Logo Logo
/// 

Kaufempfehlung Spiegelreflexskamera



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Einsteigerfragen-Forum

Frage von hanss:


Tag

als Erstes brauche ich eine Kamera, also ne neue Spiegelreflexkamera, und zwar bin ich hier auf dieser Seite: => http://digitalkamera-testportal.com/spi ... lexkamera/ dabei einige Bewertungen bzw. diesen Test zu lesen. Doch bin immer noch ein wenig unschlüssig, welches Gerät es werden soll. Ich schwanke zwischen den beiden Modellen zum einen finde ich die Canon EOS 700D und zum anderen Nikon D3300 sehr interessant.

Eventuell könnte der Testsieger Modell von Sony SLT A58K infrage kommen, bis jetzt hatte ich noch nie mit der Marke zu tun, denke ich darüber nach die gleich von der Liste zu streichen.

Von Preis her, bin ich bereit so bis 550 € zu investieren. Ich denke der Budget ist OK.

Also welches von den Geräten wäre zu empfehlen?

Eine andere Frage in dem Vergleich steht der Autofokus im Live-View ist träge (Canon EOS 700D).

Die Kamera wird hauptsächlich zum Fotografieren genutzt und sollte gleicher Maßen auch unter schweren Lichtverhältnissen einiger Maßen gut stehen.



Antwort von TonBild:


Die Kamera wird hauptsächlich zum Fotografieren genutzt und sollte gleicher Maßen auch unter schweren Lichtverhältnissen einiger Maßen gut stehen.

Wenn 600 Euro auch noch ok sind:
Sony Alpha 6000 (ILCE-6000B) Sony NEX
Sigma AF 2,8/30 DN A schwarz Sony NEX
http://www.fotokoch.de/67096.html



Antwort von Bildstabilisator:

Keine Empfehlung, sondern ein paar Fragen um dir die Entscheidung zu erleichtern:

* Was willst du mit der Kamera machen? Mehr Filmen, mehr Fotos? Welche Motive hast du vor der Linse?

* Die Entscheidung für ein Kamera-System ist meist eine langfristige Entscheidung. Hast du Freunde / Bekannte, welche auf einem Canon, Nikon oder Sony System arbeiten? Hier gibt es immer die Möglichkeiten Objektive oder Kameras zu tauschen und zu leihen. Oder Sie über Vor- und Nachteile befragen.

* Haptik: Die Kamera ist die für dich beste, welche du gerne in die Hand nimmst. Einfach zum Mediamarkt oder Fachgeschäft und die Bodys in die Hand nehmen. Im Menü etwas verändern..usw. Wie gut kommst du mit der Größe klar? Hast du die Kamera gerne mit dabei, oder ist das alles zu klein/groß oder leicht / schwer.





Antwort von markusG:

Eventuell könnte der Testsieger Modell von Sony SLT A58K infrage kommen, bis jetzt hatte ich noch nie mit der Marke zu tun, denke ich darüber nach die gleich von der Liste zu streichen.
Wenn du nich auf ein bestehendes Ökosystem angewiesen bist und auch später nicht viel ausgeben willst (sprich: wenig Objektive dazukaufen willst) würde ich die mit drin lassen. Hat von den Modellen als einzige einen EVF, und der AF bei Video ist auch nicht verkehrt (als Beginner?). Allerdings würde ich zu einer gebrauchten A57 tendieren, die ist etwas besser ausgestattet. Dafür hat die A58 den etwas moderneren Chip (evtl. wichtig bei Fotos).



Antwort von axl*:

...als Erstes brauche ich eine Kamera, also ne neue Spiegelreflexkamera...

Kein Mensch braucht mehr eine Kamera mit dem ollen Klapperspiegel. Das ist nur noch was für"s Technikmuseum.



Antwort von andieymi:


Die Kamera wird hauptsächlich zum Fotografieren genutzt...

Kein Mensch braucht mehr eine Kamera mit dem ollen Klapperspiegel. Das ist nur noch was für"s Technikmuseum.

Zum Fotografieren? Hat seine Vorteile. Wenns eine 50:50 Verwendung Foto : Video wäre, würde ich klar gegen den Spiegel plädieren.

Wenn's in erster Linie zum Fotografieren sein soll, würde ich es mir überlegen. Im Endeffekt wirst du am Foto keinen Unterschied feststellen können und das reduziert es auf Geschmackssache, also kein Glaubenskrieg bitte ;)

Ich schaue jedes Mal wieder durch die ganzen Spiegellosen, wenn ich eine in die Finger kriege und ist man optische Sucher gewöhnt, ist der Unterschied eklatant. Einerseits ist die Auflösung vmtl. immer noch weit unter dem, was optische hergeben (kein Glaubenskrieg, ok? Ist mein Empfinden...), andererseits habe ich den Eindruck ich schaue auf einen Monitor statt auf das Motiv.

Fixspiegel, wie in der Sony SLT A58K und Low-Light sind allerdings wirklich suboptimal. Dann entweder gar kein Spiegel, oder zumindest ein klappender (bei dem rauscht dann auch das Sucherbild weniger.)

Wenns v.a. auch ums Fotografieren geht ist es allerdings nicht so verkehrt sich bei den Sonys umzuschauen, da geben die Sensoren (genau wie bei Nikons, die verbauen größtenteils Sonys) meist mehr her als von Canon. Die Sensortechnik, mit denen Canon Fotoapparate baut hinkt 2-3 Generationen hinterher.

Beweise?
http://www.dxomark.com/cameras#hideAdva ... pe=rankDxo

DxO listet den besten getesteten Canon-Body auf Platz 22. Davor Sony, Nikon und Mittelformat. Die kryptischen Kategorien Portrait / Landscape / Sports stehen dabei für Farbtiefe, Dynamikumfang und High-ISO.



Antwort von cantsin:

Man kann die Diskussion auch abkürzen. Digitale Fotokameratechnik ist heute ausgereift. Mit einer Spiegelreflex- oder spiegellosen Kamera gleich welchen Herstellers kann man heute wenig bzw. eigentlich nichts mehr falsch machen. Der Rest ist eine Frage persönlicher Vorlieben und beantwortet sich am besten durchs praktische Ausprobieren.



Antwort von Jan:



Ich schwanke zwischen den beiden Modellen zum einen finde ich die Canon EOS 700D und zum anderen Nikon D3300 sehr interessant.

Eine andere Frage in dem Vergleich steht der Autofokus im Live-View ist träge (Canon EOS 700D).

Die Kamera wird hauptsächlich zum Fotografieren genutzt und sollte gleicher Maßen auch unter schweren Lichtverhältnissen einiger Maßen gut stehen.

Grundsätzlich , was im Prinzip fast alle Neueinsteiger und Nichtkenner falsch machen, es gibt keine deutlich bessere oder deutlich schlechtere Bildqualität bei APS-C-Kameras mit den üblichen Kitobjektiven (18-55 oder 16-50 bei Systemkameras) egal ob spiegellos oder mit Spiegel, egal ob von Canon, Nikon, Sony oder wem auch immer. Da viele Sensoren eh von Sony kommen und teilweise sogar der genau gleiche Bildsensor in einer 5er DSLR-Serie von Nikon sowie in einer Spiegellosen von Sony eingesetzt wird, ist das so. Das kann man auch gut an vielen Tests ablesen, wo Kandidat Nummer Eins 50 Punkte, der andere Kandiat 51 Punkte und der dritte Kandidat wiederum 49,5 Punkte in der Bewertung der Bildqualität erhält. Die Kameras unterscheiden sich in anderen Dingen deutlicher voneinander.

Die A58 (349€) punktet beispielsweise mit einem Schwenk-LCD, der in dieser Preisklasse bei DSLR-Kameras untypisch ist (EOS1100&D3300). Außerdem ist ihr Akku etwas stärker als bei der Konkurrenz. Der eingebaute Bildstabilisator im Gehäuse kann Geld sparen, aber weniger beim Kauf von Sony-Originalobjektiven, weil die genauso teuer sind, wie Canon oder Nikon-Objektive mit Bildstabilisator. Der eingebaute elektronische Sucher der A58 ist Geschmackssache. Schwächen hat sie bei der eher schlechten Displayauflösung und des Plastikbajonetts. Wenn an der EOS700 ein STM-Objektiv (18-55 STM ist Standard) dran ist, kommt die D3300 im Live-und Videobetrieb überhaupt nicht mit. Man muss im Test immer genau schauen, was mit wem verglichen wird. Man kann die D3300 auch nicht so recht mit der EOS700 vergleichen, die EOS700 konkurriert mit der 5er Serie bei Nikon, also der D5200 oder D5300, die aktuelle D5500 eher mit der neuen EOS750.

Wer eine kompakte Kamera mit gleicher Bildqualität, mit schnellem AF über LCD, für 550€ auch ohne Sucher erwerben möchte, ist bei DSLR eh falsch. Das ist der typische Systemkamerakunde. Der kauft dann Sony A5100 oder bei Sucherwunsch Sony A6000 oder Panasonic G6.

VG
Jan



Antwort von Jost:


Eine andere Frage in dem Vergleich steht der Autofokus im Live-View ist träge (Canon EOS 700D).
Die sind leider alle träge. Völlig wurscht, was Du in dieser Preisklasse kaufst.

Die Kamera wird hauptsächlich zum Fotografieren genutzt und sollte gleicher Maßen auch unter schweren Lichtverhältnissen einiger Maßen gut stehen.

Ruf Dir bitte folgende Seite auf

http://www.dxomark.com/cameras#hideAdva ... pe=rankDxo

Direkt oberhalb der ersten gezeigten Kamera findest Du rechts den "Reiter" namens "Sports". Anklicken, dann ordnet sich die Reihenfolge nach der Lichtempfindlichkeit neu.

Jetzt wird die Iso-Zahl angegeben, mit der Du rauschfreie Fotos erhältst.

So liest man die Tabelle:
Je höher die Iso-Zahl, desto besser.
Halbiert sich die Iso-Zahl, verlierst Du eine BlendeBlende im Glossar erklärt, bzw die Belichtungszeit verdoppelt sich, um das gleiche Ergebnis zu erzielen. 100 ISO mehr oder weniger spielen also keine große Rolle.

Wie es oben schon hieß: Kauf etwas Gebrauchtes aus der Mittelklasse.

Wenn Dein Schwergewicht auf Foto liegt, bist Du besser im DSLR-Forum aufgehoben. Da ist Deine Frage wahrscheinlich schon tausend Mal durchdiskutiert und von wirklich allen Seiten beleuchtet worden.
Für 550 Euro gibt es nämlich auch schon richtige Profi-Granaten wie eine Nikon D300 mit "Motor" - kann nicht filmen.



Antwort von dienstag_01:

Der Autofokus der Canon 700D ist schon verwendbar (ich hatte vorher die 600D und das ging nicht), aber ich nutze ihn eher so, dass ich mir hin und wieder den Focus damit hole, nie durchgängig. AF im Fotomodus ist aber was ganz anderes.
Ich habe aber GELESEN/GEHÖRT, dass Systemkameras da besser sind.



Antwort von Jan:

Ja, weil DSLR-KAMERAS durch den blöden Spiegel, der dann in Weg ist, üblicherweise über eine Kontrast-Messung die Schärfe ziehen. Im Fall Canon geht das noch einen Tick schneller, weil sie bei aktuelleren Modellen AF-Hilfssensoren auf dem Sensor besitzen. Ziemlich jede aktuelle Systemkamera misst mit einer Hybridmessung Kontrast+Phasenmessung, was sie so viel schneller macht. Den Phasensensor hat die DSLR auch, aber eben nur im Suchermodus, da ist aber bekanntlich kein Video- oder Livebildmodus möglich. Die A58 ist da eine Besonderheit durch ihren teildurchlässigen Spiegel, ein Teil vom Licht wird bei ihr auf einen Phasensensor gelassen, dadurch ist sie so schnell für eine DSLR.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Einsteigerfragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Kaufempfehlung Schnittsoftware
SVHS-Rekorder Kaufempfehlung
Studio 20 Ultimate - Kaufempfehlung?
Kaufempfehlung für Kondensatormikrofon
Kaufempfehlung Audio Interface
Kaufempfehlung Action Cam
Nikon D5300 Kaufempfehlung / Erfahrung
Kaufempfehlung? Sony Alpha 7sII
Kaufempfehlung - Umstieg auf 4k (Videoproduzent)
Camcorderkauf - Bitte um Hilfestellung bzw Kaufempfehlung
Kaufempfehlung zur Sony NEX-FS700rh
Kaufempfehlung erste Vollformat DSLR Kamera?
Kaufempfehlung für guten SD Camcorder der Kompaktklasse
Objektiv - Kaufempfehlung für Red Epic Dragon Kamera
Monitor Kaufempfehlung gesucht für Videoschnitt DSLR Canon 600d
Kaufempfehlung / -tipps für Camera für ca. 2000 Euro

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. Oktober - 31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
8. Dezember / Bünde
Bünder Kurzfilmfestival 2018
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
13-24. März 2019/ Regensburg
25. Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
alle Termine und Einreichfristen


update am 18.November 2018 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*