Logo Logo
/// 

Nikon D750 Allgemein



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Nikon DZ6 / Z7 / D850 / D750 / D500 / ...-Forum

Frage von rush:


Wer Lust hat kann seine Erfahrungen mit der Nikon D750 in Sachen Video hier mitteilen...

Ich habe heute mal den Zacuto EVF per HDMIHDMI im Glossar erklärt angestöpselt... in 1080p50 wurde erst kein Signal erkannt. Umschalten des HDMIHDMI im Glossar erklärt Outs in der Kamera auf 1080i oder 720p brachten dann das gewünschte Bildsignal auf den Sucher.

Besonders interessant dabei: Wenn ich an der Kamera die Lupe zum vergrößern verwende um einfacher manuell zu fokussieren - so wird diese Vergrößerung auch über HDMIHDMI im Glossar erklärt an den EVF übergeben! Das konnte bis dato weder meine GH2 und auch mit einer F3 wurden entsprechende "digitale Vergrößerungen" zum manuellen fokussieren vor der Aufnahme nicht weitergereicht wenn ich mich recht entsinne.

Zusätzlich noch ein kurzer Moire-test den ich bereits im Nikon D810 Thread gepostet hatte..

Nikon D750 und dem Nikon AF-S 24-70mm... einmal bei 24mm und einmal bei 70mm... jeweils bei ISO 100, BlendeBlende im Glossar erklärt f 4.5 und 1/50s Verschluss.

Habe bewusst aus der Hand gefilmt da bei statischen Aufnahmen Moire kaum deutlich wird. Es ist aber auch in Bewegung bei der D750 quasi nicht vorhanden - kein Vergleich zur damaligen D7000 die ich auch hatte.





Antwort von rush:

Im Modus 1080p50 beträgt die Aufnahmezeit nur 10 Minuten am Stück. Reicht zwar sicher für viele Sachen aus - aber ist doch etwas weniger als erhofft...

Bei 1080p25 sind es 20 Minuten.

Vermutlich ist der Prozessor sonst überlastet oder zum Schutz vor Überhitzung?!



Antwort von rush:

Anbei mal ein ca. 20 sekündiger Clip so wie er aus der Kamera kommt.

Nikon D750 mit Nikkor AF-S 70-200 und Genus Eclipse ND Filter.

Videoeinstellungen: Manueller Modus, ShutterShutter im Glossar erklärt 1/50s, f/4 und ISO müsste bei der Einstellung zwischen 400 und 800 gelegen haben. Verwendet habe ich das Standard Nikon Farbprofil und der WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt wurde manuell auf 5580 KelvinKelvin im Glossar erklärt geschraubt.

Interessanterweise unterscheiden sich die Farbwiedergabe und Kontraste bei mir zwischen Playback im VLC Media Player sowie Windows Media Player. (siehe Anhang).

Der Link zum Original Videoclip (ca 100MB):

http://workupload.com/file/KQhtJLxh





Antwort von klaramus:

Egal von was, meine Videos werden je nach Player unterschiedlich dargestellt, wahrscheinlich wegen playereigene Algorhythmen.
K.



Antwort von Drushba:

Sieht gut aus, ein bißchen nach C300. Welchen Dynamik Range hat die Cam im H264 Modus denn so schätzungsweise?



Antwort von rush:

Keine Ahnung wie hoch der Dynamikbereich im Videomodus ist - ganz ordentlich jedenfalls.

----------------------------

Am letzten Samstag habe ich mein erstes Musikvideo gedreht... und die Nikon D750 samt Zacuto EVF eingepackt.

Als Objektiv kam zu 95% das AF-S Nikkor 70-200mm VR1 zum Einsatz - mit deaktiviertem Bildstabi da vom Stativ.

Zusätzlich war der Genus Eclipse ND Fader Filter dauerhaft montiert. Belichtungszeit: 1/50s, BlendeBlende im Glossar erklärt fast durchgehend im Bereich f/4 und ISO zwischen 200-800.

Ich hatte ca. 3 Stunden um die Einstellungen mit dem Musiker in Eigenregie abzudrehen und am nächsten Tag nochmal etwas Zeit um ein paar Impressionen der Stadt/Parks einzufangen.

Das ganze ist im übrigen eine No-Budget Produktion...

Kurze Rede langer Sinn... nachfolgend also mein erstes Musikvideo mit der neuen D750 von Nikon.





Antwort von Pianist:

Ist das komplett intern aufgenommen worden, oder mit externem Recorder? Das sieht ja echt hervorragend aus.

Matthias



Antwort von rush:

Ist das komplett intern aufgenommen worden, oder mit externem Recorder? Das sieht ja echt hervorragend aus.

Matthias

Komplett intern auf SD Karte mit dem Standard Nikon Farbprofil und im Schnitt nicht nachgeschärft.

Nur bei den Totaleren etwas Kontrast heraus genommen weil ich die aufgrund der wechselnden Lichtverhältnisse wohl etwas anders belichtet hatte und/oder aber die Optik bei 70mm deutlich knackiger als am langen Ende abbildet... Und ja - die "Totalen" wurden mit 70mm f4 gedreht ;)



Antwort von Pianist:

Ich gehe gleich morgen früh in den Laden.

Matthias



Antwort von rush:

Ich gehe gleich morgen früh in den Laden.

Das nehm ich jetzt mal als kleines Kompliment auf ;)

Finde aber auch das die D750 wirklich gute Bewegtbildergebnisse abliefert und sich endlich nicht mehr vor Canon und Co verstecken muss.



Antwort von Bruno Peter:

@Rush,
super Ergebnis, so muß Video!
Du hast mit dem Video ein Ergebnis hier ganz auf meiner Linie präsentiert!
Gratuliere Dir zu dieser Kamera!



Antwort von Pianist:

Ich gehe gleich morgen früh in den Laden.

Done

Matthias



Antwort von Uwe:

...und der WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt wurde manuell auf 5580 KelvinKelvin im Glossar erklärt geschraubt.
.....................
Der Link zum Original Videoclip (ca 100MB):

http://workupload.com/file/KQhtJLxh

Sieht aber ganz schön rotstichig aus. Wahrscheinlich war der WB nicht korrekt!?



Antwort von rush:

...und der WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt wurde manuell auf 5580 KelvinKelvin im Glossar erklärt geschraubt.
.....................
Der Link zum Original Videoclip (ca 100MB):

http://workupload.com/file/KQhtJLxh

Sieht aber ganz schön rotstichig aus. Wahrscheinlich war der WB nicht korrekt!?

Sicherlich hätte man den WB etwas anpassen können... aber ich habe den Nachmittag durchgehend mit 5580k gedreht da ich sowieso wechselnde Lichtverhältnisse wegen Sonne/Wolken-Mix hatte und man dann nur am am hin und herschalten gewesen wäre. Hab darauf verzichtet. Zu rot finde ich es jetzt aber auch gar nicht.

Es scheint aber wie bereits geschrieben Abspielunterschiede je nach Player zu geben! Im Windows Media Player sieht das Material bei mir auch etwas rötlicher und allgemein gesättigter und kontraststärker aus als im VLC Player oder meinem Schnittprogramm.



Antwort von eko:

...und der WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt wurde manuell auf 5580 KelvinKelvin im Glossar erklärt geschraubt.
.....................
Der Link zum Original Videoclip (ca 100MB):

http://workupload.com/file/KQhtJLxh

Sieht aber ganz schön rotstichig aus. Wahrscheinlich war der WB nicht korrekt!?

ähhhh..
bist Du eigentlich im Besitz einer gültigen Lenkerbrechtigung?

:-))



Antwort von Uwe:

... Zu rot finde ich es jetzt aber auch gar nicht.
...

Ist vielleicht Geschmacksache - mir ist es einen Tick zu rotstichig. Aber was soll"s - wird sicherlich nur eine Sache des WB sein und nicht ein grundsätzliches Problem der Kamera...

Original
zum Bild http://s4.postimg.org/see2bq7r1/D750_skin.jpg

etwas Rot raus:
zum Bild http://s29.postimg.org/49qu7lv93/D750_skin_corrected.jpg



Antwort von Antiunfall:

Hallo zusammen!

ich nutze nun einfach mal diesen bestehenden Thread aus um ein paar Fragen bzgl. der Videotauglichkeit dieser Kamera zu stellen und was evtl. nötiges Equipment betrifft.

Erst einmal Gratulation an den Ersteller - tolles Video!

Ich besitze die beschriebene Kamera ebenso seit nun gut einem 3/4 Jahr (vorher 3 Jahre DX) und nutze sie zur reinen Fotografie für Lokalzeitungen und natürlich privat. Hauptsächlich Sportfotografie.

Daher rührt nun auch der Gedanke für unseren heimischen Verein Fußballspiele aufzunehmen mit der Kamera.

Ich spreche also von einer -so ist es geplant- totalen vom Stativ möglichst mittig, natürlich auch mit ein paar möglichst ruhigen Schwenks in der horizontalen.

Nun meine Fragen an die Experten: Welches Equipment empfehlt ihr da so, meine Liste umfasste bis jetzt Dinge wie:

- 3 Bein-Stativ mit ordentlichem Fluidkopf (bis jetzt nur Einbein für das große Tele)
- HD Recorder (evtl. von Blackmagic Video Assist? Oder etwas von Atomos?)
- nötige Blitzschuhadapter mit Stativschrauben zur Befestigung an der Kamera

Was alles andere angeht, Filtersysteme oder Rigs hoffe ich auf Tipps oder Erfahrungen von euch, das wäre echt toll.

Was Objektive angeht so besitze ich das Kit-Objektiv 24-120mm und ein großes Sigma Tele 150-500mm, welches allerdings wohl nicht geeignet ist.

Vielen Dank schon mal für alle Impressionen und Gedanken.

Gruß
Florian



Antwort von rush:

Weiß eigentlich jemand wie es um die im April angekündigten Firmwareupdates steht?

http://www.nikon.com/news/2015/0410_firmware_01.htm

Die D810 hat ja ihre "Aktualisierung" mit Atomos Trigger Support im Oktober des Jahres erhalten... darf man als D750 User auch noch damit rechnen oder eher nicht?

Hat jemand Draht zu Nikon? Sonst schreib ich die mal an.... nicht das es dringend wäre, aber angekündigt ist angekündigt :-)



Antwort von domain:

Habe die D750 jetzt mal mit dem Nikon 24-120 f4 im Videomodus getestet.
Erfreulich (und anderseits etwas frustrierend), dass die Auflösung diejenige der XF100 doch deutlich übersteigt.
Aber nun eine Frage: die D750 hat ja eine originäre Auflösung von 6016 PixelPixel im Glossar erklärt horizontal, die intern irgendwie auf 1920 skaliert werden muss.
Liefert denn ein nachträgliches Skalieren von schon geringer aufgelösten 4K-Aufnahmen im NLE ein noch besseres Ergebnis in HD?
Habe auch mal das flache Videoprofil der D750 getestet. Kann man bei den meisten Aufnahmen m.E. so ziemlich vergessen. Die Schatten lagen generell über 25 und die Lichter erreichten max. 80% im WaveformmonitorWaveformmonitor im Glossar erklärt, bei allerdings trübem Wetter.
Bei der notwendigen Aufsteilung war dann schon Banding im Himmel zu erkennen, also bei flachen Aufnahmebedingungen glatt zu vergessen.
Könnte allerdings interessant werden bei wirklich kontrastreichen Außenverhältnissen.



Antwort von domain:

Bei harter Beleuchtung ergibt das flache Picture-Profil FL tatsächlich sehr brauchbare Bilder, wenn man gleichzeitig 1/3 BlendeBlende im Glossar erklärt unterbelichtet.
Hier ein 1:1 Ausschnitt mit 800 PixelPixel im Glossar erklärt aus 1920

zum Bild http://up.picr.de/25030452pi.jpg

Sowohl Lichter, als auch Schatten liegen dann optimal im zulässigen Waveform-Bereich mit sogar noch kleinen Aufsteilungsreserven



Antwort von domain:

Beschäftige mich gerade mit dem Nikon NX-D RAW-Converter.
Sind schon einige ungewöhnliche und bisher nicht mögliche Bildmanipulationen möglich, aber eines verstehe ich nicht so ganz: warum hat ein .nef Bild z.B. an sich schon voluminöse 32 MB, das dann in .tif konvertierte Bild aber 71 MB?
So heftig brauche ich das dann aber auch wieder nicht ;-)



Antwort von rush:

Wie hast du die Raw Aufzeichnung denn in der Kamera eingestelt? unkomprimiert? verlustfrei komprimiert, (verlustbehaftet) komprimiert? 12 oder 14 Bit?

Da gibt es bereits einige Unterschiede...



Antwort von domain:

Habe unkomprimiert und 14 BitBit im Glossar erklärt Farbtiefe eingestellt.
Aber die Ursache für die gewaltige Zunahme der Tif-Files ist mir schon klar geworden:
Zitat:
"Der wesentliche Unterschied ist, daß das RAW Bild ein reines 14-Bit Graustufenbild ist. Bei der Umwandlung nach Tiff wird daraus mindesten ein 12-Bit RGBRGB im Glossar erklärt Bild. Die Anzahl der zu komprimierenden PixelPixel im Glossar erklärt wird also erstmal verdreifacht."





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Nikon DZ6 / Z7 / D850 / D750 / D500 / ...-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Zacuto Z-Finder für Nikon D750
Welche Nikon als Ergänzung zur D750?
Nikon D750: 1080/50p bzw 60p via HDMI Out?
Nikon D750 + D4s Firmware Update: Atomos Start/Stop u.v.m.
Nikon D750, warum verschwindet Tonpegelanzeige nach REC Start???
Nikon D750 - Videos mit Adobe Premiere Pro CS5 bearbeiten
4-500 Dollar Preissturz bei Nikon D810 und D750 in den USA
Nikon stellt mit D7200 die APS-C (24,2MP) Variante der D750 vor
Camcorder - Allgemein
Black Magic 4K Fragen Allgemein
Frage zu Gewicht auf Stativen allgemein
A Modus Video D750, festgelegte Belichtungszeit ?
DSLR vs Spiegelos (z.B. D750, 5D vs. G4H), Focus
Nikon zeigt neue Eye AF Funktion für Nikon Z6 und Z7 im Video // CES 2019
Griffvergösserung für Nikon Z6 und Nikon Z7: Meike MK-Z7G
Externer Recorder für D750: macht Ninja 5 Sinn?
Nikon 10 Bit N-Log 3D LUT für Nikon Z6 u. Z7 zum freien Download da - ProRes RAW kostenpflichtig
Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019
Neue Nikon COOLPIX A1000 Kompaktkamera mit 35x Zoom und 4K -- weitere Nikon Z Modelle folgen?
Nikon b700 oder Nikon p900?
EOSHD: Top 5 Kameras aus 2014 geehrt: 1Dc, A7s, GH4, D750 und Lx100
Nikon Firmware 2.0 für Nikon Z6 und Z7 bringt Eye-AF, besseren Lowlight AF und mehr
Nikon 10 Bit N-Log LUT ausprobiert: Wie gut ist die offizielle N-Log LUT für Nikon Z6 und Z7?
Nikon Z6/Z7...
Nikon Z6 Videovergleich...
Nikon D5300

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen