Logo Logo
/// 

Gekaufte Musik, Urheber will bei Youtube Monetarisieren



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von TheGadgetFilms:


Hallo, ich habe hier einen Fall den ich bis jetzt noch nie so erlebt habe.
Für ein privates Projekt habe ich Musik gekauft (Soundtaxi oder Audioagency), wie ich es sonst immer für Jobs mache. Nur um auf Nummer Sicher zu gehen und weil ich es einfach fair finde.
Jetzt habe ich gesehen, dass das Label Antrag auf Monetarisierung gestellt hat. Das finde ich etwas seltsam, immerhin habe ich für die Musik ja schon bezahlt, und hatte nicht vor, Werbung in meinem Video laufen zu lassen.
Nun handelt es sich hier um vielleicht 3000 Klicks, also nichts wobei irgendwer auch nur einen Cent verdient, also halb so schlimm.
Aber hat wer von euch da Ahnung von dieser Problematik? Wenn das bei Videos für Kunden passiert, wäre es natürlich sehr peinlich...

Danke und Grüße



Antwort von dosaris:

da wirst Du wohl nochmal genauer in die Lizenz-Bestimmungen reinsehen müssen
(und ggf hier zitieren) ....



Antwort von TheGadgetFilms:

Im Lizenzpaket steht:
a) Lizenzgruppe 1

Private Webseite (Nutzung für 1 Domain und Subdomains) oder
Privates Video (1 Film / Webseite / Videoseiten, z.B. YouTube) oder
Privater Podcast (1 Podcast-Veröffentlichung einer Privatperson) oder
Präsentation / Show (kein Video) oder
Schul- / Hochschultarif I (Festivals / Internet / DVD bis Auflage 1.000).

Allerdings habe ich diesen Satz gefunden, der es vielleicht erklärt (was mich dazu bewegen würde, dort keine Musik mehr zu kaufen):
"Bei Youtube Videos bitte in der Beschreibung einen Hinweis auf den Komponisten, sowie einen Link auf www.soundtaxi.net setzen. "








Antwort von dienstag_01:

Falsch



Antwort von dienstag_01:

Sorry, falscher Text ;)
Ich meinte, möglicherweise wissen sie nicht, das Label, dass das Video von einem Käufer stammt. Und ein Hinweis genügt...



Antwort von Peppermintpost:

du must zwischen 3 verschiedenen rechte typen unterscheiden.

1. urheberrecht - das ist in deutschland nicht zu verkaufen - das bleibt IMMER beim schöpfer.

2. nutzungsrecht - das bedeutet wer das überhaupt benutzen darf. also z.b. die toten hosen haben der cdu untersagt deren songs zu benutzen, dabei spielt eine bezahlung keine rolle. hast du kein nutzungsrecht darfst du es nicht benutzen. punkt. allerdings kann man nutzungsrechte auch so vergeben das es für einige bereiche nutzbar ist. z.b. nur life events, oder nutzung für film, oder für das internet, wie auch immer.

3. verwertungsrecht - das bedeutet wer bekommt das geld wenn es veröffentlicht wird. auch hier kann das wie beim nutzungsrecht für alle bereiche einzeln vergeben werden.

die meisten denken das das urheberrecht den beiden anderen entspricht. das ist aber nicht so. der urheber kann auch der inhaber der nutzungs und verwertungsrechte sein, er muss es aber nicht sein.

bild oder musik datenbanken bieten dir zwar meistens die nutzungsrechte, aber fast nie die verwertungsrechte.
in deinem fall hast du vermutlich die erlaubnis die musik in deinem youtube channel zu nutzen (nutzungsrechte), aber die verwertungsrechte hast du mit sicherheit nicht.

schau dir die agb mal daraufhin an.



Antwort von Olaf Kringel:

...war da nicht auch was mit "Rechteabtretung" an youtube, sobald man da etwas hochlädt? (...wer hat denn da überhaupt noch Rechte?)

Gruß,

Olaf



Antwort von handiro:

Sorry aber Verwertungsrecht haben bei uns die Verwertungsvereine:
VG Bild&Ton
VG Wort
Gema
Dann haben sich die Verleger noch ein paar selbst gebastelt, die armen haben ja sonst nix ;-)
Aufsichtsbehörde der Verwerter ist das Patentamt.

Wer bei youtube hochlädt gibt die Nutzungsrechte ab und zwar komplett.
Vergessen wurde das Leistungschutzrecht. Bei Musik heisst der Verein GVL.
Der Rest ist richtig.

Ich würde mich nicht wundern, wenn diese ganzen Buden bei denen die armen Klopse ihr "Gemafrei" Zeugs verkloppen, sich hintenrum diverse Rechte in die eigene Tasche stecken. Wer garantiert mir z.B. denn, dass meine Komposition nicht einfach von Kalle Kotz bei der Gema unter nem anderen Titel angemeldet wird? Und was ist mit Verlagsrechten?

Ob da jetzt jemand monetarisieren darf kann man nur anhand des Vertrages sehen.



Antwort von Pianist:

Wer bei youtube hochlädt gibt die Nutzungsrechte ab und zwar komplett. Genau aus diesem Grund kann man eigentlich seine Kundschaft nur davor warnen, Filme bei Youtube hochzuladen, sondern man sollte ihnen empfehlen, sie bei seriösen Videostreaming-Dienstleistern zu hosten. Viele wissen einfach nicht, was sie damit eigentlich anrichten.

Aber das ist wohl der Lauf der Zeit...

Matthias



Antwort von dosaris:

...
Ich würde mich nicht wundern, wenn ... sich hintenrum diverse Rechte in die eigene Tasche stecken. Wer garantiert mir z.B. denn, dass meine Komposition nicht einfach von Kalle Kotz bei der Gema unter nem anderen Titel angemeldet wird? dies könnte wohl der Grund sein, weswegen in anderen Foren diese
Organisations-Strukturen schlichtweg als Content-Mafia tituliert werden.

In einem TV-Bericht wurde vor kurzem dargestellt, wie sich analoge mafiöse
Strukturen auch mittlerweile in Hollywood breit machen.

Die wert-schöpfenden Künstler haben von allen am wenigsten davon.



Antwort von tim ming:

Hallo TheGadgetFilms,
bei Soundtaxi wird für YT Videos mittlerweile das Youtube Content-Id Tracking benutzt, und der Kunde soll bei der Lizenzierung den Link zu seinem Video oder seinem Channel angeben (bzw. einfach nachreichen). Dann wird der Link im YT Content ID System hinterlegt, damit sichergestellt wird, dass es zu keinen Claims kommt (auch von irgendwelchen Dritten...weil theoretisch kann ja erstmal jeder alles claimen wenn er will). Monetarisiert wird von uns nichts wenn eine gültige Lizenz vorhanden ist. Und Kunde kann natürlich selbst sein Video monetariseren.
Wir haben diesen Schritt gewählt, eben um gewährleisten zu können, dass es zu keinen Claims bei unsere Musik kommt. Und wenn denn mal ein Video geclaimt wurde, weil Kunde vergessen hat, den Link an uns zu schicken, dann können wir den Claim ruckzuck entfernen.
Als wir selbst noch nicht mit Content ID gearbeitet hatten, war das alles viel komplizierter - jetzt haben wir das selbst in der Hand und können das kontrollieren

Hier steht auch noch ein bisschen über Content ID:
https://www.soundtaxi.com/de/help-center#know-how

Dass man Soundtaxi in den Credits angeben soll, das ist auch nicht mehr aktuell und war auch nie ein "Muss", sondern wir freuen uns halt drüber, wenn das einer macht.

viele Grüsse, Tim



Antwort von TheGadgetFilms:

Hallo Tim,

danke für die ausführliche Antwort!

Klingt alles gut, ich werde das gleich mal checken.









Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Urheber- und Leistungsschutz für Fernsehkameraleute
Gekaufte Vinyl auch als mp3 verfügbar?
Selbst erstellte DVDs sehen nicht aus wie gekaufte
Clip ohne Musik mit Musik schneiden?
Darf ich Musik, die an Youtube lizensiert wurde, auch auf anderen Videoportalen verwenden?
Frankfurt, Rhein/Main: Suche Partner, Kooperation für youtube tv musik show
Creator Music - Musik direkt in YouTube Studio lizensieren
Unbeliebtestes YouTube-Video des Jahres kommt von YouTube selbst
YouTube Shorts macht TikTok Konkurrenz - Aber Achtung YouTube Creators!
YouTube: Änderungen bei manuell beanstandeten Copyright-Verletzungen
Youtube Video bei Bewegungen verpixelt
Bei Youtube Audio wechseln?
Neu bei YouTube: Videos über Hashtags finden (und anbieten)
Kann man bei YouTube die Werbung auch oben einblenden lassen?
Kein Sound bei Youtube
Veranstaltungsatmo: Musik aus Atmospuren entfernen
Kostenloser Download: Native Instruments verschenkt großes Paket mit Musik-Tools und Sounds
Drohnenvideo aus dem chinesischen Grand Canyon, feat. Musik von Moby
Indische Musik
Wer muss die Lizenz für Musik im Film bezahlen?
OMG für VFX & Musik Fans!
Suche passende Musik für Naturaufnahmen...
CGI Musik Video “Orbiter“ in 4k
Suche diese Musik
suche Musik für meine Filme
Schneiden auf Musik plötzlich anders

















weitere Themen:
Spezialthemen


3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
DJI
DSLR
DaVinci Resolve
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Empfehlung
Euro
Fehler
Festplatte
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG2
Magix
Magix Vegas Pro
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
Nikon
Objektiv
Objektive
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Plugin
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
Umwandeln
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
YouTube
Zoom