Logo Logo
/// 

Ein neues Tutorial zum Thema "Webinar"



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von Lutz Dieckmann:


Hallo zusammen,

es gibt ein neues Tutorial von unserer HD-Trainings Industriefilm DVD. Diesmal haben wir das hochaktuelle Thema Webinar auf dem Plan. Webinare gibt es immer mehr, deswegen ist es wichtig ein paar Dinge dabei zu beachten.

Und ich begebe mich auch gerne diesmal wieder in das "Haifischbecken" wie es ein Teilnehmer des Imagefilm-Threads so schön genannt hat. Sprich, ich freue mich über Feedback.

Hier das Tutorial: http://hd-trainings.de/tutorial56.html

Hier das Webinar, was im Rahmen des Tutorials entstand.

Viele Grüße
Lutz Dieckmann



Antwort von Wurzelkaries:

Hallo.

Das sieht natürlich sehr professionell aus. Ich mache das auch öfter mal auch live mit Greenscreen für webinare. Aber es geht deutlich einfacher und billiger.

Vielen Dank für den Input

LG

Stefan



Antwort von PowerMac:

Das Webinar hat nen ganz schön halligen Ton, es rauscht dazu. Was war da los?








Antwort von Pianist:

Tja, das ist bei Lutz immer das Problem: Er kommt sympathisch rüber und möchte gerne Inhalte vermitteln, aber wird dann oft seinem eigenen Anspruch nicht gerecht. In diesem Fall ist es der akustisch nicht oder nicht ausreichend ausgebaute Raum, der zu einer starken Abweichung zwischen dem Sicht- und dem Hörbaren führt. Das mit dem Stanzen kriegt er (fast) super hin, erweckt damit den Eindruck eines großen Studios, und der Ton klingt dann nach Besenkammer.

Vermutlich hat er mit einem Richtrohr von oben geangelt, wo ja an sich auch nichts gegen spricht, nur ging er vermutlich mit dem Signal direkt in die Kamera, also ohne SQN. Und das fehlende SQN hört man eben. Die Folge: Zu viel Rauschen. Und übrigens auch zu viel Dynamik. Der Limiter eines SQN leistet extrem gute Dienste, wenn man ihn passend anfährt. Da muss man anschließend nichts mehr dran machen.

Matthias



Antwort von coke:

Tja, das ist bei Lutz immer das Problem: Er kommt sympathisch rüber und möchte gerne Inhalte vermitteln, aber wird dann oft seinem eigenen Anspruch nicht gerecht.

Anscheinend ja doch, denn sonst würde er das nicht veröffentlichen.
Ich finde das gut. Ok, der Ton könnte was besser sein, stört aber nicht und mindert nicht wirklich die Qualität der Gesamtproduktion.

Erklärt wird einfach und verständlich. Zielguppe sind ja wohl nicht die "Top-Spezialisten", sondern Leute, die sich dem Thema nähern wollen. Der Workflow ist halt so wie er ist, kann man so machen, muss man aber nicht - es gibt natürlich Alternativen, die billiger sind.

Das Thema "Webinar" kommt verständlich rüber, einzig hätte man vielleicht eine andere Kamera als "Erklärungsobjekt" nehmen können. Unterbewusst mindert das meiner Meinung nach das Ganze etwas.

Ansonsten zieht Lutz Dieckmann sein Ding gewohnt durch und nutzt das "Haifischbecken" cool als Multiplikator.

coke




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Ein wirklich gutes Tutorial zum Thema Licht setzen ...
GENUG - Ein kurzfilm zum Thema Wasser
Umfrage zum Thema Off-Sprecher
Toller Clip zum Thema Commercials
S: Web-Foren zum Thema Digitall-SAT
Kurzfilmwettbewerb zum Thema wohnen mit 5000€ Preisgeld
Noch mehr zum Thema Kolorierung mit Künstlicher Intelligenz
Gute Anbieter Workshops zum Thema "Konzeption von imagefilmen"
Studie zum Thema Authentizität und Qualität von Orchestersimulationen
Skurille Gedanken zum Thema Muxen/Zippen ohne Komprimierung
Tony Northrup - Aufschlussreiche Online-Studie zum Thema Color Science
Private Homepage zum Thema Videobearbeitung und Sat-Empfang und Bearbeitung
Ein neues Audiostudio einrichten
Neues zum Radioempfang mit WinTV PCI
Neues 12K BRAW Material zum Spielen
Neues Medion/Aldi Notebook zum schneiden geeignet?
UltraHD-Premium, Fernseher bekommen ein neues Qualitätssiegel
Neues Hitfilm Pro 11 zum Sonderpreis und mit neuen Effekten
Nix Neues zum Avid Media Composer auf der IBC?
Schon ein neues Firmware Update V 1.25 für die Panasonic AG-DVX200
Pomfort Livegrade Studio: ein neues mächtiges Tool für Multi-Kamera Produktionen
Ausrüstung für Webinar über Zoom
Kostenlose Webinar Reihe von Sennheiser und Panasonic
Kostenloses Canon Cinema EOS C300 Mark III Webinar
Vorträge einer Konferenz als Webinar/VoD pay per view verfügbar machen
Ein Bild auf Youtube nach dem Film zum download anbieten

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen