Logo Logo
/// 

Nähereres zur Panasonic AU-EVA1 S35-Kamera -- sie wird 7.290 Euro kosten



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Zu der für den Herbst angekündigten S35 Cine-Kamera EVA1 veröffentlicht Panasonic heute einige weitere Informationen, unter anderem den Preis, welcher bisher mit "unter ...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Nähereres zur Panasonic AU-EVA1 S35-Kamera -- sie wird 7.290 Euro kosten




Antwort von Drushba:

Hm, die müssen offenbar einen Gimbal benutzen. Hatte mich schon auf die interne Stabifunktion gefreut... schade. 14 Blenden Kontrastumfang lassen jedoch auf Farben in der Nähe der Varicam LT hoffen - das wäre wenigstens eine Liga über Canon!

Ein schönes Gimmick wäre eine 20 MP Fotofunktion (mit 14 Blendenstufen DR). Damit könnte man sich die zusätzliche Knipse sparen - gibts dazu Infos?



Antwort von iasi:

klingt nett

die große Schwester der GH5

etwas mehr als 2kg ...

sind das nun Netto- oder Bruttopreise?








Antwort von DV_Chris:

Es ist zu vermuten, dass es sich um den netto Preis handelt.



Antwort von CameraRick:

Drushba hat geschrieben:
Hm, die müssen offenbar einen Gimbal benutzen. Hatte mich schon auf die interne Stabifunktion gefreut... schade.
Kein interer Stabi der Welt ersetzt eine Steady oder einen Gimbal, wenn man mehr macht als aus der Hand zu filmen :/



Antwort von carpium:

DV_Chris hat geschrieben:
Es ist zu vermuten, dass es sich um den netto Preis handelt.
Bist du dir sicher? Dann wäre sie nicht billiger als die C200 und genau das wollte Panasonic extra machen.



Antwort von Rick SSon:

Geil. Ist diese Tabelle ein Scherz? 4k50p nur in 150mbit 8 bit 4:2:0? Da kann ich auch mit ner GH5 filmen ... Is der riesen Kasten nur am Sensor hinten dran, damit die ganzen Knöpfe irgendwohin passen? :D



Antwort von Beavis27:

Es ist zu vermuten, daß es sich um den Bruttopreis handelt!
Und damit wäre sie 1500€ billiger als die C200.



Antwort von mash_gh4:

10bit RAW finde ich eher grenzwertig, aber immerhin...



Antwort von carpium:

iasi hat geschrieben:
klingt nett

die große Schwester der GH5

etwas mehr als 2kg ...

sind das nun Netto- oder Bruttopreise?
Die wiegt deutlich unter 2 Kg.



Antwort von Olaf Kringel:

@Beavis27: ich denke 7290,- EUR ist der Nettopreis: https://www.teltec.de/panasonic-au-eva1.html

5,7K RAW Ausgabe nach dem firmwareupdate ist doch mal nicht so schlecht...

EDIT: ...der link wurde von Teltec entfernt und funktioniert nicht mehr!
Edit2: ...der link funktioniert wieder :)



Antwort von Olaf Kringel:

carpium hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
klingt nett

die große Schwester der GH5

etwas mehr als 2kg ...

sind das nun Netto- oder Bruttopreise?
Die wiegt deutlich unter 2 Kg.
...1,2Kg ;)








Antwort von j.t.jefferson:

da finde ich die C200 doch wesentlich interessanter. Zumal 4K mit selber DatenrateDatenrate im Glossar erklärt 150mbit.
Falls ich dann mehr haben wollte wäre mir dann das interne RAW lieber als das 400mbit Zeugs und RAW mit Recorder



Antwort von wolfgang:

mash_gh4 hat geschrieben:
10bit RAW finde ich eher grenzwertig, aber immerhin...
Ja das ist ziemlich grenzwertig.



Antwort von wolfgang:

j.t.jefferson hat geschrieben:
da finde ich die C200 doch wesentlich interessanter. Zumal 4K mit selber DatenrateDatenrate im Glossar erklärt 150mbit.
Falls ich dann mehr haben wollte wäre mir dann das interne RAW lieber als das 400mbit Zeugs und RAW mit Recorder
Ohne internes 10bit UHD in einem vernünftigen codec sicher nicht.



Antwort von wolfgang:

"Rick SSon" hat geschrieben:
Geil. Ist diese Tabelle ein Scherz? 4k50p nur in 150mbit 8 bit 4:2:0? Da kann ich auch mit ner GH5 filmen ... Is der riesen Kasten nur am Sensor hinten dran, damit die ganzen Knöpfe irgendwohin passen? :D
Das ist genau das was sie bei dieser Kamera verbockt haben.



Antwort von 740intercooler:

Iso 2500? Letztes mal waren sie noch bei 3200. Womit die Kamera also auch nicht wirklich lichtstärker als ne Fs5 sein wird.

Ich hatte es bei Bekanntgabe (Youtubevideos) so verstanden, dass die EVA1 keinen TC in/out hat, aber zwei simultan laufende SDI-Ports. Jetzt scheint es so, als hätte sie nur 1x SDISDI im Glossar erklärt und doch TC.



Antwort von TonBild:

iasi hat geschrieben:
sind das nun Netto- oder Bruttopreise?
Netto
7.290,- (zzgl. MwSt.)



Antwort von ZacFilm:

Ich kaufe gleich zwei - dann kann ich die Bildversetzt laufen lassen, und ich habe 4K 60P 10 BitBit im Glossar erklärt - Jeah! Für so einen Spottpreis. Ach, und etwas Gaffer, damit ich den Push-AF-Button abkleben kann...



Antwort von Olaf Kringel:

740intercooler hat geschrieben:
Iso 2500? Letztes mal waren sie noch bei 3200. Womit die Kamera also auch nicht wirklich lichtstärker als ne Fs5 sein wird.
...hatte die FS5 nicht eine native ISO von 1000 ?

Unabhängig davon denke ich, das für den finalen look mehr Faktoren als nur die beiden nativen ISO's 800 und 2500 der EVA1 ausschlaggebend sind.

Sowohl die Sony FS cams als auch die Canon C200 haben z.B. gegenüber der EVA1 keine totale Sensorauflösung von 5720 x 3016 pixel und grade diese wirkt sich beim Runterrechnen auf 4K, UHD, 2K oder HD deutlich auf die Bildauflösung bzw. den Detailreichtum aus.

Hier sollte man also ersteinmal aussagekräftiges footage abwarten und nicht schon wieder (wir erinnern uns an den GH5 thread ;) bereits im Vorfeld zu tief in die spekulations Glaskugel schauen.

740intercooler hat geschrieben:
Ich hatte es bei Bekanntgabe (Youtubevideos) so verstanden, dass die EVA1 keinen TC in/out hat, aber zwei simultan laufende SDI-Ports. Jetzt scheint es so, als hätte sie nur 1x SDISDI im Glossar erklärt und doch TC.
...aus den specs:

Die AU-EVA1 bietet duale symmetrische XLR-Audioeingänge mit Dolby AudioTM Encodierung. Die 4K-fähigen HDMI- und SDI-Videoausgänge können separat eingestellt werden. Dies ermöglicht es, HD-Aufnahmen auf einen Viewfinder oder einen anderen externen Monitor auszuspielen, während 4K-Aufnahmen an einen Außenrekorder oder -monitor gesendet werden. Die Kamera bietet zudem Standard TimeCode-Funktionalitäten.



Antwort von carpium:

740intercooler hat geschrieben:
Iso 2500? Letztes mal waren sie noch bei 3200. Womit die Kamera also auch nicht wirklich lichtstärker als ne Fs5 sein wird.

Ich hatte es bei Bekanntgabe (Youtubevideos) so verstanden, dass die EVA1 keinen TC in/out hat, aber zwei simultan laufende SDI-Ports. Jetzt scheint es so, als hätte sie nur 1x SDISDI im Glossar erklärt und doch TC.
Bisher waren keine Daten bekannt. Und das sie nicht lichtstärker als die FS5 sein wird, bezweifle ich mal stark. Aber die Bilder werden es dann zeigen. 😀








Antwort von dersuperpro1337:

Es ist so traurig, dass es zwischen der GH5 und der FS7 immer noch kein Zwischending gibt mit 4k60p und alltagstauglichen Bitraten.
Gibt es denn echt keinen Markt irgendwo bei 2,500 und 4,000€ in den man eine GH5 in Camcorder Form packen könnte?
Große Akkus, interner ND, 4/3 Dual IS oder einfach nur IBIS mit EF Mount und vielleicht ein XLRXLR im Glossar erklärt Anschluss würden mir schon genügen. Dazu dann 200-300 MBit, 10 BitBit im Glossar erklärt 4k60p und ich bin wunschlos glücklich.

Jetzt muss ich wohl erst mal mit zwei GH5 vorlieb nehmen - bei denen ich mich in manchen Fällen um eine externe Stromversorgung kümmern muss, bei denen ich für die beste Qualität einen viel zu großen Atomos Recorder brauche und bei denen ich sicher 200-400€ in NDs plus Magnet Mounts investieren muss.



Antwort von -paleface-:

dersuperpro1337 hat geschrieben:
Es ist so traurig, dass es zwischen der GH5 und der FS7 immer noch kein Zwischending gibt mit 4k60p und alltagstauglichen Bitraten.
Gibt es denn echt keinen Markt irgendwo bei 2,500 und 4,000€ in den man eine GH5 in Camcorder Form packen könnte?
Die Panasonic DVX200 + Rekorder?



Antwort von 740intercooler:

"Olaf Kringel" hat geschrieben:
740intercooler hat geschrieben:
Iso 2500? Letztes mal waren sie noch bei 3200. Womit die Kamera also auch nicht wirklich lichtstärker als ne Fs5 sein wird.
...hatte die FS5 nicht eine native ISO von 1000 ?
3200 und ist mit aktueller Firmware auf 2000 herab gesetzt worden.



Antwort von wolfgang:

Ja schon, nur auch die DVX200 macht nur bis UHD 30p die 10bit 422 intern. Die "beste Qualität" die sich mit dem Shogun Inferno bei UHD 50p ergibt, ist halt 10bit 422 (offenbar mit GH5, DVX200 aber der EVA1).

Bei der EVA1 hat man halt offenbar einen ganz anderen Sensor - denn bei 14 Blendenstufen macht v log l noch mehr Sinn als bei 10-12. Und vielleicht schafft die mit der 5.7K Auflösung ja mal echte 4K.

Die beiden native ISO-Stufen machen aber vermutlich massiven Sinn - da bin ich auf erste Tests zum Rauschverhalten gespannt! :)



Antwort von Olaf Kringel:

740intercooler hat geschrieben:
"Olaf Kringel" hat geschrieben:


...hatte die FS5 nicht eine native ISO von 1000 ?
3200 und ist mit aktueller Firmware auf 2000 herab gesetzt worden.

...hatte hier: http://www.xdcam-user.com/2016/01/my-re ... mplainers/ gelesen, das bei der FS5 alles über 1000 ISO teils drastisch das Rauschen erhöht.



Antwort von 740intercooler:

"Olaf Kringel" hat geschrieben:
740intercooler hat geschrieben:


3200 und ist mit aktueller Firmware auf 2000 herab gesetzt worden.

...hatte hier: http://www.xdcam-user.com/2016/01/my-re ... mplainers/ gelesen, das bei der FS5 alles über 1000 ISO teils drastisch das Rauschen erhöht.
Du hast anscheinend nur einen Teil gelesen. Ich meinte, hier bezogen auf die Eva1, Log und das ist etwas anderes als ein 709 Gamma. Dabei wäre die Iso der Fs5 tatsächlich niedriger.
Bei Log im Rohzustand ist das Rauschen immer höher, durch die angehobenen Schatten. Und die übliche empfohlene Überbelichtung von mindestens einer BlendeBlende im Glossar erklärt trifft da, mehr oder weniger, auf alle Kameras mit Log zu. Um so weniger Rauschen ist dann nachher noch sichtbar. Auch eine Eva1 landet mit einer BlendeBlende im Glossar erklärt Überbelichtung bei einem EI um die 1000, je nach dem wie weit man Log pusht. 800 Iso ergibt bei mir im Sucher mit einem +1 Lut eine Helligkeit wie 400 Iso im 709 Gamma. Egal ob Canon, Panasonic oder Sony. Ich habe bisher nur bei Arri gesehen was wirklich rauscharm ist. Ansonsten ist ETTR doch unbestritten die bessere Wahl um reiche Schatten und Mitten zu bekommen. Wenn das also auch bei der Eva1 so bleibt, wovon ich erst mal ausgehe, ist 2500 nicht mehr so dolle. 3200 hatten sie angepriesen. 5000 in der LT rockt dann schon ordentlich.



Antwort von Olaf Kringel:

740intercooler hat geschrieben:
3200 hatten sie angepriesen. 5000 in der LT rockt dann schon ordentlich.
...das gewisse Unterschiede zur VariCam LT (17.500,- EUR) da sein müssen, kann man doch irgendwie nachvollziehen.

Wenn ich sehe, wie andere Hersteller ihre kleineren Modelle beschneiden, bietet die EVA1 doch schon eine ganze Menge.

Wie gesagt, die low light Eigenschaften mit native ISO 2500 wird man ja bald sehen und erst dann lässt sich das footage mit jenem der anderen cams dieser Klasse vergleichen.



Antwort von iasi:

Native 2500 sind doch sehr beeindruckend.
Welche Kameras bieten denn in dieser Preisklasse Vergleichbares?

Die Cam ist zudem ziemlich komplett ausgestattet.
Eine tolle Kamera für alle Aufnahmesituationen, bei denen man nicht die Kontrolle wie am Set hat.



Antwort von wolfgang:

Zur Frage des 10bit raws meint Mitch Gross:
Originally Posted by wschmid
Is it really true that the SDISDI im Glossar erklärt raw output foresees 10bit 422 only?
Even 12bit raw versions like Sony raw has some issues - so how can 10bit raw work?
Sony uses 12-bit Linear RAW while EVA1 uses 10-bit Log RAW. I and most others would argue that the use of Linear encode is inefficient and that our 10-bit Log RAW actually contains more useful data. Most RAW structures are encoded Log, including ARRI.









Antwort von 740intercooler:

iasi hat geschrieben:
Native 2500 sind doch sehr beeindruckend.
Welche Kameras bieten denn in dieser Preisklasse Vergleichbares?
Fs-5 + 7



Antwort von mash_gh4:

wolfgang hat geschrieben:
Zur Frage des 10bit raws meint Mitch Gross:
Even 12bit raw versions like Sony raw has some issues - so how can 10bit raw work?
Sony uses 12-bit Linear RAW while EVA1 uses 10-bit Log RAW. I and most others would argue that the use of Linear encode is inefficient and that our 10-bit Log RAW actually contains more useful data. Most RAW structures are encoded Log, including ARRI.
das es nur log codiert sein kann, war ohnehin klar, und macht auch durchaus sinn. ob das aber bereits mit 10bit wirklich optimal funktioniert, würde ich offen lassen. arri nutzt jedenfalls 12bit log für die RAW aufzeichnung.



Antwort von iasi:

740intercooler hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Native 2500 sind doch sehr beeindruckend.
Welche Kameras bieten denn in dieser Preisklasse Vergleichbares?
Fs-5 + 7
Nativ?

PXW-FS5 Native ISO’s

This is as much for my benefit as yours as I can never remember what the native ISO (0dB) is for each of the gamma curves in the FS5.

Standard 1000 ISO
Still 800 ISO
Cinegamma 1 800 ISO
Cinegamma 2 640 ISO
Cinegamma 3 1000 ISO
Cinegamma 4 1000 ISO
ITU709 1000 ISO
ITU709(800) 3200 ISO
S-Log2 3200 ISO
S-Log3 3200 ISO


http://www.xdcam-user.com/2017/02/pxw-fs5-native-isos/



Antwort von 740intercooler:

iasi hat geschrieben:
740intercooler hat geschrieben:

Fs-5 + 7
Nativ?

PXW-FS5 Native ISO’s

This is as much for my benefit as yours as I can never remember what the native ISO (0dB) is for each of the gamma curves in the FS5.

Standard 1000 ISO
Still 800 ISO
Cinegamma 1 800 ISO
Cinegamma 2 640 ISO
Cinegamma 3 1000 ISO
Cinegamma 4 1000 ISO
ITU709 1000 ISO
ITU709(800) 3200 ISO
S-Log2 3200 ISO
S-Log3 3200 ISO


http://www.xdcam-user.com/2017/02/pxw-fs5-native-isos/
Ja, nativ. Für mich sieht das da bei S-log nach 3200 aus, also mit neuer Firmware, wie gesagt, 2000.



Antwort von iasi:

740intercooler hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:


Nativ?

PXW-FS5 Native ISO’s

This is as much for my benefit as yours as I can never remember what the native ISO (0dB) is for each of the gamma curves in the FS5.

Standard 1000 ISO
Still 800 ISO
Cinegamma 1 800 ISO
Cinegamma 2 640 ISO
Cinegamma 3 1000 ISO
Cinegamma 4 1000 ISO
ITU709 1000 ISO
ITU709(800) 3200 ISO
S-Log2 3200 ISO
S-Log3 3200 ISO


http://www.xdcam-user.com/2017/02/pxw-fs5-native-isos/
Ja, nativ. Für mich sieht das da bei S-log nach 3200 aus, also mit neuer Firmware, wie gesagt, 2000.
Standard 1000 ISO - wenn überhaupt

Der Dual-ISO-Ansatz verstärkt nicht erst das Videosignal.



Antwort von 740intercooler:

iasi hat geschrieben:
740intercooler hat geschrieben:


Ja, nativ. Für mich sieht das da bei S-log nach 3200 aus, also mit neuer Firmware, wie gesagt, 2000.
Standard 1000 ISO - wenn überhaupt

Der Dual-ISO-Ansatz verstärkt nicht erst das Videosignal.
Ich dachte bei Sony, also z.B. auch der F5, ist 2000 iso im Cine EI nativ. Wenn man die Anzeige auf Gain statt Iso umstellt, steht da 0 db.
Also ist eine F5 nativ "heller" als eine c300 MarkII, oder wie oder was?



Antwort von iasi:

740intercooler hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:


Standard 1000 ISO - wenn überhaupt

Der Dual-ISO-Ansatz verstärkt nicht erst das Videosignal.
Ich dachte bei Sony, also z.B. auch der F5, ist 2000 iso im Cine EI nativ. Wenn man die Anzeige auf Gain statt Iso umstellt, steht da 0 db.
Also ist eine F5 nativ "heller" als eine c300 MarkII, oder wie oder was?
Panasonic nutzt mit Dual Native ISO eine weit bessere und elegantere Lösung als all die anderen Hersteller.
Zudem: ISO-Werte sind so eine Sache.

Wie auch immer - sowohl 800 ISO und 2500 ISO nutzen zu können, finde ich eine feine Sache. ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt haben schließlich auch ihre Grenzen.



Antwort von 740intercooler:

iasi hat geschrieben:
740intercooler hat geschrieben:


Ich dachte bei Sony, also z.B. auch der F5, ist 2000 iso im Cine EI nativ. Wenn man die Anzeige auf Gain statt Iso umstellt, steht da 0 db.
Also ist eine F5 nativ "heller" als eine c300 MarkII, oder wie oder was?
Panasonic nutzt mit Dual Native ISO eine weit bessere und elegantere Lösung als all die anderen Hersteller.
Zudem: ISO-Werte sind so eine Sache.

Wie auch immer - sowohl 800 ISO und 2500 ISO nutzen zu können, finde ich eine feine Sache. ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt haben schließlich auch ihre Grenzen.
Ja, wahrscheinlich ist das einfach so eine Sache.
Ich bin gespannt. Bei 5000 Iso rauscht die LT auf jeden Fall ganz ordentlich. Das habe ich mit eigenen Augen gesehen. Ungefähr so wie eine Fs5 bei 5000, nur das die LT etwas feineres Rauschen bietet, aber keines Falls so wie bei einer Arri.

Ich hätte gerne EINE native Iso von 10000 und einen variablen elektronischen ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt von 1/2 bis 1/256.



Antwort von wolfgang:

Nein, auch bei der FS7 werden verschiedene Standard-ISO-Werte angegeben:
custom mode ISO 800
HG7/8 ISO 1600
SLOG ISO 2000

Wie exakt diese Angaben sind, die eigentlich vom Hersteller kommen - naja.








Antwort von 740intercooler:

wolfgang hat geschrieben:
Nein, auch bei der FS7 werden verschiedene Standard-ISO-Werte angegeben:
custom mode ISO 800
HG7/8 ISO 1600
SLOG ISO 2000

Wie exakt diese Angaben sind, die eigentlich vom Hersteller kommen - naja.
Im EI Modus ist 2000 fix, ob man das nativ nennen möchte, oder lieber nicht.



Antwort von iasi:

740intercooler hat geschrieben:


Ja, wahrscheinlich ist das einfach so eine Sache.
Ich bin gespannt. Bei 5000 Iso rauscht die LT auf jeden Fall ganz ordentlich. Das habe ich mit eigenen Augen gesehen. Ungefähr so wie eine Fs5 bei 5000, nur das die LT etwas feineres Rauschen bietet, aber keines Falls so wie bei einer Arri.

Ich hätte gerne EINE native Iso von 10000 und einen variablen elektronischen ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt von 1/2 bis 1/256.
Panasonic nutzt zwei Signalverstärkungseinheiten am Sensor, was dann zwar das Rauschen nicht ganz beseitigt, aber das high-ISO-Material ist eben doch "stabiler" und "robuster", als die Lösungen, bei denen das Material letztlich nur verstärkt wird - eben auch inkl. des Rauschens der Hardware.
Variable ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt sind nur in einem eingeschränkten Bereich ohne gravierende Nachteile verwendbar. Selbst ISO800 sind noch sehr reichlich, wenn man an einem sonnigen Tag filmt.



Antwort von wolfgang:

740intercooler hat geschrieben:
wolfgang hat geschrieben:
Nein, auch bei der FS7 werden verschiedene Standard-ISO-Werte angegeben:
custom mode ISO 800
HG7/8 ISO 1600
SLOG ISO 2000

Wie exakt diese Angaben sind, die eigentlich vom Hersteller kommen - naja.
Im EI Modus ist 2000 fix, ob man das nativ nennen möchte, oder lieber nicht.
Ja im EI sinds (angeblich laut Sony, weil publiziert habe zumindest ich das nie gesehen) die 2000. Leute die das nachgemessen haben meinten aber, dass das eher irgendwo bei ca. 1200 liegen dürfte. Ist aber hier weniger das Thema.



Antwort von wolfgang:

mash_gh4 hat geschrieben:
wolfgang hat geschrieben:
Zur Frage des 10bit raws meint Mitch Gross:
das es nur log codiert sein kann, war ohnehin klar, und macht auch durchaus sinn. ob das aber bereits mit 10bit wirklich optimal funktioniert, würde ich offen lassen. arri nutzt jedenfalls 12bit log für die RAW aufzeichnung.
Ja ich weiß. Für mich klingst halt mal wieder so, dass man die teureren Kameras schützen will.

Die Frage kam auch als Antwort, dass es mit dem linear raw von Sony sogar bei 12bit noch Probleme gäbe. Ich hätte mir hier auch 12bit log raw gewunschen - denn wenn schon mit externem Rekorder, dann wenigstens ordentlich.



Antwort von 740intercooler:

wolfgang hat geschrieben:
740intercooler hat geschrieben:


Im EI Modus ist 2000 fix, ob man das nativ nennen möchte, oder lieber nicht.
Ja im EI sinds (angeblich laut Sony, weil publiziert habe zumindest ich das nie gesehen) die 2000. Leute die das nachgemessen haben meinten aber, dass das eher irgendwo bei ca. 1200 liegen dürfte. Ist aber hier weniger das Thema.
Nicht das Thema, aber trotzdem passend. Du meinst Log im Cine EI und ja, am Ende landet man (Alister Chapman kann das so schön erklären) sogar bei 800, da man ja möglichst überbelichtet. Aber die Empfindlichkeit während der Aufnahme bleibt 2000. Da ändert auch Messen nichts.



Antwort von iasi:

740intercooler hat geschrieben:

Nicht das Thema, aber trotzdem passend. Du meinst Log im Cine EI und ja, am Ende landet man (Alister Chapman kann das so schön erklären) sogar bei 800, da man ja möglichst überbelichtet. Aber die Empfindlichkeit während der Aufnahme bleibt 2000. Da ändert auch Messen nichts.
Wenn mir bei ISO 2000 der DR wegschmilzt, ist das aber eben nicht von Vorteil.
Dual Native ISO hat ja den Vorteil, dass es verschiedene Hardwareeinheiten für die jeweilige Empfindlichkeitsstufe gibt und deren Signalrauschen nicht verstärkt werden muss, um auf hohe ISO-Werte zu kommen.
Umgekehrt ist es dann genauso: Bei großen Lichtmengen kommt die 800-ISO-Hardware eben nicht so schnell ans Limit und brennt die Lichter aus.
Log ist dann bei anderen Kameras eben auch eher eine Krücke, um dies etwas abzufedern.

Raw?
Die AU-EVA1 ist eine 10bit-Kamera. Letztlich bietet sie dieselben Formate, wie die GH5.
Mit einer Arri würde ich sie auch nicht vergleichen - da liegen preislich Welten dazwischen.



Antwort von wolfgang:

Nur woher weißt bei irgendeiner Kamera, ob die Herstellerangaben zur nativen ISO stimmen? Richtig, nur indem man mit Graukarte und Belichtungsmesser kontrolliert. Das haben auch User bei der FS7 getan und fanden eben tiefere Werte als 2000.

Und wenn da etwa 1200 rauskommt, was ist dann die native ISO bei der du den maximalen Blendenumfang hast? Meines Erachtens ist die dann bei 1200! Was bedeuten würde dass man bei einer Einstellung von 2000 bereits Dynamikumfang verliert. Soweit ich weiß hat sich zum Punkt, dass die native ISO tiefer liegen dürfte als immer genannt, Alister nie geäußert.

Was man für die Pana daraus lernen kann? Na hoffentlich sind dort die beiden ISO Angaben des Herstellers genauer. Denn das sollte schon passen.

Und iasi, woher weißt du dass die Pana eine 10bit Kamera ist? Kann ja sein - aber ich weiß das nicht. Da die FS7 12bit linear raw liefert, ist die offenbar eine 12bit Kamera. Und die interne Rechenleistung der Pana reicht ja offenbar für UHD 50p/60p nicht aus, wie Mitch meinte. Das sind eben die Grenzen der Pana - die aber trotzdem ein sehr interessantes Instrument ist!



Antwort von iasi:

wolfgang hat geschrieben:

Und iasi, woher weißt du dass die Pana eine 10bit Kamera ist? Kann ja sein - aber ich weiß das nicht. Da die FS7 12bit linear raw liefert, ist die offenbar eine 12bit Kamera. Und die interne Rechenleistung der Pana reicht ja offenbar für UHD 50p/60p nicht aus, wie Mitch meinte. Das sind eben die Grenzen der Pana - die aber trotzdem ein sehr interessantes Instrument ist!
Wenn das Material in der Post nicht gleich auseinanderfliegt, ist es mir eigentlich egal, was draufsteht.

Hier werden ja auch die wichtigsten Punkte angesprochen:
https://www.slashcam.de/artikel/Test/So ... Fazit.html

externer Raw-Rekorder
low-light
Sensorauflösung
...

Da sehe ich durchaus Vorteile bei der Pana.



Antwort von TonBild:

Hier noch ein paar Infos zum Preis der Panasonic AU-EVA1:

Netto-Listenpreis: 7.290,00 EUR
Nettopreis: 6.565,00 EUR
Bruttopreis: 7.812,35 EUR

https://www.videodata.de/shop/products/ ... -EVA1.html

Was mich interessiert ist ob man deren Material auch mit dem anderer Kameras wie z. B. dem direkten Konkurenten Sony FS7 oder der Canon C 200 zusammen schneiden kann ohne dass ein unterschiedliches Bild zu sehr auffällt.








Antwort von wolfgang:

iasi hat geschrieben:
wolfgang hat geschrieben:

Und iasi, woher weißt du dass die Pana eine 10bit Kamera ist? Kann ja sein - aber ich weiß das nicht. Da die FS7 12bit linear raw liefert, ist die offenbar eine 12bit Kamera. Und die interne Rechenleistung der Pana reicht ja offenbar für UHD 50p/60p nicht aus, wie Mitch meinte. Das sind eben die Grenzen der Pana - die aber trotzdem ein sehr interessantes Instrument ist!
Wenn das Material in der Post nicht gleich auseinanderfliegt, ist es mir eigentlich egal, was draufsteht.

Hier werden ja auch die wichtigsten Punkte angesprochen:
https://www.slashcam.de/artikel/Test/So ... Fazit.html

externer Raw-Rekorder
low-light
Sensorauflösung
...

Da sehe ich durchaus Vorteile bei der Pana.
Och die Vorteile sehe ich ja auch, keine Frage.

Aber meine Frage war eher, ob dir irgendwo eine Quelle über den Weg gelaufen ist, wo wirklich gesagt wird dass die interne Signalverarbeitung der Pana nur 10bit ist?



Antwort von wolfgang:

TonBild hat geschrieben:
Was mich interessiert ist ob man deren Material auch mit dem anderer Kameras wie z. B. dem direkten Konkurenten Sony FS7 oder der Canon C 200 zusammen schneiden kann ohne dass ein unterschiedliches Bild zu sehr auffällt.
Warum nicht? In dieser Preisklasse sollten über kurz oder lang IDTs von allen genannten Kameras verfügbar sein. Wenn das stimmt nimm dir eine Software die eine gute Implementierung von ACES 1.0 hat - und du hast eine gute Basis zur Feinanpassung.



Antwort von carpium:

TonBild hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
sind das nun Netto- oder Bruttopreise?
Netto
7.290,- (zzgl. MwSt.)
Nein. Ist es offenbar nicht zwingend. BPM bietet sie für 6565,- netto an.



Antwort von DV_Chris:

carpium hat geschrieben:
TonBild hat geschrieben:

Netto
7.290,- (zzgl. MwSt.)
Nein. Ist es offenbar nicht zwingend. BPM bietet sie für 6565,- netto an.
Schon mal was von UVP und Online Preisschleudern gehört?



Antwort von carpium:

DV_Chris hat geschrieben:
carpium hat geschrieben:


Nein. Ist es offenbar nicht zwingend. BPM bietet sie für 6565,- netto an.
Schon mal was von UVP und Online Preisschleudern gehört?
Äh, was hat BPM mit "online-Preisschleudern" zu tun?
Abgesehen davon, dass das Angebot nicht auf online begrenzt ist, wollte ich nur zeigen, dass es sie preiswerter gibt / geben wird.



Antwort von rabe131:

... ist exakt der Preis von Videodata mit bzw. ohne Steuern...



Antwort von carpium:

rabe131 hat geschrieben:
... ist exakt der Preis von Videodata mit bzw. ohne Steuern...
Echt? Ich finde die dort nur für 7290,- netto. Also teurer.



Antwort von RedWineMogul:

carpium hat geschrieben:
DV_Chris hat geschrieben:


Schon mal was von UVP und Online Preisschleudern gehört?
Äh, was hat BPM mit "online-Preisschleudern" zu tun?
Abgesehen davon, dass das Angebot nicht auf online begrenzt ist, wollte ich nur zeigen, dass es sie preiswerter gibt / geben wird.
Bei BPM ist der Preis auch wieder nach oben angepasst, ich vermute, die Anzahlung für die Vorbestellung wurde vom Preis abgezogen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Nähereres zur Panasonic AU-EVA1 S35-Kamera -- sie wird 7.290 Euro kosten
Stundenzähler bei der XH-A1 Wie lange war die Kamera im Einsatz
Re: Zweitkamera zur XH-A1
suche n regen/kameraschutz f XH-A1
Zweitkamera zur XH-A1
Welche Zusatzkamera zu XHA1?
Erste Videoaufnahmen mit der S35-Kamera Panasonic EVA1 zur // IBC 2017
Drehfertig unter 10.000 Euro: Blackmagic URSA Mini Pro, Canon C200 und Panasonic AU-EVA1
Atomos: Shogun Inferno Firmware 9.11 bringt 5.7K ProRes RAW Aufnahme zur Panasonic EVA1
PANASONIC AU-EVA1: Handling, Vergleich zur Canon C200, Rigging, Sucher vs Monitor, Fazit uvm. Teil 2
Panasonic stellt kostenlose LUT Library für VariCam und EVA1 Cine Kameras zur Verfügung
Panasonic AU-EVA1 - kompakte Super 35 Cinema-Kamera mit 5.7K Sensor
Vine wird zur Kamera-App only (ohne eigenes Portal)
Mevo Start Livestreaming Kamera wird per neuer App zur Webcam
Sigma 14mm und 135mm Cine Primes kosten 5.325 Euro
Panasonic LUMIX GX880 - günstige 4K MFT- Kamera unter 500 Euro
Panasonic Lumix FZ82 – 4K Bridge-Kamera für 349 Euro // CES 2017
Die Panasonic Lumix S1H - Erste 6K-FullFrame Kamera unter 4.000 Euro
Panasonic GH5s - Die neue Königin der Nacht? Unser Testlabor-Fazit zur Kamera
Messevideo: ARRI Alexa Mini LF - die Unterschiede zur Alexa Mini + Neues zur S35 4K ARRI 2020// NAB 2019
Panasonic GH5 - Wer hat sie schon?
Optik-Datenbank für Panasonic AV-EVA1
Panasonic AU-EVA1 - Bildqualität und Sensorverhalten
Panasonic Eva1 noch aktuell für 2020?
Large Frame Loop Aufnahmen mit Panasonic EVA1 simuliert
Bestätigt: Arri 4K S35 Kamera kommt 2020

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom