Logo Logo
/// 

GoPro streicht weiter Stellen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Um zu sparen steicht der Actioncam Pionier GoPro weitere 270 Jobs, nachdem vor vier Montaen schon https://www.slashcam.de/news/kurz/GoPro ... -1350.html (15% der Stellen) abgebaut wurden, um die Verluste zu minimieren. Aufgrund des Desasters der Karma-Drohne und https://www.slashcam.de/news/single/GoP ... 13247.html (dere Rückruf im November 2016) konnte GoPro sich entgegen der Erwartungen keine neuen Märkte erschliessen, um die Einnahmen zu verbessern.

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
GoPro streicht weiter Stellen




Antwort von iasi:

Neue Märkte erschließt man mit neuen und vor allem innovativen Produkten - davon hat GoPro leider nichts mehr zu bieten.
Die Hero 5 ist ja leider schon veraltet gewesen, als sie auf den Markt kam.

Mit der Drohne ging"s den Pfeifen bei GoPro ähnlich - das Abstürzen war dann nur noch die Krönung und fast schon symbolisch.

Jetzt soll"s also Richtung Consumer und Smartphones gehen - na dann mal viel Spaß dabei - klingt wie schon bei den Drohnen: Wir kommen zwar zu spät, aber wir sind schließlich GoPro.

"Where we fell out a little bit in our post-IPO years was that we failed to make GoPro contemporary and failed to align with the smartphone movement."
http://finance.yahoo.com/news/gopros-ce ... 50952.html
Gründer Nick Woodman ohne Fallschirm:
http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 91056.html
noch vor dem Drohnenabsturz



Antwort von cantsin:

Hier im Forum haben wir den GoPro-Absturz mehrfach prognostiziert, seitdem die erste Xiaomi-Actioncam rauskam und vergleichbare Qualität für einen Bruchteil des Preises lieferte.

In spätestens zwei Jahren sind die weg vom Fenster (wie vor 6 Jahren Flip, auch so ein zwischenzeitlich extrem erfolgreicher amerikanischer Mini-Videokamera-Hersteller).

Da GoPro seine beste Technologie - Cineform inkl. Cineform Raw - verrotten lässt, gibt's da auch kein Mitleid und kann man nur schnelles Sterben wünschen.








Antwort von iasi:

Hier im Forum haben wir den GoPro-Absturz mehrfach prognostiziert, seitdem die erste Xiaomi-Actioncam rauskam und vergleichbare Qualität für einen Bruchteil des Preises lieferte.

In spätestens zwei Jahren sind die weg vom Fenster (wie vor 6 Jahren Flip, auch so ein zwischenzeitlich extrem erfolgreicher amerikanischer Mini-Videokamera-Hersteller).

Da GoPro seine beste Technologie - Cineform inkl. Cineform Raw - verrotten lässt, gibt's da auch kein Mitleid und kann man nur schnelles Sterben wünschen. ja - leider leider - was hätte GoPro für Kameras bauen können - mit Cineform in der Hinterhand. Aber Woodman fehlt es eben an Weitblick.
Schade drum.

Würde GoPro mit einer Cineform-nutzenden Premium-Action-Cam rauskommen, wäre die Technikführerschaft wieder da - aber auf die Idee kommt ein Woodman eben wohl eher nicht.



Antwort von cantsin:

Würde GoPro mit einer Cineform-nutzenden Premium-Action-Cam rauskommen, wäre die Technikführerschaft wieder da - aber auf die Idee kommt ein Woodman eben wohl eher nicht. Geht halt nicht, weil die auch nur Ambarella-Kameramodule verbauen, die den h264-Codec in der Hardware drin haben. GoPro hat halt all die Jahre der ehemals hohen Profitabilität verschlafen, um in die Entwicklung eigener Kameraelektronik mit dem eigenen CodecCodec im Glossar erklärt zu investieren. Und jetzt wundert man sich, dass die Chinesen dieselbe Third-Party-Elektronik verbauen und billiger verkaufen...

Stattdessen wurde Cineform wohl nur eingekauft, um den GoPro-Käufern einen Intermediate-Schnittcodec (abseits von ProResProRes im Glossar erklärt und DNxHD) anbieten zu können, was sich in den Zeit von nativem h264-Schnitt technologisch erledigt hat. Die eigentlichen Vorteile von Cineform (10/12bit, komprimiertes Raw à la RED) wurden nie genutzt.



Antwort von iasi:

Würde GoPro mit einer Cineform-nutzenden Premium-Action-Cam rauskommen, wäre die Technikführerschaft wieder da - aber auf die Idee kommt ein Woodman eben wohl eher nicht. Geht halt nicht, weil die auch nur Ambarella-Kameramodule verbauen, die den h264-Codec in der Hardware drin haben. GoPro hat halt all die Jahre der ehemals hohen Profitabilität verschlafen, um in die Entwicklung eigener Kameraelektronik mit dem eigenen CodecCodec im Glossar erklärt zu investieren. Und jetzt wundert man sich, dass die Chinesen dieselbe Third-Party-Elektronik verbauen und billiger verkaufen...

Stattdessen wurde Cineform wohl nur eingekauft, um den GoPro-Käufern einen Intermediate-Schnittcodec (abseits von ProResProRes im Glossar erklärt und DNxHD) anbieten zu können, was sich in den Zeit von nativem h264-Schnitt technologisch erledigt hat. Die eigentlichen Vorteile von Cineform (10/12bit, komprimiertes Raw à la RED) wurden nie genutzt. All die schönen Milliarden vom Börsengang nicht genutzt - und nun schmilzt das schöne Geld eben dahin ... tja - in einer Welt in der ein Hersteller von einer Handvoll Kameramodellen so viel wert sein soll, wie Dutzende Mittelstandsunternehmen muss man sich nicht wundern ... eben Tulpen im Wert eines prachtvollen Bürgerhauses in bester Lage. :)



Antwort von g3m1n1:

Ich hab an meinem Motorradhelm ne Sony FDR X1000V und wüsste nicht
wieso da ne Gopro ran sollte. Selbst meine ISAW 4K macht nen Bild
auf Gopro Niveau und dafür hab ich bei Hobbyking vor nem Jahr 60 Euro
bezahlt...



Antwort von Rudolf Max:

Ja, ja...

GoPro... be a Hero... gehe professionell... sei ein Held...

und trotzdem gibt es noch Leute, die etwas anderes kaufen... *smile



Antwort von -paleface-:

Denke GoPro ist das erste Anzeichen für das was vielen Kameraherstellern blühen wird.
Der Großteil der User brauchen einfach nicht mehr als das letzte Produkt.
Die Gopro 4 ist super. Mehr brauch man fast nicht.
Mit der Hero3 haben die Hardcore Henry gedreht.
Der sieht super aus.
Auch bei Pain and Gain haben die GoPro mit ner RED gemixt.
Hat auch funktioniert.

Klar würde ich mich über einen besseren CodecCodec im Glossar erklärt und mehr fps freuen.
Aber ich gehöre nur zu einem geringen % Satz der dafür ein neue Kamera kauft.
Die anderen paar Millionen....die sind happy mit dem was sie haben.
Könnte gut sein das sowas ähnliches der Gh5 auch passieren wird.



Antwort von rainermann:

Als ich kürzlich spontan meine GoPro per App steuern wollte, merkte ich, dass man dazu inzwischen erst einmal einen Account anlegen muss - selbst dann, wenn es nur um die popelige Steuerung geht!! Das hat mich dermaßen verärgert und unnütze Zeit gekostet, dass es von mir kein Quentchen Mitleid gibt!



Antwort von Auf Achse:

Und mit den Daten der Accounts kann man ja auch Geld verdienen. Also bitte registriert euch damit GoPro nicht pleite geht :-))

Ich hätte die GoPro 5 gekauft weil jetzt ENDLICH ein digitaler Bildstabilisator onboard ist. Aber da die Burschen schon beim dritten Modell in Folge unbedingt die Akkuform ändern mußten hab ichs bleiben lassen. Ich hab keine Lust Outdoor für die H4 und H5 unterschiedliche Akkus und Ladegeräte herumzuschleppen. Und zum Drüberstreuen hat die H5 sogar noch einen anderen Formfaktor. Also nix mit an den Copter pappen, da paßt nix mehr.

Sorry GoPro, ich hätt das Geld für eine zusätzliche H5 wegen dem Stabi liebend gern ausgegeben. Ihr habt es selbst vergeigt weil ihr zu gierig geworden seid. Ich will mich für mein Geld nicht verarschen lassen.

Auf Achse




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
GoPro streicht noch mehr Stellen
Apple streicht Thunderbolt Display ersatzlos
Digital Bolex D16 streicht die Segel
Video ins Netz stellen
Monitore oder Interface lauter stellen?
Bild knistern /Rauschen an manchen stellen
GoPro Labs: Neue Funktionen und Scripting für die GoPro Hero 8 Black
VHS - TV-Karte - PC --- Film ruckelt an einigen Stellen
Problem mit Stream - bunte Linien/flackern in dunklen Stellen
Toshiba und Samsung stellen die Produktion optischer Laufwerke ein
Artefaktes bei Movie Maker Cut Stellen, bereits im Projekt Vorhaben?
parallele Aufnahme mit Digicam und gleichzeitige Wiedergabe an div. Stellen
GoPro HERO 6 (vs HERO 5) - wie gut ist die GoPro HERO6 black in der (Action)Praxis?
Gopro Hero 6 + Gopro Studio.
Adobe und Avid stellen befristete, freie Softwarelizenzen für Home-Office zur Verfügung
Powerdirector bringt 3D weiter
SSD Preise sinken weiter
Bearbeitete Tonspur weiter verbessern
Die 10Bit Diskussion geht weiter!
Film friert ein, Ton laeuft weiter
DVD-RAM Aufnahme weiter verarbeiten - wie?
Inhalt selbst geschriebener DVDs weiter verarbeiten
Fcpx und weiter gehts mit Werbung
Sound Devices dreht weiter auf: 833
Weiter: falsche Farben mit Quicktime unter W98
RED Hydrogen One Holo-Smartphone verzögert sich weiter

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom