Logo Logo
/// 

Neue Sony 8K Cine Alta Kamera in den Startlöchern?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Vor einigen Tagen tauchte im Netz via Sony-Alpha Rumors http://www.sonyalpharumors.com/sr2-possible-8k-cine-al...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Neue Sony 8K Cine Alta Kamera in den Startlöchern?




Antwort von freezer:

Ich verstehe nicht, warum das Erscheinungsjahr 2012 der F65 so besonders herausgestrichen wird. Mit 3 Jahren im Highend-Bereich ist wohl noch keine technischen Obsoleszenz erreicht - wir reden hier ja nicht von einem Handy!

Auch mit einer RED ONE von 2008 kann man noch die gleich guten Aufnahmen machen, wie vor 7 Jahren.



Antwort von Valentino:

Das Sony bald einen F65 Nachfolger vorstellen wird liegt schon seit der letzten NAB in der Luft.

Ich glaube eher daran, das Sony eine F55 Plus und eine F65 8k oder gar F8 vorstellen wird. So in der Art F5/F55 mit den bekannten unterschieden auf 8k umgemünzt, also die eine mit 8k Sensor aber nur 4k Aufnahme und die andere mit 8k Aufnahme.
Die günstigere Kamera wird dann auch keine Global-Shutter haben und kein RAW ohne Zusatz-Rekorder aufzeichnen können.

Vermutlicher Verkaufsstart in ca. einem Jahr und alle angekündigten Funktionen dann so im Jahr 2017 :-)

Bitte auch nicht vergessen, das RED bis heute noch keine 8k Weapon ausgeliefert wurde und sie schon Probleme mit der 6k Weapon haben.
Vor 2017 wird auch Red keine 8k Weapons in größen Stückzahlen ausliefern können.

Die bei ARRI wissen schon warum sie nur knapp 50 bis 100 Alexa65 herstellen werden und was man für Hardware braucht um nur ansatzweise solches Material zu bearbeiten.
Dazu fehlt noch eine 6 bis 8k DCI Spezifikation und die olle Bewegungsunschärfe macht bei 24/25p solche Auflösungen bei der kleinen Bewegung zunichte und von 48/60fps bekommen zu viele Zuschauer Kopfschmerzen oder können es einfach nicht sehen.

@freezer
Da hast du schon recht mit deiner Aussage, aber die F65 ist schon ein ordentliche Block und wirklich lichtstark ist sie auch nicht.
Leichte Verbesserungen wie 1/3 weniger Gewicht und SxS Karten für die Aufzeichnung und paar andere Details kann die F65 schon vertragen.
ARRI ist ja zur Zeit auch schon bei der dritten bis vierten Generation mit ihrer Alexa Reihe: Alexa Classic, Alexa XT, Alexa Mini und Alexa SXT.





Antwort von Rick SSon:

Irgendwie war das genau mein Gedanke, als ich mir die specs der a7r II angesehen habe. Das ist genau die richtige Aufloesung fuer 8k Video und die Lowlight Performance ist absolut ausreichend. Ich denke man muss auch immer im Hinterkopf behalten, das Sony einer der großen Fernseherhersteller ist und deshalb schon aus Eigeninteresse hoehere Aufloesungen forcieren könnte.



Antwort von Jott:

Und in Japan, wo 8K-TV (Super High Vision) in spätestens 5 Jahren startet und bereits im Testbetrieb ist, muss ja irgendwo auch Content herkommen, der nicht live entsteht wie Sportübertragungen. Das hat Sony sicherlich im Auge, unabhängig davon, ob dieses Gerücht stimmt. Japan tickt völlig anders als hiesige, teilweise noch fest von 720p überzeugte Sender.

"Japan's government and NHK are leading an effort to bring Super Hi-Vision – which combines 8K with a 22.2 surround sound system and a high frame rate of 60 frames per second – to Japan. Plans are to start some satellite 8K broadcasting, beginning next June with the Rio Olympics. The intent is to have Super Hi-Vision ready for wide use in time for the 2020 Tokyo Olympics.

For further 8K testing of sports, NHK plans to shoot several MLB Yankee games in the fall, as well as next year's Super Bowl. It's also ramping up to provide 8K content such as dramas and documentaries."

Quelle: Hollywood Reporter.

Und jetzt ist mal wieder Zeit, darüber zu reden, dass 8K gar nicht funktionieren kann! :-)



Antwort von Valentino:

Irgendwie war das genau mein Gedanke, als ich mir die specs der a7r II angesehen habe. Das ist genau die richtige Aufloesung fuer 8k Video und die Lowlight Performance ist absolut ausreichend.
Die gute Lowlight Performance sieht bei einem 1:1 auslesen des 8k Sensors wieder ganz anders aus, als das was man da in HD zu sehen bekommt und das Ergebnis eines guten Pixel-Binning ist.

Das 8k RAW einer F65 zu 8k DXP sieht auch extrem verauscht aus.



Antwort von iasi:

Das Sony bald einen F65 Nachfolger vorstellen wird liegt schon seit der letzten NAB in der Luft.

Ich glaube eher daran, das Sony eine F55 Plus und eine F65 8k oder gar F8 vorstellen wird. So in der Art F5/F55 mit den bekannten unterschieden auf 8k umgemünzt, also die eine mit 8k Sensor aber nur 4k Aufnahme und die andere mit 8k Aufnahme.
Die günstigere Kamera wird dann auch keine Global-Shutter haben und kein RAW ohne Zusatz-Rekorder aufzeichnen können.

Vermutlicher Verkaufsstart in ca. einem Jahr und alle angekündigten Funktionen dann so im Jahr 2017 :-)

Das ist Sony und nicht BMD.
Es geht zudem auch gar nicht nur um die Auflösun, sondern um die Sensorgröße - Sony hat hier sehrwohl die Technik, um eine Alternative zur Alexa65 und VV-Red zu bieten.

Bitte auch nicht vergessen, das RED bis heute noch keine 8k Weapon ausgeliefert wurde und sie schon Probleme mit der 6k Weapon haben.
Vor 2017 wird auch Red keine 8k Weapons in größen Stückzahlen ausliefern können.

Stimmt doch gar nicht.
Die 6k-Weapons sind in der Produktion und die Auslieferung beginnt.
Die 8k-Weapon war und ist für Ende 2015 vorgesehen.
Red hat durchaus aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. Ganz so extrem wie früher sind die Verzögerungen nicht mehr.
Der Unterschied: Während Arri 35 Alexa65 in einem Jahr produziert, wird Red sicherlich 350 VV-Weapons herstellen bzw. umrüsten. :)

Die bei ARRI wissen schon warum sie nur knapp 50 bis 100 Alexa65 herstellen werden und was man für Hardware braucht um nur ansatzweise solches Material zu bearbeiten.

Wissen wir?
Die letzte Zahl, die mir zu Ohren/Augen kam, war 35. :)

Dazu fehlt noch eine 6 bis 8k DCI Spezifikation und die olle Bewegungsunschärfe macht bei 24/25p solche Auflösungen bei der kleinen Bewegung zunichte und von 48/60fps bekommen zu viele Zuschauer Kopfschmerzen oder können es einfach nicht sehen.

Mit dem Problem konnte man schon früher gut umgehen - weshalb also nun plötzlich diese Dramatisierung?
Die Bewegungsunschärfe im Bild ändert sich doch nicht - und die Schwenkgeschwindigkeit muss man eben anpassen - das was schon vor mehr als einem halben Jahrhundert so.



Antwort von enilnacs:

8K ? Nein, wohl eher 4K.
Ich bin froh wenn ich ein supersauberes 4K 444 dadurch sehe. HD hat erst dank 4K Sensoren aufgeholt. Die F65 hat es vorgemacht, obwohl "nur" 8192 horizontal, sieht man seit 2012 was 8K subsampling aus 4K machen kann. Aber es reicht nicht mehr (Dynamik, Gamut) für AAA Produktion.

Es bedarf noch 2-3 Grafikkartengenerationen nach Pascal um 8K auch effizient zu bearbeiten und eine explosion an SSD Dichte und niedrigen Speicherpreise, dann noch 8K Monitoring, Editing, etc.etc. Also 2020... passt zum Farbraum :-D

Der fetteste Fibrechannel zZ schafft gerade mal 2 8K Streams von EINEM Raid6 zu einem einzigen Workstation.
Von 8K Multilayer EXR Frames will ich gar nicht reden... da bekomme ich Angst mit der aktuellen Technologie. :-D



Antwort von Jott:

8K wird ein NAB-Thema, weil in Japan 8K-TV vor der Tür steht:

http://www.tvtechnology.com/nab-show/00 ... how/278324

Würde mich wundern, wenn nicht auch gleich Blackmagic als Preisbrecher mitspielen wird: 8K for 8K, shipping July!



Antwort von srone:

8K wird ein NAB-Thema, weil in Japan 8K-TV vor der Tür steht:

http://www.tvtechnology.com/nab-show/00 ... how/278324

Würde mich wundern, wenn nicht auch gleich Blackmagic als Preisbrecher mitspielen wird: 8K for 8K, shipping July!

das wäre ja dann in 3 monaten, ;-)))

lg

srone



Antwort von DV_Chris:

8K wird ein NAB-Thema, weil in Japan 8K-TV vor der Tür steht:

http://www.tvtechnology.com/nab-show/00 ... how/278324

Würde mich wundern, wenn nicht auch gleich Blackmagic als Preisbrecher mitspielen wird: 8K for 8K, shipping July!

8K war bereits Ende 2013 in Japan ein Thema. Zumindest haben da Grass Valley und NHK schon einen 8K Workflow mit Edius gezeigt (der Grass Valley HQX CodecCodec im Glossar erklärt kann die Auflösung).

Weiß jemand, ob ProResProRes im Glossar erklärt bis 8K spezifiziert ist?



Antwort von Jott:

Keine offizielle Grenze nach oben. Du kannst Projekte anlegen, wie du willst - ob das dann spielt, ist wohl nur eine Frage der Hardware.

Gerade im Hotel extra für dich probiert: ProResProRes im Glossar erklärt 3860p50 schneidet sich auf einem 5 Jahre alten Macbook mit korrekt skalierenden Effekten und Titelanimationen problemlos, spielt dann aber nicht ganz flüssig. Ist ja auch kein Quantel Pablo, das ältere Ding.

In diesem Artikel versuchten ein paar Leute, pragmatisch die Grenzen auszuloten (16K und höher):

http://www.fcp.co/final-cut-pro/news/13 ... eir-limits



Antwort von Jott:

spielt dann aber nicht ganz flüssig

Ich muss mich korrigieren, falls es jemanden interessiert: Playback auf höhere Leistung setzen, und ProResProRes im Glossar erklärt 8K läuft normal ohne Dropped Frames. MacBook Pro 2011.



Antwort von Valentino:

spielt dann aber nicht ganz flüssig

Ich muss mich korrigieren, falls es jemanden interessiert: Playback auf höhere Leistung setzen, und ProResProRes im Glossar erklärt 8K läuft normal ohne Dropped Frames. MacBook Pro 2011.
@Jott
Mit was für einer Software realisierst du das Playback und wo gibst du das 8k Bild pixelnativ aus?

Naja wahrscheinlich spielt er auch nur in HD-Auflösung ab, also liest er nur 1/8 aller PixelPixel im Glossar erklärt des 8k Videos aus.
Mit nativer Wiedergabe hat das sehr wenig zu tun.

Wieviel Power man für eine echte 10bit Wiedergabe braucht sieht man, wenn man 2k ProRes4444 in den Davinci lädt und ein üblichen 33³ LUT drüber legt.

Sony wird wahrscheinlich zur NAB auch eine große Cinekamera wie die Alexa65 mit dem hauseigene Sensor auf den Markt bringen, der auch schon in den neuen Hasselblad Kameras verbaut ist.



Antwort von Jott:

Playback innerhalb von fcp x.

Mangels 8K-Screen gerade am iMac 27 (2015) probiert und gespielt: 4320p-Wiedergabe 5K Full Screen (immerhin) ohne Auslassungen, parallel HD-Vorschau via Blackmagic auf Videomonitor. Du unterschätzt da was (Zusammenspiel OS X/fcp X/ProRes/Hardware).



Antwort von leonhard dy kabrio:

JO ja net! Klar doch!
Drum fliegen ja die Teile vom Floß im Eismeer der tapferen Männer auf der
HMS FS-5 weg ! :)



Antwort von Valentino:

Playback innerhalb von fcp x.

Mangels 8K-Screen gerade am iMac 27 (2015) probiert und gespielt: 4320p-Wiedergabe 5K Full Screen (immerhin) ohne Auslassungen, parallel HD-Vorschau via Blackmagic auf Videomonitor. Du unterschätzt da was (Zusammenspiel OS X/fcp X/ProRes/Hardware).
Das bestätigt meine Vermutung, das das 8k Material in HD wiedergeben wird, also nur 1/8 der PixelPixel im Glossar erklärt wirklich ausgelesen werden.
Probiere bitte mal das gleiche mit einer 4k AJA oder BM Lösung.

Unterschätzen tut da keiner etwas, mit pixelnativer Wiedergabe hat das leider nichts zu tun. Mein alter P4 mit 2Gb RAM konnte 1080i Material Material auch ohne Probleme in einer PAL-Timeline verarbeiten, alles kein Hexenwerk.
So bald man aber eine HD-Timeline aufgemacht hat, war schluss mit Lustig.

Wie gesagt schmeiß dein 8k.Material mal in eine Davinci 4k TimelineTimeline im Glossar erklärt mit entsprechender Hardware.

Von irgendwelcher GUI Wiedergabe ohne Sicherheit, das auch 8k*4k PixelPixel im Glossar erklärt wiedergeben werden, spricht man auch nicht von flüssiger 8k Wiedergabe.

Einfach mal etwas ehrlicher sein.



Antwort von Jott:

Die Wiedergabe ist nicht nur HD, der 5K-Screen ist knackscharf. Besonders gut mit feinen Schriften und grafischen Elementen zu sehen, mit der Nase am Bildschirm. Es wird 8K gespielt, sonst wäre es selbst ab 4K ein erkennbarer Biow Up. Aber egal, du weißt es besser.

Hat ja auch heute noch keine praktische Relevanz.



Antwort von WoWu:

Das ist schon traurig, dass einige Schärfe immer mit Auflösung verwechseln.
Wahrscheinlich hat er ja auch einen 8K Monitor, sonst ist das sowieso nicht mehr, als der Bildschirm überhaupt auflösen kann.



Antwort von Jott:

Der 27er-iMac hat einen 5K-Bildschirm, schwer abzustreiten. Feinste Schriften sind da, wie geschrieben. Auflösung! 8K spielt Fullscreen. Passt schon. Kann ja jeder nachvollziehen, der einen voll ausgebauten iMac besitzt.



Antwort von motiongroup:

Einfach mal etwas ehrlicher sein.

sag mal Valentino wie wird den ein 8k Video in einem fullHD, 2k, uhd, 4k Timelineszenario aufbereitet...



Antwort von iasi:

Das ist schon traurig, dass einige Schärfe immer mit Auflösung verwechseln.
Wahrscheinlich hat er ja auch einen 8K Monitor, sonst ist das sowieso nicht mehr, als der Bildschirm überhaupt auflösen kann.

Es gibt auch bei einem HD-Monitor die Möglichkeit der 100% (1:1) Darstellung.

Und auch wenn du"s immer wiederholtst, bringen aber dennoch mehr PixelPixel im Glossar erklärt eben auch mehr Auflösung - das zeigen doch z.B. die Fotokameras mit ihrer enormen Pixelzahl - sie sind doch erst wirklich in der Lage die guten Objektive auch wirklich voll auszureizen.
Zudem: Die 8k der Kamera liefern dann eben erst echtes 4k - und 4k Monitor gibt es ja mittlerweile.



Antwort von Frank Glencairn:

Auf einem 5k Monitor kann man kein 8K Material abspielen - das muß vorher zwingend runter gerechnet werden.



Antwort von Jott:

Ja. Aber von 8K Playback skaliert. Außerdem kann man auf dem 5K-Screen immerhin einen großen Teil (so um die 2/3) pixelnativ laufen lassen, wenn man irgend etwas ganz genau kontrollieren möchte.

Es ging ja nur darum, ob ProResProRes im Glossar erklärt 8K-fähig ist (das ist es problemlos), nicht um die Sinnfrage in 2016 hierzulande. In Japan dürften solche Dinge eher interessiert verfolgt und weniger verlacht werden. Die brauchen's ja für ihr UHD 2-TV, das übrigens auch hierzulande von der EBU "spezifiziert" ist und somit durchaus kein Papiertiger. Daher auch das Mitziehen von Grass Valley/Edius, wie oben erwähnt. Über einen "iMac Pro" mit großem 8K-Screen für unskaliertes pixelnatives Playback in einem oder zwei Jahren würde ich mich nicht wundern.

Die neuen 8K-Kameras von Hitachi, Ikegami (Broadcast) und RED (Cinema) wurden wahrgenommen? Da kommt sicher noch in Kürze noch einiges dazu. Mein heißer NAB-Tipp ist immer noch 8K für 8K von Blackmagic, shipping July! :-)



Antwort von motiongroup:

Das ist so nicht ganz richtig Frank, du kannst wie in den meisten anderen Apps den Canvas auf 4K sichten und die Darstellung auf 100% einstellen, da wird nichts skaliert sondern nur ein Viertel des 8k Materials dargestellt, den Rahmen verschoben im Bild und schon könntest du pixelnativ begutachten nur wer brauch den Schamott...

Selbst wenn die von BM ein io Board dafür bringen mal ehrlich wer hat schon einen 8k klasse Monitor geschweige die passende HW egal ob Mac oder Pc um das zu bearbeiten.. Sicher gibt es dafür Anbieter nur wer brauchst wirklich sind wir doch im Regelfall mit 4K vollkommen überfordert.. Es ist ja auch vollkommen blauäugig zu glauben das 4K Material auf einer FullHDFullHD im Glossar erklärt TimelineTimeline im Glossar erklärt das system so es nicht im Hintergrund die PreviewPreview im Glossar erklärt schon gerendertgerendert im Glossar erklärt hat das system signifikant weniger belastet...

Ich habe das 5k schirmchen vom iMac vor mir ebenso wie den alten THb Display bei geschätzten 90-100cm Betrachtungsebene... Meine ,unsere ehrliche Meinung hier wirst nicht hören wollen.. Ich vermute mal das 50% der User die im abgedunkelten Raum keine genaue Zuordnung geben könnten..

Ich schmunzle immer wenn ich an einer Plakatwand vorbei schlendere..;)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sonys frische Sensoren und kommende 8K-Kamera-Features
Neue Sony 8K Cine Alta Kamera in den Startlöchern?
Samsung NX Mini 2 - kleinste 4K-Kamera in den Startlöchern
slashCAM Videointerview: VENICE - die neue High-End Cine Vollformat Kamera von Sony
Anton Bauer bringt neue CINE Kamera-Akku Serie // IBC 2015
Sony kündigt Fullframe Cine Kamera für Anfang 2018 an
Sony FS7 Firmware 3.0: Besserer Fokus-Assist, Denoise Cine EI, neue Zebrafu
Sony Venice Cine-Kamera: Vollformat-Option doch schon ab Start verfügbar
AG-DOK-BVK Large Format Cine-Kamera Shootout: ARRI Alexa LF, RED Monstro 8K, Canon C700 FF, Sony Venice, Mavo LF ...
Neue Raspberry Pi Kamera mit 8 MP Sensor von Sony
Editing-Workflows für größere Filmprojekte -- wie man den &
ARRI: Neues Zubehör für den Schultereinsatz der Alexa Mini
Geht Sigma in den Markt der Cine-Optiken?
Sony A99 MKII Nachfrage höher als von Sony selbst prognostiziert
Kurznews: Kommt Anfang 2015 eine neue Sony Alpha PRO FF E-Mount Kamera?
Kamera-Zubehör zum Selbstausdrucken
Neue Cine-Optiken - Celere HS
Neue Canon 4K-Cine-Festbrennweite -- CN-E20mm T1.5 L F
Zeiss Milvus -- neue SLR-Objektivfamilie für hohe Auflösungen //
Fujinon E-Mount (only) Cine Zooms: neue MK 18-55 T2.9 u. MK 50-135
Neue TFT-Panels 2016: 49 Zoll - die Monitore werden immer größer
Samyang XEEN -- neue T1.5 Cine-Objektivreihe, auch für PL
Panasonic Vollformat Cine Kamera im Anmarsch
Hacker können Kopfhörer als Mikrofone nutzen
RED SCARLET-W 5K – neue Oberklasse im Sub 20.000 Euro Cine Segment?
Nisi F3 Prime Lenses - Neue Vollformat Cine Festbrennweiten angekündigt

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 17.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*