Logo Logo
/// 

Objektive MFT für BM



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic Cinema / Production Camera 4K / URSA (Mini) uä.-Forum

Frage von micha2305:


Hallo,

welche Erfahrungen habt ihr mit den gängigen Objektiven für MFT von Panasonic und Olympus gemacht ?

Was haltet ihr von dem Bildstabilisator in manchen Objektiven ?

Ich selbst habe meistens Cine-Optiken verwendet, wollte jedoch auch in Zukunft die gängigen Foto-Optiken verwenden.

Bisher habe ich nur Erfahrung mit einigen wenigen, z.B. einem Panasonic 14-140mm und einigen Festbrennweiten.

Ich persönlich finde die Optik der Olympus Objektive besser, also die optische Qualität und den Bildeindruck gefällt mir besser.

Wie seht ihr das ?



Antwort von dosaris:


Bisher habe ich nur Erfahrung mit einigen wenigen, z.B. einem Panasonic 14-140mm und einigen Festbrennweiten.

dies ist zwar praktisch, aber eher eines der schwächeren.

Ich habe es dann ersetzt durch das Zuiko 2.8/12-60.
opt. Abbildung Spitze, Entfernungseinstg eher suboptimal

In der Linie spielt ja auch noch Leica mit, deren Objektive aber auch Zt bei Pana vom Band laufen sollen.
Jedenfalls ist deren 1.4/25 mE hervorragend, besonders wenn man lowLight machen muss.

Und per Adapter kann ich noch meine alten Leica-R-Objektive weiternutzen.



Antwort von micha2305:

Ältere Leica-M und R Objektive habe ich auch schon oft benutzt, sind ja meistens sehr gut.

Stellt Panasonic die Linsen eigentlich selbst her ?





Antwort von Hans-Jürgen:


Ich habe es dann ersetzt durch das Zuiko 2.8/12-60.

Ist dieses Objektiv eigentlich abhängig von einer elektronischen Korrektur in der Kamera?

Ich habe mir gerade ein altes Nikon AI 25-50mm f4 erworben, mit dem ich gut zufrieden bin.



Antwort von cantsin:

Wir hatten das Thema hier schon früher - in diesem Thread findet man alle relevanten Punkte und Argumente:
viewtopic.php?f=66&t=143420

Im langen Thread zur Pocket wurden die diversen Option und Fürs und Widers auch schon abgehandelt:
viewtopic.php?f=66&t=142796&p=965496#p965492



Antwort von roki100:

Was haltet ihr von dem Bildstabilisator in manchen Objektiven ?

Ich finde die von Canon EF sehr gut und die funktionieren auch in Kombination mit Viltrox EF-M2.



Antwort von cantsin:



Ich habe es dann ersetzt durch das Zuiko 2.8/12-60.

Ist dieses Objektiv eigentlich abhängig von einer elektronischen Korrektur in der Kamera?

Wenn es sich um das alte FourThirds 12-60 handelt (mit Adapter an MFT), dann nicht.
https://www.opticallimits.com/olympus-- ... 84?start=1



Antwort von micha2305:

Hat jemand Erfahrungen mit den gängigen Objektiven von Olympus und Panasonic ?



Antwort von cantsin:


Hat jemand Erfahrungen mit den gängigen Objektiven von Olympus und Panasonic ?

Ja. Alles unter 25mm - sowohl bei den Zooms, als auch bei den Festbrennweiten - verzerrt und ist für elektronische Korrektur entworfen. Das muss nicht unbedingt ein Problem sein, z.B. wenn man in der Natur filmt, stört aber in allen rechtwinklig-architektonischen Umgebungen.

Meine Erfahrungen basieren auf dem Panasonic 12-32mm, 14mm/2.5, 14-42mm sowohl in der Standard-, als auch in der Powerzoomvariante, 14-140mm, 20mm/1.7 sowie auf dem Olympus 45mm/1.8. Die Verzerrungen der Systemobjektive sind ansonsten sehr gut auf der Website Optical Limits (früher photozone.de) dokumentiert.

Daneben stört bei allen Panasonic- und Olympus-Objektiven der focus-by-wire und der fehlende Blendenring.



Antwort von micha2305:

Das mit der Verzerrung dachte ich mir.

Ich habe bisher fast keine Erfahrung mit diesen 'normalen' Objektiven, habe bisher fast immer Cine-Optiken oder ältere, manuelle Foto-Objektive genutzt.

Ich fand nur manchmal die automatische BlendeBlende im Glossar erklärt und den AF hilfreich. Wie findest du die optische Qualität der Objektive ? Kennst du auch das Sigma 19mm ?



Antwort von Frank Glencairn:

Ich drehe jetzt seit fast drei Wochen ne Arte Doku mit dem 12-32 in Afrika, und bin eigentlich recht zufrieden. Verzerrung ist nicht wirklich ein Problem, allerdings ist auch wenig Architektur im Spiel, und die Pocket auf dem Gimbal ist nur B- Cam.



Antwort von rush:



Daneben stört bei allen Panasonic- und Olympus-Objektiven der focus-by-wire und der fehlende Blendenring.

Das ist der Grund warum ich mir solche Optiken nicht mehr kaufen werde... Bis auf das 25er Voigtlander welches ich vor Jahren an der GH2 liebte stört mich die by wire Fokussierung - im übrigen auch bei Sony Gläsern.

Ich bleibe für den Videobetrieb daher weiterhin bei meinen manuell adaptierten Nikons sowohl an EMount als auch an MFT.

Vielleicht kommt ja eines Tages nochmal ein für Filmer entwickeltes Glas bei dem man den AF/Servo entkoppeln kann - oder gibt es sowas vielleicht schon als natives MFT Objektiv?



Antwort von funkytown:

Ich kann das Voigtländer Nokton 17.5mm/0.95 und das Zeiss Distagon 25mm/f2 mit Metabones Adapter empfehlen.



Antwort von cantsin:


Ich fand nur manchmal die automatische BlendeBlende im Glossar erklärt und den AF hilfreich. Wie findest du die optische Qualität der Objektive ?

Die von mir genannten sind optisch in Ordnung, aber auch nur Mittelmaß. (D.h. deutlich unter der Qualität von Sigma Art, Voigtländer & Co.)

Ein Trick bei den Panasonic-Zooms (die fast die einzigen MFT-Objektive mit optischer Stabilisierung sind) ist, sie im 1"-Sensorcropmodus zu verwenden, bzw. das BM Pocket 4K-Material im Schnitt auf 2.7K bzw. in 150%-Vergrößerung in einer 1080p-Timeline zu verwenden. In diesem Beschnitt sind die Weitwinkelverzerrungen weniger sichtbar (da sie zum Bildrand hin extremer werden).

Olympus-Objektive aus der teuren, professionellen Serie haben noch einen Schiebering ("Clutch"), um auf manuelle Fokussierung umzuschalten. Aber auch da bleibt das ein focus-by-wire, der sich z.B. mit manuellem oder elektronischem follow-focus nicht vernünftig verwenden lässt.

IMHO kann man Objektive wie das Panasonic 12-32mm und 14-140mm ganz gut ergänzend als Run-and-Gun-Objektive für Außenaufnahmen verwenden, zumal die relativ einfach und preiswert auf dem Gebrauchtmarkt aufzutreiben sind. Zu den Olympus- und Panasonic-Festbrennweiten würde ich nicht mehr greifen, wenn der primäre Einsatz an der Pocket 4K ist - zumal es die alten Veydras jetzt unter Meike-Label zum Kampfpreis gibt, und man bei Brennweiten ab 30mm gut zu adaptierten Sigmas, Samyangs oder Altglas von Nikon & Co greifen kann.

Das Sigma 19mm/2.8 MFT ist übrigens auch ein focus-by-wire-Objektiv ohne Blendenring.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic Cinema / Production Camera 4K / URSA (Mini) uä.-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
MFT Lichtstarke Festbrennweiten Objektive für GH5
MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Batterie neuer MFT-Objektive von Laowa
Schneider-Kreutznach wird keine MFT-Objektive anbieten
Neue Panasonic 4K Kameras und MFT-Objektive - GX8, FZ300 und 25mm/f1,7
Blackmagic Produktion Camera MFT + Speed Booster EF auf MFT - S Variante
Es wird eng für MFT
Schwenktabelle für MFT Sensoren gesucht
Welches Speedbooster für die BMCC 2.5K MFT?
Welche mFT Kamera für SloMo / Zeitlupe?
Boxfish 360 -- 5K MFT-Kamera für sphärische Unterwasservideos
FD-Objektive für 4K
Objektive für 4k
Lichtstark für E-Mount und MFT: SIGMA 16mm F1.4 DC DN | Contemporary
Veydra Mini Primes für MFT- und E-Mount verfügbar
Objektive für A7s
Samyang stellt manuelles 85mm F1.8 Objektiv für APS-C/MFT vor
Gescheiter Adapter Nikon auf MFT für meine GH2 - Empfehlungen?
GH5 Objektive für Innenaufnahmen
Speedbooster: Vorteile und Nachteile für MFT, am Beispiel der Panasonic GH5
Sony bringt 8K-MFT Sensor IMX492 - für Panasonic GH6 oder Sharp 8K?
Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
Neue Panasonic MFT-Optiken für je 399 Euro: 42,5mm f/1.7 und 30mm f/2.8 Ma
Alte Objektive für Filmen - welches
GESUCHT: Fokusringe für div. Objektive
Objektive für die Sony FS5

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen