Logo Logo
/// 

Hochzeitsfilm mit Chartsmusik bei Youtube oder Vimeo?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Einsteigerfragen-Forum

Frage von Stephan82:


Hi,

ich habe letztes Jahr privat und unentgeltlich, also aus reiner Freundschaft, einen Hochzeitsfilm erstellt. Der Film enthält unter anderem musikalische Untermalung von Coldplay, Jack Johnson etc. Einige Musiktitel habe ich eingefügt, andere wurden vom Hochzeitspaar explizit gewünscht (z.B. bei der Trauung).

Problem/Frage:
Es waren ca. 100 Gäste auf der Hochzeit aus ca. 10 verschiedenen Ländern und das Paar würde diesen Film gerne für jeden Gast zugänglich machen. 100 DVDs/Blurays brennen und verschicken ist eher suboptimal ;)

Ich weiß, dass ich keine Rechte an der Musik habe. Gibt es trotzdem eine Möglichkeit den Film bei Youtube oder Vimeo hochzuladen ohne dass er gesperrt wird und ohne, dass mir irgendwelche Anwälte die Bude einrennen? Gibt es auf beiden Portalen (habe noch keinen Account) die Möglichkeit, Videos privat zu stellen oder mit Passwort zu versehen? Wäre dann die Musik-Rechte-Problematik ausgehebelt?

Vielleicht gibt es auch eine andere Alternative. Bin für Tipps dankbar.

Danke im voraus,

Stephan



Antwort von Markusch85:

Ich habe es selber noch nicht gemacht, aber du könntest das Video bei Dropbox hochladen und dann den Link auf das Video per E-Mail versenden. So kann es von jeden gesehen und auch heruntergeladen werden.

Gruß Markus



Antwort von Starshine Pictures:

Auf Vimeo und Youtube kann man Videos online stellen und nur per Passwort frei geben lassen. Vimeo benötigt jedoch einen Bezahlaccount um Videos mit 1080p1080p im Glossar erklärt und höher online zu stellen. Bei passwortgeschützten Files sollte die Sperrung nicht greifen. Einfach testen.

Eine weitere Alternative wäre https://mediazilla.com Da kannst du online Menüs erstellen zu deinem Video und lauter andere tolle Sachen. Kostet aber auch bissl was.

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures





Antwort von Stephan82:


Ich habe es selber noch nicht gemacht, aber du könntest das Video bei Dropbox hochladen und dann den Link auf das Video per E-Mail versenden. So kann es von jeden gesehen und auch heruntergeladen werden.

Gruß Markus

Dropbox habe ich. Allerdings nur mit 2,5 GB Speicherplatz. Der Film hat eine Laufzeit von 55 Minuten und ist jetzt schon (noch nicht ganz fertig) mit einer Bitrate von 15Mbit/s über 5GB groß :(

@Stephan: Danke für den Tipp.



Antwort von StanleyK2:

Zu Youtube: hat die meisten Möglichkeit und man bekommt kostenlos riesig Platz.

Wenn man als registrierter Benutzer ein Video hochläde, hat man drei Möglichkeite für den Status:

- öffenliches Video - kann jeder sehen
- nicht gelistet - findet niemand per Suche, aber jeder, der den Direktlink kennt, kann es sehen
- privates Video - findet niemand und kann niemand ansehen. Wer es sehen will, muss selbst einen Account haben und muss explizit vom Uploader eingeladen werden und bekommt dann von YT (!) einen Link, der nur für den User gilt. Reichlich umständlich und nutzt natürlich nichts: Die Urhebrechtsüberwachung von YT (Content-Id) scannt ALLE Videos, unabhängig vom Status.

Die GEMA selbst wird private und nicht gelistete Videos nicht finden, aber über Content-Id indirekt sperren.

Meine praktische Erfahrung: Clips von weniger als 10s (ggf. auch 20s) werden ignoriert, längere mit hoher Sicherheit erkannt.



Antwort von beiti:

Allerdings nur mit 2,5 GB Speicherplatz. Der Film hat eine Laufzeit von 55 Minuten und ist jetzt schon (noch nicht ganz fertig) mit einer Bitrate von 15Mbit/s über 5GB groß Mit der Bitrate kannst Du ja noch ein Stück runtergehen.
YouTube würde auch keine 15 MBit/s zum Download bereitstellen, sondern das Video ohne Dein Zutun auf vielleicht 6 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt runterrechnen - und das wäre dann schon die höchste Qualitätsstufe von mehreren.



Antwort von Stephan82:


Zu Youtube: hat die meisten Möglichkeit und man bekommt kostenlos riesig Platz.

Wenn man als registrierter Benutzer ein Video hochläde, hat man drei Möglichkeite für den Status:

- öffenliches Video - kann jeder sehen
- nicht gelistet - findet niemand per Suche, aber jeder, der den Direktlink kennt, kann es sehen
- privates Video - findet niemand und kann niemand ansehen. Wer es sehen will, muss selbst einen Account haben und muss explizit vom Uploader eingeladen werden und bekommt dann von YT (!) einen Link, der nur für den User gilt. Reichlich umständlich und nutzt natürlich nichts: Die Urhebrechtsüberwachung von YT (Content-Id) scannt ALLE Videos, unabhängig vom Status.

Die GEMA selbst wird private und nicht gelistete Videos nicht finden, aber über Content-Id indirekt sperren.

Meine praktische Erfahrung: Clips von weniger als 10s (ggf. auch 20s) werden ignoriert, längere mit hoher Sicherheit erkannt.

Mhhh, danke für die Aufklärung. Ich frage mich nur warum ich massenweise öffentliche Videos bei Youtube finde mit kommerzieller Musik, die nicht gesperrt sind? Ich glaube kaum, dass die Uploader bzw. Ersteller der Filme für mehrere Tausend Euro Lieder von Coldplay etc. lizensiert haben.



Antwort von StanleyK2:


...
Mhhh, danke für die Aufklärung. Ich frage mich nur warum ich massenweise öffentliche Videos bei Youtube finde mit kommerzieller Musik, die nicht gesperrt sind? Ich glaube kaum, dass die Uploader bzw. Ersteller der Filme für mehrere Tausend Euro Lieder von Coldplay etc. lizensiert haben.

Zum einen kann es (Wochen) dauern, bis die Überwachung zuschlägt, zum anderen muss der Rechteinhaber selbst aktiv werden und die Überwachung beantragen (YT selbst ist es egal). Und da legt gar nicht jeder Wert darauf.

Letztlich für den Uploader ein Glücksspiel. Und Fehlfunktionen gibt es auch: ich musste schon dreimal falsche Urheber-Ansprüche abwehren (erfolgeich).



Antwort von Stephan82:



...
Mhhh, danke für die Aufklärung. Ich frage mich nur warum ich massenweise öffentliche Videos bei Youtube finde mit kommerzieller Musik, die nicht gesperrt sind? Ich glaube kaum, dass die Uploader bzw. Ersteller der Filme für mehrere Tausend Euro Lieder von Coldplay etc. lizensiert haben.

Zum einen kann es dauern, bis die Überwachung zuschlägt, zum anderen muss der Rechteinhaber selbst aktiv werden und die Überwachung beantragen. Und da legt gar nicht jeder Wert darauf.

Letztlich für den Uploader ein Glücksspiel.

Naja, da sind Videos von 2015 dabei, die immer noch online sind.



Antwort von dienstag_01:

Man kann doch heutzutage auch Dateien mit 10 und mehr GB versenden, da braucht es doch kein Videoportal dazu.



Antwort von Stephan82:


Man kann doch heutzutage auch Dateien mit 10 und mehr GB versenden, da braucht es doch kein Videoportal dazu.

Bin Laie, erklärst du mir wie?



Antwort von dienstag_01:

Bei WeTransfer kosten große Dateien Geld, hier findet man Tools, mit denen es kostenlos geht:
http://www.creativebloq.com/design-tool ... ls-3132117



Antwort von beiti:

Ich frage mich nur warum ich massenweise öffentliche Videos bei Youtube finde mit kommerzieller Musik, die nicht gesperrt sind? YouTube lässt die Rechteinhaber entscheiden, ob sie auf Deaktivierung bestehen oder ob sie die Videos stillschweigend dulden und dafür an den Werbeeinnahmen beteiligt werden.
Leider gibt es aber keine offizielle Liste von Musik, die man auf diesem Umweg benutzen kann; rein rechtlich bleibt die Nutzung ohne vorherige Genehmigung ja illegal.
Es bleibt also ein Glücksspiel. Wenn auch nur ein Titel drin ist, dessen Rechteinhaber die Nutzung nicht dulden, ist das Thema gegessen - und bei einem 55 Minuten langen Video mit vielerlei Musik ist das nicht unwahrscheinlich.
https://support.google.com/youtube/answer/2797370?hl=de

Kannst ja zum Testen das fertige Video einfach mal in niedriger Qualität hochladen und ein paar Tage warten, ob was passiert. ;)



Antwort von Stephan82:


Kannst ja zum Testen das fertige Video einfach mal in niedriger Qualität hochladen und ein paar Tage warten, ob was passiert. ;)

Meine ursprüngliche Frage umfasste ja auch, ob mir auch Schlimmeres, sprich Geldstrafen, drohen könnten? Sperrung des Videos könnte ich ja verkraften.



Antwort von Stephan82:


Bei WeTransfer kosten große Dateien Geld, hier findet man Tools, mit denen es kostenlos geht:
http://www.creativebloq.com/design-tool ... ls-3132117

Naja, wenn ich das Video 100mal (Anzahl der Gäste) verschicken müsste, dann ist das auch wenig praktikabel, oder?



Antwort von dienstag_01:



Bei WeTransfer kosten große Dateien Geld, hier findet man Tools, mit denen es kostenlos geht:
http://www.creativebloq.com/design-tool ... ls-3132117

Naja, wenn ich das Video 100mal (Anzahl der Gäste) verschicken müsste, dann ist das auch wenig praktikabel, oder?

Eigentlich lädt man das Video einmal hoch und generiert dann Links zum Download. Musst du schauen, welcher Anbieter dir 100 Downloadlinks gestattet.

Der andere Weg über YT lässt nach meiner Kenntnis keine Strafe (Geldstrafe) erwarten. Ich bin mir aber nicht sicher, ob man da einen Download anbieten kann.
Könnte für ein privates Video ja gewünscht sein.



Antwort von Stephan82:



Naja, wenn ich das Video 100mal (Anzahl der Gäste) verschicken müsste, dann ist das auch wenig praktikabel, oder?

Eigentlich lädt man das Video einmal hoch und generiert dann Links zum Download. Musst du schauen, welcher Anbieter dir 100 Downloadlinks gestattet.

Der andere Weg über YT lässt nach meiner Kenntnis keine Strafe (Geldstrafe) erwarten. Ich bin mir aber nicht sicher, ob man da einen Download anbieten kann.
Könnte für ein privates Video ja gewünscht sein.

Ah ok, danke für die Aufklärung und Tipps ;)



Antwort von Alf_300:

Irgendwie komm ich da nicht mit.
Normalerweise lädt man die Datei doch auf eine Homrpage und versendet den Link per E-Mail Programm.



Antwort von StanleyK2:


Irgendwie komm ich da nicht mit.
Normalerweise lädt man die Datei doch auf eine Homrpage und versendet den Link per E-Mail Programm.

Sofern man eine Homepage hat und dort genügend Webspace vorhanden ist.



Antwort von Markusch85:

Ich möchte nochmal die Dropbox ins Spiel bringen. Ich habe nochmal nachgeguckt. Für 10€/ Monat kannst du den Speicherplatz auf 1TB erhöhen. Ich weiss nicht, ob man dann auch monatlich kündigen kann, aber im Moment scheint das wohl noch eine der besten Lösungen zu sein.

Gruß Markus



Antwort von Opera Cator:

Wenn du bei YT in deinem Dashboard mal links die Menüpunkte anschaust, wirst du recht weit unten "Videotools" entdecken.
Da gibt es die Audio-Bibliothek mit den unproblematischen frei verwendbaren Liedern und Sounds, aber eben auch eine Datenbank zu den Musikrichtlinien.
Der Datenbank ist dann mittels der Suchfunktion schnell zu entnehmen, ob das Video weltweit abgespielt werden kann, obwohl es diesen Titel enthält.
In den meisten Fällen geht das, aber du kannst die Videos natürlich nicht monetarisieren.



Antwort von beiti:


Normalerweise lädt man die Datei doch auf eine Homrpage und versendet den Link per E-Mail Programm.
Sofern man eine Homepage hat und dort genügend Webspace vorhanden ist. In der Praxis klappt der Zugriff auf Videos bei YouTube sehr viel reibungsloser als der Zugriff auf Videodownloads im eigenen Webspace. Das liegt an den enormen Datenmengen und der dahinterstehenden Technik.
Ein Problem mit Webspace ist, dass man die zugehörigen Server mit vielen Kunden teilen muss (außer, man mietet gleich den ganzen Server - dann wird's aber richtig teuer). In der Praxis erreicht man daher keine besonders guten Download-Raten (und schon die Upload-Raten können eingeschränkt sein). Das fällt umso mehr auf, wenn man von einem eigentlich schnellen Internetzugang aus zugreift und daher ganz andere Geschwindigkeiten gewohnt ist. Beim Zugriff aus dem Ausland kommen noch die möglichen Engstellen in den Datenverbindungen hinzu; YouTube vermeidet sowas durch Spiegelserver in aller Welt.



Antwort von -paleface-:

Google Drive ist doch 10GB.
Und das kostenlos.

Ich glaube ich würde das Teil auf eine DVD brennen und mich mit dem Hochzeitspaar einigen.

Wer eine will zahlt halt 5€ für Versand.
Sind bei 100 Gästen 500€ passt doch.



Antwort von bkhwlt:

Von Dropbox würde ich dringend abraten. Ich habe vieles über Dropbox organsiert und oft Videofiles an Kunden über Dropbox verschickt. Mein Account hatte durch irgendwelche gratisaktionen zwischenzeitlich rund 60GB Speicherplatz. Das war alles einfach super bis ich eine mail von Dropbox bekommen habe und sie mir den Account wegen zuviel Traffic gesperrt haben. Jetzt kann ich keine Downloadlinks mehr generieren. Der Traffic war garnicht so viel. Ich vermute rund 15GB pro Tag.

Laut dropbox wird man gesperrt, wenn über 20GB an einem Tag gezogen wurden.
https://www.dropbox.com/help/security/banned-links

Schau dir doch mal Flickr an. Über Flickr habe ich oft für Veranstaltungskunden Fotos verteilt. Das ist sehr angenehm. Da gibts ein kleines Uploadprogramm, man kann einen Ordner überwachen und alle Fotos aus diesem Ordner werden zu Flickr hochgeladen. Das sollte für Videos auch gehen. Ich hatte da einen Bezahl-Account, den kann man monatlich kündigen.



Antwort von Stephan82:

Danke für die ganzen Tipps und das Aufzeigen von Möglichkeiten. Ich werde mir verschiedene Alternativen anschauen und dann überlegen welche die Beste ist.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Einsteigerfragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Kostenlose und frei benutzbare Musik von Youtube?
Gekaufte Musik, Urheber will bei Youtube Monetarisieren
Youtube und die Musik
Kurznews: Katzenschnurren klingt wie Musik, sagt Youtubes Content-ID
Musik auf Youtube
Musik auf Youtube
beim senden eines films an youtube hängt es sich immer bei 95 % auf??
Wie wurde dieser Spielfilm für Youtube bearbeitet?
Vimeo oder Youtube für mich? Basic oder Pro Account?
Yahoo plant YouTube Konkurrenz - und auch den Kauf von Vimeo?
Für YouTube: Aufnehmen mit 30 oder 60fps?
Nachts Flackern im Bild Hochzeitsfilm mit der Sony HXR-NX 3
rendern mit 550d footage bei premiere für youtube und beamer
Weiss wird bei Export auf Youtube grau / Titelproblem mit Rändern
Wer kennt sich gut bei Vimeo aus?
Blackmagic Pocket Cinema Camera Footage bei Vimeo
Unterschiedliche Sättigung bei Firefox und Safari bei Youtube Videos
Neue einschneidende Copyright-Bestimmungen für Musik bei Vimeo.com
suche Kamera mit 300fps bei HD oder höher mit langer Aufnahmezeit
YouTube mit Video Live-Streaming per YouTube App für jedermann
Was ist mit Vimeo los?
Vimeo mit neuem Videoplayer
Vertrag bei Low-Budget mit (launischen) Freunden fürs Internet oder nicht?
Vimeo jetzt auch mit Live Streaming
Vimeo: Untertitel einfach erstellen mit Amara
Vimeo ab sofort mit 4K-Streaming (und Eigenproduktionen)

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Blackmagic
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Frage
Frame
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
Zoom

Specialsschraeg
17-22. Oktober / Braunschweig
Internationales Filmfest Braunschweig
20-21. Oktober / Hamm
5. Hammer Kurzfilmnächte
21-22. Oktober / Konstanz
Konstanzer KURZ.FILM.SPIELE
6. November / Cottbus
15. FilmSchau Cottbus
alle Termine und Einreichfristen