Logo Logo
/// 

Mein erster RX100 Mark IV Testbericht



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony A7s I/II - Alpha 7 I/II/III - A7R I/II/III - RX10 - RX100-Forum

Frage von SeenByAlex:


Hallo Leute,

ich hab mich mal rangesetzt und meine ersten (!) Eindrücke zur Arbeit mit der RX100 Mark IV zu Papier gebracht. Einen ausführlicheren Bericht gibt es in ein paar Wochen, bis dahin stellt gerne Fragen zu den Themen und Bereichen der Kamera, die euch besonders interessieren. Hier der Test:

http://www.diefilmagentur.de/news/719-f ... 00-mark-iv

Und hier mein letzter Thread mit Testaufnahmen der Kamera:

http://forum.slashcam.de/testaufnahmen- ... 25705.html



Antwort von maiurb:

Hallo Leute,

ich hab mich mal rangesetzt und meine ersten (!) Eindrücke zur Arbeit mit der RX100 Mark IV zu Papier gebracht.

"Wenn man nämlich nach einem Video im S-Log 2 Profil in den Foto-RAW-Modus wechselt, behält der dieses Picture Profil bei – obwohl eine S-Log Kurve auf ein RAW Bild überhaupt keine Auswirkungen hat. Wohl aber die 1600 ISO, die man dann immer noch nicht senken kann. Das heißt beim Wechsel in den Fotomodus: zurück ins Menü, Picture Profil wieder deaktivieren, wieder raus ins nächste Menü, ISO so niedrig wie möglich setzen und erst dann das Foto machen. Den ganzen Weg muss man natürlich auch wieder zurückgehen, wenn man nach dem Fotografieren wieder ein S-Log Video aufnehmen will. Auch hier wieder: flüssiges Arbeit ist so unmöglich. "

... du hast doch sicherlich die Möglichkeit, deinen Videomodus, incl. Einstellungen auf einen Speicherplatz XY abzulegen. Damit umgehst du das ganze. Das ist ja gerade der Vorteil von Speicherplätzen.



Antwort von SeenByAlex:

Hallo Leute,

ich hab mich mal rangesetzt und meine ersten (!) Eindrücke zur Arbeit mit der RX100 Mark IV zu Papier gebracht.

"Wenn man nämlich nach einem Video im S-Log 2 Profil in den Foto-RAW-Modus wechselt, behält der dieses Picture Profil bei – obwohl eine S-Log Kurve auf ein RAW Bild überhaupt keine Auswirkungen hat. Wohl aber die 1600 ISO, die man dann immer noch nicht senken kann. Das heißt beim Wechsel in den Fotomodus: zurück ins Menü, Picture Profil wieder deaktivieren, wieder raus ins nächste Menü, ISO so niedrig wie möglich setzen und erst dann das Foto machen. Den ganzen Weg muss man natürlich auch wieder zurückgehen, wenn man nach dem Fotografieren wieder ein S-Log Video aufnehmen will. Auch hier wieder: flüssiges Arbeit ist so unmöglich. "

... du hast doch sicherlich die Möglichkeit, deinen Videomodus, incl. Einstellungen auf einen Speicherplatz XY abzulegen. Damit umgehst du das ganze. Das ist ja gerade der Vorteil von Speicherplätzen.

Nein, diese Möglichkeit gibt's leider nicht. Habe sogar mit einem Vertreter von Sony geredet und er hat an der Kamera rumprobiert, es geht einfach nicht. Auf die Funktionstaste kann man nur eine sehr begrenzte, von Sony vorher ausgewählte Zahl von Funktionen legen. Freies Konfigurieren von Speicherplätzen ist da nicht möglich... Wieder eine der recht hirnrissigen Softwarebeschränkungen.





Antwort von maiurb:

Das ist sehr schade. Bei der RX10 II kann man bis zu 3 Speicherplätze belegen und das leidige Thema des ständigen Umstellens umgehen.



Antwort von Angry_C:

Das ist sehr schade. Bei der RX10 II kann man bis zu 3 Speicherplätze belegen und das leidige Thema des ständigen Umstellens umgehen.

Meine RX100 IV kann das auch. Dafür ist auf dem Wählrad die MR Stellung.
Sämtliche Einstellungen kann man im Systemmenü mit"SPEICHERN" auf eine der 3 freien Speicherplätze legen.



Antwort von maiurb:

Das ist sehr schade. Bei der RX10 II kann man bis zu 3 Speicherplätze belegen und das leidige Thema des ständigen Umstellens umgehen.

Meine RX100 IV kann das auch. Dafür ist auf dem Wählrad die MR Stellung.
Sämtliche Einstellungen kann man im Systemmenü mit"SPEICHERN" auf eine der 3 freien Speicherplätze legen.

Unglaublich, können die Leute nicht lesen. Hab mir doch gleich gedacht, dass es auch mit der RX100 M4 geht. Imgrunde ist fast alles gleich einstellbar, da die Features und Menüführung gleich sind.



Antwort von Angry_C:

Bleibt aber immer noch der Umstand, dass ich über MR gehen und ein Preset auswählen muss, obwohl ich ein so schönes P/S/A/M Wahlrad mit extra Video-Stellung habe. Ich begreife es auch nicht.

Ich möchte bei P/S/A/M meine Fotoeinstellungen ohne Picture Profiles haben.



Antwort von maiurb:

Ja ist blöd. Ich habe meine Videoeinstellungen auf die Speicherplätze gelegt und am Wählrad, (nutze eh nur A,M) meine Fotomodis belassen ohne PP.



Antwort von TaoTao:

Kann es nicht glauben dass eine Firma die es schafft komplizierte Sensoren, Prozessoren und Objektive herzustellen zu unfähig ist mal ein Menü zu erstellen dass eigentlich jeder zugedröhnte Praktikant da hinbekommen sollte.

Und bitte sagt mir dass sie es endlich hinbekommen haben dass beim zuklappen des Suchers die Kamera nicht automatisch ausgeht.



Antwort von Angry_C:


Und bitte sagt mir dass sie es endlich hinbekommen haben dass beim zuklappen des Suchers die Kamera nicht automatisch ausgeht.

Jepp;-)



Antwort von GrinGEO:

Hallo Leute,

ich hab mich mal rangesetzt und meine ersten (!) Eindrücke zur Arbeit mit der RX100 Mark IV zu Papier gebracht. Einen ausführlicheren Bericht gibt es in ein paar Wochen, bis dahin stellt gerne Fragen zu den Themen und Bereichen der Kamera, die euch besonders interessieren. Hier der Test:

http://www.diefilmagentur.de/news/719-f ... 00-mark-iv

Und hier mein letzter Thread mit Testaufnahmen der Kamera:

http://forum.slashcam.de/testaufnahmen- ... 25705.html

Danke für dein Test.... ist echt schade dass Sony bei so einer guten Kamera so die Bedienung vermurkst... es könnte so vieles viel einfacher sein.... ich hoffe auf ein fw update.



Antwort von SeenByAlex:


Und bitte sagt mir dass sie es endlich hinbekommen haben dass beim zuklappen des Suchers die Kamera nicht automatisch ausgeht.

Jepp;-)

Vielleicht versteh ich die Ironie gerade nicht, aber sie haben es natürlich NICHT hinbekommen. Man darf jedesmal die Kamera neustarten, wenn man den Sucher eingeklappt hat...

Nochmal zum Speichern bzw. der Funktionstaste: Das man für das Vereinfachen des S-Log2 / ISO Problems das Programm auf die MR-Taste legen kann, war mir nicht klar. Deshalb hatte ich ja extra mit einem Sony Vertriebler geredet, der das auch nicht wusste. Aber danke für den Hinweis, ich werds mal ausprobieren und das wird mir die Arbeit hoffentlich etwas erleichtern :)



Antwort von Angry_C:


Und bitte sagt mir dass sie es endlich hinbekommen haben dass beim zuklappen des Suchers die Kamera nicht automatisch ausgeht.

Jepp;-)

Vielleicht versteh ich die Ironie gerade nicht, aber sie haben es natürlich NICHT hinbekommen. Man darf jedesmal die Kamera neustarten, wenn man den Sucher eingeklappt hat...

Das war keine Ironie.

Es ist aber traurig, dass jemand so ein Review in die Onlinewelt setzt und sich vorher anscheinend maximal 2-3 Minuten mit der Kamera beschäftigt hat.

Ansonsten wüsste man, dass man die automatische Kameraabschaltung durch VF-Einschub deaktivieren kann. Das gleiche gilt für die Abspeicherung der Settings.

Auch wenn Sony einiges hätte besser umsetzen können, unfähige Benutzer machen es schlimmer als es eigentlich ist.



Antwort von rush:



Vielleicht versteh ich die Ironie gerade nicht, aber sie haben es natürlich NICHT hinbekommen. Man darf jedesmal die Kamera neustarten, wenn man den Sucher eingeklappt hat...

Wie Angry_C bereits erwähnt hat funktioniert dies mit der MKIV - hier der Videobeweis - wenn auch mit für uns Europäer kryptischen Schriftzeichen...





Antwort von om:

Mal was anderes:
Panasonics LX 100 hat zwei Wählräder für Zeit und Blende. Je nach Stellung ist die Kamera im automatischen, Blenden- oder Zeitautomatik- oder manuellen Modus. Für Filmer vielleicht nicht so entscheidend, aber für mein Gefühl so viel komfortabler als die TV/A-Stellung und das weitere Einstellen.
Aber das kann man von einem Nachfolgemodell wohl nicht erwarten, ansonsten beschweren sich wieder alle anderen...



Antwort von SeenByAlex:


Es ist aber traurig, dass jemand so ein Review in die Onlinewelt setzt und sich vorher anscheinend maximal 2-3 Minuten mit der Kamera beschäftigt hat.

Der sowohl hier als auch im Review vorkommende Satz, dass es nur um "erste Eindrücke" nach "wenigen Tagen Benutzung" geht, war schon so gemeint, wie er geschrieben war. Dieser Vortest dient ja eben dazu, der Kamera auf den Grund zu gehen, deshalb sind ja auch Fragen und Kommentare ausdrücklich erwünscht.

Und trotzdem, ich habe in meinem Leben schon mit vielen Foto- und Videokameras von verschiedenen Anbietern gearbeitet. Eine so verkorkste Menüführung mit solch unverständlichen Begriffsbezeichnungen, sowie nicht-nachvollziehbare User-Restriktionen habe zumindest ich selten erlebt. Auch wenn sich beispielsweise das Raw Problem mit der S-Log2 Kurve durch eine Speicherung auf die MR-Einstellung umgehen lässt, zeigt es, dass die Kamera in vielen Punkten nicht durchdacht ist. Und wenn sogar der Sony-Vertreter die Umgehung nicht kennt, kann sie auch nicht so naheliegend sein.

Eine Kamera sollte (zumindest für einen Kameramann) "out of the Box" bedienbar sein und nicht erfordern, dass man für das Verständnis einfacher Grundfunktionen Anleitungen und Internetforen durchforsten muss. Dass das geht zeigt ein Großteil aller anderen Kamerahersteller (und auch Sony selbst bei ihren Videokameras).



Antwort von Angry_C:



Der sowohl hier als auch im Review vorkommende Satz, dass es nur um "erste Eindrücke" nach "wenigen Tagen Benutzung" geht, war schon so gemeint, wie er geschrieben war. Dieser Vortest dient ja eben dazu, der Kamera auf den Grund zu gehen, deshalb sind ja auch Fragen und Kommentare ausdrücklich erwünscht.

Das ist auch vollkommen in Ordnung, nur dann würde ich mich an deiner Stelle eben nicht so weit aus dem Fenster lehnen und schreiben:"Natürlich haben sie es NICHT hingekriegt."

Und trotzdem, ich habe in meinem Leben schon mit vielen Foto- und Videokameras von verschiedenen Anbietern gearbeitet. Eine so verkorkste Menüführung mit solch unverständlichen Begriffsbezeichnungen, sowie nicht-nachvollziehbare User-Restriktionen habe zumindest ich selten erlebt.

Ich weiß gar nicht, was alle immer mit dem Sony Menü hadern. Es gibt durchaus schlimmere. Mal ne Olympus in der Hand gehabt?

Auch wenn sich beispielsweise das Raw Problem mit der S-Log2 Kurve durch eine Speicherung auf die MR-Einstellung umgehen lässt, zeigt es, dass die Kamera in vielen Punkten nicht durchdacht ist. Und wenn sogar der Sony-Vertreter die Umgehung nicht kennt, kann sie auch nicht so naheliegend sein.

Hmmm....sogar ein Sony-Vertreter...War es wirklich ein technisch ausgebildeter Mitarbeiter, oder "ne arme Sau die einen 2-Stunden Messe-Crashkurs bekommen hat und dann irgendwie Augen zu und durch?

Eine Kamera sollte (zumindest für einen Kameramann) "out of the Box" bedienbar sein und nicht erfordern, dass man für das Verständnis einfacher Grundfunktionen Anleitungen und Internetforen durchforsten muss. Dass das geht zeigt ein Großteil aller anderen Kamerahersteller (und auch Sony selbst bei ihren Videokameras).

Ist sie in meinen Augen auch. Auf die "Unzulänglichkeiten" stößt man eigentlich innerhalb der ersten 10 Minuten. Soviel Zeit sollte man sich bei einer derart komplexen Kamera schon nehmen.



Antwort von maiurb:

Man muss sich eben immer mit der Materie auseinandersetzen, besonders wenn sie neu ist. Und dazu sind die wenigsten bereit. Da muss immer alles schön schnell gehen.

Das Menü ist für mich sehr einfach nachzuvollziehen. Einziger Kritikpunkt: es gibt keine Trennung zwischen Foto und Video Menü. Das hat mir bei der Samsung NX1 sehr gut gefallen.



Antwort von SeenByAlex:

Dann haben wir offenbar andere Vorstellungen von einfach, intuitiv und benutzerfreundlich. Ich kann nur jedem raten, sich anhand der Kamera selbst ein Bild zu machen.

Noch eine andere Frage: gibt es irgendeinen Weg, die störenden Meldungen beim Programmwechsel zu deaktivieren? Wenn ich beispielweise am Wählrad auf den "Film" Modus wechsle, muss ich erst bestätigen, dass ich jetzt im Filmmodus bin und dann nochmal, dass ich mich für die manuelle Belichtung entschieden habe. Erst dann kann ich losfilmen.



Antwort von Angry_C:

Dann haben wir offenbar andere Vorstellungen von einfach, intuitiv und benutzerfreundlich. Ich kann nur jedem raten, sich anhand der Kamera selbst ein Bild zu machen.

Noch eine andere Frage: gibt es irgendeinen Weg, die störenden Meldungen beim Programmwechsel zu deaktivieren? Wenn ich beispielweise am Wählrad auf den "Film" Modus wechsle, muss ich erst bestätigen, dass ich jetzt im Filmmodus bin und dann nochmal, dass ich mich für die manuelle Belichtung entschieden habe. Erst dann kann ich losfilmen.

Ja, die Möglichkeit gibt es.

Immer noch nicht dazu gekommen, dir das Einstellungsmenü anzuschauen? ;-)



Antwort von maiurb:


Noch eine andere Frage: gibt es irgendeinen Weg, die störenden Meldungen beim Programmwechsel zu deaktivieren?

Ja, indem du deinen Workflow änderst.
Dazu fällt mir nur folgendes ein, keinen Programmwechsel vorzunehmen.

Und das erreichst du, indem du dir die wichtigsten Videofunktionen auf die 3 Plätze abspeicherst. Das ist doch gerade der Vorteil der Speicherplätze, die übrigens bei den älteren Sony Kameras gefehlt haben.

Ich persönlich stelle an den Rädern fast nichts mehr ein.
Ich aktiviere Platz 1 und kann sofort losfilmen (muss nur noch den MF setzen) Das spart Zeit, vorallem wenn man anschließend wieder in den Fotomodus wechselt und nicht alle Einstellungen erneut vornehmen möchte.

Selbst die Umstellung auf MF aktiviere ich nur noch über einen Button und nicht am Einstelldrehrädchen an der Frontseite (nur RX10 II)



Antwort von SeenByAlex:


Noch eine andere Frage: gibt es irgendeinen Weg, die störenden Meldungen beim Programmwechsel zu deaktivieren?

Ja, indem du deinen Workflow änderst.
Dazu fällt mir nur folgendes ein, keinen Programmwechsel vorzunehmen.

Und das erreichst du, indem du dir die wichtigsten Videofunktionen auf die 3 Plätze abspeicherst. Das ist doch gerade der Vorteil der Speicherplätze, die übrigens bei den älteren Sony Kameras gefehlt haben.

Ich persönlich stelle an den Rädern fast nichts mehr ein.
Ich aktiviere Platz 1 und kann sofort losfilmen (muss nur noch den MF setzen) Das spart Zeit, vorallem wenn man anschließend wieder in den Fotomodus wechselt und nicht alle Einstellungen erneut vornehmen möchte.

Selbst die Umstellung auf MF aktiviere ich nur noch über einen Button und nicht am Einstelldrehrädchen an der Frontseite (nur RX10 II)

Danke für den Hinweis! Ich werde mal ausprobieren, ob ich über die Speicherplätze schneller bin als über das Einstellrad. Für die störenden Anzeigen habe ich inzwischen noch eine andere Lösung gefunden, man kann diese über "Modusregler-Hilfe" deaktivieren.



Antwort von Jan:


Hmmm....sogar ein Sony-Vertreter...War es wirklich ein technisch ausgebildeter Mitarbeiter, oder "ne arme Sau die einen 2-Stunden Messe-Crashkurs bekommen hat und dann irgendwie Augen zu und durch?


Sehr viele Sony-Mitarbeiter (genauer Name=Promoter) die im Handel arbeiten sind technisch relativ schwach. Mir sind da Einige bekannt, sogar die Nummer Eins von Deutschland (Verkauszahlen). Diese Leute haben das reine Verkaufen voll drauf, ködern den Kunden mit Werbesprüchen und machen nicht selten die Konkurrenz runter. Es werden Funktionen die andere Anbieter auch gleich gut können angepriesen, bestimmte Dinge die Sony nicht gut kann, werden gern unter den Tisch gekehrt. Es geht da nur um die eigene Provision. Aktuell ist das auch ganz oft so, wie es Angry besprochen hat. Es werden branchenfremde Leute mit ein bis zwei Schulungen später in ein Geschäft geschickt. Diese Leute erzählen immer das gleiche Werbeblabla, Ahnung von Fotografie hat da fast keiner davon. Mir fällt auf, dass oft Canon, Nikon und Fuji-Mitarbeiter den Durchblick und das Fachverständnis besitzen, nicht alle, aber viele. Im Fall Samsung und Sony sind das oft angelernte Leute, die von der Straße geholt wurden.

VG
Jan




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony A7s I/II - Alpha 7 I/II/III - A7R I/II/III - RX10 - RX100-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Testaufnahmen Sony RX100 Mark IV
Mein erster Kurzfilm "Imagination"
DVX200 erster Eindruck eher enttäuschend - mein Fehler??
Workstation für RedEpic Footage? Mein erster Thread :-)
Mein erster ausländischer Film mit iPhon und no Budget!-
Kurznews: Sony DSC-RX100 III auch im DXO-Mark getestet
Mein erster Ursa Mini4.6 Kurzfilm - Probleme muss man haben
TESTBERICHT BLACKMAGIC PRODUCTION CAM 4K
TESTBERICHT BLACKMAGIC PRODUCTION CAM 4K
YI 4K Action Camera: Testbericht - Anleitung - Kaufen ???
Künftige Canon EOS 6D Mark II (+ 5D Mark III) in höherem Funktions- und P
Canon 1DX Mark II und C100 Mark II?
rx100 m3 - 4:2:2 ?
Sony RX100 1, 2, 3 - ND?
rx100 oder lf1
S-Log2 - Sony RX100 M4
Sound / RX100 4 viel Wind
RX100 IV und Schnellwechselplatten-Problem
Sony RX100 IV - Einstellungen Zeitlupe
Sony RX100 - 30min Limit?
Video mit der Sony RX100 ll
Sony RX10 II und RX100 IV - 4K-Consumer-Profis?
Zoo Berlin-Robbenfütterung mit der RX100 ll.
Neue Sony RX100 VA (5a) mit bewährtem F1,8 Objektiv
Sony RX100 IV Mark4 oder Panasonic LX100
Sony DSC-RX100 MK3 wird XAVC S aufzeichnen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
Mamoon


update am 25.September 2018 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*