Logo Logo
/// 

ESA-Drohne auf dem Mars zerschellt. Was lief schief?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kameradrohnen wie DJI Phantom/Mavic usw-Forum

Frage von lofi:


Die Antwort ist sicherlich auch für Programmierer von Drohnen-Software interessant.
Die Steuersoftware de4r ESA-Drohne auf dem Mars hat falsche Sensoren-Messdaten bekommen.
Vernünftigerweise stattet man ein solches System mit einer Plausibilitätskontrolle und einem Plan aus. Dieser Plan könnte besagen, in welcher Flugphase welcherlei Messdaten der Sensoren zu erwarten sind.
Zeitdruck und Geldmangel ?
Hätte die ESA-Drohne darüber verfügt, hätte sie erkennen können, dass ihre Sensoren unplausible Daten liefern. Sie hätte dann auf Plan-Daten zurückgreifen können, um ihre Landung durchzuführen. Stattdessen vertraute die ESA-Sonde auf die (falschen) Messdaten und zerschellte.
Ich rede hier nicht von sogenannter künstlicher Intelligenz. Die Flugbahn der Drohne war im Vorhinein ja zumindest grob bekannt. Aber die Steuerlogik hat planlos einzig und allein auf Messdaten vertraut.
Steuergelder adieu!



Antwort von Steelfox:

Vielleicht geht den Marsis aber auch einfach nur das dauernde Ausspionieren durch die Erdenbewohner auf die Antennen und sie haben das Ding vom schönen rotbraunen Himmel geholt (und eingesackt).

...

Dort oben gibt es bestimmt 1 Mio Dinge die trotz genauester Berechnungen immernoch schief gehen können. Auch wenns nur ein einfacher Wirbelsturm oder einer dieser Staubteufel dran schuld wäre. Klar, ein herber Verlust, aber sowas lässt sich nicht komplett ausschliessen.



Antwort von r.p.television:

Viellleicht stand "Karma" auf der Drohne.....








Antwort von Frank Glencairn:

Von 55 Mars Missionen, sind 30 gescheitert, also eher die Regel.



Antwort von Frank B.:

Bei meiner letzten Darmspiegelung war am Eingang des Dünndarms Schluss. Weiter kommen wir nicht. Hier beginnt unbekanntes Gelände...



Antwort von TomStg:

Die Antwort ist sicherlich auch für Programmierer von Drohnen-Software interessant.
Die Steuersoftware de4r ESA-Drohne auf dem Mars hat falsche Sensoren-Messdaten bekommen.
Vernünftigerweise stattet man ein solches System mit einer Plausibilitätskontrolle und einem Plan aus. Dieser Plan könnte besagen, in welcher Flugphase welcherlei Messdaten der Sensoren zu erwarten sind.
Zeitdruck und Geldmangel ?
Hätte die ESA-Drohne darüber verfügt, hätte sie erkennen können, dass ihre Sensoren unplausible Daten liefern. Sie hätte dann auf Plan-Daten zurückgreifen können, um ihre Landung durchzuführen. Stattdessen vertraute die ESA-Sonde auf die (falschen) Messdaten und zerschellte.
Ich rede hier nicht von sogenannter künstlicher Intelligenz. Die Flugbahn der Drohne war im Vorhinein ja zumindest grob bekannt. Aber die Steuerlogik hat planlos einzig und allein auf Messdaten vertraut.
Steuergelder adieu!
Na klar, die Deppen bei der ESA haben keine Ahnung, keine Zeit und kein Geld, um in ihrer Software elementarste Sicherheitsalgorithmen einzubauen.
Für wie blöd oder verantwortungslos hälst Du denn die Projektleiter für einen derart komplexen Ablauf? Deine Besserwisserei ist ja fast schon lächerlich.



Antwort von hannes:

Deine Besserwisserei ist ja fast schon lächerlich.

eher dämlich.



Antwort von arfilm:

Seine Erklärung ist doch plausibel.

Ich würde denken, dass strengere gesetzliche Regelungen zum Drohnenfliegen einen Absturz verhindert hätten.



Antwort von r.p.television:

Seine Erklärung ist doch plausibel.

Ich würde denken, dass strengere gesetzliche Regelungen zum Drohnenfliegen einen Absturz verhindert hätten.

LOL

Ja, ganz klar. Deren Fehler. Die haben das Ding ja auch ausser Sichtweite geflogen LOL



Antwort von domain:

Eine bemerkenswerte Aussage eines ESA Verantwortlichen, warum die Landung missglückt sei, war ja, dass man leider nicht über die Erfahrungen der NASA verfüge und alles selbst entwickeln müsse.
Die NASA landete bereits 1976 also vor 31 Jahren mit dem Lander der Viking 1 auf dem Mars, wobei dieser bis 1980 2250 Aufnahmen übermittelte.
Eigentlich schön schäbbig, dass die NASA kein Knowhow herausrücken wollte.

zum Bild https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... rsicht.png
https://de.wikipedia.org/wiki/Chronolog ... smissionen



Antwort von wp:

bei Herrschaftswissen endet die Freundschaft



Antwort von Steelfox:

Die jeweiligen Befindlichkeiten und Gründe für eigene Expeditionen mal kurz ignoriert, dann müsste doch allen Ländern klar sein, dass man - wenn man die Kompetenzen bündeln würde - doch viel weiter kommen würde. Aber ja, jeder gönnt dem anderen nichts.

Gerade bei solchen Themen hat man manchmal das Gefühl, man könnte doch schon viel weiter sein...

Wenn ich mich da an so an manches Sci-Fi-Buch erinnere, wie weit die Weltgemeinschaft im 21 Jhd. schon ist.








Antwort von TonBild:


Die Steuersoftware de4r ESA-Drohne auf dem Mars hat falsche Sensoren-Messdaten bekommen.

Weiß jemand, ob das Drohnenfliegen dort überhaupt erlaubt ist?
So wie ich es verstanden habe darf der Flugbetrieb grundsätzlich nur in direkter Sichtweite des Steuerers stattfinden. Hat man vor dem Flug den jeweiligen Grundstückseigentümer um Erlaubnis gefragt?



Antwort von Olaf Kringel:

...versicherungstechnische Grauzone, da hier eine FPV ähnliche Steuerweise vorliegt und der Spotter fehlt.

Gruß,

Olaf




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kameradrohnen wie DJI Phantom/Mavic usw-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video
TV-Out: Untertitel sollen auf dem schwarzen Rand erscheinen, nicht auf dem Bild (overlay)
Abschuß von Drohne über dem eigenem Grundstück ist erlaubt -- unter Umständen
A FICTIVE FLIGHT ABOVE REAL MARS
Abspielen von auf MD81335 gebrannten DVD auf dem PC
Auf Video nach dem Importieren auf PC kein Ton
kopierte DVD (CloneDVD) läuft nur auf dem PC nicht auf externen Playern
Hollyland kündigt Mars 300 Pro Funkstrecke an
Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung
Drohnenverordnung: Auf jeder Drohne muss der Eigentümer stehen
Aputure DEC LensRegain - Focal Reducer mit Funkschärfe bald in D lief
Drohne mit Drohne filmen?
Urlaubsbilder auf dem TV
Unscharfe JPGs auf dem TV
Virenschutz auf dem Schnittrechner
Brauchbares Computerbild auf dem Fernseher?
DVB-T Aufnahmen auf dem PC schneiden
Schwarze Punkte auf dem Bild!
Ebay auf dem absteigenden Ast?
Filme stehen auf dem Kopf!
Wiedergabe handelsüblicher DVDs auf dem PC
2 Tonspuren auf dem Video - Hilfe!
GH5 upside down (auf dem Kopf)
Tonaufnahme auf dem Wasser/in Wellen
4K - Material auf dem PC abspielen und bearbeiten
Fokussierung der BMPCC 4/6K auf dem Gimbal

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. Juli - 31. Dezember /
Shorts at Moonlight online
21. Juli - 7. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
alle Termine und Einreichfristen