Logo Logo
/// 

FCPX und selbst erstellte Proxy Files!



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Frage von sawdust:


Hey allerseits!

Bin leider etwas am verzweifeln! Ich arbeite zum ersten mal an einem 4k Projekt (gedreht auf RED) in Final Cut Pro X. Die RED RAWs zu importieren klappt super, die Proxies welche FCPX erstellt sind allerdings zu groß um damit auf meinem Laptop gut arbeiten zu können. Ich arbeite mit einem sehr großen Multicam Clip und brauche deshalb kleine Proxies die schnell laufen. Final Cut kreiert immer Proxys mit halber Auflösung des Original Files. Das bedeutet bei 4K allerdings 2K, was immernoch viel zu groß ist. Am liebsten würde ich in 720p arbeiten. Ich habe deshalb versucht selbst Proxies zu erstellen, und die Final Cut Proxies einfach dadurch zu ersetzen. Dann sagt Final Cut im Programm allerdings "geänderte Datei", anstatt den Proxy anzuzeigen.
Gibt es für mich irgendeine Möglichkeit das Problem zu umgehen, die 4K Raws verlinkt zu lassen als Originaldatei und trotzdem mit sehr kleinen Proxies zu arbeiten? Gibt es einen Weg in Final Cut eigene Proxies zu verwenden anstelle der automatisch vom Programm verwendeten?

Vielen Dank! Hoffe ihr könnt mir helfen!



Antwort von Jott:

Verwechselst du optimierte Medien mit Proxies? Letztere sind durchaus recht klein. Ansonsten schließ halt eine Platte an. Nur wenn fcp sich selbst versorgt, bleibt der Workflow so richtig elegant.



Antwort von motiongroup:

Nun ja, Prores LT. hat auch noch seine Größe .... Ich suche mir das mal raus und verlinke es hier wie das geht... Muss nur mit dem Hund raus..





Antwort von Axel:

Nun ja, Prores LT. hat auch noch seine Größe .... Ich suche mir das mal raus und verlinke es hier wie das geht... Muss nur mit dem Hund raus..

Es ging ja nicht um LT, sondern um Proxy. Dieses ist so weit runtergerechnet von der DatenrateDatenrate im Glossar erklärt, dass man in der Tat sagen müsste: Weniger ist nichts. Man müsste in der Tat noch einstellen können, dass Proxies auch in kleineren Bildgrößen errechnet werden können, wie es der TO wünscht. Aber Probleme bei Multicam mit Proxy? Zu schwacher Rechner? Unwahrscheinlich. Eher ungünstige Festplatten-Verteilung.



Antwort von sawdust:

Also, mein Macbook Pro ist nicht mehr das schnellste aber ich habe bereits viele HD Projekte erfolgreich damit geschnitten. Die Proxys bei HD Projekten haben ja eine Auflösung von 540p, was natürlich deutlich kleiner und machbarer ist für meinen Rechner, als die jetzt erstellten 2K files mit! Wenn ich da meinen Multicam Clip abfahre und im Kamera Viewer noch 4 Kameras gleichzeitig sehen will geht die FramerateFramerate im Glossar erklärt in die Knie.

Ich habe jetzt mal versucht ein neues Event anzulegen bei dem ich die 2K Proxies des anderen Events als Original Media importiere und davon nochmal Proxies erstelle und die dann in den Proxy Ordner des 4K Projekts kopiere. Leider kommt dann wieder das Rote Ausrufezeichen im Viewer in Final Cut "VERÄNDERTE DATEI"! Ich würde am liebsten schreien "NA UND? BENUTZ SIE DOCH TROTZEM!" :D

Was mach ich falsch?!



Antwort von motiongroup:

nein Alex, das hatte ich damit nicht gemeint, ich meinte eher das das kleinste noch verwendbare Material in Prores LT für den Laptop vom Datendurchsatz bei komplexen Projekten in die Knie gehen würde.. Die 33Mbit Proxys mit 960x540 funktionieren sogar auf einem Mac mini und nem Macbook Air ohne Probleme..


funktioniert in der neuen Version auch so nur liegt der Umschalter für die Proximedien nun im Canvas rechts oben via Kontext..



Antwort von sawdust:

Haha, ich weiß wie man in Final Cut Proxy Files erstellt! :D:D

Ich dachte ich hätte das Problem gut genug erklärt, aber scheinbar ist dem nicht so! ;)

Also nochmal: Wenn ich Proxies so erstelle wie in dem Video, dann erstellt Final Cut von meinen 4K files 2K clips! Das ist immernoch mehr als Full HD! Also als Proxy für mich immernoch viel zu groß!! Grund ist, dass Final Cut die Auflösung der Originalmedien für Proxies halbiert, was bei HD Material zu den von dir genannten "960x540" Files führt, welche bei mir auch einwandfrei laufen würden! Bei 4K ist die Proxy Auflösung dann allerdings bei 2048x1080! Und das läuft leider bei riesen Multiclips nicht mehr ganz flüssig! Gibt es einen Workaround?



Antwort von motiongroup:

Ja das stimmt auch mit einem viertel der Ursprünglichen Auflösung und das mit 40Mbit/s und das läuft ohne Probleme auf einem Macbook Pro 2011

Hast du die Proxyoption im Canvas aktiv?



Antwort von sawdust:

Ein Viertel der Auflösung wäre super, hab ich aber nicht! Und was meinst du mit Proxyoption? Die Einstellung "Proxy Medien verwenden"? Ja klar! Sonst würde er noch die Red RAWs benutzen und das hätte ich gemerkt! :D



Antwort von motiongroup:

??? 2048x1080 sind ein Viertel von 4K von der Pixelanzahl her*ggg

Proxy aktivieren -> Canvas SCHALTER rechts oben Auswahl " Proxy"...



Antwort von sawdust:

Haha, ja die Pixelzahl ist natürlich geviertelt, sorry! ;) Ich bin nur von einer "Seitenlänge" ausgegangen.

Leider weiß ich nicht genau was du mit:
"Proxy aktivieren -> Canvas SCHALTER rechts oben Auswahl " Proxy"..."

meinst...

Ich kenn nur das Menu hier für die Proxies:

http://www.geniusdv.com/news_and_tutori ... rences.png



Antwort von motiongroup:

du verwendest noch ne alte Version von FCPX bei der aktuellen ist dein Schalter im Canvas.. mach ein Update..



Antwort von sawdust:

Du hast recht, ich hab das schon befürchtet. Hatte mich vor dem Update auf Mavericks gescheut bis jetzt, aber hol das grade nach. Vllt hat sich mein Hauptproblem dann auch erledigt.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
FCPX und selbst erstellte Proxy Files!
FCPX Optimierte Medien u. Proxy-Medium erstellen
FCPX 10.4.1 löscht von selbst meine Daten aus der Timeline
MTS Files nativ in FCPX oder Umwandeln in mov File? Leistungsvergleich
Premiere Proxy - eigenen Proxy erstellen
Premiere Pro Proxy Editing; Extensions in Timeline und Bin ändern
Google Earth Pro: Erstellte Tour wackelt
Premiere und 10-bit Files
Nuke und mxf files
Workflow mit MXF-Files und AVID 6.5 für YouTube optimieren
DaVinci Resolve Probleme bei der Wiedergabe und dem rendern von h264 Files
Apple Clips, neue App für schnell erstellte Clips
FCPX Projekt in After Effects bearbeiten u. danach wieder zurück zu FCPx
Proxy fehlt
Premiere Proxy Vorgabe
iffmpeg prores proxy?
Premiere Pro / Smart Proxy
GH5 vs ProRes Proxy Codec
Filmbearbeitung mit proxy-resolve-premiere
Premiere Pro: Proxy-Importvorgaben löschen?
Ext. Recorder mit Proxy 720p50
FCPX 10.0.09 Stabilisieren und beheben
FCPX 10.4 und Mac OS High Sierra ??
VR und Musikvideo Produktion mit fcpx
Proxy Schnitt (Platzhalter Videos) in Pr CS6 sehr umständlich !?
FCPX -> MFX, 4 Spuren - Schnitt und Export?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom