Logo Logo
/// 

Optimale Bitrate für mpeg2 berechnen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Bernd Eiche:


Guten Tag,

wie errechne ich eigentlich die optimale Bitrate für mpeg2?
Es heisst doch, je höher, desto besser die Qualität. Aber wie weit darf ich
denn runter gehen, ohne das weder Bild noch Ton leiden?
Wenn ich mit der Bitrate immer weiter runter gehe, sind dann Framedrops die
Folge oder was passiert dann? Ich habe im Moment keine Möglichkeit es
auszuprobieren. Vom 'Gefühl' her lässt sich das Optimum vielleicht irgendwie
einstellen, aber das muss doch auch mathematisch vernünftig auszurechnen
sein.

Danke.

Bernd





Antwort von Joachim Bussmann:

Bernd Eiche schrieb:

> wie errechne ich eigentlich die optimale Bitrate für mpeg2?

Gar nicht ;-) MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt ist immer ein Kompromiss zwischen
Bildqualität und resultierender Datenmenge. Um die Datenmenge
zu reduzieren wird mit verlustbehafteter KompressionKompression im Glossar erklärt
gearbeitet, die *immer* zu Lasten der Bildqualität geht.
Wieweit man die Bildqualität reduzieren kann, ohne daß dies
als störend empfunden wird, hängt einerseits etwas von der
Wiedergabetechnik, andererseits aber besonders von Deinem
Qualitäts-Empfinden ab.

> Es heisst doch, je höher, desto besser die Qualität.

Richtig, je höher die Bitrate, desto weniger Information wird
während der KompressionKompression im Glossar erklärt entfernt. Um das Ganze noch etwas
komplizierter zu machen, verwenden die meisten Encoder
allerdings eine variable Bitrate (;VBR): Bildsequenzen mit
überwiegend flächigen Bildern und/oder langsamen Bewegungen
werden automatisch mit geringerer Bitrate erzeugt, da der
höhere Verlust in diesen Fällen nicht auffällt.

> Aber wie weit darf ich denn runter gehen, ohne das weder
> Bild noch Ton leiden?

Bei *der* Vorgabe dürftest Du MPEGMPEG im Glossar erklärt eigentlich gar nicht
verwenden (;siehe oben), ansonsten: Genau so weit, wie Du die
Bildqualität noch für OK hältst und die resultierenden
Datenmenge Deine Festplatte nicht sprengen.

> Wenn ich mit der Bitrate immer weiter
> runter gehe, sind dann Framedrops die Folge oder was
> passiert dann?

Klötzchenbildung, quasi 'pulsierendes Rauschen' in grösseren
Flächen bis Aussetzern in schnelleren Bewegungen...

Als Anhaltspunkt: 9800 kbps ist m.W. die Obergrenze für DVD,
ich persönlich empfinde MPEGs mit ca. 4000 kbps Durchschnitt
meistens als akzeptabel...

Gruß
Joachim




Antwort von Jürgen Weinelt:

Joachim Bussmann schrieb:
>
> Als Anhaltspunkt: 9800 kbps ist m.W. die Obergrenze für DVD,
> ich persönlich empfinde MPEGs mit ca. 4000 kbps Durchschnitt
> meistens als akzeptabel...

Wobei ich an dem Punkt nur vor zu grosser Sparsamkeit warnen kann.
Wer heute an der Bitrate *zu* sehr spart, wird sein blaues Wunder
erleben, sobald er in ein paar Jahren die 55'er Röhre abschafft
und ein richtig grosses LCD, oder noch "schlimmer", einen Beamer
kauft.

--
Juergen Weinelt









Antwort von Joachim Bussmann:

Jürgen Weinelt schrieb:

>> Als Anhaltspunkt: 9800 kbps ist m.W. die Obergrenze für
>> DVD, ich persönlich empfinde MPEGs mit ca. 4000 kbps
>> Durchschnitt meistens als akzeptabel...
>
> Wobei ich an dem Punkt nur vor zu grosser Sparsamkeit
> warnen kann.

*Dem* schliesse ich mich grundsätzlich an, ich wollte mit der
Angabe auch keinen Richtwert benennen, sondern nur meinen
eigenen subjektiven Eindruck wiedergeben...

> Wer heute an der Bitrate *zu* sehr spart, wird
> sein blaues Wunder erleben, sobald er in ein paar Jahren
> die 55'er Röhre abschafft und ein richtig grosses LCD, oder
> noch "schlimmer", einen Beamer kauft.

Volltreffer , mein Fernseher ist tatsächlich nicht grösser.
Zur Bewertung der Bildqualität verwende ich allerdings einen
21"-Röhrenmonitor und einen 19"-LCD-Monitor (;beide bei
1280x1024) bei einem Betrachtungsabstand von ca. einem Meter.
Geht man davon aus, daß bei sehr grossem LCD-Fernseher oder
Beamer der Betrachtungsabstand im Allgemeinen ebenfalls
grösser wird, sollte sich der Bildeindruck nicht signifikant
verändern.

Derzeit zeichne ich mit der WinTV-PVR350 bei 3000 kbps Average
/ 4400 kbps Peak bei 720x576 auf - daraus ergeben sich
Dateigrössen von ca. 1,5 GB je Stunde und eine Bildqualität,
die überwiegend okay ist - gelegentlich auftretende
Kompressions-Artefakte akzeptiere ich hier. Als Ausgleich
bleibt mein Festplatten-Bedarf gerade noch so im
überschaubaren Rahmen ;-)

Gruß
Joachim





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Bitrate berechnen
MPeg2-Bitrate hoeher als Capture-Bitrate?
Umrechnungsfaktor Bitrate MPEG2 -> H.264?
MPEG2-Files mit unterschiedliche Bitrate kombinieren?
Welches Format für optimale Komprimierung, welche Programme
Optimale 16:9 Aufnahme - welches Gerät?
Bitrate zu hoch für neuen DVD Player?
FDR-AX700: Optimale Settings Fussball bei Flutlicht
Canon EOS C 100 DAF Wie bekomme ich die optimale Bildqualität
Datenrate MiniDV: Wie berechnen?
Wie kann ich Pixel berechnen lassen?
Differenzbild berechnen zwischen Frames geht das?
Fehlende Bilder zwischen zwei Clips berechnen
Videofilmen mit iPhone 7 - welche Bitrate, Auflösung etc. für Postproduction mit FCP?
Software welche die Dauer mehrerer Dateien berechnen kann?
Virtuelle 3D Ansichten aus wenigen Photos berechnen // Siggraph 2019
Schnittsoftware für MPEG2
Welcher PC für Echtzeit-MPEG2
Freeware für Timeraufnahme in MPEG2 ?
MPEG2 für DVD mit TMPEGEnc
Empfehlung für aktuelle MPEG2-Capture-Hardware?
MPEG2-Schnitt in guter Qualität für DAUs?
Bitrate
Bitrate vs. Geschwindigkeit
variable Bitrate
h.264 Bitrate

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom