Logo Logo
/// 

Geschenk von Nvidia? 10 Bit für GeForce-Karten!



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Tatsächlich scheint Nvidia für einige Geforce GTX-Karten stillschweigend die 10 Bit-Wiedergabe freigeschaltet zu haben...

Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Scoop: Geschenk von Nvidia? 10 BitBit im Glossar erklärt für GeForce-Karten!




Antwort von klusterdegenerierung:

Finde ich jetzt mal schwer interessant!
Ich habe ein 970er mit aktuellem Treiber und bekomme dieses feature nicht angezeigt.

Weiß jemand ob sich das mit dem hier erwähnten Treiber ändern könnte?



Antwort von Drushba:

Wie kann ich das überprüfen? Erst den Quadro-Treiber laden und wieder deinstallieren? Wo in Windows 7 kann ich mir die Bitrate für meine GTX 760 anzeigen lassen? Ich check das gerade nit.





Antwort von rudi:

Finde ich jetzt mal schwer interessant!
Ich habe ein 970er mit aktuellem Treiber und bekomme dieses feature nicht angezeigt.

Weiß jemand ob sich das mit dem hier erwähnten Treiber ändern könnte?

Bekommst du die 8 bpc angezeigt? Oder nicht mal das? Solang man keinen 10 BitBit im Glossar erklärt fähigen Monitor dran hat, zeigt die Auswahl bei uns nur 8 Bit. bei einem 10 BitBit im Glossar erklärt Monitor hat man dann die Wahl.



Antwort von rudi:

Wie kann ich das überprüfen? Erst den Quadro-Treiber laden und wieder deinstallieren? Wo in Windows 7 kann ich mir die Bitrate für meine GTX 760 anzeigen lassen?
Lass man die Quadro-Treiber stecken und geh erst mal in die Systemsteuerung und dort in die Nvidia Systemsteuerung.
Dort solltest du dann unter "Anzeige/ Auflösung ändern" die Screenshots aus dem Artikel zu Gesicht bekommen. Evtl. musst du in der Ansicht unter den Auflösungen noch nach unten scrollen.
Siehst du dort die 8bpc unter Ausgabe-Farbtiefe?



Antwort von klusterdegenerierung:

Finde ich jetzt mal schwer interessant!
Ich habe ein 970er mit aktuellem Treiber und bekomme dieses feature nicht angezeigt.

Weiß jemand ob sich das mit dem hier erwähnten Treiber ändern könnte?

Bekommst du die 8 bpc angezeigt? Oder nicht mal das? Solang man keinen 10 BitBit im Glossar erklärt fähigen Monitor dran hat, zeigt die Auswahl bei uns nur 8 Bit. bei einem 10 BitBit im Glossar erklärt Monitor hat man dann die Wahl.

Bei mir sieht es so aus:



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich vermute ja auch, das es was mit den Resten der Quadrotreiber zu tun hat.
Könnt ihr das denn auf einem System ohne Quadroreste nachvollziehen?



Antwort von rudi:

Ich vermute ja auch, das es was mit den Resten der Quadrotreiber zu tun hat.
Könnt ihr das denn auf einem System ohne Quadroreste nachvollziehen?

Leider Nein, da müssten wir in unserem Testsystem jetzt weit zurück gehen, was wir grade nicht ohne größeren Aufwand machen können.
Wir sind aber drauf gekommen, weil wir einen Screenshot von einem anderen Anwwender bekommen hatten, der eben mit einer GTX770 die Option vorgefunden hatte. Sonst wäre es uns gar nicht aufgefallen.
Warten wir mal noch andere Forumsteeilnehmer ab.
Welche Treiber-Versionen nutzt ihr?
Bei uns war es vor zwei Monaten auch definitiv noch nicht zu sehen...



Antwort von klusterdegenerierung:

Also ich habe den 358.50 drauf.
Vielleicht bringt es ja was wenn ich euren 355 nehme?

Vielleicht war das ja auch alles nur ein Zufall in einer Version mit Bug.



Antwort von rudi:

Also ich habe den 358.50 drauf.
Vielleicht bringt es ja was wenn ich euren 355 nehme?

Vielleicht war das ja auch alles nur ein Zufall in einer Version mit Bug.
Wird sich zeigen. Wir haben auf jeden Fall grade die 355.98 drauf...
BTW: Auch unter Quadro hatten wir diese Menüpunkte früher nicht.



Antwort von derderimmermuedeist:

Ich vermute das es am Monitor liegt.
Der muss schließlich ja auch 10 bpc annehmen können.
Und bei der NVIDIA-Systemsteuerung an meinem PC kann ich zischen 8 und 10 bpc auswählen.

Bei mir werkelt nur eine GTX 780 (355.98), aber ich habe daran einen LG 31MU97 der auch 10 bpc darstellen kann.

"Normale" Monitore können nur 8bpc.



Antwort von Drushba:

Wie kann ich das überprüfen? Erst den Quadro-Treiber laden und wieder deinstallieren? Wo in Windows 7 kann ich mir die Bitrate für meine GTX 760 anzeigen lassen?
Lass man die Quadro-Treiber stecken und geh erst mal in die Systemsteuerung und dort in die Nvidia Systemsteuerung.
Dort solltest du dann unter "Anzeige/ Auflösung ändern" die Screenshots aus dem Artikel zu Gesicht bekommen. Evtl. musst du in der Ansicht unter den Auflösungen noch nach unten scrollen.
Siehst du dort die 8bpc unter Ausgabe-Farbtiefe?

Sehe leider nichts. Eventuell nur über HDMI? Ist eine GTX 760 und Treiber 358.87 (neuster, gerade eben aktualisiert).



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich vermute das es am Monitor liegt.
Der muss schließlich ja auch 10 bpc annehmen können.
Und bei der NVIDIA-Systemsteuerung an meinem PC kann ich zischen 8 und 10 bpc auswählen.

Bei mir werkelt nur eine GTX 780 (355.98), aber ich habe daran einen LG 31MU97 der auch 10 bpc darstellen kann.

"Normale" Monitore können nur 8bpc.

Na ja, erste übereinstimmung hier ist aber die Treiberversion!
Hier schon mal ein Link:
http://www.nvidia.de/download/driverRes ... x/91837/de



Antwort von Tomx_x:

Hallo,
nach dem Artikel habe ich mir den Treiber 358.87 installiert. In der Nvidia Systemsteuerung wird jetzt die Option für die Ausgabefarbtiefe angezeigt. Mein LG ist zwar über Displayport angeschlossen und kann auch 10bit aber leider kann wohl die 750ti das nicht ausgeben.

Tom



Antwort von rudi:

Hallo,
nach dem Artikel habe ich mir den Treiber 358.87 installiert. In der Nvidia Systemsteuerung wird jetzt die Option für die Ausgabefarbtiefe angezeigt. Mein LG ist zwar über Displayport angeschlossen und kann auch 10bit aber leider kann wohl die 750ti das nicht ausgeben.

Tom

DAS ist interessant.
Also bis jetzt GTX 770 und 980 Ti positiv.
750 Ti negativ.
Mal sehen wie sich das die Tage entwickelt...



Antwort von klusterdegenerierung:

Könnt sich jemand vorstellen, das es über DVI nicht geht, oder ist das Blödsinn?



Antwort von div4o:

anscheinend geht es sogar über HDMIHDMI im Glossar erklärt an einer GTX770

zum Bild http://img5.fotos-hochladen.net/uploads ... 8whvr2.jpg



Antwort von TheBubble:

Hat schon jemand ausprobiert, ob wirklich 10bit ausgegeben werden und mit geeigneterSoftware nutzbar sind, oder ob das GUI dies nur versehentlich anzeigt?



Antwort von CameraRick:

Könnt sich jemand vorstellen, das es über DVI nicht geht, oder ist das Blödsinn?
ich kann mir leider vorstellen :)

jetzt wirds spannend (hoffe ich):

Treiber Version 358.50, GTX970
drei Monitore angeschlossen.
Zwei über DVI, keine gesonderten Optionen. Einer über HDMIHDMI im Glossar erklärt, hier bekomme ich die Optionen für Subsampling, Farbtiefe und dynamischen Ausgabebereich. Ich kann ihn nicht auf 10bit stellen (ist ein 2009er BenQ), aber dennoch. Keine Auswahl bei DVI!
Gerade noch auf 358.87 geupdated und selbes Szenario.

Auf meinem Laptop, GTX765M mit Treiber 358.50 hat in der nVidia Systemsteuerung nicht mal den Punkt "Anzeige", da gibts nur 3D Einstellungen. Verrückt.



Antwort von DenK:

Ich habe hier an einer GTX970 3 Monitore angeschlossen, 2 über Mini Display Port mit Adapter auf HDMIHDMI im Glossar erklärt, und einen direkt über HDMI. Treiber ist der neueste, der gestern veröffentlicht wurde. Die Monitore sind alle 8bit. Die Auswahl der Farbtiefe erscheint für alle 3 Monitore, 10bit ist aber nicht verfügbar.



Antwort von klusterdegenerierung:

Leute, ich glaub bei mir ist der groschen gefallen!
Hies es nicht vor kurzem noch, das Windows 10 das erste Windows sein wird welches eine 10Bit Unterstützung bereit hält?

Ich vermute jetzt mal ganz schwer das alle ein Win10 haben, bei denen es funktioniert!!?

Bei mir läuft nähmlich Win8.1!



Antwort von derderimmermuedeist:

Ich habe übrigens Win10 - kann sein das es deswegen funktioniert.
Also nochmal:

- GTX 780
- 355.98
- 10 bpc-fähiger Monitor
- Win10



Antwort von Blinded by the Light:

Window 7
GTX 750 Ti
NEC PA271W
Display-Port

-> 10 BitBit im Glossar erklärt aktivierbar



Antwort von klusterdegenerierung:

Ok, kein Windows 10!
Hat jemand 10Bit an DVI?

Darf ich mal die 10Bitler fragen ob ihr unter Dienste, alle Nvidia spezifischen Dienste am laufen habt, oder habt ihr irgendwas abgestellt?

Denn so Gaming und update etc Prozesse schalte ich immer ab, da ich das alles nicht brauche, aber vielleicht braucht man das ja für die BitBit im Glossar erklärt Geschichte?



Antwort von rudi:

Hier übrigens auch Windows 7 mit 10 BitBit im Glossar erklärt, Win 10 kann man ausschließen.

Nachdem wir keine 10 BitBit im Glossar erklärt Monitore mit DVI-Anschluss haben, kann ich nur folgendes sagen: Mit einem DVI (GTX)->HDMI (LG) Kabel bei uns am LG KEIN 10 BitBit im Glossar erklärt möglich. Aber Menü mit 8 bpc wird im Treiber angezeigt.

Ob die Menüs angezeigt werden, hängt daher wohl nicht vom angeschlossenen Kabel ab.
Ob 10 BitBit im Glossar erklärt als Option angezeigt werden, hängt sicher davon ab, ob der Monitor das der GPU via EDID meldet, dass er es über diese Verbindung kann.



Antwort von CameraRick:

Ok, kein Windows 10!
Hat jemand 10Bit an DVI?
Jo, ich bin auf Win10, und kriege die Bittiefen-Auswahl via DVI nicht angezeigt (wie oben beschrieben). Über HDMIHDMI im Glossar erklärt eben schon.

Single Link DVI-D macht ja nur bis 1920x1200 bei 60Hz, ist es einfach vielleicht zu schwach auf der Brust, dass sie es gar nicht erst mit rein nehmen? Selbst Dual Link ist knapp schwächer als HDMIHDMI im Glossar erklärt 1.4
Hinzu kommt doch, dass viele Monitore ohnehin 10bit nicht auf jedem Anschluss annehmen, sondern zB nur auf DisplayPort - das war zumindest "früher" bei den EIZOs so.

Ob die Menüs angezeigt werden, hängt daher wohl nicht vom angeschlossenen Kabel ab.
Ob 10 BitBit im Glossar erklärt als Option angezeigt werden, hängt sicher davon ab, ob der Monitor das der GPU via EDID meldet, dass er es über diese Verbindung kann.

Ihr nutzt aber auch kein DVI Kabel, sondern DVI-HDMI. Vielleicht ist diese Übertragung via DVI nicht möglich, oder nicht unterstützt?
Ich werde nachher daheim mal den Rotz-Alten Monitor via DVI anschließen (um zu schauen ob die Option noch immer da ist) und einen anderen über HDMI.
Mein "Hauptmonitor" kann leider nur Dual DVI-D, da bin ich nun schön geleckt :) aber ich wollte ohnehin einen neuen. 4K und größer als 27". hm



Antwort von ruessel:

Ich habe die erweiterten Einstellung via DVI nur für wenige Sekunden, siehe Anlage. Uralt PC (I5) mit 2 alten (2005) Dell Bildschirmen und neusten NVIDIA Treiber (Win10).

Ich sehe dann zusätzlich "Ausgabe Farbtiefe", "Ausgabe Farbformat" und "Dynamischer Ausgabebereich". Dann erkennt der treiber wohl das alte System und es bleibt nur noch das übliche "Desktop Farbtiefe" übrig.



Antwort von pH0u57:

Hab die Option schon vor ca. 1-2 Monaten entdeckt, eingestellt, aber es hat nichts gebracht. Dachte, es wäre ein Win10-Bug.

Windows 10 x64
GF 970 GTX
Ilyama PL4041

Oder kennt da jemand einen Trick? Immerhin bleibt die Desktop Farbtiefe auf 32-Bit.. Hatte damals auf 10-Bit gestellt und in Photoshop die 40-Bit-Wiedergabe eingestellt. Hat nichts gebracht.



Antwort von derderimmermuedeist:

Weils so schön ist nochmal...

- GTX 780
- 355.98
- 10 bpc-fähiger Monitor
- DisplayPort 1.2
- Win10



Antwort von klusterdegenerierung:

Weils so schön ist nochmal...

Und was willst Du uns damit sagen?



Antwort von CameraRick:


Windows 10 x64
GF 970 GTX
Ilyama PL4041
sorry wenn ich hier rein grätsche -

wie zufrieden bist Du mit dem Monitor? Der sieht ja auf dem Papier gut aus, aber man findet nicht so viel darüber.
Ich habe Angst, dass die 40" etwas zu groß sein könnten. Wie ist das in der Praxis?



Antwort von mannamanna:

Weils so schön ist nochmal...

Und was willst Du uns damit sagen?

Er hatte seine Daten schon gepostet, sie jetzt aber netterweise um die Angabe des benutzten Interfaces ergänzt: "DisplayPort 1.2"



Antwort von patfish:

Mein System:
Windwos 10
GTX 970
LG 31MU97-B (10Bit)
Displayport 1.2

Das Einstellen auf 10Bit hat bei mir ebenfalls funktioniert.
Dennoch habe ich in Photoshop (CC2015 ) beim 10Bit Ramp-Test das typische 8bit Banding.

Den Test findet ihr hier:
http://www.imagescience.com.au/kb/quest ... ort#theory

Gibt es jemanden bei dem damit das Banding nicht auftritt?

LG,
Pat



Antwort von rudi:

wir haben seinerzeit mit dem LG 31MU97-B die 10Bit auch nicht hinbekommen:

https://www.slashcam.de/artikel/Ausprobi ... U97-B.html



Antwort von pH0u57:


Windows 10 x64
GF 970 GTX
Ilyama PL4041
sorry wenn ich hier rein grätsche -

wie zufrieden bist Du mit dem Monitor? Der sieht ja auf dem Papier gut aus, aber man findet nicht so viel darüber.
Ich habe Angst, dass die 40" etwas zu groß sein könnten. Wie ist das in der Praxis?

Ich mag ihn sehr. Allerdings sind 40" auf einem 4K-Desktop SEHR gewöhnungsbedürftig. Aber der Platz (besonders in Adobe PP und AE) schlägt alles. Total gut.

Er hat leider schon 2 tote PixelPixel im Glossar erklärt, die zum Glück aber nicht auffallen und der Betrachtungswinkel ist, auf einem Schreibtisch, relativ knapp, bevor sich Farben leicht verändern. Ist aber für mich alles nix, um ihn nicht weiter zu empfehlen.

Bildqualität generell finde ich super, hab ihn leider nicht wirklich auf meinen 10-Bit Eizo an ner Intensity 4K kalibriert bekommen. Aber dafür hat man ja nen farbechten an der Vorschaukarte. ;)

3 kleine Tipps:
- Er muss einmal im Optionsmenü von DisplayPort 1.1 auf 1.2 gestellt werden für 60hz.
- Man sollte ihn bei laufendem Rechner nicht aus stellen, da es ein TV und kein PC Monitor ist. Windows denkt, selbst im Stand-By, dann, der Moni wäre abgestöpselt.
- Es sind keine Standfüße dabei. Die müssen von Ilyama oder auf Amazon seperat gekauft werden. Kosten knapp 100€.


Gibt es jemanden bei dem damit das Banding nicht auftritt?

Hab genau das gleiche "Problem", deswegen habe ich mich damit nie weiter beschäftigt.



Antwort von CameraRick:

Hi pH0u57,

Danke für das Feesback!
Ich bin ja Comper, nach dem Platz sehne ich mich lang. 27"/28" Geräte sind unattraktiv, und die 32"/34" Geräte immer ziemlich teuer oder Grütze.
Wenn der Ilyama nun noch 10bit richtig kann wäre das eine Überlegung wert. 40" sind etwas groß, aber dann würde ich von drei auf zwei Monitore herunter gehen.
Der Kontrast soll ja richtig gut sein, und gerade mit Schwarzwerten bin ich von vielen Monitoren extrem enttäuscht (übrigens auch von den meisten EIZO) :/

Wenn das mit den 10bit allerdings eh nichts wird kann man auch den günstigeren Philips nehmen, der Standfuß und angeblich das gleiche Panel hat. Der schneidet bei Prad auch ziemlich gut ab.
Das Spiegeln stört bei beiden, aber na ja.

Kriegt der EIZO überhaupt 10bit von der Intensity, wird ja über HDMIHDMI im Glossar erklärt laufen? Die konnten da immer mal gern nur 8bit drüber.
Über dispcalGUI kann man auch "durch" den Resolve kalibrieren, vielleicht ist das einen Versuch wert (wenn gewollt)



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich habe die erweiterten Einstellung via DVI nur für wenige Sekunden

Habe gerade festgestellt, das es bei mir auch so ist!



Antwort von Tomx_x:

Hallo nochmal,

ich hatte verschnarcht am Moni den Displayport auf 1.2 um zustellen. Jetzt gehts nach einem Neustart mit der 750 Ti doch, so wie oben auch gepostet.

Läuft unter:

Win 7 64
GTX 750Ti
LG 34UM95
DP 1.2

Tom



Antwort von pH0u57:

Kriegt der EIZO überhaupt 10bit von der Intensity, wird ja über HDMIHDMI im Glossar erklärt laufen? Die konnten da immer mal gern nur 8bit drüber.

Jo, die typische Testrampe aus PS in AE ist ohne Banding.

Der Ilyama kann wohl 10-Bit, konnte aber, auf Grund fehlender Quattro, das nie ausgiebig testen.

p.s.: Beiliegende Kabel sind auch recht kurz. Dafür sind so ziemlich alle Varianten vorhanden.



Antwort von CameraRick:

Kabel sind nicht so das Problem, da hab ich alles da. Standfüße sind eher blöd, wenn da noch einmal 100€ drauf kommen :)

Anscheinend sollte es ja nun auch ohne Quaddro gehen, bzw wenn von der Intensity nichts kommt ist blöd :/ oder kann der die 10bit nicht über HDMI? Die Intensity wird ja 10bit senden, ob der Monitor das kann oder nicht



Antwort von pH0u57:

Hab den Eizo an der Intensity und den Ilyama an der 970er. Stimmt, könnte aber mal die Anschlüsse tauschen und testen..



Antwort von Yosch83:

Mein System:
Windwos 10
GTX 970
LG 31MU97-B (10Bit)
Displayport 1.2

Das Einstellen auf 10Bit hat bei mir ebenfalls funktioniert.
Dennoch habe ich in Photoshop (CC2015 ) beim 10Bit Ramp-Test das typische 8bit Banding.

Den Test findet ihr hier:
http://www.imagescience.com.au/kb/quest ... ort#theory

Gibt es jemanden bei dem damit das Banding nicht auftritt?

LG,
Pat

Hi.

Vielleicht kann Ich da etwas Licht ins Dunkel bringen.

Laut http://www.computerbase.de/forum/showth ... ?t=1497612

Fehlt in Windows 10 der OpenCl-Path für 10 BitBit im Glossar erklärt Farbspektrum.

Hab das selbe Problem.

4K Fernseher der über HDMIHDMI im Glossar erklärt 1.4 einer GTX770 angesprochen wird lässt in verschiedenen Hz-Zahlen und Farbräumen jeweils 8, 10 oder 12 bit ansteuerung über den Nvidia Treiber zu.

Nur Photoshop verwendet leider genau die 10bit openGL schnittstelle, die nicht da ist.

Hab eine möglichkeit gefunden, das Ramp Testbild unter Windows 10 anzuzeigen.
Dazu muss man die 10 bit Testramp datei im Photoshop erstmal als Tiff speichern.

Zum richtigen darstellen in Windows 10 im Vollbild benötigt man den Media Player Classic-HC http://www.mpc-hc.org und den madVR decoder filterhttp://www.madvr.com.

Unter Einstellung Filter -> LAV Video Decoder im MPC bei Output Formats "RGB48" aktivieren.
Unter Optionen -> Ausgabe bei Videorenderer den madVR filter auswählen.
Danach unter Filter -> madVR -> edit settings unter "Devices" die Anzeige (Monitor /TV) konfigurieren, und unter dem punkt "Properties" die "native display bitdeph" von 10 bit (or higher) einstellen.
Danach unter Rendering -> Dithering den algorithmus "none" einstellen.

Nun den Player nochmal starten, und die Tiff datei im Vollbild betrachten.
Mit der Tastenkombination STRG + J kann man sich oben links die Darstellungsdaten vom Modus anzeigen lassen.
Da muss dann als 3tes "D3D11 exclusive (10 bit)" stehen, sonst nochmal den Player neu starten und Vollbildmodus aktivieren.

Gruß

Yosch



Antwort von scared?!:

Bei mir geht mit der GTX660 und dem LG31MU97 über DisplayPort auch 10bit anzuwählen. Allerdings funktioniert es trotzdem nicht. Zumindest sieht der Farbverlauf in Photoshop in 8 und 10bit exakt gleich aus.
Ich wäre froh wenn die Geschichte mal in 60hz anstatt 50hz laufen würde.



Antwort von klusterdegenerierung:

Abgefahren, denn andere währen froh wenn sie ihren, alle laufen auf 60Hz Moni, auf 50Hz laufen lassen könnten.

Und die Geschichte mit dem Photoshop ist natürlich auch nicht ganz ohne, denn wenn man nur ein 8Bit Bild hat, sieht man unter 10Bit natürlch auch keinen Unterschied!
Zusätzlich muß man unter Leistung die "30-Bit-Anzeigen" Option aktivieren.
Denn die 10Bit beziehen sich auf einen Farbkanal, also RGB=30Bit!



Antwort von derderimmermuedeist:

@ Yosch83

Super, funktioniert!

War aber ganz schön fummelig ...



Antwort von Yosch83:

Danke! Dachte mein Post wird hier gnadenlos überlesen.

Gruß

Yosch



Antwort von TheBubble:

10bit pro Farbkanal geht mit GeForce-Karten schon lange, siehe dazu auch:

http://nvidia.custhelp.com/app/answers/ ... force-gpus

Allerdings bezieht sich as aud DirectX (Direct3D) Anwendungen, die im Vollbildmodus laufen. Was Ihr aber wollt, ist den normalen Fenstermodus nutzen. Und auserdem würde Photoshop bis jetzt OpenGL verwenden wollen.

Natürlich braucht man auch einen geeigneten Monitor, den hat allerdings bisher fast niemand, daher sind 10bit pro Farbkanal für die meisten Anwedungen bisher kein großes Thema gewesen.



Antwort von klusterdegenerierung:

Das wir dafür einen 10Bit Monitor brauchen, weiß hier jeder von uns!



Antwort von CameraRick:

Danke! Dachte mein Post wird hier gnadenlos überlesen.

Gruß

Yosch

Ah, also nur die Vollbild-Geschichten.
Wäre spannend zu wissen, ob man innerhalb von Windows dann auch im normalen OS (kein DirectX Vollbild) 10bit nutzen kann, ansonsten ist es ja totaler Quatsch einen 10bit Monitor anzuschaffen (wenn er im OS, nicht als Vorschau, laufen soll)



Antwort von TheBubble:

Das wir dafür einen 10Bit Monitor brauchen, weiß hier jeder von uns!

Dann weißt Du bestimmt auch, dass 10 bit kaum einen Hersteller interessiert, solange die Masse keine passenden Geräte besitzt.



Antwort von klusterdegenerierung:

Das wir dafür einen 10Bit Monitor brauchen, weiß hier jeder von uns!

Dann weißt Du bestimmt auch, dass 10 bit kaum einen Hersteller interessiert, solange die Masse keine passenden Geräte besitzt.

Und was hat das hier mit uns und diesem Thread zu tun?



Antwort von TheBubble:

Und was hat das hier mit uns und diesem Thread zu tun?

Es hat viel damit zu tun: Ein Treiber alleine reicht nicht. Und im Fullscreen-Modus ginge es schon länger - nur keinen interessiert es.



Antwort von pH0u57:

Weiß denn zufällig jemand, ob M$ da gerade irgendwelche Anstalten macht, dass zumindest mit Win10 irgendwann zu ermöglichen? Ob jetzt per OpenGL, oder anders..?

Wäre ja schon interessant, jetzt wo NVidia ja zumindest da mitzuziehen scheint. Die werden sich die Desktop-Bittiefe-Settings ja schön für die Quaddros aufheben, von daher müsste dann ja, wenn ich das richtig verstanden habe, Microsoft mitziehen. Oder Adobe. Aber die werden da bestimmt nix einfach umprogrammieren.



Antwort von klusterdegenerierung:

Und was hat das hier mit uns und diesem Thread zu tun?

Es hat viel damit zu tun: Ein Treiber alleine reicht nicht. Und im Fullscreen-Modus ginge es schon länger - nur keinen interessiert es.

Mit meiner Frage wollte ich Dir sagen, das die Leser dieses Threads das alle wissen!



Antwort von klusterdegenerierung:

10bit pro Farbkanal geht mit GeForce-Karten schon lange, siehe dazu auch:

http://nvidia.custhelp.com/app/answers/ ... force-gpus

Allerdings bezieht sich as aud DirectX (Direct3D) Anwendungen, die im Vollbildmodus laufen. Was Ihr aber wollt, ist den normalen Fenstermodus nutzen. Und auserdem würde Photoshop bis jetzt OpenGL verwenden wollen.

Natürlich braucht man auch einen geeigneten Monitor, den hat allerdings bisher fast niemand, daher sind 10bit pro Farbkanal für die meisten Anwedungen bisher kein großes Thema gewesen.

Das meine ich nicht, hat ja nichts mit der enablung im Photoshop zu tun.
Eine Geforce ist vielleicht Grundsätzlich in der Lage 10Bit zu zeigen, hat es aber nicht wie die Quadro im Treiber implementiert, deswegen ja auch dieser Thread und die gedämpfte Freude darum!




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Geschenk von Nvidia? 10 Bit für GeForce-Karten!
Ist eine nvidia Quadro-Karte Sinnvoll bei mir
H.264 Encoding per CUDA mit Elemental Accelerator auf Nvidia Quadro-Karten
JVC Camcorder an NVIDIA TV Karte anschließen?
NVIDIA: Ab sofort 10-Bit Suppoert für GeForce- und Titan GPUs mit Adobe Premiere u.a.
Neue Treiberklasse von NVidia?: Geforce Creator Ready Treiber
Hauppauge Nexus-s und Geforce-Karten-Problem
NVidia GeForce 2 MX und Pinnacle PCTV Stereo
läuft speedgrade mit nvidia geforce gtx?
Nvidia GeForce GTX 950 mit HDMI 2.0 für 4K
Gemischte Gefühle - Nvidia GeForce GTX 1070
Preisknaller GPU für DaVinci Resolve? Nvidia RTX 2060 Super mit 256 Bit / 8GB RAM
Günstige Video GPUs: AMD Radeon RX 5500 und Nvidia GeForce GTX 1660 SUPER
MSI: Laptop Update bringt Nvidia GeForce RTX Super GPUs und neue Intel CPUs
Sound von 8 Bit Mono in 16 Bit Stereo umwandeln...
TV-Out von GeForce 4MX nur s/w?
Neue Monitore von HP: 4K, USB-C, 10 Bit und 43 Zoll für unter 1000 Euro
Dem Neffen ein Geschenk machen
Weche Software zum Test von SD-Karten?
Für Resolve welche geforce Treiber parts?
Liste von Vista Media Center unterstüzter DVB-S PCI Karten
Neue, mobile Maxwell-Quadro GPUs von Nvidia
AMD Radeon RX Vega 64 Grafikkarte: Konkurrenz für GeForce GTX 1080
MSI Ventus Geforce RTX 2080 - Beste Grafikkarte für die 4K-/8K-Videobearbeitung?
Interessante Gaming-Displays unter der Schirmherrschaft von Nvidia zur CES 2018
Software für Video-Karten

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom