele verbundene Clips habe, schneint mein System in die Knie zu gehen?!
Wüsstet ihr ob es evtl ein anderer Fehler als die Hardware sein könnte?

Phenom II X4 945 3.0 Ghz
8 GB DDR3
Geforce GTX 760 2GB
Win auf SSD
Projekt und Cache auf einer HDD (S-ATA Barracuda 7.200)
Cs5.5 64Bit

Hab schon gedacht ob meine HDD dafür zu langsam ist.
Im Projekt enthalten sind 720p und 1080p1080p im Glossar erklärt, ausserdem 50 und 30fps Aufnahmen. Also Premiere muss schon ordentlich rechnen.

Ärgerlich ist halt nun der Abgleich der Musik. Muss jetzt das ganze unkomprimiert rendernrendern im Glossar erklärt, Video importieren und dann Musik und Sounds bearbeiten, und später wieder Das Video bearbeiten, falls die ein oder andere Stelle nicht passt, was nicht so von Vorteil ist.



Antwort von Coburn:

Naja, so kann man nicht arbeiten. Ich hab jetzt eine neue Sequenz erstellt, ohne die Clips verknüpft zu haben. Selbst wenn ich nur eine einzige verbundene Komposition habe, ich bekomme diese nicht wiedergegeben ohne zu ruckeln, auch wenn ich es vorrender. Rendere ich die ganze Sequenz als Film, dann läuft der Teil einwandfrei. Schade, evtl geht der dynamik Link hier nicht so, oder mein Projekt ist so "messed up" das es einfach nicht mehr normal läuft. Wär aber sehr schade..



Antwort von phili2p:

Ja, Dynamic Link ist zwar eine super Sache, aber eine AFX-Composition wird auch damit nicht zum locker abspielbaren Videofile. Dein Rechner ist dazu auf der untersten Stufe der Leiter: Viel viel Ram, SSDs und viel viel Rechenkerne machen aus dem ruckeligen Ding ein vernünftigeres Werken. Da Du zudem noch von einem komplexen Projekt sprichst, kann es auch an Key- und Effektorigen liegen. Eventuell noch im 3D-Raum usw.
Spricht denn CS5 mit Deiner Grafikkarte? Also kannst Du Mercury auswählen?

Naja, erstmals bleibt es wohl beim Vorrendern...





Antwort von Coburn:

Tja, dachte ich mir auch das mein Rechner einfach hinterher hinkt. Ich render die Sequenz mit AE und füge sie in Premiere ein, anders gehts nich, wie du schon gesagt hast. Ich hatte minimale 3D Effekte, aber eher Kamerafahrten. Zum Glück wünschen meine Kunden noch keine solchen aufwändigen Projekte, zumindest im Moment.
Dynamic Link mit AE hatte ich bisher fast nur für Titel benutzt. Da funktionierts.

Aber Grading, Masken und Kamerafahrten, dazu Partikel und Lichteffekte, keine Chance..



Antwort von srone:

Aber Grading, Masken und Kamerafahrten, dazu Partikel und Lichteffekte, keine Chance..

min 16gb ram, 12 und viel mehr kerne, dann wären wir bei sowas bei echtzeit, ruckelfrei abspielbar.

deine cpu ist das limit.

lg

srone



Antwort von Coburn:

Hm, also ich erkenne das Problem.

Wenn ich nach neuer Hardware suche, dann bin ich schon erstaunt wie der Unterschied von Amd zu Intel im Preis liegt. Und das ein Quad Core 3.6Ghz Intel fast schneller ist, als das Amd Flaggschiff FX-9590 ist wunderlich.

Bin mir daher nich schlüssig wie ich umrüsten soll. Wie ist bei euch der Workflow im Bereich 3D Animation, Effekte, Grading und Co?

Hab unten mal was angefügt, was denk ihr?



Antwort von Coburn:

Vergleich AMD:



Antwort von dienstag_01:

Ich behaupte jetzt mal, dass das Problem nicht der Rechner, sondern Adobe CS5 ist. Zumindest würde ich da noch ein paar Erkundigungen einziehen, bevor ich 1000 Euro auf den Tisch lege.



Antwort von phili2p:

Die Frage ist, was kannst Du ausgeben, was willst Du ausgeben - und zu welchem Zweck.
Zu imer-Alternativen und 12 bis 64-Core-Workstations gibt es derzeit einige Threads. Das sind die Dinger, die dich ruckelfrei(er) durch Effektorgien führen können.
Meine Maschine (8-Kern MacPro mit gtx680-Karte und ssds) hinkt auch hinterher - aber noch kann und muss ich's verkraften.



Antwort von Coburn:

64 Kerne? Hab mal gesucht, aber hier nichts gefunden.

Meine Firma ist kein Animationsstudio in dem Ausmaß das ich so viel benötige. Aber Standartanimationen in einer effektiven Zeit herzustellen, das sollte schon drin sein. Für ein nicht so aufwendiges AE Template, das Partikel, BlurBlur im Glossar erklärt, Fader, Lichteffekte mit Kamera und Expressions mit ein paar Standbildern hat, sitze ich zu lange dran, und für 30 Sekunden braucht mein PC über eine Stunde zum RendernRendern im Glossar erklärt auf 720p. Da lohnt sich das Geschäft nicht.

Also 2k € wären schon drin. Ist da Mindfactory und Co zu sehr Konsumentenbezogen von den verfügbaren Komponenten?



Antwort von Jörg:

Für ein nicht so aufwendiges AE Template, das Partikel, BlurBlur im Glossar erklärt, Fader, Lichteffekte mit Kamera und Expressions

jetzt wäre ich gespannt, WIE bei Dir aufwendige anims aussehen ;-)))



Antwort von phili2p:

Also 2k € wären schon drin. Ist da Mindfactory und Co zu sehr Konsumentenbezogen von den verfügbaren Komponenten?

Tja, ich bin da leider raus. Der User studiolondon wirft immer wiedereinige spannende Komponenten in den Ring, da kannst Dich mal schlau machen. Mit 2000 solltest schon was ordentlich schnelles bekommen.
Aber ein Software-Update (Umstieg?) macht wohl auch bald Sinn.



Antwort von Coburn:


jetzt wäre ich gespannt, WIE bei Dir aufwendige anims aussehen ;-)))

also das genannte is ja nicht wirklich viel. Das sind alles Standartsachen. Sobald 3D dazu kommt mit Oberflächenstruktur, Spiegelungen, Rauch, ineinandergreifende komplexe Bewegungen, Hintergrundwelt mit Tiefenschärfe usw, usw. Das ist aufwändig. Und dafür bin ich leider Kilometerweit entfernt.



Antwort von Agentfbi007:

Guen Tag,

möchte hier auch mal meine Meinung abgeben ,da ich das gleiche Problem habe.
Ich besitze einen 4930k der auf insgesamt 6 logische + 6 virtuelle Kerne kommt, also ein 12 Kerner.
Ram hab ich 32 GB und eine nette GTX 770 mit 4GB und natürlich meine Projekte und meine Software (After Effects und Premiere) alle auf der SSD.
Bei mir laagt es aber genauso, hab nur eine einfache Bauchbinden Animation die schon wie noch was ruckelt.
Also mag vielleicht sein das deine CPU usw. nicht perfekt für sowas ist aber aufrüsten bringt dir nix, mir bringt mein PC jedenfalls nichts, denn die After Effects Komp laagt trotzdem.
Der 4960X ist meiner Meinung nach viel zu teuer.
Klar er bietet eine Top Leistung aber für die ca. 800€ würd ich mir wenn überhaupt dann nen Xeon kaufen (muss man natürlich noch was drauflegen), die haben dann richtig viele Kerne, aber das sprengt hier wohl den Rahmen (wenn man nicht gerade ein absoluter Profi ist, braucht man sowas nicht, ich bin mit meinem 4930k super zufrieden und der ist schon sehr teuer).
AMD würde ich persönlich überhaupt nicht hernehmen, da Intel einfach hier in Sachen Profibereich meiner Meinung nach Markführer ist und in einem Animationsstudio eigentlich immer Intel Prozessoren verwendet werden.
Der Ram ist super hilfreich in After Effects (hatte früher 4GB, das war die Hölle) und die Grafikkarte hilft einem wenn man z.B. eine grafische Veränderung in Premiere macht (z.B. Farbkorrektur) oder wenn man in After Effects im 3D Bereich arbeitet.

Also kurz gesagt, bei mir laagt/ruckelt eine After Effects Komposition genauso in Premiere Pro, trotz meines guten PC's.

Und zu den Preisen:

Ich habe 2500€ bezahlt und es mir für 10€ es zusammen bauen lassen (kein Bock auf Eigenmontage gehabt :D), gut sind Workstations von z.B. HP, die hab ich mal in einem Animations Studio gesehen, die kosten dann aber mehrere tausend Euro und da fehlt meistens sehr viel.
Also wie man mit 2500€ was besseres kriegt (also nicht aufrüsten sondern neuen PC kaufen) finde ich fragwürdig.
Ich hab damals echt lange gesucht und kenne mich eignetlich recht gut aus und hab auch viele befragt.

Und ganz wichtig:

Es hilft absolut gar nichts wenn man eine super CPU hat aber der Rest im PC oder irgendein Teil im PC ist schlecht.
Ein ausbalanciertes System ist am wichtigsten.
Mein System ist eigentlich sehr gut ausbalanciert und es laagt aber hier trotzdem.



Antwort von Coburn:

Jo, danke für dein Input.
Ich hab vor lauter Meinungen jetzt einfach mal Studiolondon vertraut, da er auch mit dem System arbeitet.

Ich bin jetzt auf 2700€ gekommen.

Board: Asus KGPE-D16
CPU: 2x Opteron 6344
Ram: Kingston 1600 ECC 64GB
PSU: Corsair 860+ platinum
GPU: Asus GTX760
Samsung 840 256GB SSD
WD Red 3TB

GPU könnte besser sein, evtl werd ich dann auf 4GB aufrüsten. Und habe halt kein Raid am laufen. Das werd ich wohl auch noch ändern.

Sobald alle Komponenten endlich eingetroffen sind, wirds getestet. Dann schreib ich hier meine Erfahrungen. Mit dem Rechner startet dann auch meine Vollzeitbeschäftigung in der Videoproduktion. Das ist dann auch nur eine Komponente der ganzen Ausrüstung und wird auf jeden Fall schneller sein als bisher.



Antwort von Agentfbi007:

Das System sieht trotzdem sehr gut aus :)
Meinen Ram müsst ich auch nochmal auf 64 GB upgraden :D
Wusste gar ned das AMD's doch so viel Kerner anbietet, ich kenn halt nur die Intel Dinger und mit denen war ich immer zufrieden aber AMD ist da sicher auch gut, vorallem mit 2 CPU's wirds hammer :D

Kannst ja dann mal reinschicken ob bei dir eine AE Komp wieder ruckelt :D



Antwort von Tom2013:

Hallo Konstantin

Also kurz gesagt, bei mir laagt/ruckelt eine After Effects Komposition genauso in Premiere Pro, trotz meines guten PC's.

Wie ist das Speichermanagement in After Effects und Premiere eingebunden?
Mach mal einen Screenshot "Bearbeiten --> Voreinstellungen --> Speicher und Mehrprozessorverarbeitung"



Antwort von Agentfbi007:

Hallo Konstantin

Also kurz gesagt, bei mir laagt/ruckelt eine After Effects Komposition genauso in Premiere Pro, trotz meines guten PC's.

Wie ist das Speichermanagement in After Effects und Premiere eingebunden?
Mach mal einen Screenshot "Bearbeiten --> Voreinstellungen --> Speicher und Mehrprozessorverarbeitung"

Hier die Bilder:



Antwort von Tom2013:

Reserviere mal für andere Anwendungen die restlichen CPU's (4).
Die Grafikkarte (GTX 770) ist auch eingebunden und nicht die von der CPU?
"Vorschau --> GPU-Informationen"
Und auch hier eingetragen.
After Effects: raytracer_supported_cards.txt
Premiere Pro: cuda_supported_cards.txt



Antwort von Agentfbi007:

Reserviere mal für andere Anwendungen die restlichen CPU's (4).
Die Grafikkarte (GTX 770) ist auch eingebunden und nicht die von der CPU?
"Vorschau --> GPU-Informationen"
Und auch hier eingetragen.
After Effects: raytracer_supported_cards.txt
Premiere Pro: cuda_supported_cards.txt

Ok, hab ich gemacht.
Die Grafikkarte ist eigentlich in den beiden .txt Dokumenten eingebunden.
Aber das was du mit Vorschau meinst versteh ich nicht.
Finde keinen Vorschau Reiter oder sowas.
In Premiere seh ich aber auch schon immer einen gelben oder roten Strich in der Timeline.
Gelb ist in Ordnung und da hilft mir auch glaub ich die GPU, aber sobald was mit After Effects da ist, ist der Strich an dem Ort rot, und es laagt auch.



Antwort von Tom2013:

Aber das was du mit Vorschau meinst versteh ich nicht.
Finde keinen Vorschau Reiter oder sowas.
In AE "Bearbeiten --> Voreinstellungen --> Vorschau --> GPU-Informationen"

Bei den nVidia-Einstellungen (3D-Einstellungen verwalten) ist unter "Funktion --> Multi-Display/Gemischte GPU-Beschleunigung" für After Effects und Premiere die Einstellung "Kompatibilitäts-Leistungs-Modus" gesetzt?



Antwort von Agentfbi007:

Aber das was du mit Vorschau meinst versteh ich nicht.
Finde keinen Vorschau Reiter oder sowas.
In AE "Bearbeiten --> Voreinstellungen --> Vorschau --> GPU-Informationen"

Bei den nVidia-Einstellungen (3D-Einstellungen verwalten) ist unter "Funktion --> Multi-Display/Gemischte GPU-Beschleunigung" für After Effects und Premiere die Einstellung "Kompatibilitäts-Leistungs-Modus" gesetzt?

Hat ich eigentlich, aber wurde wohl durch einen Patch zurückgesetzt.
Hab ich jetzt drin, aber es gibt keinen Unterschied.
Hast du noch eine Idee?
Ich schätze ja das es in Premiere was ist, denn in After Effects läuft alles super.



Antwort von Tom2013:

Hast du noch eine Idee?
Leider nein.
Kommt natürlich auch drauf an welche plugins zusätzlich zum Einsatz kommen. Notfalls diesen Clip (DynamikLink) in Premiere vorrendern.



Antwort von Agentfbi007:

Hast du noch eine Idee?
Leider nein.
Kommt natürlich auch drauf an welche plugins zusätzlich zum Einsatz kommen. Notfalls diesen Clip (DynamikLink) in Premiere vorrendern.

Bei mir kommen eigentlich keine Plugins zum Einsatz.
Wie ist das bei dir mit Dynamic Link?
Ruckelt das bei dir auch so?



Antwort von Tom2013:

Ich nutze DL hauptsächlich für Textanimationen. Hier ist mir noch kein ruckeln aufgefallen. Komplexere Animationen werden eh separat vor dem eigentlichen Schnitt mit einem lossless-Codec ausgerendert. Wie gesagt, während der Arbeit mit Premiere fallen nur noch Textanimationen an.
Vielleicht kommt ja noch der ein oder andere Hinweis von den Experten.

Edit:
Hinweis zu deiner CPU:
Es spielt keine so wichtige Rolle wieviel Kerne deine CPU hat, da DynamikLink eh keine Mehrprozessorverwaltung besitzt.



Antwort von Agentfbi007:

Ich nutze DL hauptsächlich für Textanimationen. Hier ist mir noch kein ruckeln aufgefallen. Komplexere Animationen werden eh separat vor dem eigentlichen Schnitt mit einem lossless-Codec ausgerendert. Wie gesagt, während der Arbeit mit Premiere fallen nur noch Textanimationen an.
Vielleicht kommt ja noch der ein oder andere Hinweis von den Experten.

Edit:
Hinweis zu deiner CPU:
Es spielt keine so wichtige Rolle wieviel Kerne deine CPU hat, da DynamikLink eh keine Mehrprozessorverwaltung besitzt.

Ok, ja ich hab eigentlich nur eine Bauchbinde gemacht, bei der sich ein Logo ein bisschen bewegt (natürlich nur 2D) und dann halt einen Text aufdeckt.
Ansonsten hab ich ein Wasserzeichen welches nur mein Logo ist mit dem Effekt Vegas also eigentlich auch nichts dramatisches.
Das Dynamik Link keine Mehrprozessorverwaltung besitzt wusste ich nicht, danke für den Hinweis.
Ich bemerke aber auch das sobald eine After Effects Komposition in Premiere ist, der Strich rot wird.
Gelb bedeutet, hab ich gehört, dass die Grafikkarte mithilft.
Bei After Effects Komps hilft sie mir warscheinlich nicht.
Liegt wohl an Dynamic Link.

Mit welchem LosslessLossless im Glossar erklärt CodecCodec im Glossar erklärt arbeitest du denn?



Antwort von Tom2013:

Die rote Linie bedeutet, dass noch gerendertgerendert im Glossar erklärt werden muss.

Ich arbeite hauptsächlich mit dem Lagarith-Codec
http://lags.leetcode.net/codec.html



Antwort von Agentfbi007:

Die rote Linie bedeutet, dass noch gerendertgerendert im Glossar erklärt werden muss.

Ich arbeite hauptsächlich mit dem Lagarith-Codec
http://lags.leetcode.net/codec.html

Ok :)

Vielen Dank



Antwort von Agentfbi007:

Die rote Linie bedeutet, dass noch gerendertgerendert im Glossar erklärt werden muss.

Ich arbeite hauptsächlich mit dem Lagarith-Codec
http://lags.leetcode.net/codec.html

Also, wenn ich einen Videotrack abschalte oder so, also z.b. Video ausschalte und die Bauchbinde anlasse geht alles ohne Laags.

Wenn rot bedeutet das es noch nicht gerendertgerendert im Glossar erklärt ist, gibt es dann eine Möglichkeit zum rendernrendern im Glossar erklärt der AE Komp?



Antwort von Jörg:

Warum renderst Du nicht endlich den Bereich der timeline in Premiere, der den dynamic link von AE betrifft?

Bevor Du fragst shortcut ist nicht festgeleg, bietet sich aber an, wenn es für Dich so wichtig ist, alles "ruckelfrei" zu sehen...



Antwort von Agentfbi007:

Warum renderst Du nicht endlich den Bereich der timeline in Premiere, der den dynamic link von AE betrifft?

Bevor Du fragst shortcut ist nicht festgeleg, bietet sich aber an, wenn es für Dich so wichtig ist, alles "ruckelfrei" zu sehen...

Das liegt vielleicht daran dass mir niemand gesagt hat wie man es rendernrendern im Glossar erklärt kann.
Das war ja auch meine letzte Frage, davor wusste ich nichtmal was der rote Strich bedeutet (Danke an Tom fürs helfen).
Ich wusste davon nichts, wenn schon es schon nichtmal einen standart Shortcut dazu gibt ist das wohl ein Hinweis das die Funktion sehr versteckt ist und ich sie somit nicht wusste.
Ich weiß nicht, was ich dir getan habe??
Und außerdem ist ein Shortcut festgelegt: Enter



Antwort von Jörg:

Ich weiß nicht, was ich dir getan habe??

Wie kommst Du darauf, mir etwas getan zu haben???

Rendern gehört zu den absolutesten basics, wer mit Massen an dynamic links hantiert, gibt nicht im Geringsten zu erkennen, dass er absoluter Anfänger ist...
Die Funktion ist nicht versteckt, ganz einfach im Menü Sequenz zu erreichen.
Shortcut gibt es deshalb wohl nicht, weil das rendernrendern im Glossar erklärt mittlerweile in APP zur Ausnahme zählt, jeder Nutzer selbstbestimmt auf die config zugreift.
Dass eine timeline mit Massen an DLs nicht ruckelfrei laufen kann, hätte ich auch zum Basiswissen gezählt...



Antwort von Agentfbi007:

Ich weiß nicht, was ich dir getan habe??

Wie kommst Du darauf, mir etwas getan zu haben???

Rendern gehört zu den absolutesten basics, wer mit Massen an dynamic links hantiert, gibt nicht im Geringsten zu erkennen, dass er absoluter Anfänger ist...
Die Funktion ist nicht versteckt, ganz einfach im Menü Sequenz zu erreichen.
Shortcut gibt es deshalb wohl nicht, weil das rendernrendern im Glossar erklärt in APP zur Ausnahme zählt, jeder Nutzer selbstbestimmt auf die config zugreift.
Dass eine timeline mit Massen an DLs nicht ruckelfrei laufen kann, hätte ich auch zum Basiswissen gezählt...

Massenweise DL's?
Das sind 2 und ich hatte auf meinem alten PC nie Probleme damit.
Das ich ein "Profi" oder sowas bin, hab ich nie behauptet, und eigentlich ist ein Forum ja auch dazu da, um anderen zu helfen.
Ich bin umgestiegen von einem anderen Editing Programm und da musste man die Vorschau nicht rendern.
Ich kenn von meinen Editing Programmen nur, dass rendernrendern im Glossar erklärt nur notwendig ist, um das Video in eine entgültige Datei zu rechnen.
Also das Videoprojekt in eine entgültige Datei.
Mit meinen alten Editingprogrammen hatte ich nie Laags oder sonstiges, mir kommt es so vor als das Premiere eine schlechte Ressourcenverwaltung hat, aber das ist ja eine andere Sache.
Versteckt, ist für mich wenn ein Shortcut nicht festgelegt ist, dann ist es meistens eine Funtkion die man nicht häufig benutzt, aber das ist ja eine andere Sache.
Wegen was du mir getan hast, ich werde hier von dir in einem sehr kritischen Ton angesprochen nur weil ich nicht alles weiß!



Antwort von Tom2013:

Hallo Konstantin

Das liegt vielleicht daran dass mir niemand gesagt hat wie man es rendernrendern im Glossar erklärt kann.
Das stimmt aber so jetzt nicht. Ich hatte schon vor einiger Zeit darauf hingewiesen.

Hast du noch eine Idee?
Leider nein.
Kommt natürlich auch drauf an welche plugins zusätzlich zum Einsatz kommen. Notfalls diesen Clip (DynamikLink) in Premiere vorrendern.



Antwort von Jörg:

und eigentlich ist ein Forum ja auch dazu da, um anderen zu helfen.

ja sapperlot, das muss man ja ausgerechnet mir erklären....

ok, vergiss es, ich werde Dich nicht weiter belästigen.



Antwort von Agentfbi007:

Hallo Konstantin

Das liegt vielleicht daran dass mir niemand gesagt hat wie man es rendernrendern im Glossar erklärt kann.
Das stimmt aber so jetzt nicht. Ich hatte schon vor einiger Zeit darauf hingewiesen.

Hast du noch eine Idee?
Leider nein.
Kommt natürlich auch drauf an welche plugins zusätzlich zum Einsatz kommen. Notfalls diesen Clip (DynamikLink) in Premiere vorrendern.

Oh sorry Tom, dass hab ich wohl falsch verstanden und darauf hingewiesen hast du, ja, aber wie man vorrendert wurde mir trotzdem nicht gesagt.



Antwort von Tom2013:

Da du nicht danach gefragt hattest, dachte ich, du kennst diese Option.
Jetzt jedenfalls kennst du diese Möglichkeit. Was aber dein Problem mit DL nicht löst.
Was mir noch eingefallen ist. Speicherst du den DL in After Effects auf der gleichen Platte wo auch der Disk-Cache oder dein Projekt liegt?



Antwort von Agentfbi007:

Da du nicht danach gefragt hattest, dachte ich, du kennst diese Option.
Jetzt jedenfalls kennst du diese Möglichkeit. Was aber dein Problem mit DL nicht löst.
Was mir noch eingefallen ist. Speicherst du den DL in After Effects auf der gleichen Platte wo auch der Disk-Cache oder dein Projekt liegt?

Jup, ist jetzt ja auch egal, ich hab das verstanden als würdest du meinen ich sollte es in After Effects rausrendern in PreviewPreview im Glossar erklärt Version und dann als Platzhalter für die echte AE Komp nehmen.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht was du mit meinem Problem meinst?
War das nicht mein Problem? :)
Ist der DL nicht eine After Effects Komp?
Jedenfalls sind alle Projekte (After Effects, Premiere Pro, ....) und ihre Caches auf einer SSD.



Antwort von Tom2013:

Bei der Option "Durch After Effects Komposition ersetzen" oder "Neue After Effects Komposition", je nachdem welchen weg du gehst, wirst du von After Effects gefragt wo du dein Projekt speichern willst. Speichere es mal auf einer anderen Platte.



Antwort von Agentfbi007:

und eigentlich ist ein Forum ja auch dazu da, um anderen zu helfen.

ja sapperlot, das muss man ja ausgerechnet mir erklären....

ok, vergiss es, ich werde Dich nicht weiter belästigen.

Anscheinend ja schon, wenn man kritisiert wird, weil man nicht alles weiß.
Ist ja nicht so als hätte ich hier im Profibereich von Premiere Pro geschrieben und die anderen konnten mir ja auch helfen ohne mir zu sagen was für ein Anfänger ich bin. Die Aussage "Render doch endlich aus" aus einen deinem Beitrag finde ich nicht sehr passend.
Ansonsten habe ich natürlich nichts gegen deine Mithilfe.



Antwort von Agentfbi007:

Bei der Option "Durch After Effects Komposition ersetzen" oder "Neue After Effects Komposition", je nachdem welchen weg du gehst, wirst du von After Effects gefragt wo du dein Projekt speichern willst. Speichere es mal auf einer anderen Platte.

Ok, probiere ich in so 10min aus, bin grad noch am Vorrendern :D
Ich schätze ich hab das immer anders gemacht, aber ich schaus mir gleich an :)



Antwort von Tom2013:

Du renderst aber jetzt nicht dein ganzes Projekt.
Man kann den Arbeitsbereich nur auf deinen DL legen, somit rendert er dann nur diese Stelle vor.



Antwort von Agentfbi007:

Du renderst aber jetzt nicht dein ganzes Projekt.
Man kann den Arbeitsbereich nur auf deinen DL legen, somit rendert er dann nur diese Stelle vor.

Wollt ich anfangs, aber habe dann bemerkt das das ewig dauert.
Jetzt hab ich nur ein DL als Arbeitsbereich markiert und rendere grad die Effekte aus diesem Bereich raus, dauert auch ewig.
Liegt wohl daran, dass das Projekt sehr lange ist (15min) und eine Animation (die des Wasserzeichens) sich über lange Teile erstreckt, fakt ist aber es funktioniert :D
Ich brech das mal ab, und probier das mal, was du mir gesagt hast.

Kann das sein das wenn man das abbricht, das Video dann spinnt? :D
Ich hab das abgebrochen und jetzt ist mein Videopart in Slowmotion :D



Antwort von Jörg:

Die Aussage "Render doch endlich aus" aus einen deinem Beitrag finde ich nicht sehr passend.

ich finde es auch nicht sehr passend, wenn man die im Vorfeld bekommenen tips nicht ausführt, deshalb das endlich.
Wer so neu in einem Programm ist, die Hilfe des Herstellers nicht in Anspruch nimmt, sollte zumindest die Antworten auf seine Fragen genauestens lesen.

Wer so neu in einem Programm ist, sollte sich auch solche Bemerkungen

mir kommt es so vor als das Premiere eine schlechte Ressourcenverwaltung hat

zumindest so lange verkneifen, bis er einigermaßen den Arbeitsablauf intus hat, den Funktionsumfang genau kennt. Vergleiche mit bisher genutzten NLE sind wohl lachhaft, oder welches Programm hast Du genutzt, in dem Du solche Interaktivität anwenden konntest?



Antwort von Tom2013:

Kann das sein das wenn man das abbricht, das Video dann spinnt? :D
Ich hab das abgebrochen und jetzt ist mein Videopart in Slowmotion :D

Ist mir noch nie passiert. Höre ich jetzt zum ersten mal.



Antwort von Agentfbi007:

Die Aussage "Render doch endlich aus" aus einen deinem Beitrag finde ich nicht sehr passend.

ich finde es auch nicht sehr passend, wenn man die im Vorfeld bekommenen tips nicht ausführt, deshalb das endlich.
Wer so neu in einem Programm ist, die Hilfe des Herstellers nicht in Anspruch nimmt, sollte zumindest die Antworten auf seine Fragen genauestens lesen.

Wer so neu in einem Programm ist, sollte sich auch solche Bemerkungen

mir kommt es so vor als das Premiere eine schlechte Ressourcenverwaltung hat

zumindest so lange verkneifen, bis er einigermaßen den Arbeitsablauf intus hat, den Funktionsumfang genau kennt. Vergleiche mit bisher genutzten NLE sind wohl lachhaft, oder welches Programm hast Du genutzt, in dem Du solche Interaktivität anwenden konntest?

Wie bereits gesagt, den Tipp von Tom hab ich falsch verstanden.
Fehler sind nunmal menschlich, tut mir Leid das ich nicht fehlerfrei bin.
Des weiter sind Herstellerinformationen oft schlecht sortiert und haben wir nunmal auch nicht geholfen.
Wenn ich nicht weiß das es eine bestimmte Funktion gibt, wie soll ich sie dann finden und mich der Anleitung durchziehen?
So neu bin ich nicht, nur ich musste diese Funktion bis jetzt noch nie benutzen da ich nie Probleme mit DL hatte.
Auch hab ich gesagt: "es kommt mir so vor" und nicht es ist so.
Ich hatte bei anderen Programmen solche Sachen wie die Vorschau rendernrendern im Glossar erklärt, nie machen müssen, da es diese Programme es ohne hinbekommen haben.

Ich weiß persönlich nicht was du jetzt hören willst?
Wir drehen uns im Kreis und ich weiß ja nun das man die Vorschau rendernrendern im Glossar erklärt kann und somit passt doch alles, oder?



Antwort von Agentfbi007:

Kann das sein das wenn man das abbricht, das Video dann spinnt? :D
Ich hab das abgebrochen und jetzt ist mein Videopart in Slowmotion :D

Ist mir noch nie passiert. Höre ich jetzt zum ersten mal.

Vielleicht hab ich ja auch was falsch gemacht.
Habe eigentlich nur den Arbeitsbereich des Intros oder der Bauchbinde markiert und die Effekte darin gerendert.
Doch dann ist das Video plötzlich sehr versetzt und überspringt einiges.



Antwort von Tom2013:

Und jetzt passt wieder alles?



Antwort von Agentfbi007:

Und jetzt passt wieder alles?

Ne es geht immer noch nicht.
Sobald ich die AE Komp rendere in Premiere also zur Vorschau, spinnt die Vorschau total und überspringt paar Frames, kommt mir jedenfalls so vor (Premiere's Ampelsystem sagt aber grün, also es werden keine Frames übersprungen).
Ich seh mir das heute Mittag nochmal an, ich glaub ich bin jetzt einfach zu müde und kann mich nicht mehr konzentrieren :D
Danke für die Mithilfe, ich meld mich dann morgen nochmal und probiere mal aus, die AE Komps auf eine andere Platte zu schieben.
Was du mit Speicherpfad meinst von Dynamik Link, versteh ich immer noch nicht.
Meinst du den After Effects Komp Pfad?



Antwort von Tom2013:

Ja, schlaf mal drüber und erzähl dann wie du an die ganze Sache ran gegangen bist.



Antwort von Agentfbi007:

Ja, schlaf mal drüber und erzähl dann wie du an die ganze Sache ran gegangen bist.

So ich meld mich mal wieder :)
Hatte in letzter Zeit leider sehr viel zu tun.

Also, die After Effects Komp wegschieben (also auf ne andere Platte) geht zur Zeit leider nicht, da ich an nem neuen Projekt arbeite und das Verschieben dann sehr viel Arbeit machen würde um die ganzen Footages usw. wieder einzufügen.
Ruckeln tut es aber immer noch.
Ich kann zur Not mal verschieben probieren, aber das würde mir sehr viel Zeit kosten um die neuen Pfäde der Dateien neu zuzuweisen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Komposition auf relevanten Bereich beschneiden in Premiere CC 2015?
Premiere Pro Verbundene Komposition – andere Komp auswählen?
AE Komposition importiert in Premiere den falschen Text
Problem mit After Effects Komposition in Premiere Pro
Premiere Pro-Export mit AE-Komposition
Titelkomposition mit After Effects - export in Premiere
Premiere Pro ruckelt trotz guter Hardware
Decklink 4k 1080i Material Ruckelt aus Premiere CC
Premiere Pro mit PC-Leistung möglich? Ruckelt stark
Premiere 7.0 - auf einmal ruckelts
PREMIERE PRO RUCKELT auf IMAC i5
Premiere MPEG1 ruckelt
Probleme mit PMW-200-Tonspuren in Premiere CS5
Ingest von Digibeta in ProResHQ mit PC und Premiere CS5.5
mit Premiere Pro CS5 eine Auflösung 3840 x 1080
Nikon D750 - Videos mit Adobe Premiere Pro CS5 bearbeiten
Premiere Pro CS5.5
Premiere CC in CS5 öffnen
Premiere CS5: 1080p30 in 25p
Speicherplatz premiere pro cs5
Premiere Pro CS5 Lizenz gesucht
Rotstich beim Export aus Premiere CS5.5
Premiere CS5 und Blackmagic Intensity Pro
Premiere cs5 export ruckeln bei schwenks und zeitlupe
Premiere CS5.5 : Alle Keyframes der Effekkte proportional mitverschieben
Premiere Pro CS5.5 stürzt ab bei Anschluss von externem Monitor

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom