Logo Logo
/// 

Kameraslider selbst bauen ohne ICs



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Frage von MMLIVE:


Hi Leute,
und zwar würde ich gerne für meine Fachinterne Prüfung einen Kameraslider selbst bauen. Nur das Problem ist, ich muss die Schaltung komplett ohne ICs bauen, das heißt also auch einen Spannungsregler nicht einfach so fertig kaufen sowie es bei denn meisten selbstgebauten Kameraslider üblich ist.

Ich bin auch auf diese Schaltung
gestoßen, ich weiß aber nicht ob diese dafür geignet ist, vor allem für diesen Motor, welchen ich mit einem 12 V Bleiakku laufen lassen würde.
Jetzt weiß ich nicht, kommt es auch darauf an wie viel Amphere Stunden mein Akku hat ?

Vielen Dank für eure Unterstützung



Antwort von Rudolf Max:

@: Jetzt weiß ich nicht, kommt es auch darauf an wie viel Amperestunden mein Akku hat ?

Nein, die Akkukapazität spielt da überhaupt keine Rolle.Die Spannung (Volt) sollte stimmen, die Ampere sagen lediglich etwas darüber aus, wie lange du den Motor mit dem Akku betreiben kannst.

Rudolf



Antwort von MMLIVE:

@: Jetzt weiß ich nicht, kommt es auch darauf an wie viel Amperestunden mein Akku hat ?

Nein, die Akkukapazität spielt da überhaupt keine Rolle.Die Spannung (Volt) sollte stimmen, die Ampere sagen lediglich etwas darüber aus, wie lange du den Motor mit dem Akku betreiben kannst.

Rudolf

Ach so ich müsste bei dem Spannungsregler dann nur beachten, das dieser für eine Spannung von 12 V ausgelegt ist oder ?
Weil kommt es nicht auch auf die Ampere an, da diese ja die Energie pro Elektron bestimmt, wenn ich da richtig liege.





Antwort von Rudolf Max:

@: Ach so ich müsste bei dem Spannungsregler dann nur beachten, das dieser für eine Spannung von 12 V ausgelegt ist oder ?

Ja, wobei der Motor ja auch bis 15 Volt locker verdaut.

@: Weil kommt es nicht auch auf die Ampere an, da diese ja die Energie pro Elektron bestimmt, wenn ich da richtig liege.

Nein

Wenn du einen 12 Volt Motor an einen 12 Volt Akku anschliesst, brauchst du schon mal gar keine elektronikteile, da genügt dann ja ein einfacher Ein-Aus Schalter in der Leitung.

Wenn du hingegen den Motor in der Geschwindigkeit regelbar machen möchtetst, braucht du die kleine Schaltung.Der Motor wird dann über die Spannung (Volt) geregelt.

Rudolf



Antwort von A380:

Moin moin aus Bremen,

ja selbstverständlich musst du bei der Auslegung des Reglers den Strom betrachten. Dein Regelelement (BD137) muss den max. Strom deines Motors können.
Desweiteren gibt es eine Last, die in Wärme umgesetzt wird. Die Difference zwischen Eingangs- und Ausgangsspannung liegt an deinem Regelelement. Diese Spannung multiplziert mit dem Strom ist das was an Wärme "verbraten" wird. Auch dieses muss der BD137 verkraften können.

mfg William... Der A380



Antwort von Rudolf Max:

Das stimmt schon, der Regler muss die maximale Stromstärke aushalten können, aber die Amperestunden des Akkus sind völlig irrelevant, so habe ich die Frage verstanden:

@: Jetzt weiß ich nicht, kommt es auch darauf an wie viel Amperestunden mein Akku hat ?

Rudolf



Antwort von MMLIVE:

Moin moin aus Bremen,

ja selbstverständlich musst du bei der Auslegung des Reglers den Strom betrachten. Dein Regelelement (BD137) muss den max. Strom deines Motors können.
Desweiteren gibt es eine Last, die in Wärme umgesetzt wird. Die Difference zwischen Eingangs- und Ausgangsspannung liegt an deinem Regelelement. Diese Spannung multiplziert mit dem Strom ist das was an Wärme "verbraten" wird. Auch dieses muss der BD137 verkraften können.

mfg William... Der A380

Ok würde das dann der BD137 überhaupt packen ?
Weil der ist ja auf 1,5 A ausgelegt oder ? Und mein Motor braucht bei Maximaler effezienz 2,85 A.
Und wieso gibt es eigentlich in der Schaltung zwei eingangsspannungen mit unterschiedlichen Werten ? Also einmal mit 5V ... 15 V und 18V.



Antwort von MMLIVE:

Das stimmt schon, der Regler muss die maximale Stromstärke aushalten können, aber die Amperestunden des Akkus sind völlig irrelevant, so habe ich die Frage verstanden:

@: Jetzt weiß ich nicht, kommt es auch darauf an wie viel Amperestunden mein Akku hat ?

Rudolf
Oh sorry, dann habe ich das wohl verwechselt.
Es geht mir eigentlich um die Stromstärke also Ampere.
Mir ist auch gerade aufgefallen das nur beim Motor und nicht bei dem Akku eine Amperezahl steht, ist dies dann bei der Auswahl des Akkus unwichtig ? Also packt der einfach jede Stromstärke ?

Der Aku wäre dieser hier: http://www.amazon.de/Akku-Batterie-Mode ... ku+effekta



Antwort von A380:

Die 18 V gegen Masse ist diene Eingangsspannung.
Die 5V ... 15 V gegen Masse deine geregelte Ausgangsspannung, eingestellt mit dem Trimmpoti.
Wenn der BD137 diesen Strom nicht packt, dann geht es nicht.



Antwort von A380:

Der Akku hat eine Aperestunden (Ah) Angabe. Das sagt dir, über wieviel Stunden du einen Strom der Grösse X entnehmen kannst.
Aber der Akku hat nur 12 Volt. Wie willst du daraus eine geregelte Ausgangsspannung von 5..15V machen ?



Antwort von MMLIVE:

Die 18 V gegen Masse ist diene Eingangsspannung.
Die 5V ... 15 V gegen Masse deine geregelte Ausgangsspannung, eingestellt mit dem Trimmpoti.
Wenn der BD137 diesen Strom nicht packt, dann geht es nicht.
Ok, was wäre wenn ich denn BD131nehmen würde , der hätte eine höhere Spannung und Ampere Anzahl oder würde das dann nicht mehr mit der Schaltung funktionieren ?



Antwort von MMLIVE:

Der Akku hat eine Aperestunden (Ah) Angabe. Das sagt dir, über wieviel Stunden du einen Strom der Grösse X entnehmen kannst.
Aber der Akku hat nur 12 Volt. Wie willst du daraus eine geregelte Ausgangsspannung von 5..15V machen ?
Es gibt ja leider keine Akkus welche eine Spannung von 15 V haben, deshalb dachte ich das dies so auch gehen würde, nur mit weniger Spannung.
Würde das nicht funktionieren ?



Antwort von Rudolf Max:

Bevor hier nun die Diskussion ins Leere läuft, sollte der Fragesteller mal etwas klarere und genauere Aussagen über sein Vorhaben machen...

Was soll der Motor denn nun machen...? einfach schön brav drehen, oder muss er in der Gschwindigkeit veränderbar sein...?

So einem Gleichstrom-Getriebemotörchen geht es am Arsch vorbei, ob er nun 12 oder 15 Volt bekommt, bei 15 Volt dreht er nur eben ein bisschen schneller. Er läuft aber sehr wohl auch mit nur 9 Volt. Die Spannung ist relativ unkritisch.

Nimm einen 12 Volt Akku und häng den Motor dran, dann dreht er, auch wenn er in Wahrheit noch ein bisschen mehr Spannung vertragen könnte...

Die ganze Reglergeschichte wird erst relevant, wenn der Motor wirklich in seiner Geschwindigkeit geregelt werden muss...

Rudolf



Antwort von MMLIVE:

Bevor hier nun die Diskussion ins Leere läuft, sollte der Fragesteller mal etwas klarere und genauere Aussagen über sein Vorhaben machen...

Was soll der Motor denn nun machen...? einfach schön brav drehen, oder muss er in der Gschwindigkeit veränderbar sein...?

So einem Gleichstrom-Getriebemotörchen geht es am Arsch vorbei, ob er nun 12 oder 15 Volt bekommt, bei 15 Volt dreht er nur eben ein bisschen schneller. Er läuft aber sehr wohl auch mit nur 9 Volt. Die Spannung ist relativ unkritisch.

Nimm einen 12 Volt Akku und häng den Motor dran, dann dreht er, auch wenn er in Wahrheit noch ein bisschen mehr Spannung vertragen könnte...

Die ganze Reglergeschichte wird erst relevant, wenn der Motor wirklich in seiner Geschwindigkeit geregelt werden muss...

Rudolf

Ich möchte einen Kameraslider bauen, welcher sowohl ganz langsam als auch etwas schneller sich bewegen kann, für Zeitraffer aufnahmen zum Beispiel.
Ob dieser jetzt mit 15 V etwas schneller sich dreht, macht mir nichts aus, da mir eher wichtig ist das er sich auch mal schön langsam dreht.
Der Motor soll also von der Geschwindigkeit einstellbar sein, deshalb ja auch eine Spannungsregelung.



Antwort von A380:

Das mit der geringeren Spannung klappt schon.
Der BD 131 kann 3A / 15 W. Ob das geht kannst nur du sagen.

Bei welcher Spannung am Motor wird wieviel Strom gezogen ?
Passt das mit den Grenzwerten von 3A und 15 W zusammen.

Rechne auch Reserve mit ein, sonst zerstört es den Regler, wenn der Motor mal klemmt.

Was für ein Motor wird dort angeschlossen ?



Antwort von MMLIVE:

Das mit der geringeren Spannung klappt schon.
Der BD 131 kann 3A / 15 W. Ob das geht kannst nur du sagen.

Bei welcher Spannung am Motor wird wieviel Strom gezogen ?
Passt das mit den Grenzwerten von 3A und 15 W zusammen.

Rechne auch Reserve mit ein, sonst zerstört es den Regler, wenn der Motor mal klemmt.

Was für ein Motor wird dort angeschlossen ?

Ich würde diesen Motor benutzen:
https://www.conrad.de/de/mfa-getriebemo ... 2367.html

Dort steht das dieser bei 12 V, 0,52 A verbraucht.
Mich irritiert allerdings das bei max effizienz dort ein verbrauch von 2,85 A steht.



Antwort von Rudolf Max:

Laut Conrad zieht der Motor bei 15 Volt etwa 2,8 Ampere... sollte also gerade noch so klappen, da der Motor ja nicht stundenlang im Einsatz ist.

Könnte nur dann eng werden, wenn der Motor mal irgenwie "klemmt" und dadurch noch mehr Strom zieht...

Mit einem 12 Volt Akku dran sollte es eigentlich problemlos klappen...

Rudolf



Antwort von MMLIVE:

Laut Conrad zieht der Motor bei 15 Volt etwa 2,6 Ampere... sollte also klappen, da der Motor ja nicht stundenlang im Einsatz ist.

Könnte nur dann eng werden, wenn der Motor mal irgenwie "klemmt" und dadurch noch mehr Strom zieht...

Rudolf
sollte ich dann vorsichtshalber einen Stärkeren Transistor nehmen ?



Antwort von Rudolf Max:

Nimm einen 12 Volt Akku, dann geht das schon...

Nicht mehr lange drüber reden... einfach mal so ausprobieren... meine Devise...

Rudolf



Antwort von MMLIVE:

Nimm einen 12 Volt Akku, dann geht das schon...

Nicht mehr lange drüber reden... einfach mal so ausprobieren... meine Devise...

Rudolf
Ok, die Schaltung wäre aber dann schon geignet für meine Zwecke oder ?
Und wie ist das eigentlich mit der Diode die dort auch verbaut sein muss, brauche ich da jetzt eine andere oder passt das ?
Das wäre dann diese hier: https://www.conrad.de/de/z-diode-zpd43v ... 80076.html



Antwort von A380:

Die Diode ist OK. Sie sorgt für den Arbeitsbereich von min. 5V



Antwort von MMLIVE:

Alles klar, oh was mir gerade noch so einfällt, da ich denn Kameraslider nicht nur in eine Richtung fahren lassen würde sondern links und rechts, würde ich noch einen Schalter einbauen welcher dann denn strom umpolt.
Das wäre dieser: https://www.conrad.de/de/kippschalter-2 ... 01161.html
Ich weiß das Kondensatoren damit ein problem haben wenn diese im anderen Pol angeschlossen werden, ich weiß aber nicht wie das jetzt bei Dioden ist.



Antwort von ruessel:

Diese Schaltung ist die schlechteste Lösung für einen Slider. Bei einem Slider kommt es darauf an möglichst sauber und ruckelfrei zu laufen, mit einem einfachen Spannungsregler regelst du aber auch die "Kraft" des Motors - also könnte es sein, das er bei kleiner Geschwindigkeit gar nicht mehr läuft oder nur sehr ruckelhaft.

Besser ist es eine PWM Motoregelung zu benutzen, hier gibt es fertige Module zum kleinen Preis.

http://www.voelkner.de/products/175799/ ... GwodFTkMjw



Antwort von MMLIVE:

Diese Schaltung ist die schlechteste Lösung für einen Slider. Bei einem Slider kommt es darauf an möglichst sauber und ruckelfrei zu laufen, mit einem einfachen Spannungsregler regelst du aber auch die "Kraft" des Motors - also könnte es sein, das er bei kleiner Geschwindigkeit gar nicht mehr läuft oder nur sehr ruckelhaft.

Besser ist es eine PWM Motoregelung zu benutzen, hier gibt es fertige Module zum kleinen Preis.

http://www.voelkner.de/products/175799/ ... GwodFTkMjw

Das ist mir bewusst, allerdings darf ich keine module benutzen, sondern muss die Schaltung selber bauen.
Könnte man solch ein Modul wie du meinst auch selber bauen oder wäre das zu Komplex ?



Antwort von Rudolf Max:

Hallo Rüssel,

Lies mal die Frage des TO genau durch:

@: Nur das Problem ist, ich muss die Schaltung komplett ohne ICs bauen, das heißt also auch einen Spannungsregler nicht einfach so fertig kaufen sowie es bei denn meisten selbstgebauten Kameraslider üblich ist.

Merkst du etwas...?

Rudolf



Antwort von ruessel:

Googel doch mal

https://www.reichelt.de/?ARTICLE=119280 ... wwodfWYBaQ



Antwort von ruessel:

Nur das Problem ist, ich muss die Schaltung komplett ohne ICs bauen,

Hatte ich überlesen........ bin hier deshalb auch raus ;-)



Antwort von MMLIVE:

Googel doch mal

https://www.reichelt.de/?ARTICLE=119280 ... wwodfWYBaQ
Von dem Schwierigkeitsgrad würde es sogar gehen, leider ist dort ein IC verbaut und das ist leider nicht erlaubt.
Würde dann eigentlich die Schaltung wo ich jetzt dann bauen würde auch mit einem Kippschalter noch funktionieren, der die Pole umpolt ?



Antwort von Rudolf Max:

Konzentriere dich doch erstmal einfach auf den Slider... der wird dir schon noch genügend Problemchen aufzeigen... *smile

Dann hänge den Motor mal ohne jegliche Regelung rein, erst dann siehst du, ob sowas überhaupt nötig ist...

Immerhin, du kannst ja auch über die Kamera eine gewisse Regelung erreichen, indem du mit unterschledlichen Frameraten drehst und dann in der Nachbearbeitung die Geschwindigkeit veränderst... *smile

Kommt dann eben darauf an, was du überhaupt filmen willst. Für unbewegliche Motive geht das problemlos, mit z.B. 50p filmen, danach mit 25p wiedergeben, schon haste halbes Tempo...

Rudolf



Antwort von MMLIVE:

Konzentriere dich doch erstmal einfach auf den Slider... der wird dir schon noch genügend Problemchen aufzeigen... *smile

Dann hänge den Motor mal ohne jegliche Regelung rein, erst dann siehst du, ob sowas überhaupt nötig ist...

Immerhin, du kannst ja auch über die Kamera eine gewisse Regelung erreichen, indem du mit unterschledlichen Frameraten drehst und dann in der Nachbearbeitung die Geschwindigkeit veränderst... *smile

Kommt dann eben darauf an, was du überhaupt filmen willst. Für unbewegliche Motive geht das problemlos, mit z.B. 50p filmen, danach mit 25p wiedergeben, schon haste halbes Tempo...

Rudolf
ja das ist schon klar nur ich mach das ja in der Schule als Fachinterne Überprüfung und da muss ich schon eine Schaltung nachweisen.
Und was mir gerade aufgefallen ist, die anderen Transistoren wie BC 238 muss ich nicht verändern oder ?



Antwort von ruessel:

Ohne IC fallen mir spontan die alten NIZO Kameras ein, die Kamera konnte verschiedene Filmgeschwindigkeiten ohne "Kraftverlust".
Dort wurde ein (drei) Schalter auf die Hauptwelle montiert, der immer nur für wenige Millisekunden die Batteriespannung an dem Motor abgab. sozusagen "PWM Steuerung" in mechanisch ;-)

zum Bild http://www.fxsupport.eu/temp/nizox01.jpg

Filmtransportmotor ist im Schaltbild oben M1, er bekommt etwas Spannung über Kondensator 100uF und Widerstand 100 Ohm, interessant sind die drei Schalter rechts davon - diese werden vom Motor selbst gesteuert. Völlig restlos habe ich diese Motorsteuerung aber nicht verstanden. Nur es hat funktioniert, ob 54B/s oder nur 6B/s.... der Motor hatte immer genügend kraft.



Antwort von Rudolf Max:

fachinterne Prüfung...

Welches Fach denn... Elektronik, Mechanik...?

Nimm die von dir gezeigte Schaltung und teste es aus... billigster und rationellster Weg. Wenn es nicht klappt, ist es früh genug, nach anderen Lösungen zu suchen. Stärkerer Transistor oder so... mehr gibts da wohl kaum mehr zu sagen...

Bin auch raus, es wurde alles besprochen... tschüss

Rudolf

P.S. Rüssel: Du machst mir Spass... diese alte Nizo Steuerung nachzubauen ist dann doch etwas "oversized" und zudem noch extrem aufwendig, da würde ich die Finger davon lassen. Dann doch lieber eine umgebaute Bolex H16... die hat auch eine eingebaute Regelung, nennt sich Fliehkraft... *grins



Antwort von MMLIVE:

fachinterne Prüfung...

Welches Fach denn... Elektronik, Mechanik...?

Nimm die von dir gezeigte Schaltung und teste es aus... billigster und rationellster Weg. Wenn es nicht klappt, ist es früh genug, nach anderen Lösungen zu suchen. Stärkerer Transistor oder so... mehr gibts da wohl kaum mehr zu sagen...

Bin auch raus, es wurde alles besprochen... tschüss

Rudolf

P.S. Rüssel: Du machst mir Spass... diese alte Nizo Steuerung nachzubauen ist dann doch etwas "oversized" und zudem noch extrem aufwendig, da würde ich die Finger davon lassen. Dann doch lieber eine umgebaute Bolex H16... die hat auch eine eingebaute Regelung, nennt sich Fliehkraft... *grins

Ich werd mir die Nizo schaltung auch mal anschauen und mal meinem Gruppenpartner die schicken, aber ich glaube es wird auf die andere simple hinauslaufen. Wäre eigentlich die Nizo schaltung besser ? Also würde es dort dann noch ruckeln ?




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Video Equipment selbst bauen (SmallRig Akku-Platte für Sony F970 / F550)
Motor an Slider bauen?
TV-VCR Videorekorder bauen
Logo mit transparentem Hintergrund bauen
DIY - rutschfeste Kameraplatten - Schnellwechselplatten bauen u/o pimpen
Forscher bauen erste Strom-autarke Videokamera
RED soll für Facebook die ultimative VR-Kamera bauen
3D-Animation selbst basteln
Pluge- Testbild selbst erstellen
interaktives Lernprogramm selbst gestalten
selbst-aufgenomme dvd-r kopieren
Canon MV30i selbst reinigen ?
DIY Filter - Glasfilter selbst zuschneiden?
einbindung von selbst gehostetem videomaterial
HTPC selbst stricken. Welche Komponenten?
Wichtig! Untertitel selbst erzeugen.. -> wie?
Vermarktung einer selbst Produzierten Dokumentation
Selbst erstellte DVD hat keinen Ton
Inhalt selbst geschriebener DVDs weiter verarbeiten
Bildprofil /"picture profile" selbst erstellen - wie vorgehen?
MUSIKVIDEO Drehen selbst gemacht - Fragebogen für Anfänger !
OK Go übertrifft sich mit letztem Musikvideo selbst
Frage zur Verwertung selbst erstellter ("gemeinfreier?") Cover-Ve
Wie man DCPs mit OpenDCP selbst erstellt
Selbst erstellte DVDs sehen nicht aus wie gekaufte
Magic Lantern mit selbst lernenden Menü-Funktionen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen