Logo Logo
/// 

Musical filmen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Torsten Bahr:


Moin moin,
ich soll morgen ein Musical (;Schulaufführung) filmen. Idealerweise
wollte ich dies mit einer stationären und einer zusätzlichen mobilen
Kamera machen (;beide digital (;miniDV und digi8), um nachher closeups
etc. mit reinschneiden zu können.

Meine Frage: wie bekomme am einfachsten die Filme von beiden Kameras
syncron?

Torsten Bahr




Antwort von Lutz Bojasch:

Torsten Bahr schrieb:

> Moin moin,
> ich soll morgen ein Musical (;Schulaufführung) filmen. Idealerweise
> wollte ich dies mit einer stationären und einer zusätzlichen mobilen
> Kamera machen (;beide digital (;miniDV und digi8), um nachher closeups
> etc. mit reinschneiden zu können.
>
> Meine Frage: wie bekomme am einfachsten die Filme von beiden Kameras
> syncron?

Hallo
Du meinst, den Ton lückenlos durchlaufen lassen und dabei die
Filmszenen schneiden bzw. die Ansichten wechseln!?
Handarbeit! Dazu braucht mal ein Programm mit dem man Filmszenen und
Tonnspuren unabhängig voneinander bearbeiten kann.
(;Ulead Media Studio, Adobe Premiere, Pinnacle Studio und ähnliche)
Gruß Lutz





Antwort von Torsten Bahr:

> Du meinst, den Ton lückenlos durchlaufen lassen und dabei die
> Filmszenen schneiden bzw. die Ansichten wechseln!?

genau!

> Handarbeit! Dazu braucht mal ein Programm mit dem man Filmszenen und
> Tonnspuren unabhängig voneinander bearbeiten kann.
> (;Ulead Media Studio, Adobe Premiere, Pinnacle Studio und ähnliche)
> Gruß Lutz

hab ich.

Also am besten zwei Cams nonstop laufen lassen und 1x per Hand
synkronisieren?

Torsten










Antwort von Michael Hertz:

Am 16.05.2004 20:16 schrieb Torsten Bahr:

> Also am besten zwei Cams nonstop laufen lassen und 1x per Hand
> synkronisieren?
Am Besten den Ton mit der besten Kamera lückenlos aufnehmen (;wenn
möglich direkt vom
Mischpult, falls vorhanden, oder einem externen Mikro, das an einer
Stelle stehen bleibt).
Die Tonspur dann für den Film nehmen und alle reingeschnittenen Stellen
per Handarbeit synchron machen.

mfg
Micha"so würde ich es jedenfalls machen"el
--
.




Antwort von Alan Tiedemann:

Torsten Bahr schrieb:
>> Du meinst, den Ton lückenlos durchlaufen lassen und dabei die
>> Filmszenen schneiden bzw. die Ansichten wechseln!?
>
> genau!

Mit den von Lutz genannten Programmen prinzipiell kein Problem, aber
eben viel Handarbeit.

>> Handarbeit! Dazu braucht mal ein Programm mit dem man Filmszenen und
>> Tonnspuren unabhängig voneinander bearbeiten kann.
>> (;Ulead Media Studio, Adobe Premiere, Pinnacle Studio und ähnliche)
>
> hab ich.

Wunderbar!

> Also am besten zwei Cams nonstop laufen lassen und 1x per Hand
> synkronisieren?

Auf jeden Fall *immer* *beide* Kameras laufen lassen. Bedenke auch, daß
Du ggf. einen Cassettenwechsel einplanen mußt. Sprich das mit dem
Regisseur des Musicals ab (;sollte kein Problem sein, irgendwo gibt es
immer Zwangspausen, die Du nutzen kannst).

Danach dann *beide* Bild- und Tonspuren laden und erstmal zwei exakte
Anfangs-Bilder finden und die Spuren "hinschieben". Eine der beiden
Tonspuren generell entsorgen (;Probehören welche besser ist). Und dann
geht das Gefrickel los...

Leider ist es nicht automatisch so, daß nach beispielsweise einer Stunde
beide Kameras noch exakt bildsynchron sind. Das wirst Du dann aber schon
merken und muß dann die Szenen einer Kamera ggf. um einige Bilder
verschieben. Das ist aber kein Problem.

Aber, eine Warnung vorweg: ich habe mal an einem Musikvideo
(;Live-Konzert, ein Song, zwei Kameras) SECHS STUNDEN geschnitten. Und
das für im Endeffekt fünf Minuten Ergebnis.

Richte Dich also bei einem Musical auf mindestens (;!) ein bis zwei
komplette Wochenenden Schnittarbeit ein, je nachdem wie gut Du mit der
Software klarkommst.

Und, ganz wichtig: filme auch vorher und hinterher alle Leute vom "Team"
bei der Arbeit. Beleuchter, Statisten, Kulissenschieber, Sound-Techniker
und so weiter. Daraus kann man dann, wenn Bedarf besteht, noch eine
kleine Doku machen. In einigen Jahren werden die Beteiligten sich dafür
begeistern können und Dir dankbar sein, daß Du sie wirklich *alle*
gefilmt hast, auch die "hinter den Kulissen".

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Lutz Bojasch:

Torsten Bahr schrieb:

>> Du meinst, den Ton lückenlos durchlaufen lassen und dabei die
>> Filmszenen schneiden bzw. die Ansichten wechseln!?
>
> genau!
>
>> Handarbeit! Dazu braucht mal ein Programm mit dem man Filmszenen und
>> Tonnspuren unabhängig voneinander bearbeiten kann.
>> (;Ulead Media Studio, Adobe Premiere, Pinnacle Studio und ähnliche)
>> Gruß Lutz
>
> hab ich.
>
> Also am besten zwei Cams nonstop laufen lassen und 1x per Hand
> synkronisieren?

Hallo
nicht synchronisieren, hinterher die Filme beider Cameras schneiden
Lutz





Antwort von Torsten Bahr:


> Hallo
> nicht synchronisieren, hinterher die Filme beider Cameras schneiden
> Lutz

Moin moin,

hatte mich falsch ausgedrückt. Das Synchronisieren findet natürlich in
der Post statt.

Danke für die Antworten.

Torsten





Antwort von Laufi [Marco Laufenberg]:

Hi:

Torsten Bahr schrieb:

> hatte mich falsch ausgedrückt. Das Synchronisieren findet natürlich in
> der Post statt.

kannst Du prinzipiell auch in der Bank machen ;-))

Im Ernst:

am einfachsten geht das, wenn Du alle Kameras (;und ggf. seperaten Ton
(;hoffentlich für Dich)) komplett mitlaufen läßt - schau nur, daß Du bei
den Kameras Ton dabei hast. Ich nehme die Tonspuren immer zur
Orientierung, um die Spuren im Schnittprojekt (;in AP 6.5) synchron zu
legen. Das klappt hier mit bis zu 9 Spuren immer perfekt :-)

Viel Spaß!

Laufi

--
http://www.laufi.de
http://www.warm-upper.com
http://www.oncemorepartypeople.de
http://www.trabi90.de





Antwort von Tobias Berger:

Lutz Bojasch wrote:
> Torsten Bahr schrieb:
>
>> Moin moin,
>> ich soll morgen ein Musical (;Schulaufführung) filmen. Idealerweise
>> wollte ich dies mit einer stationären und einer zusätzlichen mobilen
>> Kamera machen (;beide digital (;miniDV und digi8), um nachher closeups
>> etc. mit reinschneiden zu können.
>>
>> Meine Frage: wie bekomme am einfachsten die Filme von beiden Kameras
>> syncron?

> Du meinst, den Ton lückenlos durchlaufen lassen und dabei die
> Filmszenen schneiden bzw. die Ansichten wechseln!?
> Handarbeit! Dazu braucht mal ein Programm mit dem man Filmszenen und
> Tonnspuren unabhängig voneinander bearbeiten kann.
> (;Ulead Media Studio, Adobe Premiere, Pinnacle Studio und ähnliche)

Mit Pinnacle Studio (;ich kenne nur 8, aber ich denke, 9 ist genauso)
würde ich das nicht machen - da frickelst Du Dich ja zu Tode!

Du brauchst ein Schnittprogramm mit mehreren Videospuren. Dann schiebst
Du beide Videos passend übereinander und machst die obere Spur
abwechselnd sichtbar und unsichtbar, so wie Du es brauchst.
So läuft der Film immer in Echtzeit, ohne dass Du bei jedem Schnitt
zeitaufwendig frickeln musst.

Tonspur natürlich nur eine (;die bessere) durchlaufen lassen.

Programme, mit mehreren Videospuren sind z.B. Adobe Premiere oder
Pinnacle Liquid Edition.

Tobias




Antwort von Lutz Bojasch:

Tobias Berger schrieb:

> Mit Pinnacle Studio (;ich kenne nur 8, aber ich denke, 9 ist genauso)
> würde ich das nicht machen - da frickelst Du Dich ja zu Tode!

Hallo
was ist so kompliziert!?
1) eine Aufnahme mit einer durchgehenden Tonspur auf die TimelineTimeline im Glossar erklärt ziehen
und rechts auf das Schloß-Symbol klicken um damit die Spur zu sperren.
2) alles, bis auf die Tonspur löschen und die dann der Einfachheit
halber auf die Kommentarspur oder die Spur für die Nachvertonung ziehen.
(;wieder schützen)
3) jetzt die Filmszenen beliebiger Kameras auf die TimelineTimeline im Glossar erklärt ziehen und
passend zum Ton schneiden.

Kompliziert ist das nur wenn man das Ausgangsmaterial, in dem Fall das
Theaterstück, nicht kennt.

Gruß Lutz





Antwort von Tobias Berger:

Lutz Bojasch wrote:
> Tobias Berger schrieb:
>
>> Mit Pinnacle Studio (;ich kenne nur 8, aber ich denke, 9 ist genauso)
>> würde ich das nicht machen - da frickelst Du Dich ja zu Tode!
>
>
> Hallo
> was ist so kompliziert!?
> 1) eine Aufnahme mit einer durchgehenden Tonspur auf die TimelineTimeline im Glossar erklärt ziehen
> und rechts auf das Schloß-Symbol klicken um damit die Spur zu sperren.
> 2) alles, bis auf die Tonspur löschen und die dann der Einfachheit
> halber auf die Kommentarspur oder die Spur für die Nachvertonung ziehen.
> (;wieder schützen)
> 3) jetzt die Filmszenen beliebiger Kameras auf die TimelineTimeline im Glossar erklärt ziehen und
> passend zum Ton schneiden.
>
> Kompliziert ist das nur wenn man das Ausgangsmaterial, in dem Fall das
> Theaterstück, nicht kennt.

Hast Du schon mal eine Stunde Material, aufgeteilt in sagen wir 150
Schnitten, von Hand lippensynchron hingeschoben? An jedem einzelnen
verdammten Übergang?
Wo zumindest mein Studio8 die Wellenform in der Tonspur je nach
Vergrößerung lustig hin und her schiebt?
Klar, wenn man nur zwei oder drei Schnitte hat, dann geht das so.

Tobias Berger





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Tennis filmen
Filmen im Restaurant
In die Taschenlampe filmen
Für YouTube in 8K filmen?
Im Großraumwagen ICE filmen
Handy/Tablet filmen
Mit HLG filmen
Kamera zum filmen
Laser Verarbeitungsmaschine filmen
Equipment zum Einsteigen filmen.
Archivierung von MPEG2-Filmen
Filmen aus fahrendem Kfz.
Canon M50 - Filmen in Full-HD?
Wie professionell Wildtiere filmen?
Filmen im Privatflugzeug mit Funksstrecke?
Automatik Einstellung zum Filmen...
DVD mit mpg-Filmen
Nochmal: Musik in euren Filmen?
B-Cam zu FS7/Filmen Freibad
GH4 - Filmen bei 30 Grad???
Was bedeutet Log beim Filmen?
Showroom mit Gimbal filmen
Welcher Objektiv zum Filmen??
Kamera zum Filmen gesucht
LEDs zum Filmen gesucht
Filmen mit Greenscreen Hintergrund

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom