Logo Logo
/// 

Neue Canon EOS Cinema Kamera?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Canon EOS C200 / C300 / C500 / C700 / 1D C-Forum

Frage von pillepalle:


Sieht so aus als gäbe es heute Abend die Ankündigung einer neuen EOS Cinema Kamera. Vielleicht mal was mit RF Mount, oder eine EOS C300 MK III ?

https://www.youtube.com/watch?v=aowHRDbbbVQ

VG



Antwort von Funless:

pillepalle hat geschrieben:
Vielleicht mal was mit RF Mount, oder eine EOS C300 MK III ?
Oder eine C300 MKIII mit RF-Mount.



Antwort von Darth Schneider:

Oder eine XC15 mit einem Wechselmount und mit einem grösseren Sensor, oder ein Nachfolger der C100 Mark2. Die beiden Canon Kameras haben haben am längsten kein Update mehr gekriegt.
Grosse, teure Cinema Kameras hat Canon doch eigentlich schon genug aktuelle Modelle im Programm.
C200, C300, C500, C700....;-))
Gruss Boris








Antwort von jansi:

pillepalle hat geschrieben:
Sieht so aus als gäbe es heute Abend die Ankündigung einer neuen EOS Cinema Kamera.
Dafür spricht, dass die C200 und C300 II bei B&H 1.000 USD güntiger sind. Sony hat ihre PK auf den 30. verschoben und ich vermute daher, dass die auch was schönes im Gepäck haben. Hoffentlich die FX6! :))



Antwort von klusterdegenerierung:

C50



Antwort von Funless:

Ja so'ne C50 wäre mir persönlich auch am liebsten, bzw. so 'ne XC20 mit dem Sensor (inkl. der zwei Bildprozessoren) der XF400/405 und bei der die "Mankos", die mir bei der XC10/15 nicht gefallen hatten und mich letztendlich davon abhielten mir das Modell zuzulegen, ausgemerzt wurden.

Aber ich befürchte das wird wohl eher ein Update der C200.



Antwort von DV_Chris:

Wer die Produktzyklen von Canon kennt, hat wohl eine gute Vorstellung davon, was heute bekanntgegeben wird.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ja, C200 MKII mit Raw auf SD Karte und 500€ billiger. Ich bin dabei. ;-)



Antwort von DV_Chris:

Die C200 ist erst seit August 2017 auf dem Markt. Im Canon Universum also fast als "neu" zu bezeichnen.



Antwort von cantsin:

DV_Chris hat geschrieben:
Wer die Produktzyklen von Canon kennt, hat wohl eine gute Vorstellung davon, was heute bekanntgegeben wird.
C300: Erste Version 2011 angekündigt, Mark II kam 2015 'raus, also ist heute die Mark III fällig.



Antwort von Jott:

Ohne 6K raw bei 120p unbrauchbar. Wie immer.



Antwort von pillepalle:

Ich könnte eh nur bei einer Canon mit Nikon F-Mount schwach werden 😅

VG








Antwort von roki100:

Jott hat geschrieben:
Ohne 6K raw bei 120p unbrauchbar. Wie immer.
@Jott! iasi hat dein Account geknackt ! Oben der beweis!

;)



Antwort von iasi:

roki100 hat geschrieben:
Jott hat geschrieben:
Ohne 6K raw bei 120p unbrauchbar. Wie immer.
@Jott! iasi hat dein Account geknackt ! Oben der beweis!

;)
Das war irgendein Slow-Motion-Jünger, der am liebsten jede Bewegung einfrieren würde.



Antwort von iasi:

Eh nicht interessant, denn entweder bietet sie kein Raw oder passt nicht ins Handschuhfach.



Antwort von RedWineMogul:

Und schon ist alles geleaked:
https://www.canonwatch.com/information- ... -mark-iii/



Antwort von pillepalle:

RedWineMogul hat geschrieben:
Und schon ist alles geleaked:
https://www.canonwatch.com/information- ... -mark-iii/
Bis auf den Preis... aber der dürfte sich in ähnlichen Regionen bewegen wie beim Vorgänger.

VG



Antwort von iasi:

Zwar nicht leicht und kompakt, aber diese Technik klingt spannend:
... high dynamic range content by reading out each pixel through two separate gains

Somit verrechnet die Kamera also Dual-ISO-Bilder - sozusagen.



Antwort von roki100:

iasi hat geschrieben:
Zwar nicht leicht und kompakt, aber diese Technik klingt spannend:
... high dynamic range content by reading out each pixel through two separate gains

Somit verrechnet die Kamera also Dual-ISO-Bilder - sozusagen.
Mit DualISO hat das nichts zu tun? So wie ich das verstehe handelt es sich um die selbe DualGain Technologie wie vom Fairchild und Arri Sensor:

The Dual Gain Architecture simultaneously provides two separate read-out paths from each pixel with different amplification. The first path contains the regular, highly amplified signal. The second path contains a signal with lower amplification, to capture the information that is clipped in the first path. Both paths feed into the camera's A/D converters, delivering a 14 bit image for each path. These images are then combined into a single 16 bit high dynamic range image. This method enhances low light performance and prevents the highlights from being clipped, thereby significantly extending the dynamic range of the image.
Arri.com

Tolle Kamera!



Antwort von iasi:

roki100 hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Zwar nicht leicht und kompakt, aber diese Technik klingt spannend:
... high dynamic range content by reading out each pixel through two separate gains

Somit verrechnet die Kamera also Dual-ISO-Bilder - sozusagen.
Mit DualISO hat das nichts zu tun. So wie ich das verstehe handelt es sich um die selbe DualGain Technologie wie vom Fairchild und Arri Sensor:

The Dual Gain Architecture simultaneously provides two separate read-out paths from each pixel with different amplification. The first path contains the regular, highly amplified signal. The second path contains a signal with lower amplification, to capture the information that is clipped in the first path. Both paths feed into the camera's A/D converters, delivering a 14 bit image for each path. These images are then combined into a single 16 bit high dynamic range image. This method enhances low light performance and prevents the highlights from being clipped, thereby significantly extending the dynamic range of the image.
Arri.com
Und was ist daran nun prinzipiell anders, als bei Dual-ISO?
Zwei verschieden Kanäle mit unterschiedlicher Verstärkung pro Pixel. Einzig, dass ein Bild sozusagen doppelt ausgelesen wird und die beiden "Aufnahmen" dann verrechnet werden.

Der nächste Schritt wären dann eben 2 PixelPixel im Glossar erklärt verschiedener Empfindlichkeit.



Antwort von roki100:

Dual (native) ISO ist doch das wie sich das auch liest und gut für im dunkeln Filmen...? Das andere ist aber etwa anderes und gut für DynamicRange. Scheinbar wird durch DaulGain der Look nicht zu digital aussehen, sondern mehr cinematisch analog... ;)








Antwort von iasi:

roki100 hat geschrieben:
DualISO ist doch das wie sich das auch liest und gut für Dunkeln Filmen...? Das andere ist aber etwa anderes und gut für DynamicRange. Scheinbar wird durch DaulGain der Look nicht zu digital aussehen, sondern mehr cinematisch Analog... ;)
ISO ist doch nichts anderes als gain.
DualISO bedeutet, dass 2 unterschiedliche Hardware-gain genutzt werden.

Die beiden Kanäle liefern unterschiedliche Verstärkung und somit "Belichtung".
Man könnte es auch händisch machen: eine Aufnahme mit niedriger nativen ISO und eine mit hohem nativen ISO.
Eine Aufnahme ist unterbelichtet und eine überbelichtet. Nun nimmt man eben die Lichter der unterbelichteten und die Schatten der überbelichteten Aufnahmen und schon hat man so viele Blenden DR gewonnen, wie die ISO-Werte auseinander liegen.



Antwort von -paleface-:

Wie kommen diese Leaks denn immer zu stande?

Und dann ne Stunde vorher.

Nimmt einem immer die Vorfreude :-/



Antwort von roki100:

iasi hat geschrieben:
roki100 hat geschrieben:
DualISO ist doch das wie sich das auch liest und gut für Dunkeln Filmen...? Das andere ist aber etwa anderes und gut für DynamicRange. Scheinbar wird durch DaulGain der Look nicht zu digital aussehen, sondern mehr cinematisch Analog... ;)
ISO ist doch nichts anderes als gain.
In diesem Fall ist aber DualGain das was auf der Seite auch steht (übersetzt): ...erfasst Inhalte mit hohem Dynamikbereich, indem jedes Pixel mit zwei separate Verstärkungen ausgelesen wird. Eine Verstärkung priorisiert die Sättigung in Spitzlichtbereichen, während die andere das Rauschen in den Schatten unterdrückt.
DualISO bedeutet, dass 2 unterschiedliche Hardware-gain genutzt werden.
So wie ich das verstehe, heißt Daul ISO nur zwei verschiedene native ISO und ein Kanal (gut wenn man im dunkeln filmt...).
DaulGain hat aber für jedes PixelPixel im Glossar erklärt zwei unterschiedliche Kanäle und Gains und jeweils 14Bit (bei Arri- Sensoren, bei Fairchild 2x11Bit).

Fairchild

zum Bild zum Bild https://i.imgur.com/JMiqKvR.jpg



Antwort von iasi:

roki100 hat geschrieben:

So wie ich das verstehe, heißt Daul ISO nur zwei verschiedene native ISO und ein Kanal.
Native ISO erhältst du mit Hardwareverstärkung, also bei DualISO mit 2 Kanälen.

Wenn man das Signal aus einem Kanal nur verstärkt, hat man nichts anderes, als die bisherigen ISO-Einstellungen.

Wie auch immer. Es ist ein guter Ansatz. Vielleicht wird ein Sensorhersteller ja auch mal die hohe Pixelzahl dazu nutzen, pro Bildpunkt 2 oder mehr PixelPixel im Glossar erklärt mit unterschiedlicher Empfindlichkeit zu nutzen.



Antwort von slashCAM:


Ende 2011 stellte Canon seine revolutionäre C300 vor und legte damit den Grundstein für die hauseigene EOS Cinema Kamera-Sparte. 2015 wurde dieses Modell durch die zweite...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Canon EOS C300 Mark III vorgestellt mit Dual-Gain-Output (16 Blendenstufen)




Antwort von Frank Glencairn:

Lustiger Formfaktor - die kommt schon als vertical out of the box :D


zum Bild




Antwort von iasi:

Nette Kamera.
Auf den Dual-Gain-Output darf man besonders gespannt sein.

4k-Bayer ist eigentlich zu wenig für 4k-Auflösung, aber wenn die Dual-Gain-Technik wirklich gut funktioniert, wäre dies wohl zu verschmerzen.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ist 4K nicht total out? Wowu würde sagen, das ist ja nicht mal echtes 4K.
Ist es denn wenigstens von 6K runterskalliert.

Also 6K hätte ich dann aber wirklich erwartet.



Antwort von Mantas:

iasi hat geschrieben:
Nette Kamera.
Auf den Dual-Gain-Output darf man besonders gespannt sein.

4k-Bayer ist eigentlich zu wenig für 4k-Auflösung, aber wenn die Dual-Gain-Technik wirklich gut funktioniert, wäre dies wohl zu verschmerzen.
Das ist das einzig Negative was ich bis jetzt finde.
Klar FF wäre auch nett...








Antwort von iasi:

Mantas hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Nette Kamera.
Auf den Dual-Gain-Output darf man besonders gespannt sein.

4k-Bayer ist eigentlich zu wenig für 4k-Auflösung, aber wenn die Dual-Gain-Technik wirklich gut funktioniert, wäre dies wohl zu verschmerzen.
Das ist das einzig Negative was ich bis jetzt finde.
Klar FF wäre auch nett...
Wobei die Kamera wohl eher auf den Doku-Bereich abzielt, wo FF einem das Leben recht schwer machen kann.
Die Zoom-Objektive, die sich dafür eben auch anbieten, dürften wohl sowieso mehr als 4k kaum ausreizen.
Dagegen sind der hohe DR und die 4k/50fps/12bit-Raw ein echter Vorteil. Nicht zu vergessen der AF.
Für lange Aufnahmezeiten dann noch 10bit 422.

Eine nette, ziemlich komplette Kamera für die vorgesehenen Einsatzbereiche.



Antwort von roki100:

iasi hat geschrieben:
Nette Kamera.
Auf den Dual-Gain-Output darf man besonders gespannt sein.
Falls Du nicht warten kannst, deine BMCC hat Fairchild DualGain Sensor.... einschalten und gucken. ;)



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich denke für Doku könnte sie schon etwas überdimensioniert sein.
Für mich riecht das eher nach einer Studio/Produkt/Musik & Werbe Filme Cam.



Antwort von tehaix:

Ich finde das echt nen ziemlich krassen Wurf von Canon - insbesondere mit Hinblick auf den Preis. Bin sehr auf die ersten Praxiserfahrungen gespannt. Der Formfaktor taugt mir allerdings in der Tat auch nicht besonders, ich fand den Bau in die Höhe bei der gesamten C-Serie schon ziemlich unpraktisch.



Antwort von DV_Chris:

Wohl bereits im Juni lieferbar.



Antwort von Jott:

Für einen Zehner sehr interessant.



Antwort von iasi:

Jott hat geschrieben:
Für einen Zehner sehr interessant.
also nicht Jotts Preisspanne



Antwort von klusterdegenerierung:

Preis ist wirklich nicht übel, dafür gibt es nicht mal eine FX9 die eher weniger zu bieten hat und eine FS7ii würde ich dafür auch dankend ablehnen.



Antwort von klusterdegenerierung:

iasi hat geschrieben:
Jott hat geschrieben:
Für einen Zehner sehr interessant.
also nicht Jotts Preisspanne
Ihr Zwei könnts auch nicht lassen. ;-))








Antwort von iasi:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:


also nicht Jotts Preisspanne
Ihr Zwei könnts auch nicht lassen. ;-))
schwerlich - bei solchen Steilvorlagen. :)

Aber schon wahr - Schluss damit.



Antwort von Drushba:

Diesmal scheint Canon alles richtig zu machen: Gleicher Body-Preis wie die Sony FX9, um APS-C gegenüber Vollformat endlich psychologisch aufzuwerten, kein stufenloser Auto-ND wie bei der FX9, um den Daumen in Bewegung zu halten und die Kamera ab und zu mal abzusetzen, wenns von drinnen nach draussen geht (wichtig nach dem Corona-Faulenzen), kein Ibis, um mit Gimbals fit zu bleiben und beim Dreh angemessene Gewichte zu stemmen, kein RF-Mount, um exklusiv die schwereren Objektive weiter nutzen zu dürfen, dem Testvideo nach kein nutzbarer ISO-Bereich oberhalb von 6400, um den depressiv stimmenden Abenddrehs aus dem Weg zu gehen und das Beste: Eine dem ersten Eindruck nach vergleichbare Bildqualität mit allen anderen Cams der letzten Jahre, um endlich die Auswahl zu erleichtern (und die C300 Mark II ohne Gewissensbisse weiter nutzen zu können.) Danke Canon. Top! :-)



Antwort von Frank Glencairn:





Antwort von klusterdegenerierung:

Puuh, da kanns nicht meckern und die Farben des Himmels mit der Tänzerin, excellent!



Antwort von j.t.jefferson:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Fürchterliche Gimbalfahrten...wer hat das nur wieder verbrochen. Ständiges auf und ab.
Schöne Bilder kommen aus der Kamera.



Antwort von klusterdegenerierung:

Was für ein Gimbal?
Der Typ hatte die Cam in der Hand und mußte damit über diversen Schrott tänzeln.



Antwort von iasi:

Auch den "Inhalt" kann man der Kamera nicht vorwerfen.

Schöne Bilder macht die Kamera wirklich.



Antwort von roki100:

https://www.youtube.com/watch?v=ZhWtNdyckK0



Antwort von cantsin:

Zu dem Flugzeug-Ballett-Video:

Ziemlich guter Dynamikumfang auch bei den kritischen, sehr kontrastreichen Motiven. Allerdings ist IMHO der Highlight-Rolloff - sofern hier dieses Video repräsentativ ist - nicht auf dem Niveau von Alexa & Co.








Antwort von iasi:

cantsin hat geschrieben:
Zu dem Flugzeug-Ballett-Video:

Ziemlich guter Dynamikumfang auch bei den kritischen, sehr kontrastreichen Motiven. Allerdings ist IMHO der Highlight-Rolloff - sofern hier dieses Video repräsentativ ist - nicht auf dem Niveau von Alexa & Co.
Wobei dies immer schwer zu beurteilen ist, denn wie hoch der Kontrast dann wirklich war, lässt sich nicht sagen.
Bei einigen Einstellungen waren die Lichter aber wirklich unschön ausgebrannt.



Antwort von klusterdegenerierung:

Das ist aber immer auch mein einzig wahrer Kritikpunkt an der C Serie, denn da scheinen sie durch die Bank etwas zu schwächeln.
Ich habe mich ja damals schon ernsthaft für die C200 interessiert und die auch ausprobieren können.

Da hatte ich aber auch das Gefühl das da in Punko Highlight rolloff nicht viel mehr als bei der A7III kommt.
Auf der anderen Seite muß man aber auch daran denken was da für eine brutale Sonne knallt, vielleicht hätten andere Cams doch noch weniger gezeichnet?



Antwort von Jalue:

Schön, es gibt eine Reihe an Verbesserungen, doch mit knapp 12K Einstiegspreis ist das Ding kein Schnäppchen und mit Blick auf die Ergonomie auch keine ernsthafte Konkurrenz zu FS7/FX9, die ihre Popularität ja vor allem der Tatsache verdanken, dass sie als preiswerter, halbwegs reportagetauglicher EB-Camcorder-Ersatz mit "Bokeh-Effekt" punkten können. Ungetestet ist das Ding ohnehin, wir reden hier also über eine Pressemitteilung.

Slashcam spart trotzdem nicht mit dicken Vorschusslorbeeren: "Bis auf einen beweglichen Sensor scheint dieser Kamera kaum etwas Nennenswertes zu fehlen. Somit könnte sich die dritte C300 im S35-Bereich in naher Zukunft als eine neue Referenz in dieser Geräteklasse erweisen."

Ich weiß ja, dass Distanz zur PR auf viele jüngere KollegInnen irgendwie old school und albern wirkt. Aber könntet ihr nicht vielleicht -und sei es nur mit Rücksicht auf schon etwas verkalkte, ältere Leser- wenigstens den Anschein erwecken, unabhängigen Journalismus zu betreiben?



Antwort von pillepalle:

Leider in schlechter Tonqualität, aber ganz interessante Disskussion über die neuen Canon Produkte. Vor allem weil sie auch unterschiedliche Sichtweisen wiederspiegelt.

https://www.youtube.com/watch?v=dcOnTSHT5K8&t=69m48s

VG



Antwort von Frank Glencairn:

cantsin hat geschrieben:
Zu dem Flugzeug-Ballett-Video:

Ziemlich guter Dynamikumfang auch bei den kritischen, sehr kontrastreichen Motiven. Allerdings ist IMHO der Highlight-Rolloff - sofern hier dieses Video repräsentativ ist - nicht auf dem Niveau von Alexa & Co.
Wer das Niveau will oder braucht kann sich für das Geld auch ne gebrauchte Alexa holen.



Antwort von rush:

@Jalue... Die FS7ii bzw neuere fx9 ist auch kein Schnäppchen - mit Sucher, Speichermedien und Co sind das alles keine billigen Einsteigerkisten mehr und slashcam schreibt doch bewusst im Konjunktiv.. Ich finde das durchaus legitim - denn RAW intern ist weder bei der fs7 noch fx9 drin - dazu wird weiteres Gerödel benötigt.

Es ist per se schwer diese Kameras überhaupt miteinander zu vergleichen da es wie so oft auf persönliche Vorlieben ankommt... So wie einige das Handling der fs7 lieben - hast du genauso Nutzer die es hassen und jederzeit eine Cxxx wählen würden.

Das Canon aber hier zumindest schonmal auf dem Papier eine wirklich attraktive Figur macht kann man schwer leugnen - insbesondere auch beim Blick auf die Vorgänger... Wenn man das etwas reduziert weiter auf die c100 spinnt könnte Canon sich da durchaus ganz gut aufstellen und eine Art Referenz werden - wenn denn die angegebenen Specs auch so abliefern und Sony oder BMD nicht mit 'nem Überraschungshobel um die Ecke kommen... Ja - der Begriff "Referenz" ist sicher nicht ganz unbelastet - ich stoße mich daran aber deutlich weniger als Du es scheinbar tust... In "seriösen" Autovergleichen wird doch auch mit Superlativen wie dem "Golf Killer" o.ä. um sich geworfen ;-) Der mündige Bürger sollte sich sowie immer auch die Alternativen ansehen und ausprobieren - bei solchen Preisschildern werden das die meisten sowieso tun und nicht ganz blind zuschlagen.



Antwort von Frank Glencairn:

pillepalle hat geschrieben:
Leider in schlechter Tonqualität,
Ich frag mich sowieso, warum man das mit Gewalt seit neuestem alles im Live StreamingStreaming im Glossar erklärt machen muß, statt es einfach ganz normal aufzuzeichnen und und in ordentlicher Qualität hochzuladen.



Antwort von rush:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
pillepalle hat geschrieben:
Leider in schlechter Tonqualität,
Ich frag mich sowieso, warum man das mit Gewalt seit neuestem alles im Live StreamingStreaming im Glossar erklärt machen muß, statt es einfach ganz normal aufzuzeichnen und und in ordentlicher Qualität hochzuladen.
Die Atem Minis werde das ganze beschleunigen... Und wir als Konsumenten müssen uns dann das ganze sinnlose Gelaber anhören. Hat eben alles Licht und Schatten.



Antwort von rush:










Antwort von klusterdegenerierung:

Jalue hat geschrieben:
Schön, es gibt eine Reihe an Verbesserungen, doch mit knapp 12K Einstiegspreis
Hier war doch von etwas über 8K die Rede? 12K ist natürlich schon wieder was anderes.
Was ich im übrigen auch nicht so richtig verstehe ist bei so einem hochpreisigen Produkt, dieses immer mit einem "normalen" Fotoobjektiv zu test & zu zeigen.

Eine 12K Cam hat doch min ein 4k-8K Cine Objektiv verdient,oder nicht.
Auch hier im Forum gab es ellenlange Diskussionen über mögliche Probleme mit Fotooptiken bei 4K und da machen die profis das selber, verstehe ich nicht.



Antwort von Drushba:

Bei teltec & Co 11.899,00 brutto also 9999,16 netto.)) Würd ich aber nur kaufen, wenn sich das unmittelbar bezahlt macht bzw. die Cam nach Projektende wieder verkauft werden soll. 4K als Aufnahmecodec wird womöglich in absehbarer Zukunft im höheren bzw. Highend-Contentmarkt keine herausragende Rolle mehr spielen - dann wird sie vermutlich ähnlich verschleudert werden wie derzeit die Alexas.



Antwort von Mantas:

Drushba hat geschrieben:
Bei teltec & Co 11.899,00 brutto also 9999,16 netto.)) Würd ich aber nur kaufen, wenn sich das unmittelbar bezahlt macht bzw. die Cam nach Projektende wieder verkauft werden soll. 4K als Aufnahmecodec wird womöglich in absehbarer Zukunft im höheren bzw. Highend-Contentmarkt keine herausragende Rolle mehr spielen - dann wird sie vermutlich ähnlich verschleudert werden wie derzeit die Alexas.
eher die nativen 4k PixelPixel im Glossar erklärt, aber nicht das Aufnahmeformat.



Antwort von Paralkar:

hab n bisschen mit dem Test Rawfootage in Davinci rumgespielt, fühlt sich sehr gut an, sowie man es von nem gescheiten Raw Signal kennt,

https://wetransfer.com/downloads/af779e ... 921/3c90a1

Bei Resolve Full Res Debayer kommen leicht wärmere Farben raus als bei Canon Full Res Debayer & bei ersterem kann man nichtmehr die Log Kurve bzw. Farbraum ändern, das geht nur mit Canon Full Res Debayer

Aber qualitativ sehr geil, das eine oder andere Moire is mir aufgefallen, is aber nicht schlimm



Antwort von klusterdegenerierung:

Wie kann den mov ein Raw sein?



Antwort von Paralkar:

Der Wetransfer Link is ne ProResProRes im Glossar erklärt LT 1080-25p Ausspielung wo ich kurz rumgekurbelt hab, am Anfang n paar Clips mit nem einfachen Look & am Ende kurzes Beispiel von dem unterschiedlichen Farben bei den 2 verschiedenen Debayeringmethoden,

Letzteres auch um das Moire zu sehen, das sich doch hin und wieder bemerkbar macht

Raw kann man übrigens auch in nem MXFMXF im Glossar erklärt Wrapper speichern wie die Alexa Mini oder Amira, wie das ganze bei MOV ist kann ich dir nicht sagen, is mir nix bekannt.



Antwort von cantsin:

Paralkar hat geschrieben:
Der Wetransfer Link is ne ProResProRes im Glossar erklärt LT 1080-25p Ausspielung wo ich kurz rumgekurbelt hab
Die Frage war wohl eher, woher Du die RAW-Kameraclips hattest...



Antwort von Paralkar:

https://www.youtube.com/watch?v=aowHRDbbbVQ

Unten in der Beschreibung



Antwort von Starshine Pictures:

Hier ein paar Laborergebnisse zum DR oder Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt von Cinema5D. Fazit: Platz 3 nach Arri Alexa und C500mkII. Klingt doch ganz gut.

https://www.cinema5d.com/canon-c300-mar ... -latitude/








Antwort von Mantas:

"Starshine Pictures" hat geschrieben:
Hier ein paar Laborergebnisse zum DR oder Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt von Cinema5D. Fazit: Platz 3 nach Arri Alexa und C500mkII. Klingt doch ganz gut.

https://www.cinema5d.com/canon-c300-mar ... -latitude/
von den 7 Kameras, die sie getestet haben :)

weniger als c500 ist interessant, auf dem Papier stehts anders.



Antwort von iasi:

Mantas hat geschrieben:
"Starshine Pictures" hat geschrieben:
Hier ein paar Laborergebnisse zum DR oder Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt von Cinema5D. Fazit: Platz 3 nach Arri Alexa und C500mkII. Klingt doch ganz gut.

https://www.cinema5d.com/canon-c300-mar ... -latitude/
von den 7 Kameras, die sie getestet haben :)

weniger als c500 ist interessant, auf dem Papier stehts anders.
Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt of the Canon C300 Mark III:
at 25 fps and up to 60 fps 15.6 ms




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Canon EOS C200 / C300 / C500 / C700 / 1D C-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Neue Canon EOS Cinema Kamera?
Neue 8k Canon Cinema EOS - C300 mkIII?
Neue Canon Cinema EOS mit RF Mount im August
Canon Cinema EOS Abverkauf für neue Produkte zur IBC/Photokina?
Canon Vision: am 24.9. neue Cinema-Kamera
Canon EOS-1D X Mark III - Beste 4K EOS ohne Cinema Logo
Neue Canon DSLRs ohne 4K ? EOS 6D Mk2 und EOS 200D
Canon 8K Cinema EOS camera
Kostenloses Canon Cinema EOS C300 Mark III Webinar
Cinema-EOS Vorstellung und Vorträge auf der Canon Vision
Canon EOS C200 - Skintones, Cinema RAW Light, 60p, Dual Pixel AF
Canon EOS C200 review - skintones, Cinema RAW Light, Dual Pixel AF, handling and more
Canon 8K Cinema EOS nimmt Gestalt an -- unter anderem bei Apples Mac Pro Vorstellung
Lytro - Neue Lichtfeld-Kamera im professionellen Cinema-Umfeld
Kamera v.a. für Video zusätzlich zu Canon Eos RP
24 fps für Canon EOS RP und Canon EOS 90 D als freies Firmware-Download verfügbar
Canon EOS R5 - Neue Firmware u.a. für längere Aufnahmezeiten
Neue Firmware für Canon EOS R bringt Augenerkennungs-Autofokus
Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
Canon schickt Kamera-Satellit ins All mit EOS 5D + Teleskop
Neue Canon Objektive: RF 15-35mm F2.8L IS USM, RF 24-70mm F2.8L IS USM und besserer Augen-AF für Canon EOS R und RP
Canon EOS C300 Mark III - Neue S35-Dynamik-Königin im Anflug?
Überhitzung und Aufnahmelimits der Canon EOS R5 - neue Firmware, neues Glück
Canon EOS C300 Mark III - Neue S35 Referenz in der 4K-Signalverarbeitung?
Neue APS-C Canon EOS M200 mit 4K Video inkl. EF-M 15-45mm f3.5-6.3 IS STM für 599,- Euro
Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom