Logo Logo
/// 

DVB-T Stick unter Linux



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Volker Boehm:


Hallo,
komischer Weise wird diese Frage hier gar nicht so häufig gestellt (;ich hab'
nix gefunden), aber selbst wenn: man müßte die Frage ja alle zwei Monate
neu stellen solange die Knallpfeifen von Herstellern nicht begreifen, daß
es neben Windows-XP noch andere Betriebssysteme gibt (;damit sie wenigstens
mal dranschreiben, wenn ihr Zeugs unter Linux funktioniert) und sie
außerdem kein Produkt länger als sechs Wochen am Markt lassen. Ich habe
jedenfalls noch kein Produkt, das in irgendeiner Kompatibilitäts-Liste
stand, irgendwo im Handel gesehen.

Deshalb die Frage: Welche DVB-T-Sticks laufen möglichst problemlos unter
Linux? Oder laufen alle bis auf wenige Ausnahmen? Wenn ja, welche?

Reichelt hat z.B. 7 - 9 verschiedene Modelle im Angebot; davon alleine sechs
im Bereich 30 - 40 ¤. Und welchen kann man nun benutzen?

Ich hoffe ihr habt da ein paar Tipps.

mfg Volker

PS: Oder muß ich etwas ausprobieren, ob so'n DVB-T-Stick auch auf einem
Windows in einer VMWare läuft? Mein Notebook bootet nun mal nicht unter
Windows.




Antwort von Sven Goldt:

Volker Boehm wrote:
> Hallo,
> Deshalb die Frage: Welche DVB-T-Sticks laufen möglichst problemlos unter
> Linux? Oder laufen alle bis auf wenige Ausnahmen? Wenn ja, welche?

Terratec Cinergy.
DVB-T Stick - wer sowas benutzt, kauft sich wohl rehelmäßig neue USB ports
und "Sticks" ?
Zum einen wird der USB Anschluß am PC belastet und ein Hebel drangesetzt
und zum Anderen geht der "Stick" auch ziemlich schnell kaputt.
Nene... wenn schon USB, dann per Kabel ! Genau so wird die Cinergy Box
angeschlossen.

http://tvde.terratec.net/modules.php?op%modload&name%News&file%article&sid#8

Gruss, Sven




Antwort von Volker Boehm:

Sven Goldt wrote:

> Volker Boehm wrote:
>> Hallo,
>> Deshalb die Frage: Welche DVB-T-Sticks laufen möglichst problemlos unter
>> Linux? Oder laufen alle bis auf wenige Ausnahmen? Wenn ja, welche?
>
> Terratec Cinergy.
> DVB-T Stick - wer sowas benutzt, kauft sich wohl rehelmäßig neue USB ports
> und "Sticks" ?
> Zum einen wird der USB Anschluß am PC belastet und ein Hebel drangesetzt
> und zum Anderen geht der "Stick" auch ziemlich schnell kaputt.
> Nene... wenn schon USB, dann per Kabel ! Genau so wird die Cinergy Box
> angeschlossen.

Hallo Sven,
danke schonmal für den Tipp mit dem Terratec. Der schaut ja schon mal ganz
nett aus. Seh' ich das richtig: Der Terratec hat ein eigenes IR-Auge für
die Fernsteuerung? Geht die dann auch unter Linux?

Zur Kabelanbindung:
Man kann (;vielleicht: sollte) aber natürlich jeden Stick-Empfänger mit einem
kurzen Kabel gegen Abbrechen sichern.
Ich wollte mit dem Begriff 'Stick' lediglich dafür sorgen, daß mir die Leute
nicht lauter brikett-artige Möbel möglichst mit eigener Stromversorgung
vorschlagen :-) Es sollte für ein Notebook sein.

Ansonsten: So ein Grusel-Ding in Brikett-Form (;einen alten 'TwinHan
MagicBox') habe ich schon; der funktioniert aber weder unter Linux noch
unter Windows richtig. Unter Linux sogar noch etwas besser.

mfg Volker










Antwort von Sven Goldt:

Volker Boehm wrote:
> danke schonmal für den Tipp mit dem Terratec. Der schaut ja schon mal ganz
> nett aus. Seh' ich das richtig: Der Terratec hat ein eigenes IR-Auge für
> die Fernsteuerung? Geht die dann auch unter Linux?

2x ja :)

Siehe: http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Externe DVB-T Geräte
Gleich der erste Eintrag.

Gruss, Sven




Antwort von Thorsten Becker:

Volker Boehm wrote:

> Deshalb die Frage: Welche DVB-T-Sticks laufen möglichst problemlos unter
> Linux? Oder laufen alle bis auf wenige Ausnahmen? Wenn ja, welche?

Eine ganz nette Übersicht, quasi direkt von der Quelle findest Du hier:

http://www.linuxtv.org/wiki/index.php/DVB USB






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
DVB-C Karte unter Linux
Welche DVB-C Karte unter Linux?
Hauppauge WinTV 90002 NOVA PCI DVB-T unter Linux
Medion DVB-T/Analog TV-Karte unter anderer Software bzw Linux?
avidemux2 unter Linux
Videoschnitt unter Linux
Guter DVB-T-Stick
DVB-T Stick Langsamstart?
DVB-T USB-Stick
DVB-T Stick Radioempfang
TV karte unter Linux erkennen
mpeg in dv konvertieren unter Linux
Matrox P750 unter Linux
MPG eindampfen unter Linux?
Hackintosh vs Virtualisierung (unter Linux)
Videobearbeitung unter Ubuntu / Linux
TV capture unter Linux möglich?
VDR-Soft unter Linux
Videobearbeitung unter Linux 2018
TV-Out der Rage128 unter Linux
DVB-T Stick - Keine Funktion
DVB-T Stick Software gesucht
Videobearbeitung unter Linux - uebergaenge usw.
WinTV PVR 250 unter Linux
Cinegy 600 Fernbedienung unter Linux?
Codec für Analogaufnahmen unter Linux

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom