Logo Logo
/// 

Magic Lantern RAW vs. H264



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Canon EOS 5D Mark ... - 6/7D - 60/70D - 550/.../100D-Forum

Frage von SilosBaischos:


Hier mal noch ein Vergleich zwischen einer normalen komprimierter Aufnahme und RAW via Magic Lantern. Habe dafür eine 5D Mark III und ein 24-70 mm genutzt. Video kommt noch nach aber hier schon mal ein Stil.

Gleiche BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt, BlendeBlende im Glossar erklärt, VerschlusszeitVerschlusszeit im Glossar erklärt, ISO

Flickr Link:
http://www.flickr.com/photos/99608661@N06/9399548269/

Vimeo:




Antwort von div4o:

wenn du mit dem Video durch bist, kannst du bitte dein Workflow hier posten?

viewtopic.php?t=109960



Antwort von SilosBaischos:

kann ich auch jetzt schon:

- raw2dng.app (http://www.magiclantern.fm/forum/index.php?topic=5508.0) rechnet mir DNG files + ein ProRes 422ProRes 422 im Glossar erklärt Proxy file
- Offline Schnitt mit den Proxies
- XML exportieren und in After Effects onlinen und die Proxies mit den DNG Sequenzen ersetzen
- Wenn ich die DNG files in AE importiere kann ich direkt via Camera Raw das Bild bearbeiten (Weißabgleich, Farbe, Schärfe, Kontraste etc)
- Grading in After Effects oder schon davor in Resolve

so sieht mein Workflow aus und erscheint mir am besten. Vor allem wenn es darum geht auch wirklich zu schneiden und nicht nur irgendwelche Test's in After Effects etc zu rendern





Antwort von div4o:


- XML exportieren und in After Effects onlinen und die Proxies mit den DNG Sequenzen ersetzen

kannst du etwas genauer diesen Schritt erläutern. XML Export von Premiere ist kein Problem aber der Import in AE ging letztes bei mir nicht.

Außerdem wie genau sollen die Proxys mit den DNGs ersetzt werden gerade im Zusammengang mit XML, schließlich passt die Namensbezeichnung nicht mehr



Antwort von le.sas:

Wie weit gehst du denn beim Schärfen in Acr?
Auch ein Radius von 1,4 und 80-120?



Antwort von Tiefflieger:

Zum Glück ist dieser Bildqualitätsunterschied Canon spezifisch und nicht ein generelles H.264 Problem :-)



Antwort von blueplanet:

uff, fast wäre mein Weltfilmbild zusammengebrochen - denn ich sah bereits vor meinem geistigen Auge, wie (noch) brillanter die Aufnahmen mit Magic Latern RAW z.B. auch bei einer AC-AG90 aussehen könnten. (sch. "minderwertige" H264-Komprimierung... ;))



Antwort von SilosBaischos:


- XML exportieren und in After Effects onlinen und die Proxies mit den DNG Sequenzen ersetzen

kannst du etwas genauer diesen Schritt erläutern. XML Export von Premiere ist kein Problem aber der Import in AE ging letztes bei mir nicht.

Außerdem wie genau sollen die Proxys mit den DNGs ersetzt werden gerade im Zusammengang mit XML, schließlich passt die Namensbezeichnung nicht mehr

Ich arbeite mit FCP und exportiere nach dem Offline Schnitt ne XML und mache daraus via fcptoae (Application) ein AE Script und dieses öffne ich dann in After Effects. Man muss dann halt die Proxies neu verlinken mit den DNG files. Bei mir haben sie die gleiche bezeichnung wie die Proxies ;-)

Und ja, das ist auch nur ein simpler Vergleich mit einem Canon Setup. Hätte ich eine andere Linse drauf gehabt, z.b. eine Zeiss Prime würde auch das h264 anders und schärfer aussehen. aber es geht ja nicht allein um die Brillianz. Weitere PostPro Schritte wie grading, compositing, tracking etc werden einem leichter fallen und mehr freude bereiten als jedes erdenkliche h264



Antwort von blueplanet:

Und ja, das ist auch nur ein simpler Vergleich mit einem Canon Setup. Hätte ich eine andere Linse drauf gehabt, z.b. eine Zeiss Prime würde auch das h264 anders und schärfer aussehen. aber es geht ja nicht allein um die Brillianz. Weitere PostPro Schritte wie grading, compositing, tracking etc werden einem leichter fallen und mehr freude bereiten als jedes erdenkliche h264

Ja, ist klar ;) und die komplexe Problematik kenne ich schon seit Jahren aus der Fotografie!

Dennoch war das wohl ein ziemlich krasses Beispiel, fast als wenn man Hi8Hi8 im Glossar erklärt mit DV vergleicht. Sind die beiden Frames direkt aus einer Sequenz entnommen und unbearbeitet? Bzw. konntest Du gleichzeitig RAW und H264 erzeugen?

Manchmal genügt ja nur ein kleiner Ruck in der Timline und der darauffolgende FrameFrame im Glossar erklärt sieht was die Schärfe betrifft (gerade wenn kein Stativ verwendet wurde) aus - wie nicht von dieser Welt bzw. aus dem gleichen Projekt ;))

Ansonsten wäre der Unterschied natürlich gravierend und Canon-Problem hin oder her - dann sollte auch beim Filmen, nur die Richtung gen RAW-Entwicklung gehen.



Antwort von SilosBaischos:

So und hier gehts nun zum Video was ich aus den Random shots gemacht habe.





Antwort von Heinrich123:

Klasse gemacht gefällt mir sehr gut.
Bin schon länger am überlegen ob ich mir die Mark3 zulegen soll.
Wie wear den der ganze Datenwulst und die Sicherheit bei den Aufnahmen.
Unbrauchbare Aufnahmen gehabt?? (Technisch)



Antwort von WoWu:

Weitere PostPro Schritte wie grading, compositing, tracking etc werden einem leichter fallen und mehr freude bereiten als jedes erdenkliche h264

Eigentlich müsste das doch heissen:
... wie das, was Canon da an H.264 Profil in die Kiste implementiert hat, ...... denn an H.264 liegt es nicht.
Hätte das H.264 die identische BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt des RAW FormatFormat im Glossar erklärt, sähe die Sache schon etwas anders aus.
Dass da immer Äpfel mit Birnen verglichen werden müssen.



Antwort von deti:

Bei dem Canon-Raw-Video-Hype verstehe ich die Motivation nicht. So richtig lohnt sich das erst ab einer 5D Mark III und dann geht noch nicht mal ein Full-Frame-Capture in 25p oder wenn man keine superschnelle Karte hat. Danach schließt sich ein komplizierter Workflow an, der sich eigentlich nur für Enthusiasten empfiehlt.
Da würde ich lieber eine FS100 etwa zum gleichen Preis kaufen und primitiv in H.264 filmen. Das ist im Setup unkompliziert und der Workflow in der Post ist wohldefiniert und schnell. Das visuelle Ergebnis dürfte sich kaum vom EOS Raw unterscheiden.

Deti



Antwort von WoWu:

Das ist wohl wahr und gelassen ausgesprochen.
Nur bei manchen ist eben offenbar der Weg das Ziel denn abgewogen und relativiert wird da schon lange nicht mehr.



Antwort von SilosBaischos:

Die Wahl einer Kamera kommt auch immer auf's Projekt an. Klar man kann auch ein h.264 komprimiertes Quicktime aus der 5d sendefähig machen oder sonstige Camcorderaufnahmen verwerten. Für Internet reicht es ja eh voll und ganz aus.

Wäre Magic Lantern zuverlässiger, dann wäre es aber eine günstige und immer noch abgespeckte Alternative zu den großen Kameras wie Alexa den RED's etc.

Dass da immer Äpfel mit Birnen verglichen werden müssen.
Das würde ich nicht unterschätzen. Mit einem RAW file kannst du ganz anders umgehen als mit einem einfachen h.264.



Antwort von le.sas:

Leute die neuem Gegenüber nicht aufgeschlossen sind, sind in der Geschichte bis jetzt immer untergegangen.
Wo ist das Problem? Ich drehe mit der MkIII in Raw genau so wie mit h264.
1080p sind überhaupt kein problem, bei 2k hab ich nicht so die lange Aufnahmezeit. Und die Karte die ich benutze ist eine Billigkarte.
Letztendlich kommt es auf das Projekt und auf die Motivation an, natürlich kann man sich im Sessel zurücklehnen und rumheulen dass man jetzt ein bis zwei Schritte mehr in der Post hat.
Witzig dabei finde ich, dass wir ja hier anscheinend alle Erwachsen sind, aber viele immer noch nicht verstehen was das Wort "Entwicklung" bedeutet.
Nirgends steht dass die dslrs jetzt in raw filmen können, also verzeiht mir mein schmunzeln wenn ich lese dass hier "erwachsene" Leute schreiben dass eine (noch nicht mal Alpha) TESTversion die noch voll in der Entwicklung steckt, nicht zu gebrauchen ist.



Antwort von WoWu:

Leute die neuem Gegenüber nicht aufgeschlossen sind, sind in der Geschichte bis jetzt immer untergegangen.
Was ist denn daran neu.
RAW ist ein alter Hut und es gibt sogar Kameras in denen des auch funktioniert, ohne basteln zu müssen.
Du hast eine schräge Definition von NEU.

Nur Kinder basteln sich was zurecht, was Erwachsene sich fertig kaufen.
Das regt natürlich die kindliche Phantasie an und hat seinen ganz eigenen Wert.
Wie ich schon sagte. Der Weg ist das Ziel.
So ist das oft auch bei Kindern.



Antwort von iasi:

Leute die neuem Gegenüber nicht aufgeschlossen sind, sind in der Geschichte bis jetzt immer untergegangen.
Was ist denn daran neu.
RAW ist ein alter Hut und es gibt sogar Kameras in denen des auch funktioniert, ohne basteln zu müssen.
Du hast eine schräge Definition von NEU.

Nur Kinder basteln sich was zurecht, was Erwachsene sich fertig kaufen.
Das regt natürlich die kindliche Phantasie an und hat seinen ganz eigenen Wert.
Wie ich schon sagte. Der Weg ist das Ziel.
So ist das oft auch bei Kindern.

... man muss das Rad nicht ständig neu erfinden und kann dennoch etwas daran verändern und verbessern.
Ebenso muss das "fertig gekauft" doch nicht optimal sein - gerade Erwachsene, die eine Ahnung davon haben, passen doch z.B. ihr Sportrad an, um es zu optimieren.

Aus der 5dIII nicht nur die vom Hersteller "fertig" gebotene Videoformat zu erhalten, sondern ein 14bit-Raw Material, ist ein Vorteil.
Das ist wie mit der Red Scarlet, bei der manch einer schimpft: "Die liefert gar keine echten 4k." Das mag ja sein, aber sie liefert eben dennoch weit mehr als eine HD-Kamera.

Bedenkt man, dass sich die ML-Raw-Prpgramme bisher noch nicht einmal im Beta-Stadium befinden, kann man schon Beachtliches damit erzielen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Canon EOS 5D Mark ... - 6/7D - 60/70D - 550/.../100D-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Magic Lantern RAW vs. H264
h264.ini Magic Lantern 5D Mark III - gute Einstellungen....
Magic Lantern RAW in CineForm RAW konvertieren
Magic Lantern RAW - Stabilisation?
Musikvideo Magic Lantern Raw
Magic Lantern: 5D mkIII - 4k Raw im Cropmodus
Postcards from Frankfurt (Magic Lantern Raw Image)
Liebhaberprojekt über meine Stadt / Magic Lantern Raw
Magic Lantern mit besserer RAW-Crop Aufnahme
Kurznews: Magic Lantern RAW-Video für EOS 7D
Kurznews: 5D Mk3 mit 60fps RAW Magic Lantern
Video Mode raw Magic lantern 7d vs 650d/700d
Codec RAW Video Magic Lantern bei 5D3
Musikvideo mit Canon 7D und Magic Lantern Raw
Handball Fanfilm mit Magic Lantern RAW gedreht
Magic Lantern bald mit 10/12 Bit RAW-Aufzeichung?
FFMPEG untersützt Magic Lantern RAW-Video-Format .mlv
kurzer Videovergleich Magic Lantern RAW Crop vs BMCC vs Full Frame
Kurznews: Experimentelles Audio-Recording für Magic Lantern RAW-Aufnahmen
5D Mark II / Magic Lantern / MLV-RAW 1728x972 @ 25fps - wie einstellen?
Canon EOS 100D - Bald Magic Lantern mit lossless RAW Aufzeichnung
Mehr RAW-Video für DIGIC 5 Kameras - Magic Lantern übertaktet SD-Interface
Workflows für Edit Magic Lantern RAW Video /Lightroom/AfterEffects/Premiere
Kurznews: Magic Lantern schafft u.a. 40 fps RAW 1080p auf der Canon 5D Mk3
Magic Lantern zaubert kontinuierliche 3K/24p 14Bit RAW aus der Canon 5D Mk3
Magic Lantern - schlankeres RAW-Format ermöglicht längere Aufnahm

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
28. Juni - 7. Juli / München
Filmfest München
19-22. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
16-18. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
12-16. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
alle Termine und Einreichfristen