Logo Logo
/// 

Kopfhörer



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Tonaufnahme und -gestaltung-Forum

Frage von muroshi:


Welche Over-Ear-Kopfhörer empfehlen die Tönler für Schnitt und Aufnahme? Gibt es so eine Empfehlung heute überhaupt noch oder hängt das von einem bestimmten Kostenpunkt ab? Möchte meinen günstigen Sony-On-Ear einmal ersetzen.



Antwort von killertomate:

Beim Filmen verwende ich (gute) Sony InEar-Hörer für die Tonkontrolle.
Am Rechner verwende ich Shure SRH840 die kapseln gut ab und haben eine sehr gute (neutrale) Klangwiedergabe.
Die verwende ich sogar zum Mischen und Mastern von Audio. Klingt es darauf gut, klingt es auf fast allen Lautsprechern ebenfalls gut.



Antwort von wir-helfen.TV:

Hi,

wir verwenden in der Post Kopfhörer von Beyerdynamikc .
Den hier:

http://www.beyerdynamic.de/shop/dt-770-pro.html

MfG,

Jörg vom WHTV Team :-)





Antwort von Auf Achse:

Kann den DT770 nur wärmstens empfehlen, sehr gut + erstaunlich günstig.

Für den Einsatz an der Kamera die 32Ohm Variante bestellen, der 80Ohm wäre etwas leise.

Auf Achse



Antwort von jk86:

+1 für den 770er. Den geb ich niemandem, und wenn, dann nur sehr vertrauenswürdigen Personen, mit den Worten: "Wenn du den mal auf hattest, wirst du nie wieder nen andren Kopfhörer tragen wollen."
In ihn verliebt habe ich mich bei einem Kamerajob, wo ich 6-7 Stunden lang am Stück drehen musste. Auch dann drückt er nicht, trotz Brille. Abnehmen musste ich ihn nur, um mal wieder frische Luft an die Ohren zu lassen.

Ich habe die 80 Ohm-Version und finde sie super, aber 32 Ohm wäre natürlich besser. (Die 80er waren aber mal im Angebot...)

Das einzige was mich an ihm stört: Er ist sperrig und passt nicht gut in die Equipmenttasche. Wenn man, wie ich, ein DSLR-Einzelkämpfer ist, ist eine dritte Tasche extra für den Kopfhörer (neben Kamera- und Tontasche und je einem Mikro- und Kamerastativ über der Schulter) echt mega unpraktisch. (Nein, ich habe kein Auto.)

Da wäre ein zusammenfaltbarer Sony MDR 7506 vielleicht eine Alternative.



Antwort von muroshi:

Mit anderen Worten man braucht einen für die Livearbeit und einen anderen für den Schnittraum? Echt jetzt?

Was ist vom Beyerdynamic T 90 zu halten?
Oder vom https://www.digitec.ch/de/s1/product/se ... ts-2470523

Ihr wisst schon, das Auge isst manchmal mit.



Antwort von Pianist:

Es haben sich durchaus einige Standards herausgebildet. Der Beyer DT 770 pro ist tatsächlich im Studio üblich, also zum Beispiel im Sprecherstudio. Im Bereich Außenproduktion ist der Beyer DT 48 seit Jahrzehnten der absolute Standard, auch der DT 100 kommt dort oft vor. Wer weniger Platz hat und einen faltbaren Kopfhörer benötigt, nimmt meistens den Sony MDR-7506, den sieht man ebenfalls sehr häufig.

Nun zum Sonderfall Sennheiser HD 25: Da scheiden sich die Geister. Der ist draußen auch sehr oft anzutreffen, allerdings gibt es viele Leute, die ihn überhaupt nicht leiden können, weil er vor allem für Brillenträger sehr unbequem ist. Außerdem haben die Sennheiser-Steckverbindungen oftmals Wackelkontakte, so dass bestimmte Filmton-Firmen vor dem Verkauf eines HD 25 gleich die Kabel fest anlöten.

Man setzt Kopfhörer übrigens eigentlich nur beim Aufnehmen ein, nicht jedoch beim Schnitt oder der Tonmischung. Da ist es besser, vernünftige Lautsprecher zu verwenden und der Raum muss eine vernünftige Akustik haben. Über Kopfhörer kann man Mischung und Klang nicht zuverlässig beurteilen, man würde sich da ständig verrückt machen, weil man meint, Probleme zu hören, die in Wirklichkeit gar keine Rolle spielen.

Matthias



Antwort von DV_Chris:

In meinem Umfeld findet man so gut wie nur den HD25. Dieser wird vor allem wegen der Modularität geschätzt.

Das Abhören im Studio per Kopfhörer ist natürlich eine zweischneidige Sache. Dank DSP Technologie kommt man mit Virtualisierung heute auch schon mit Kopfhörern ganz gut durch:

http://focusrite.de/firewire-audio-inte ... 24-dsp/vrm



Antwort von muroshi:

Bin Brillenträger.

Was ist denn das Problem mit Kopfhörern und Postpro? Ich wollte den Kopfhörer vor allem auch dafür (damit ich die gute Familie nicht nerve).



Antwort von PowerMac:

In meinem Umfeld findet man so gut wie nur den HD25. Dieser wird vor allem wegen der Modularität geschätzt.

Das Abhören im Studio per Kopfhörer ist natürlich eine zweischneidige Sache. Dank DSP Technologie kommt man mit Virtualisierung heute auch schon mit Kopfhörern ganz gut durch:

http://focusrite.de/firewire-audio-inte ... 24-dsp/vrm

Das InterfaceInterface im Glossar erklärt ist EOL



Antwort von handiro:



Das InterfaceInterface im Glossar erklärt ist EOL

Dann musst Du Deinem PLM etwas ERP und gegebenenfalls ein ordentliches MES verpassen dann gibts ein neues BOL ;-)



Antwort von rush:

In meinem Umfeld findet man so gut wie nur den HD25. Dieser wird vor allem wegen der Modularität geschätzt.

Ja das stimmt schon... man kann so ziemlich jedes noch so kleine Einzelteil nachkaufen und er ist recht kompakt und kommt wirklich häufig zum Einsatz. Andererseits geht eben auch schnell mal was kaputt im rauhen Alltag... ein Stecker rutscht raus, Wackelkontakt... die Ohrpolster slippen gern mal vom Bügel herunter.

Ich persönlich mag ihn nicht so sehr als Abhöre on location.

Hatte dann irgendwann mal den Beyerdynamic DT 250 im direkten AB Vergleich bei lauter Umgebung auf den Ohren und verwende ihn seitdem nur noch... der Sennheiser ist für mich nur noch Backup.



Antwort von muroshi:

Der Beyerdynamic DT 250 hat aber 250 Ohm. Oben habt ihr doch von 32 Ohm für die Aufnahme gesprochen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Tonaufnahme und -gestaltung-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Monitor-Kopfhörer
Kopfhörer Gesucht
Kopfhörer mit 5.1 Sound
Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher
Interessantes Produkt: Kopfhörer-Verstärker
Funk-Kopfhörer an der Kamera?
Kopfhörer mit guten Preis-Leistungsverhältnis
In-Ear-Hörer statt geschlossenem Kopfhörer?
Kopfhörer gesucht: Arbeitsgerät für Stimme
Bluetooth Kopfhörer und Inputsignal via Interface?
Bluetooth Stereo Transmitter für Monitor Kopfhörer
Bodypack-Sender für Kopfhörer-Signal gesucht...
Mischpult - Lautstärke Kopfhörer und Aktivboxenpaar unabhängig regeln
LIDL Silvercrest Bluetooth Kopfhörer SBTH 4.1 besser als gedacht
Kopfhörer mit auswechselb. Kabel für Interviewdreh gesucht. Gute Tipps?
Panasonic RP-HD605N und Sony WH-1000XM3: Neue ANC Flaggschiff Kopfhörer // IFA 2018
Musikaufnahmen auf Kopfhörer sehr gut und auf Lautsprecherboxen schlecht
FCP X : 2 verschiedene Audiospuren für 2 verschiedene Kopfhörer ausspielen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen