Logo Logo
/// 

Eure Drehalltag-Praxistips "am Set"



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Einsteigerfragen-Forum

Frage von sanftmut:


Liebe Gemeinde,

um meine "Dreh-Praxis-Lernkurve" zu bereichern möchte ich höflich anfragen:

Was sind so eure allgemeinen & grundlegenden Praxis-Tipps / Memos / Checklisten für die Arbeit am Set?

Es ist mir bewusst, dass dies eine recht allgemeine Anfrage ist.
Es geht mir einfach darum, den enormen "Pool an Erfahrungen", der hier sicher vorhanden ist, höflich anzufragen....

Und eventuell hilft ja die eine oder andere "Lektion", die wir vermutlich alle mehr oder weniger schmerzhaft schon haben lernen dürfen, anderen hier weiter ?

Also was bedenkt Ihr nochmals, "bevor es / wenn es losgeht"?

LG



Antwort von Schleichmichel:

Hmm...mir hat irgendwann zum ruhiger schlafen geholfen, mir die Tonaufnahmen des Tages (mit Limiter - der Dynamik wegen!!!) beim einschlafen auf den Kopfhörer zu geben.

Damit beschäftigst Du Dich quasi passiv kontemplativ mit dem Projekt und hast weniger Gedankenkarussell, was vor einem ruhigen erholsamen Schlaf abhält. Klar, gute Schlafhygiene ist zwar was anderes. Aber es ist besser, als sich hundert mal zu wälzen und zu überlegen, wie man nun seine Anliegen mit schwierigen Personen möglichst effektiv anbringt - was eh nichts bringt ;)

Ausserdem kommt man manchmal dadurch auf kluge Ideen, wenn man NUR die Tonspur hört.



Antwort von sanftmut:

Cool - schon mal Danke dafür!!!





Antwort von cuttingedge:

Was mir ganz spontan einfällt:

- werden Geräte mit Akkus benutzt, auf jeden Fall voll laden und ausreichend aufgeladene Ersatzakkus mitnehmen

- bei externer Tonaufnahme: In-Camera-Sound trotzdem aufnehmen!

- wichtige Kabel (z.B. Audiokabel vom Mic zum Recorder) testen und im Idealfall Ersatz dabei haben

- Klebeband immer dabei haben

- Licht: Leuchtmittel testen und Ersatz mitführen

- bei Nutzung sensibler Mics in geschlossenen Räumen: Handys ausschalten!!! (es kann sonst zu irreparablen Störgeräuschen kommen)
Übrigens sollten generell während des Drehs keine Handys klingeln!

- bei Außendrehs Wettervorhersage einige Stunden vor dem Dreh abschließend checken

Wenn mir noch mehr einfällt, melde ich mich :)

LG



Antwort von rush:

Wichtig: Entspannt bleiben.... auch wenn mal was nicht so läuft, versuchen nach Außen hin nicht alle am "Set" zu verunsichern sondern das Problem versuchen irgendwie anders zu lösen. Es gibt meist mehr als nur einen Weg und bevor der Gesprächspartner nervös wird auch bereit sein kurzfristig etwas verwerfen zu können und nicht strikt nach Plan zu arbeiten...
Das ist sowieso oft eines der Irrtümer... das sich Leute im Vorfeld zu genau überlegen was ansteht, die Location oder die Person jedoch nicht das wiedergeben was man sich evtl. im Kopf vorgestellt hat. Die Kunst ist es darauf reagieren zu können.

Ansonsten halt das übliche.. im Vorfeld alles checken... notfalls mal Trockenübung mit der Freundin... einmal die Woche eine unterschiedliche Situation durchspielen um Sachen wie Lichtsetzung, WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt oder auch verschiedene Perspektiven/Positionen zu verinnerlichen... tonmäßig unbedingt mit Kopfhörern während oder spätestens unmittelbar nach der Aufnahme mal ins Material hören... bei Funk noch wichtiger!

Der Rest fügt sich dann in der Regel von allein... mach deinen Job, geh durch ob du die jeweiligen Szenen auch im Schnitt entsprechend in jeweils wiederum 2-3 verschiedenen Einstellungsgrößen auflösen kannst um flexibel zu bleiben - dann sollte es passen.



Antwort von sanftmut:

Sehr cool - Danke!!!



Antwort von Sebastian:

- Ordnung halten am Set
- NICHTS gegen Wände stellen
- Koffer mit Technik IMMER schließen
- Keine Getränke auf geschlossene Koffer stellen
- genug Verlängerungskabel und Verteiler mitnehmen
- immer doppelt soviele Lichtstative mitnehmen
- Wenn Gaffa nicht hilft - mehr Gaffa nehmen



Antwort von rush:


- Wenn Gaffa nicht hilft - mehr Gaffa nehmen

Gaffa geht immaaa! Auch wenn's nicht geht, geht Gaffa (siehe anhang) :D



Antwort von sanftmut:

Vielen Dank - da sind schon jetzt sehr viele wertvolle Infos dabei....!!! Cool!



Antwort von Peppermintpost:

also wenn du dich bei dem vfx typen beliebt machen willst, (das ist der, der den ganzen tag am catering stand rumsteht, und sich überlegt das catering auch kein schlechter job ist) dann hab immer grünes gaffer dabei. weil vfx menschen NIEMALS gaffer mitbringen, die nehmen es sich nur immer vor, tuen es aber nicht.

hier mein eigener epic fail mit weissen markern und wie es richtig geht.



Antwort von DV_Chris:

Vernünftige Dispo ist essentiell. Beim Schreiben bedenken, dass es um Menschen geht, die auch Ruhephasen brauchen ;-)



Antwort von Borke:

Im Zweifel wird der Akku immer leer sein. Daher alles zuvor checken. Und: Batterien, Batterien, Batterien...



Antwort von klusterdegenerierung:

Mattepuder und Pinsel!
Wenn dann die Protagonisten im heißen Licht oder Sonne stehen und die Agentur mal wieder zu geizig für eine Visagitin war, hast Du den final touch! ;-)

Traubenzucker, wenn es mal wieder kein Mittag gibt, weil die Wolken wieder näher rücken.

Lesebrille, falls es mal beim Schärfe ziehen Probleme gibt.



Antwort von sanftmut:

Meine Herren (und ggf Damen) GROOSES DANKE schon mal - da kommen echt wertvolle Punkte zusammen !!!
Weiter so! Mir (und ich hoffe anderen auch!) hilft es sehr, was ich hier lesen darf!!!! Echt cool! Danke



Antwort von Jott:

Beim Location-Check:

Sun Seeker (Smartphone-App).

Zeigt als VR-Overlay den Sonnenstand zu jeder Tageszeit an, für jeden beliebigen Tag auch in der Zukunft (den geplanten Drehtag zum Beispiel). Man sieht "live", wann die Sonne wo stehen wird, wann sie in ein Fenster scheinen wird (drohender Lichtwechsel z.B. bei Interviews), wann sie hinter Bäumen verschwindet, wann sie perfekt steht für einen goldenen Gegenlichtschuss - unerläßlich für sinnvolle Dreh- und Lichtplanung.



Antwort von j.t.jefferson:

möglichst alles doppelt dabei haben...wenn was nicht klappt: Gaffa oder Kabelbinder :D
Geht nicht, gibts nicht.
Und wie schon oben gesagt, alles nen Tag vorher packen. Wenn möglicgh auch Auto und in die Garage packen.



Antwort von Wurzelkaries:

Checkliste, StoryboardStoryboard im Glossar erklärt, Shootlist, Drehbuch. Und immer ruhig bleiben. Lerne zu delegieren. Du kannst nicht alles alleine machen.

Location Scouting mit Augen und Ohren. Muss da mal aufgeräumt werden oder brummt da evtl. die Klimaanlage etc. Kann man da in der Nähe parken, gibt es einen Aufzug? Wie sieht es mit Verkehrslärm aus.

Nur ein paar Sachen die mir zusätzlich zu dem schon Gesagten einfallen

LG

Stefan



Antwort von klusterdegenerierung:

sanfmut,
Du darfst dann aber auch die Kosten für die gedruckte Variante übernehmen! ;-))



Antwort von klusterdegenerierung:

Vielleicht solltest Du auch noch ein Tauchgehäuse mitnehmen?? ;-)) hihihi





Antwort von sanftmut:

@klusterdenerierung: Ohne Witz! Bei den Tipps lohnt es sich echt langsam mal alles zusammenzuschreiben!
Wenn ich das mal machen sollte, werd' ich natürlich alles hier reinstellen!
Liebe Grüße! An alle!

PS: @ Wurzelkaries: dann wären natürlich auch insbesondere deine Checklisten noch sehr interessant! 😉



Antwort von TonBild:

Liebe Gemeinde,

um meine "Dreh-Praxis-Lernkurve" zu bereichern möchte ich höflich anfragen:

Was sind so eure allgemeinen & grundlegenden Praxis-Tipps / Memos / Checklisten für die Arbeit am Set?

Schauspieler oder andere Personen nicht warten lassen oder stören.

Namen bei großem Team aufschreiben und merken.

Versicherung abschließen.

Gutes Essen bereit stellen.

Loben.

Nicht diskutieren.

Nicht zu viel vornehmen.

Das A und O ist die gute Vorbereitung. Siehe andere Tipps.



Antwort von Wurzelkaries:

@klusterdenerierung: Ohne Witz! Bei den Tipps lohnt es sich echt langsam mal alles zusammenzuschreiben!
Wenn ich das mal machen sollte, werd' ich natürlich alles hier reinstellen!
Liebe Grüße! An alle!

PS: @ Wurzelkaries: dann wären natürlich auch insbesondere deine Checklisten noch sehr interessant! 😉

Die ist lang.

1: Idee

Du hast eine Idee. Daraus resultiert das Drehbuch, das Exposé, das Storyboard.

2. Scouting

Du hast Dir eine Drehort ausgesucht. Den hast Du besucht, zu unterschiedlichen Tageszeiten. Du hast Dir Notizen gemacht über Verkehr, Geräusche, Parkplätze, Aufzug, Strom, etc. Du hast Fotos gemacht

3. Du hast eine Vorstellung vom Equipment, Licht, Ton, Requisiten, Schauspieler, Team. Falls Equipment geliehen werden muss, hast Du Dich vorab schon mal bei Verleihfirmen informiert, Was, Wann, Wo und für Wie lange erhältlich ist.

4. Team

Du hast ein Team zusammengestellt. Regie, Regieassistenz, Ton, Tonassistenz, Licht, Lichtassistenz, Schauspieler, Statisten, Runner, Catering, Kostüme, Maske etc.

5. Vorbesprechung

Du hast Dein Drehbuch dem Team vorgestellt. Jeder hat eine Fassung des Drehbuchs im Vorfeld erhalten und gelesen.
Du hast danach Veränderungsvorschläge zur Kenntnis genommen und evtl. in Dein Drehbuch einfließen lassen.
Jeder hat ein geändertes Drehbuch bekommen.

8. Drehplan

Nachdem die endgültige Fassung des Drehbuchs feststeht, hast Du einen Drehplan gemacht. Reihenfolge der Takes, Einstellungen, Tageszeiten, Uhrzeiten, Personen, Helfer, Catering, benötigtes Equipment für jede Szene. Du hast auch einen Lichtplan. Du hast Verantwortlichkeiten verteilt.

9. Nochmalige Besprechung vor Ort

Mit Regie und Ton und Licht, wird der Drehort nochmals besucht, der Drehplan und der Lichtplan nochmals besprochen.
Du hast nochmals abgeklärt, dass zur Zeit des Drehtermines, der Drehort zugänglich ist, und dort nicht ein anderes Event gleichzeitig stattfindet oder der Drehort geschlossen ist.

10. Team ist informiert

Jedes Mitglied des Teams, hat den fertigen Drehplan bekommen und eine Wegbeschreibung wie man zum Drehort kommt. Parkplätze in der Nähe können für den Drehtag reserviert oder blockiert werden, damit das Equipment schnell ausgeladen und aufgebaut werden kann. Alternativen??

11. Geliehenes Equipment

Geliehenes Equipment wurde rechtzeitig bestellt

12. Ein bis zwei Tage vor Drehbeginn.
Du hast kontrolliert, oder hast Rückmeldung, dass das Equipment vollständig ist und funktioniert. Catering ist bereit.

13. Am Drehtag

Alle Verantwortlichen, Schauspieler, Maske, Helfer, Catering sind pünktlich am Drehort. Du bist telefonisch immer erreichbar.

Es ist sicherlich nicht vollständig. Das kann man beliebig erweitern oder kürzen. Kommt eben auch auf die Produktion und den Aufwand an, den man betreiben muss oder kann.

LG

Stefan



Antwort von klusterdegenerierung:

Models pünktlich am Set, hahaha das ist vergleichbar mit "Sledgehammer" :-))



Antwort von sanftmut:

Meinerseits auch noch zwischendurch mal zwei kleine Beiträge:
– Walkie-Talkies: da eine gute Kommunikation enorm wichtig istt. Es gibt echt schon günstige, die die schnelle und direkte Kommunikation mit 2/4 oder mehr Leuten am Set erlauben... (Natürliche Cave akustische Störung/Funkstörung)

- immer ein "Allzweg-Werkzeug" am Gürtel

LG




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Einsteigerfragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
BM Set zusammenstellen
Welches Licht-Set
AG-AC160A Set sinnvoll
Gage Stand/Set-Fotograf
Video Equipment Set PROFESSIONELL
Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
Top Rig Set für EVA
Monitor zur Schärfebeurteilung am Dreh Set
Monitor Swit 24" Broadcast/Editing/Set
Preise für drehfertiges Set: RED EPIC X
Welches stativ Set auf Amazon kaufe?
App zur Erfassung von Set-Informationen (Umfrage)
Kamera-Set Empfehlung für Video und Foto
Suche VFX Set Supervisor / DIT für Actionthriller
Switronix VoltBridge: drahtlose Batteriestand Überwachung am Set per App
Hammer Casting, spitzen Set & Top Song
Audio beim fertigen Film - Avid - Set reference Level
Tasche oder Koffer für Licht-Set gesucht... wo kaufen?
Was haltet ihr von diesem set up? (GH4+Speed Booster+Sigma18-35)
Setup für Interview in one-man-Manier? 2x MKH-Set oder wie?
VR-Technik erobert den animierten Film -- am Set von "The Lion King"
Scorpion LED Licht Set: das transportable Lichtset für unterwegs
Axsy T-Set -- Motion Control System für Timelapse und mehr
Eure Lieblingskurzfilme
Zu kompliziertes Licht am Set? Weniger ist mehr (nach DOP Geoff Boyle)
Messevideo: Atomos Sumo: 4xSwitcher, On-Set Funktionen, Verfügbarkeit, uvm // NAB 2017

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen