Logo Logo
/// 

Fragen zu Adobe Premiere pro 7



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Bernd Clars:


Hallo
Vorab die frage ist das die beste newsgroup für fragen zum Filmeschneiden
mit Premiere und anderen Programmen?
Suche ev auch gutes Forum für Premiere 7 (;aber nur deutsch)

meine Premierefragen wären

habe bisher mit Pinnacle 9 gearbeitet , möchte aber weg von diesem
schlechten Programm da ich nur probleme habe mit abstürzen usw.
ausserdem hat man bei diesem Programm massive probleme sobald der Film
länger als ca. 20 Min wird (;unerträgliches langsames laden und
arbeiten),beim erstellen oft tonaussetzer usw.

Hat Premiere auch so zahlreiche überblendungseffekte und sonstige Sound und
Filmeffekte?Oder muss man da noch Zusatzsoftware kaufen oder kann man sowas
downloaden?

Und kann man auch ein DVD-menu erstellen mit Premiere und danach direkt
brennen oder zumindest eine DVD Datei erstellen die man dann mit nero
brennen kann?

bernd





Antwort von Lutz Bojasch:

Bernd Clars schrieb:

> habe bisher mit Pinnacle 9 gearbeitet

Hallo
...also so richtig lange, so dass Du von "Erfahrung" sprechen kannst!?
(;kicher)

, möchte aber weg von diesem
> schlechten Programm da ich nur probleme habe mit abstürzen usw.
> ausserdem hat man bei diesem Programm massive probleme sobald der Film
> länger als ca. 20 Min wird (;unerträgliches langsames laden und
> arbeiten),beim erstellen oft tonaussetzer usw.

Andere Probleme gibt es bei dem brandneuen Programm, was Du schreibst
hat mit dem Programm aber nichts zu tun, ich habe einen Film von über 5
Stunden Anfangslänge bearbeitet und erst später in 2 Teile unterteilt.
Natürlich lädt das Programm am Anfang länger, es sind immerhin ein paar
Daten. Wenn der Rechner ansonsten fit ist, die Platten defragmentiert
und nicht auch noch andere Programme Leistung fressen, gehts mit der 9er
Version besser als mit der alten 8er. Die hatte tatsächlich oft Probleme
wenn die STU-Datei größer als 16MB wurde.

> Hat Premiere auch so zahlreiche überblendungseffekte und sonstige Sound und
> Filmeffekte?Oder muss man da noch Zusatzsoftware kaufen oder kann man sowas
> downloaden?

Permiere wird in Zeitschriften oft als Programm beschrieben, das gerne
mal abstürzt. Es gibt keine Fehlerlose Software. Räume erst mal Deinen
Rechner auf, das hilft schon in vielen Fällen. Gut geeignet dafür ist
z.B. auch die Trial Version von RegSupreme von Macesoft. Die putzt mal
die Registry durch.
Gruß Lutz





Antwort von Michael Mott:

"Bernd Clars" > meine Premierefragen wären

Moin Bernd,

Arbeite seit längerer Zeit mit Premiere (;genau: seit Version 4.2). Probiere
immer
wieder einmal andere Programme, weil Premiere keinen besonders guten
workflow hat. habe auch Studio 7 8 probiert wegen des tollen einfachen
Bedienungskonzepts; Studio will bei mir keine DVD´s brennen, *allen* anderen
Programmen gelingt es. Will nicht ausschliessen, dass es an meiner
Konfiguration liegt - habe aber Studio wieder deinstalliert.

> Hat Premiere auch so zahlreiche überblendungseffekte und sonstige Sound
> und Filmeffekte?

Laß Dich *nicht* blenden von einer Vielzahl von Effekten - Schnick-schnack!
Ich brauche pro Film maximal drei verschiedene Überblendungen/Effekte.
Willst Du Deine Filme sehen ohne aufdringliche Übergänge oder willst Du
Effekte vorführen mit einigen realen Filmteilen dran?

Im übrigen hat Premiere ausreichend - ich habe sie aber noch nicht alle
ausprobiert.

> Oder muss man da noch Zusatzsoftware kaufen oder kann man sowas
> downloaden?

kann man, wenn man will

> Und kann man auch ein DVD-menu erstellen mit Premiere und danach direkt
> brennen oder zumindest eine DVD Datei erstellen die man dann mit nero
> brennen kann?

Nein.
Da brauchst Du ein separates authoring-Programm. Premiere hat zwar einen
sehr guten mpeg-encoder (;von MainConcept), erstellt aber (;noch) keine Menüs.

Gruß
Michael
--
Diese email-Adresse wird nicht gelesen
Reply bitte an:
michael dot mott at gmx dot de







Antwort von Fritz Ehrhardt:

www.adobe.de --> Support --> Adobe Community --> Video Solutions Forum

Gutes Forum in Deutsch aber Geduld, der Server ist oft langsam.

Gruß Fritz





Antwort von Bernd Clars:

Also mein Rechner ist absolut neu , heisst grade mal 3 Wochen alt (;hätte
ich vielleicht erwähnen soll weil solche antworten ja immer als erstes
kommen "der User ist schuld nicht das Programm")

also unmöglich das es an meinem "unaufgeräumten" oder "langsamen" rechner
liegen kann (;athlon46 3200 ,1 GB Ram , radeon 9800pro usw.)

Und das jemand auf Pinnacle9 einen Film der eine Stunde lang ist oder mehr
gut und flüssig bearbeiten kann glaub ich kaum da ich ja n "fast" high End
rechner habe und es extrem lahm ist (;teilweise unerträglich lange) wenn
ich am Film arbeite (;also nur wenn Film sehr lang ist, die ersten szenen
bearbeiten geht richtig schnell und flüssig)je länger er wird
Ausserdem steht im Pinnacle Board von anderen Usern das es wohl normal ist
das pinnacle 9 grosse probleme mit langen Filmen hat,darum sollte man die
Filme in mehrer projekte aufteilen , was mich aber stört da ich alles auf
einer Timeleiste haben möchte.

hab mir jetzt mal Premiere bei jemanden angeschaut und dagegen ist pinnacle
wahrlich ein Kinderprogramm , aber zu Einführung in die Schnittwelt ist es
recht gut geeignet da eben schnell zu lernen.
Bernd

"Lutz Bojasch" schrieb im Newsbeitrag

> Bernd Clars schrieb:
>
> > habe bisher mit Pinnacle 9 gearbeitet
>
> Hallo
> ...also so richtig lange, so dass Du von "Erfahrung" sprechen kannst!?
> (;kicher)
>
> , möchte aber weg von diesem
> > schlechten Programm da ich nur probleme habe mit abstürzen usw.
> > ausserdem hat man bei diesem Programm massive probleme sobald der Film
> > länger als ca. 20 Min wird (;unerträgliches langsames laden und
> > arbeiten),beim erstellen oft tonaussetzer usw.
>
> Andere Probleme gibt es bei dem brandneuen Programm, was Du schreibst
> hat mit dem Programm aber nichts zu tun, ich habe einen Film von über 5
> Stunden Anfangslänge bearbeitet und erst später in 2 Teile unterteilt.
> Natürlich lädt das Programm am Anfang länger, es sind immerhin ein paar
> Daten. Wenn der Rechner ansonsten fit ist, die Platten defragmentiert
> und nicht auch noch andere Programme Leistung fressen, gehts mit der 9er
> Version besser als mit der alten 8er. Die hatte tatsächlich oft Probleme
> wenn die STU-Datei größer als 16MB wurde.
>
> > Hat Premiere auch so zahlreiche überblendungseffekte und sonstige Sound
und
> > Filmeffekte?Oder muss man da noch Zusatzsoftware kaufen oder kann man
sowas
> > downloaden?
>
> Permiere wird in Zeitschriften oft als Programm beschrieben, das gerne
> mal abstürzt. Es gibt keine Fehlerlose Software. Räume erst mal Deinen
> Rechner auf, das hilft schon in vielen Fällen. Gut geeignet dafür ist
> z.B. auch die Trial Version von RegSupreme von Macesoft. Die putzt mal
> die Registry durch.
> Gruß Lutz
>





Antwort von Bernd Clars:

Kannst du oder ihr ein gutes Programm empfehlen zum DVD Menus erstellen?
Und was bedeutet authoring genau?? Fachwort für DVD Menu erstellen?

Und mit effekte meinte ich halt brauchbares zeugs was man eben ab und zu
gebrauchen kann zb. für Musikvideos ,wie zb umwandeln in SW oder Sepia
(;alter brauner verkratzter Film), das fand ich bei Pinnacle recht
brauchbar,und auch ein paar coole überblendeffekte,hab nicht behauptet das
ich in jeden Film massig davon brauch aber immer nützlich wen man ne
grrössere auswahl hat wenn mans mal braucht
Bernd

>





Antwort von Lutz Bojasch:

Bernd Clars schrieb:

> Also mein Rechner ist absolut neu , heisst grade mal 3 Wochen alt (;hätte
> ich vielleicht erwähnen soll weil solche antworten ja immer als erstes
> kommen "der User ist schuld nicht das Programm")

Hallo
so habe ich das nicht gesagt! Ich bin zwar nicht der große
Computercrack, gelte aber hier im Ort als solcher. In dem Zusammenhang
wurde ich schon von einigen gebeten bei Problemen damit zu helfen. Ich
würde nie behaupten, Software wäre fehlerlos. Aber es ist einfach so,
dass an den meisten Fällen tatsächlich die User, genauer gesagt, der
Programm-Mischmasch auf den Rechnern verantwortlich ist.

> also unmöglich das es an meinem "unaufgeräumten" oder "langsamen" rechner
> liegen kann (;athlon46 3200 ,1 GB Ram , radeon 9800pro usw.
Hör doch auf, den eingeschnappten zu spielen. Es soll ja auch schon
Rechner gegeben haben die von Haus aus schon versaut waren ;)
(;nein, nicht Deiner, damit Du Dich nicht wieder aufregst ;) )

> Und das jemand auf Pinnacle9 einen Film der eine Stunde lang ist oder mehr
> gut und flüssig bearbeiten kann glaub ich kaum

Dann lass es, ich kam mit meinem Athlon 2700 /756MB RAM, separate 120GB
Platte für Videozeugs ganz gut zurecht. Ich habe allerdings dem XP alles
nur erdenklich mögliche an Automatikfunktionen und Spielereien
abgewöhnt. Wenn es mal zwischendrin beim Bearbeiten hakt, liegt es
vielleicht daran, dass Du zu viele Sachen in schneller Folge
durchführst. Dann kommt das Programm mit dem RendernRendern im Glossar erklärt für die Vorschau
nicht mehr nach und muss einen Moment überlegen. Beim rumschieben des
Timeline-Cursors behutsam vorgehen. Wenn Du den anpackst und ein paar
Mal hektisch hin- und herschiebst, bedeutet das, dass für jede der
Bewegungen die Vorschau neu berechnet werden muss.

> rechner habe und es extrem lahm ist (;teilweise unerträglich lange) wenn
> ich am Film arbeite (;also nur wenn Film sehr lang ist, die ersten szenen
> bearbeiten geht richtig schnell und flüssig)je länger er wird
> Ausserdem steht im Pinnacle Board von anderen Usern das es wohl normal ist
> das pinnacle 9 grosse probleme mit langen Filmen hat,darum sollte man die
> Filme in mehrer projekte aufteilen , was mich aber stört da ich alles auf
> einer Timeleiste haben möchte.

Wie schon gesagt, bei Studio 8 (;SE) scheiterte ich mit einem Film dessen
STU-Datei die 16MB überschritt. Das Projekt ließ sich zwar bis zum
Schluß noch bearbeiten, am nächsten Tag aber nicht mehr laden. Beim
STU-File war irgendwas am Anfang faul, jedenfalls hängte sich das
Programm komplett auf wenn der Cursor der TimelineTimeline im Glossar erklärt in die erste Szene
geriet (;beim Neuladen steht er automatisch dort) mit Pinnacle hatte ich
einen größeren Email-Austausch und schickte denen auch die STU. Der
Fehler wurde bestätigt. Ich hatte mir dann Studio9 gekauft um den
angefangenen Film fertigzustellen und das klappte. Dort stolperte ich
über einen Bug im Zusammenhang mit dem animierten und mit Ton
unterlegtem Menue und den nachfolgenden Tonspuren - aber das ist was
anderes.

> hab mir jetzt mal Premiere bei jemanden angeschaut und dagegen ist pinnacle
> wahrlich ein Kinderprogramm , aber zu Einführung in die Schnittwelt ist es
> recht gut geeignet da eben schnell zu lernen.

Jau, mit Studio kann man fast ohne Einarbeitung Videos schneiden. Es ist
sehr übersichtlich und bietet dennoch alls wirklich wichtigen
Möglichkeiten. IMO ist es deshalb so verbreitet. Ich habe mir jetzt
Magix Video 2004Plus gekauft und das ist schon wesentlich
unübersichtlicher, geht aber auch mehr ins Detail. Premiere 6 hatte ich
mal auf dem Rechner, aber das sagte mir überhaupt nicht zu. Das ewige
Warten und rendernrendern im Glossar erklärt der Arbeitsbereiche nur um zu sehen wie eine BlendeBlende im Glossar erklärt
oder Effekt aussieht, ging mir gewaltig auf den Keks. Das brauchte im
Endeffekt deutlich mehr Zeit als die zeitweiligen (;bei längeren Filmen
häufigeren) kurzen Renderpausen bei Studio. Vielleicht wäre ja ein INTEL
Prozessor doch besser gewesen, das habe ich mich auch schon öfter gefragt.

Also nochmal: Wenn ich zuerst mal auf ein Rechnerproblem tippe, hängt
das mit o.g. Erfahrungen mit verbastelten Rechnern zusammen. Fühl Dich
nicht angegriffen! Die Registry aufräumen schadet nie, wenn Du mal Lust
hast, probiere RegSupreme (;Macesoft) aus, das kann jeder Laie bedienen
und es ist sicher weil es Backups anlegt.

Gruß Lutz





Antwort von Bernd Clars:

Alles klar und fühle mich absolut nicht angegriffen , hab nur meine
Meinung gesagt was ich davon halte voreilig dem Rechner die Schuld zu geben

Ich seh das so wenn 30 Programme super laufen und dann eins Probleme
macht seh ich das Problem in der Software und nicht an meinem Rechner
vorallem wenn der neu ist und gute Hardware hat
Hab jetzt eh gewechselt zu Premiere 7, mal schaun ob ich damit zu recht
komme , bis jetzt schauts gut aus , dauert zwar alles etwas länger aber
dafür professionellere möglichkeiten.und es läuft bis jetzt absolut stabil
im gegensatz zu Pinnacle
bernd





Antwort von Olaf Schultze:

Bernd Clars schrieb:
>
> Kannst du oder ihr ein gutes Programm empfehlen zum DVD Menus erstellen?

Hi Bernd!
DVD Lab ist recht brauchbar, aber bisher nur englische Oberfläche. Dein
verschmähtes Pinnacle Studio kann es auch inkl. brennen. Macht sich
manchmal ganz gut wenn man seinen Film mit dem einen Programm
erstellt(;Premiere) und mit einem anderen dann nur noch die Menüs und eine
DVD Struktur zum brennen.
Die Allrounder können alles, aber nichts richtig ;-))

> Und was bedeutet authoring genau?? Fachwort für DVD Menu erstellen?

Authoren ist das Erstellen einer standardisierten DVD-Struktur, damit ein
standallone Player damit zurecht kommt. Es gibt Authoringprogramme von
Kostenlos wie zB. Ifoedit das reine Daten-Struktur ohne Menü erstellt bis
Allrounder wie DVD Lab, Ulead DVD Movie Factory, TMPEG DVD-Author, Pinnacle
St., Magix.... etc.

Dein Ausgangsmaterial ist (;meist) eine MPEGMPEG im Glossar erklärt Datei daraus müssen gesplittete
VOB Dateien inkl. *BUP und *Ifo in festgelegter Ordnerstruktur gemacht
werden. Das ist Authoren einer DVD.

mfG Olaf Schultze






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Mit Premiere Projekten zu Resolve umziehen?
Premiere Titelfunktion zickt rum
Premiere Pro CC unerträglich langsam
Premiere aufräumen
Premiere-Export zu hell - Luminanzbereichproblematik
Premiere Rush 1.2 Update -- jetzt mit Geschwindigkeitseffekten wie Speed ramping
Premiere Pro zu langsam
Premiere über PC
Wie komplette Filmteile in Premiere 6.5 verschieben?
Premiere sehen
Finger weg von Premiere Pro ?!
Probleme mit Premiere D-Box 1 u. Breitbildumschaltung
Messevideo: Neues Adobe Premiere Pro CC - Vergleich zur Konkurrenz u. Fragen zur Stabilität // IBC 2017
3 Fragen zu Adobe Premiere
Messevideo: Neue Funktionen Adobe Premiere Pro u. bestes, verstecktes Pro-Feature // NAB 2018
Messevideo: Neues Adobe Pro CC - Vergleich zur Konkurrenz u. Fragen zur Stabilität // IBC 2017
Adobe Premiere Pro Blitzeffekt
Adobe Premiere Pro Streaming
Adobe Premiere Pro multicam problem
Adobe Premiere Pro in Hollywood angekommen?
Fehler beim Adobe Premiere Pro
AAF Export in Adobe Premiere Pro CC 2014
Adobe Premiere Pro CS6 STANDBILDER HILFE
adobe premiere pro cc stürzt ab , Bildpuffer Fehler
Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt
Adobe Premiere Pro Fehler wer kann helfen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen