Logo Logo
/// 

News: Einschätzung - Die Sensoren der URSA (Mini) 4,6K und Micro Cinema Ca



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


News: News: Einschätzung - Die Sensoren der URSA (Mini) 4,6K und Micro Cinema Camera von rudi - 17 Apr 2015 17:48:00
>Die neuen Blackmagic-Sensoren könnten es gewaltig in sich haben. Besonders, wenn man sich das Marktumfeld und die Konkurrenz ansieht...
zum ganzen Artikel



Antwort von Valentino:

Schönes Gedankenexperiment :-)

Wenn es um den Sensor geht, dann wird man sich zwischen Global-Shutter Modus mit 13 Blenden oder dem Rolling-Shutter mit den 15 Blenden entscheiden müssen.
Deswegen wird die BM Micro Cinema Camera auch nur mit 13 Blenden beworben, da hier der Global-Shutter gerade für Drohnen und Co. nicht weg zu denken wären.



Antwort von iasi:

Nur schade, dass BMD nicht wie bei der BMCC 2,5k nutzt, um aus der Micro auch "echte" bzw. kompromisslosere 1080p1080p im Glossar erklärt herausholen zu können.

Statt Speedbooster fände ich übrigens den hier interessanter:
http://fenchel-janisch.com/aputure-dec- ... ic-cameras

Damit hätte man ein sehr leichtes und kompaktes System mit kabellosem Focus.
Dann noch der BMD-Monitor-Rekoder und man wäre mobil, wie sonst nur mit einer GoPro etc. - hätte aber RAW.

Bedauerlich ist aber die 1:1 Bayer-Sensor-Geschichte





Antwort von balkanesel:

hat da jetzt jemand rot und grün verwechselt?



Antwort von rudi:

Bild kurzfristig geändert, aber Text nicht. Sollte in ein paar Minuten richtig sein. Sorry fürs Missverständnis...



Antwort von iasi:

Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt test:

Bei Alexa und Epic ist der RS-Effekt nicht wirklich problematisch - beim Test wurde 22.5° genutzt, um es überhaupt sichtbar zu machen - bei 180° verliert sich das alles in der Bewegungsunschärfe.

Andere Kameras sind da schon problematischer - vor allem auch einige in der Preisklasse der BMD und darunter.



Antwort von Wintermorgen:

Wie sieht's mit dem nativen ISO aus? Niemand spricht darüber. Welchen Bereich bietet die Kamera? Brauchbar bis 400 – wie bei den anderen BMD Kameras – und dann ist fertig?



Antwort von iasi:

Wie sieht's mit dem nativen ISO aus? Niemand spricht darüber. Welchen Bereich bietet die Kamera? Brauchbar bis 400 – wie bei den anderen BMD Kameras – und dann ist fertig?

irgendwo war mal von ISO800 die Rede - bis 1600 sei"s brauchbar



Antwort von Skeptiker:

Crop und Crop-Faktor:

Black Magic (Schwarze Magie) - einmal mehr: Interessante Kamera, interessanter Sensor, interessanter Beitrag (danke)!

@rudi:
Ein Detail (Klug-Sch.-Modus ein -> 'knirsch'):

Zitate aus dem Artikel:

... Doch der Sensor hat noch weitere Vorteile: So besitzt er unter anderem ein echtes 16:9-Format und ist damit in seiner Breite auf den Super35mm Bildkreis optimiert. Dadurch holt er auch aus Standard-Linsen (die den Bildkreis für Foto sorgfältig abdecken) einen höheren Crop-Faktor heraus. ...

... Der für Filmer relevante, horizontale Crop-Faktor steigt somit bei diesem 16:9-Sensor auf 1.42 (gegenüber 1.5 bis 1.6 bei gängigen APS-C Kameras). ...

... Doch dieser verkürzte Crop ist nur ein kleines "Schmankerl", verglichen mit der erweiterten Auflösung. ...

Zitate Ende

---------------------------------------------------------------------------

Diese Texte verwirren mich etwas. Trotzdem ist klar, wie's gemeint ist.

Bei "... Der für Filmer relevante, horizontale Crop-Faktor steigt somit bei diesem 16:9-Sensor auf 1.42 (gegenüber 1.5 bis 1.6 bei gängigen APS-C Kameras). ..." wird deutlich, dass es so etwas 'klemmt':

von 1.6 oder 1.5 auf 1.42 steigt der Cropfaktor nicht, sondern er sinkt.

Im letzten, zitierten Satz "... Doch dieser verkürzte Crop ist nur ein kleines "Schmankerl", verglichen mit der erweiterten Auflösung. ..." steht das dann auch so, aber dort fehlt das Wort "-Faktor" nach "Crop".

Fazit:
Der Crop (Bild-Ausschnitt) wird grösser, und damit sinkt der Crop-Faktor (der bei 36x24mm 'Full Frame' dann zu 1 wird).
Und die ganze Crop-Geschichte erinnert im Prinzip an den 'Multi Aspect Ratio'-Sensor der Pana GH2.

-----------------------------------------
-> Normal-Modus wieder ein -> 'zipp'



Antwort von Rick SSon:

Nur schade, dass BMD nicht wie bei der BMCC 2,5k nutzt, um aus der Micro auch "echte" bzw. kompromisslosere 1080p1080p im Glossar erklärt herausholen zu können.

Statt Speedbooster fände ich übrigens den hier interessanter:
http://fenchel-janisch.com/aputure-dec- ... ic-cameras

Damit hätte man ein sehr leichtes und kompaktes System mit kabellosem Focus.
Dann noch der BMD-Monitor-Rekoder und man wäre mobil, wie sonst nur mit einer GoPro etc. - hätte aber RAW.

Bedauerlich ist aber die 1:1 Bayer-Sensor-Geschichte

Hm, aber sobald du sowieso einen rekorder anschließt hast du doch auch wieder irgendwas wo du das Zeug draufbauen musst. da kannst du auch eine Pocket mit SB nehmen und nen Lenzhound dranbauen, der nicht abhaengig von elektronischer konpatibilitaet zu den linsen ist und hast noch weniger crop und mehr licht.



Antwort von iasi:

Nur schade, dass BMD nicht wie bei der BMCC 2,5k nutzt, um aus der Micro auch "echte" bzw. kompromisslosere 1080p1080p im Glossar erklärt herausholen zu können.

Statt Speedbooster fände ich übrigens den hier interessanter:
http://fenchel-janisch.com/aputure-dec- ... ic-cameras

Damit hätte man ein sehr leichtes und kompaktes System mit kabellosem Focus.
Dann noch der BMD-Monitor-Rekoder und man wäre mobil, wie sonst nur mit einer GoPro etc. - hätte aber RAW.

Bedauerlich ist aber die 1:1 Bayer-Sensor-Geschichte

Hm, aber sobald du sowieso einen rekorder anschließt hast du doch auch wieder irgendwas wo du das Zeug draufbauen musst. da kannst du auch eine Pocket mit SB nehmen und nen Lenzhound dranbauen, der nicht abhaengig von elektronischer konpatibilitaet zu den linsen ist und hast noch weniger crop und mehr licht.

Ich würde auf mehr Lichtstärke und geringeren Crp-Faktor verzichten, wenn ich den Fokusmotor des Objektives fernsteuern kann - der Reiz der Kleinen ist doch, dass sie klein sind, also möchte ich möglichst wenig dranhängen müssen.

Einen Monitor hat die Micro ja nicht, also muss man was dranhängen - via Wlan wär"s natürlich besonders nett - mein Telefon kann auch 1080p1080p im Glossar erklärt anzeigen :)

Was wirklich schade ist: BMD hat wieder nur einen 1080er-Sensor eingebaut.
Wie im Artikel ja gut dargestellt, wäre ein 2,5" eben besser gewesen. Die 1080p1080p im Glossar erklärt, die die Micro liefert, sind eben leider nicht wirklich 1080p.
Und das ist ja besonders schade, da BMD ja die BMCC mit 2,5k schon im Programm hat.

Der 4,6k ist wiederum wirklich spannend.



Antwort von Klose:

Iasi, wie du schon erwähnst finde ich auch das das Bild/Sensor der älteren BMCC 2,5k um einiges besser ist als das der Pocket oder der neuen Micro sein wird,

Die Frage ist die Testbilder von Slashcam wurden doch noch mit der alten Firmware gemacht,
Danach gab es doch ein Update was die Sensorauslesung/Debayering geändert hat.

Ob sich da was getan hat??




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Ursa Mini 4.6K und Micro Cinema Camera werden ab sofort ausgeliefert
Im Schatten der URSA - Blackmagic Micro Cinema Camera
Blackmagic Ursa mini und BM Micro für Drohnen
Die News Spalte in der News Darstellung klebt am linken Rand...
Zubehör für die URSA MINI - aufgepasst bei der Garantie
Blackmagic Micro Cinema Camera vor der Auslieferung? Erster Kurzfilm online
Abnehmen der Molex-Strombuchse von der Blackmagic Ursa Mini
Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G2 vs Pocket Cinema Camera 4K in Blackmagic Raw
Stativ für die URSA mini 4K
Der Ursa Mini Speedbooster ist da!!!
Blackmagic Camera Setup 4.8 mit Support für Ursa Mini SSD Recorder für Ursa Mini 4.6K uvm.
Blackmagic Camera Setup 4.9 reicht u.a. Support für URSA Mini SSD Recorder für Ursa Mini 4K nach
Firmware 4.2 mit Blackshading für die URSA Mini 4.6k
Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test
Welches Zubehör brauche ich für die BM Ursa Mini 4k
Micro-LED Displays: die Technologie der Zukunft
SD Karten Test mit der Blackmagic Ursa Mini Pro
Die Ursa Mini Pro im low light Einsatz / Lasergame Gamescom 2017
Camera Update 3.3 gegen Magenta Schattierungen bei der URSA Mini 4,6K?
Vorstellung der URSA Mini mit 4.6K Sensor von Blackmagic Design // NAB 2015
mini Rigs von Redrock Micro für DSLMs und DSLRs
Blackmagic DaVinci Resolve - Mini und Micro Panel sowie Linux Version
Camerimage: 4K reicht nicht -- große Sensoren und höhere Auflösungen sind die Zukunft
Mini Ursa 4,6K PL und Live Produktion
Black Magic URSA / URSA MINI PRO Promo
Blackmagic Ursa Mini 4.6K: Praxis und Gesamtfazit

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen