Logo Logo
/// 

Lavalier Taschensender als XLR-Sender für ME66+K6 brauchbar?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Tonaufnahme und -gestaltung-Forum

Frage von Blackbox:


Ich überlege grad, ob ich mir für eine Ersatzangel extra einen zweiten Rode Newsshooter Sender zulege, oder ob sich nicht der vorhandene 'Filmmaker-Kit' Sender benutzen lässt.
Leider hab ich das ganze Funk- und PlugIn Zeug bislang nur 'normal' benutzt und weder was dran modifiziert, noch mir sonderlich Gedanken über die Beschaltungen usw. gemacht.

Dass der Lavaliersender des 'Filmmakerkit' keine Phantomspeisung zur Verfügng stellt ist klar, aber bei Betrieb mit PhantomSpeiseadapter oder bei Verwendung von Batteriespeisung (Sennheiser K6) oder bei nem dynamischen Mic könnte das doch 'eigentlich' gehen, da entweder keine Spannung benötigt wird, oder über Batterien zur Verfügung getellt ist.
Die Belegung des Lav.Senders ist 3Pol Miniklinke mit (unbelastet) 5V zwischen Schaft und Tip. Durchgang (0-Ohm) ebenfalls zw. Schaft und Tip.
Tip zu Ring, sowie Schaft zu Ring jeweils kein Durchgang, keine Spannung.
Wie komm ich da auf XLRXLR im Glossar erklärt (bei kurzer Strecke geht ja zur Not auch unsymmetrisch) ohne das Risiko einzugehen irgendwas mit den 5V zu zerbraten oder den Sender ggf. mit Kurzschluss der PlugIn Spannung zu zerstören?
Schaft auf XLR1 und Tip auf XLR2 würde ja die plugin Spannung auf die Spule des dynamischen Mic. bringen, was sich erstmal nicht gut anfühlt ...
Brät das durch?
Ring auf XLR1 und Tip auf XLR2?
Vage hab ich die Ahnung, dass ich da systematisch auf dem Holzweg sein könnte, sonst gäbe es sowas doch vermutlich längst auf dem Markt.
Hat jemand nen Tipp?



Antwort von rush:

Haben grad ähnliches in einem Parallelthread besprochen... Mics wie das NTG2 bei denen die P48 Spannung auch über Batterie generiert werden kann können per Adapter auch am Filmmaker-Kit-Sender adaptiert betrieben werden... sollte mit dem K6 System und dem passenden Speiseadapter K6P ebenfalls funktionieren!

Schau mal rein...

viewtopic.php?f=35&t=140855&p=940263&hi ... er#p940263

Für mich war jedoch von vornherhein das Newsshooter-Kit aufgrund des PLug-On Senders interessanter... einerseits weil man XLRXLR im Glossar erklärt direkt anstöpseln kann, das Ding P48V zur Verfügung stellt und man trotzdem problemlos Lavaliere per Mini-Klinke mit Plug On power anstöpseln und betreiben kann... Mit dem Nachteil das der Sender allerdings etwas "bulky" daherkommt. ;)



Antwort von Blackbox:

Hi,
danke, sehr hilfreich.
Das Newsshooter Kit habe ich auch, ist aber in der Tat sehr klobig und daher nicht immer für Lav-Anwendungen geeignet.
Ein Dual-Use des kleinen Lav-Senders wäre daher sehr praktisch.

In Deinem Rode Link wird ja auf folgendes Kabel verwiesen:
XLR__3_5mm_Klinke_Rode_Kit.jpg

Für batteriegespeiste Condenser bzw. eletr.cond. sind die 5V (laut Rode) offenbar verträglich.
Mit ist nur noch nicht klar wie sich die anliegende PlugIn Spannung auf dynamische Mikros auswirkt.
Es liegen ja zwischen XLR-1/3 und XLR-2 die 5V des Senders an. Wird das durch die Mikrofonseitige Symmetrierung zwischen Pin2 und Pin3 unschädlich kurzgeschlossen oder richtet das Schaden an?





Antwort von pixelschubser2006:

Hab mal mein MD421 am AVX-Bodypack-Sender getestet. Vorher hatte mir Sennheiser versichert, dem Mic könnte nix passieren, da die Gleichspannung durch Kondensatoren im Signalweg eh gesperrt würde. Nachdem ich in jungen Jahren durch ein gebasteltes Kabel mein MD412 (nicht 421! ;-) abgeschossen habe, war ich neugierig aber vorsichtig. Nun, das Ergebnis war... man konnte halt festhalten, daß es irgendwie funktioniert. Aber der Mic-Verstärker war mit einem dynamischen Mic und dessen geringer Ausgangsspannung hoffnungslos überfordert. Das dürfte bei XLR-Aufstecksendern kein Problem sein.
Übrigens wünsche ich mir nichts sehnlicher als einen Aufstecksender wie den von Rode für mein AVX-System. Das Ding ist genial konzipiert!



Antwort von rush:



Übrigens wünsche ich mir nichts sehnlicher als einen Aufstecksender wie den von Rode für mein AVX-System. Das Ding ist genial konzipiert!

Wenn Sennheiser diesen Plug On Sender (endlich) bringen sollte - vermutlich in einer reduzierten Einsteiger-Variante ohne P48 Power sowie beim kleinen SKP100 der EW Reihe... wer dann mehr will, muss drauf zahlen oder soll direkt zum entsprechenden AVX Handmikrofon und entsprechenden Kapseln greifen (so vorhanden?!)

Mich hat deswegen im vornherein das RodeLink System eher angesprochen... Einerseits weil es da eben schon alle Komponenten gibt/gab und auch der Preis für mein Empfinden attraktiver ist wenn man die Systeme nicht täglich nutzt.
Und in Sachen Latenz ist das AVX eben auch kein Musterschüler, dafür ist der kompakte XLRXLR im Glossar erklärt Empfänger durchaus praktisch - sowas in der Art könnte Rode dem RodeLink System gern noch hinzufügen.



Antwort von pixelschubser2006:

Tja, das ist das Rode Phänomen. Die Sachen sind nicht nur mindestens gut und dabei vergleichsweise billig - wenn ich mir Qualität und Preis/Leistungsverhältnis z.b. vom M3 oder NT-1A so ansehe. Irgendwie sind die Sachen auch ziemlich pfiffig mit interessanten Ideen, siehe die Funkstrecken. Einfach durchdacht. Schade finde ich es allerdings auch da, daß tlw. an billigen Details gespart wird. Ich erwarte ja keine Adapterkabel für alle Lebenslagen, aber wenn Rode überhaupt ein Kabel mit XLRXLR im Glossar erklärt auf der einen und einer verschraubbaren Miniklinke auf der anderen wenigstens als Zubehör gehabt hätte, wäre ich möglicherweise nicht auf ein AVX geschwenkt. Normalerweise löte ich mir Kabel eben selber, aber bei einer verschraubbaren Miniklinke bin ich da eher skeptisch, das muss mechanisch alles perfekt passen. Und da ich nicht weiß ob die Überwurfringe standartisiert sind, habe ich die Finger davon gelassen.



Antwort von ruessel:

aber bei einer verschraubbaren Miniklinke bin ich da eher skeptisch, das muss mechanisch alles perfekt passen. Und da ich nicht weiß ob die Überwurfringe standartisiert sind, habe ich die Finger davon gelassen.

Scheint genormt. Habe Klinkerstecker mit Überwurfmutter von verschiedenen Händlern erworben, passen alle auf meinen G3 Sennheiser Sender.

AVX Sender: Dieses Teil konnte ich nun einige Tage ausprobieren. Bin eigentlich eher enttäuscht, trotz hohem 100mW HF Output geringere Reichweite als mit meinen analogen G3 10mW Sender (AVX praktisch nur direkte Sichtverbindung möglich). Was noch wichtiger ist, der alte Sennheisersender klingt um Welten besser und besitzt nicht diese üble automatische Pegelregelung - die scheinbar in festen Stufen hörbar regelt. AVX klingt sehr gepresst, wenig Bass und immer ein leises rauschen. Beim analogen Sender waren auch mehrere Empfänger gleichzeitig möglich... für diesen Preis hatte ich wesentlich mehr erwartet.



Antwort von Jalue:

Einen normalen Mikroportsender an Mikros (mit eigener Speisung) anhängen geht wunderbar.
Ich nutze die Methode auch gerne, um ein Line-Signal von einem Saalmischpult in die Kamera zu führen, das erspart den Kabelkrieg, wenn man 20 Meter entfernt steht. Ein passendes Adapterkabel hab ich mir von meinem Audiodealer für ein paar Euros löten lassen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Tonaufnahme und -gestaltung-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Lavalier Taschensender als XLR-Sender für ME66+K6 brauchbar?
Konkurrenzlos günstige Funke mit XLR-Sender
Suche zuverlässiges Lavalier-Funk-Set mit XLR
Billigcamcorder für einfache Sachen brauchbar ?
JVC GY-HM 360... brauchbar für Eventfilme?
16 Jahre alter Röhrenmonitor für Bild / Video Bearbeitung noch brauchbar?
HS Mikrophon? Lavalier? Boom? für Rezensionen
Schultern/handheld mit GH4+Shogun+ME66?
Tascam HD-P2/Sennheiser ME66: Plötzlich nur noch rauschiges Piepen
SUCHE kleines Tonaufzeichnungsgerät mit Line-Eingang für Lavalier
RGB Level für Sender
Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS
Schnittliste für Sender aus AVID
Bodypack-Sender für Kopfhörer-Signal gesucht...
Sender verlangen Gebühren für TV-Programmvorschau - Petition!
Was für eine DVB-S Frequenz hat der Sender "Digital" ?
Offtopic: Was für Sender gibts in Berlin über DVB-T zu empfangen?
Mit alter TV-Karte brauchbar aufnehmen?
m2 SSD als Boot-Platte oder als Cache für Premiere
Guter Ton für die GH5? Panasonic XLR-Adapter (DMW-XLR1)
Azden stellt kompaktes XLR Cine Richtmikro SGM-250CX für Pros vor
Vintage Objektive "welche sind brauchbar fürs Filmen
LED-Licht Yongnuo YN-300 II mit Schirm kombinieren = brauchbar?
Kaufberatung Lavalier
lavalier aber wie?
Lavalier in Verbindung mit Tascam DR 40

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom