Logo Logo
/// 

Canon stellt 8k Kamera und 120 Mp DSLR vor



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Canon EOS C200 / C300 / C500 / C700 / 1D C-Forum

Frage von Starshine Pictures:


Soeben hat Canon beeindruckend bekannt gegeben dass sie nun auch beim K-Irrsinn mitmachen und ihre neue 8k Kamera aus der Cinema Serie vorgestellt. Ebenso wurde etwas Peripherie gezeigt. Passende 8k Objektive und ein 8k Kontrollmonitor hat Canon nun in petto.

zum Bild http://nofilmschool.com/sites/default/f ... a_hero.jpg

The Cinema EOS System 8K camera being developed will be equipped with a Canon Super 35 mm-equivalent CMOS sensor that makes possible high-resolution 8,192 x 4,320 pixel (approximately 35.39 million effective pixels) imaging performance even at a frame rate of 60 frames per second with 13 stops of dynamic range and a richly expressive wide color gamut. Additionally, featuring a body size that realizes outstanding mobility and a design that delivers high levels of operability, along with an EF mount that offers compatibility with Canon’s extensive interchangeable EF lens lineup, the camera will support diverse shooting styles and means of visual expression.

Mehr Infos hier:

http://nofilmschool.com/2015/09/canon-d ... lr-display

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von klusterdegenerierung:

Da kriegt der Arri CEO die Vollkrise und ich bestelle mir die DSLR! :-))



Antwort von wolfgang:

"K-Irrsinn" ist ein durchaus passender Begriff dafür.

Und womit editiert man das dann? Mit einem 100-Kerner?








Antwort von Sammy D:

Ich warte auf die 16K. Wann kommen die? :D



Antwort von WoWu:

Die Frage ist immer, wieviele Bildpunkte dabei rauskommen.
Wenn man bedenkt, dass die RED mit 6K mal gerade so mich Ach und Krach als UHD akzeptiert wird, von 4K aber noch entfernt ist, dann würde ich mal abwarten, wieviele 2µ Pixels nötig werden, einen differenzierteren Bildpunkt auf dem Monitor zu generieren.
Interessanter an der Ankündigung ist, dass die Kamera auch größere Farbräume bei 60p abdecken wird.
Das ist doch immerhin ein Anfang.
Interessant wären auch mal, die Preise für die Objektive zu erfahren, nachdem Fuji seine 8K Entwicklung seit 2008 nicht weitergeführt hat.

Da kriegt der Arri CEO die Vollkrise
Das glaube ich ehe wenger.
Schon ehe, dass Canon die Muffe geht, weiter Marktanteile zu verlieren und das versucht, mit solchen Ankündigungen aufzuhalten.
Das ist ja fast schon, wie bei RED, wo jede Idee schon mal als Produkt vermarktet wird.



Antwort von r.p.television:

Hm, also ich fände es sinnvoller statt weiter in neue Auflösungswelten zu fliegen mal ein wenig mehr Frameraten anzubieten als die kleinen 4k-Spiegelreflexen bzw. Evilcams. 30p bei der C300mk2 ist bei diesem Preis eher peinlich und der größte Nichtkaufgrund.



Antwort von Gregott:

Herrjemine



Antwort von iasi:

Wundert dies denn hier wirklich jemanden?

In Asien planen TV-Sender schließlich in absehbarer Zeit mit 8k aus Sendung zu gehen. Naürlich braucht es dafür dann auch 8k-Kameras.

Bei der Sony F65 wurde zudem auch immer wieder von einem 8k-Sensor gesprochen - auch wenn ...

Sieht man sich zudem Objektivtests an, so stellt man fest, dass z.B. mit der 50Mpixel-Kamera von Canaon wirklich höhere Auflösungen erreicht werden - es bringt also etwas.

So mancher Europäer wird 8k jedoch wohl wirklich nicht mehr erleben. :)



Antwort von iasi:

Die Frage ist immer, wieviele Bildpunkte dabei rauskommen.
Wenn man bedenkt, dass die RED mit 6K mal gerade so mich Ach und Krach als UHD akzeptiert wird, von 4K aber noch entfernt ist, dann würde ich mal abwarten, wieviele 2µ Pixels nötig werden, einen differenzierteren Bildpunkt auf dem Monitor zu generieren.
Interessanter an der Ankündigung ist, dass die Kamera auch größere Farbräume bei 60p abdecken wird.
Das ist doch immerhin ein Anfang.
Interessant wären auch mal, die Preise für die Objektive zu erfahren, nachdem Fuji seine 8K Entwicklung seit 2008 nicht weitergeführt hat.

Da kriegt der Arri CEO die Vollkrise
Das glaube ich ehe wenger.
Schon ehe, dass Canon die Muffe geht, weiter Marktanteile zu verlieren und das versucht, mit solchen Ankündigungen aufzuhalten.
Das ist ja fast schon, wie bei RED, wo jede Idee schon mal als Produkt vermarktet wird.

Mit Ach und Krach geht die Red als UHD-Kamera doch nur bei den Sesselpupern durch, die gerade mal Abschied von SD nehmen und UHD nur aus der Theorie kennen. :)
In Asien und Amerika ist man eben schon einige Schritte weiter.

Arri wird wohl kaum seine Alexa-Auflösung als 8k verkaufen können, so wie sie es gerade mit UHD versuchen.

Zudem:
Natürlich dienen 6k- und 8k-Sensoren/Kameras vor allem dazu am Ende gutes 4k zu erhalten.
Arri wird dies auch erkennen müssen und noch etwas unterhalb der Alexa65 bringen, das der Entwicklung hin zu 4k/UHD entspricht.



Antwort von WoWu:

Immerhin sind die "Sessepuper" die Einzigen, die sich kein x für ein u vormachen lassen und mal nachmessen und nicht, wie die Amis, die einfach alles Glauben, was auf der Verpackung steht und seit Generationen das schlechteste Übertragungssystem haben, das es weltweit gibt.
Daran scheint sich wohl auch zukünftig nichts mehr zu ändern.
Aber der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge. Hauptsache der Zuschauer glaubt dran, dann lässt er sich auch das Geld aus der Tasche ziehen.

Aber ist es sinnvoll, auf der Basis einer einzigen Kennzahl solche wichtigen Schlüsse zu ziehen? Sind es nicht vielmehr ganz unterschiedliche Aspekte, die eine Rolle spielen, wenn es darum geht, ein Produkt, eine Firma oder eine Technologie einzuordnen? Ein Beispiel: Wer kauft sich eine Kamera einfach nur nach der Zahl der Megapixel und ignoriert alle anderen Kriterien?

Dass es anders geht, zeigt etwa Arri: Im Kameramarkt dominiert schon seit Jahren das Thema Auflösung die Diskussion. Dennoch ist Arri mit seinen Kameralinien Alexa und Amira extrem erfolgreich — und das nicht, weil die Kameras mit 4K- oder 8K-Sensoren protzen könnten, sondern weil Alexa und Amira die Kunden mit anderen Merkmalen überzeugen.



Antwort von Spaceman:

Am besten ruft der WoWu mal beim Weltmarktführer Canon an und erklärt denen dass die auf dem Holzweg sind da ja mehr als 2k gar nicht funktionieren kann ;-)

Hehe, sellten so gelacht 😝 über die verbockten 2k Fritzen ....



Antwort von Spaceman:

Übrigens es gibt auch andere Bereiche die sich weiterentwickeln:

Wusstet ihr schon dass es jetzt Festplatten nicht mehr nur im Megabyte sondern sogar im Giga und Terabyte Bereich gibt? Wahnsinn oder? Unglaublich!








Antwort von WoWu:

Nee, hast Du mal "n Link ?



Antwort von nachtaktiv:

... die gewerkschaft der maskenbildner droht mit hungerstreik und selbstmord...



Antwort von tundra:

Wird Zeit, dass es die Dinger gibt - meine heimische 15x22-Meter-IMAX-Leinwand war kurz davor zu verstauben. Habe mich schon gefragt, wozu ich in den ehemaligen Gasometer gezogen bin, alleine natürlich und mit diesen handgegossenen Trichterlautsprechern in Schwimmbeckengröße.



Antwort von iasi:

Immerhin sind die "Sessepuper" die Einzigen, die sich kein x für ein u vormachen lassen und mal nachmessen und nicht, wie die Amis, die einfach alles Glauben, was auf der Verpackung steht und seit Generationen das schlechteste Übertragungssystem haben, das es weltweit gibt.
Daran scheint sich wohl auch zukünftig nichts mehr zu ändern.
Aber der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge. Hauptsache der Zuschauer glaubt dran, dann lässt er sich auch das Geld aus der Tasche ziehen.

Aber ist es sinnvoll, auf der Basis einer einzigen Kennzahl solche wichtigen Schlüsse zu ziehen? Sind es nicht vielmehr ganz unterschiedliche Aspekte, die eine Rolle spielen, wenn es darum geht, ein Produkt, eine Firma oder eine Technologie einzuordnen? Ein Beispiel: Wer kauft sich eine Kamera einfach nur nach der Zahl der Megapixel und ignoriert alle anderen Kriterien?

Dass es anders geht, zeigt etwa Arri: Im Kameramarkt dominiert schon seit Jahren das Thema Auflösung die Diskussion. Dennoch ist Arri mit seinen Kameralinien Alexa und Amira extrem erfolgreich — und das nicht, weil die Kameras mit 4K- oder 8K-Sensoren protzen könnten, sondern weil Alexa und Amira die Kunden mit anderen Merkmalen überzeugen.

Mit Sesselpuper meine ich die Leute der TV-Sender, die teilweise noch immer in SD senden und über 720p bzw 1080i noch nicht hinausgekommen sind.
Willst du wirklich sagen, dass man den Unterschied zwischen UHD und diesen deutschen HD-Sendern nicht sieht?

Mühsam und mittlerweile recht ordentlich errechnen die Geräte in den Wohnzimmern aus diesen 720p/1080i die Auflösungen, die die TV-Bildschirme eigentlich erwarten.
Und gerade diese TV-Sender-Leute, die noch nicht einmal die üblichen 1080p1080p im Glossar erklärt der Bildschirme bieten, beurteilen Kameras im Hinblick auf UHD und 4k ... :)

Und von diesen Leuten wohl unbemerkt wächst der UHD-TV- und 4k-Kino-Markt ...



Antwort von Rudolf Max:

Hallo,

Der Sinn von 8k erschliesst sich mir eigentlich nur gerade fürs Kino, wo entsprechend grosse Leinwände vorhanden sind. Da dürfen es sehr wohl ein paar PixelPixel im Glossar erklärt mehr sein...

Für normels Fernsehen und Privatvideos, wo alles zumeist bloss auf Glotzen angeschaut wird, braucht es diese Unmenge an Auflösung sicher nicht, da reichen sehr wohl sauberes HD, oder schlimmstenfalls für ein paar Pixelsüchtlinge auch 4k...

Wegen der paar wenigen Leuten, die in Zukunft einen 8k Beamer als Glotzenersatz kaufen werden, um dann ein bisschen Fussball ab einem Sender drauf anzusehen, lohnt es sich kaum, ganze Fernsehstudios mitsamt allen Sendeanlagen auf 8k aufzurüsten...

Wie man solch extreme Bildauflösungen im privaten Bereich (langfristig...) speichert, das ist ja auch noch nicht so ganz klar. Allenfalls kann ein 8k Kamerabesitzer ja seine Aufnahmen runterskalieren, damit er wenigstens halbwegs mit anderen kompatibel bleibt, sonst dürfte er wohl auf längere Sicht zumindest auf einer einsamen Insel sitzen.

Dass Hollywood seine künftigen Filme gerne in allerbester technischer Bildqualität drehen will, steht ausser Frage, das macht sicher Sinn. Ich würde auch nicht einen Millionenfilm auf miniDV drehen wollen, wenn ich diesen Film später auf einer Grossleinwand im Kino zeigen möchte.

Dass sich aber Amateure, Kleingewerbler oder auch kleine Regionalsender mit 8k beschäftigen, finde ich doch etwas gar hoch gestochen, zumindest heute, wo noch kaum irgendwelches technische Umfeld für dieses FormatFormat im Glossar erklärt verfügbar ist...

Gut Ding will Weile haben... reden wir also in einigen Jahren wieder über 8k, dann wird sich zeigen, ob der Markt sowas überhaupt braucht. Dannzumal wird es hoffentlich auch entsprechnede Speicher, Beamer, Schnittplätze und auch geeignete Riesenglotzen geben... wenn überhaupt...

Meine kleine Meinung

Rudolf



Antwort von ticinus:

Endlich wird man die Löcher im SCHWEIZER KÄSE, auch als solche erkennen können ;-)

Cari saluti vom Lago Maggiore, ticinus



Antwort von nachtaktiv:



Und von diesen Leuten wohl unbemerkt wächst der UHD-TV- und 4k-Kino-Markt ...

ich kaufe nach wie vor nur DVD. letztens erst nen neuen dvd player gekauft.



Antwort von iasi:



Und von diesen Leuten wohl unbemerkt wächst der UHD-TV- und 4k-Kino-Markt ...

ich kaufe nach wie vor nur DVD. letztens erst nen neuen dvd player gekauft.

und du hast sicherlich auch noch deinen guten alten Röhrenfernseher



Antwort von schwarznachtfilmer:

Na ja super!

Dann ist für mich Normal-filmer eine normale 4k Canon c-100* oder 104
oder f104 4k..eig sch. egal wias hoast, drin und die gibts für gute
2900,- Volksflocken weil ja a.) 8k IN ist 4k OUT und es so ein massen
Arttikel wird..unfd fertig.
Die Sesselfurtzer öff-Eckfunk bauen auf 4k aus, die Werbegeduschten wie
prolet 7 auch und passt.. super super.
Thema abgehackt..nur wo wird wieder die Lüge sein > TV-geräte Thread!

hm? wouuuuuuuuuuuw?

* nix die von jetzt die von zukünftig neu-preisregulierte (4k is woodclass)
gel..... :)








Antwort von StanleyK2:

Und immer vor Augen halten: 4k => ca. 8 Megapixel, 8k => ca. 32 Megapixel je Bild, mehr als heute die meisten guten DSLR für Fotos bieten (schon eher Mittelformat), und dies nutzen auch nur die Wenigsten wirklich aus - und das dann für Bewegtbilder (am besten natürlich 24Bilder/s :-p)?. Wie die Audiophilen Ultras eigentlich erst mal einen Hörtest machen sollten, sollten auch die Pixel-Fanatiker erst mal einen Sehtest machen, um nachzuweisen, was sie den überhaupt erkennen könn(t)en. Aber darum geht es oft auch gar nicht, reines TechSpec Geprotze nach dem Motto: viel hilft viel oder meiner ist länger ... das gilt für Hersteller wie Anwender



Antwort von iasi:

Na ja super!

Dann ist für mich Normal-filmer eine normale 4k Canon c-100* oder 104
oder f104 4k..eig sch. egal wias hoast, drin und die gibts für gute
2900,- Volksflocken weil ja a.) 8k IN ist 4k OUT und es so ein massen
Arttikel wird..unfd fertig.
Die Sesselfurtzer öff-Eckfunk bauen auf 4k aus, die Werbegeduschten wie
prolet 7 auch und passt.. super super.
Thema abgehackt..nur wo wird wieder die Lüge sein > TV-geräte Thread!

hm? wouuuuuuuuuuuw?

* nix die von jetzt die von zukünftig neu-preisregulierte (4k is woodclass)
gel..... :)

die deutschen Sender haben ja noch nicht mal 1080p1080p im Glossar erklärt erreicht - obwohl FHD-TVs mittlerweile wohl in fast allen Haushalten stehen - wahrscheinlich selbst in denen, in denen noch DVDs gekauft werden, um den FHD-TV mit PALPAL im Glossar erklärt zu füttern ... der teure Fernseher soll ja schließlich auch etwas arbeiten und das DVD-SD-Signal auf HD hochrechnen.



Antwort von iasi:

Und immer vor Augen halten: 4k => ca. 8 Megapixel, 8k => ca. 32 Megapixel je Bild, mehr als heute die meisten guten DSLR für Fotos bieten (schon eher Mittelformat), und dies nutzen auch nur die Wenigsten wirklich aus - und das dann für Bewegtbilder (am besten natürlich 24Bilder/s :-p)?. Wie die Audiophilen Ultras eigentlich erst mal einen Hörtest machen sollten, sollten auch die Pixel-Fanatiker erst mal einen Sehtest machen, um nachzuweisen, was sie den überhaupt erkennen könn(t)en. Aber darum geht es oft auch gar nicht, reines TechSpec Geprotze nach dem Motto: viel hilft viel oder meiner ist länger ... das gilt für Hersteller wie Anwender

auf die kleinen Telefondisplays pressen sie ja schließlich auch schon UHD drauf - und alle Jubeln ...



Antwort von StanleyK2:


auf die kleinen Telefondisplays pressen sie ja schließlich auch schon UHD drauf - und alle Jubeln ...

Alle? Ein paar vielleicht, und die wissen garnicht warum - Hauptsache Ultra. Und die Industrie weiss auch schon lange nicht mehr was sie machen soll. Das Thema Smartphone ist längst überreizt und man muss sich Killer-Features ausdenken, um den Leuten Luft in Tüten verkaufen zu können.



Antwort von nachtaktiv:



Und von diesen Leuten wohl unbemerkt wächst der UHD-TV- und 4k-Kino-Markt ...

ich kaufe nach wie vor nur DVD. letztens erst nen neuen dvd player gekauft.

und du hast sicherlich auch noch deinen guten alten Röhrenfernseher

nein, ich habe gar keinen. der röhrenfernseher wurde vor mehr als 10 jahren verschenkt. einfach, weil nur müll im TV läuft. ich kaufe mir interessante serien und filme auf DVD. gern auch in der gebrauchtmedienkette, da sie hier eine filiale um die ecke hat oder im supermarkt (wo es noch VHS kassetten an der kasse gibt).

in den letzten monaten waren das gut 10 ... 20 filme.

was ich aber noch habe, ist ein 10 jahre alter beamer. macht natürlich auch kein HD. ändert aber nix am spaß, den ich nach wie vor mit meinen filmen habe. warum auch neu kaufen, wenn der alte noch in ordnung ist ?

ich kaufe gern neues, wenns sinn macht. wenn nicht, spar ich halt das geld. alles gut.



Antwort von Ab-gedreht:

13 stops..und arri freut sich :D



Antwort von iasi:

13 stops..und arri freut sich :D

Warum?



Antwort von Starshine Pictures:

Die Entwicklung scheint wohl schon ziemlich voran geschritten zu sein. Hier mal der aktuelle Stand im Überblick. Aber das entspricht wohl noch nicht dem fertigen Produkt.

zum Bild http://www.canonrumors.com/wp-content/u ... 28x410.jpg

Quelle: http://www.canonrumors.com/first-photo- ... 8k-camera/



Antwort von Borke:

Wer 4 externe Rekorder für 8k braucht, hat seine Hausaufgaben als Hersteller nicht gemacht. Extrem peinlich für Canon. Bitte zurück in die Entwicklungsabteilung.








Antwort von Jott:

JVC hatte so was sogar verkauft: UHD-Aufzeichnung als vier unabhängige HD-Quadranten auf vier SD-Karten. Viel belacht, aber nur zwei Jahre später war das gegessen, ein Kärtchen hat dann auf einmal gereicht. Und heute, zwei Jahre später, wird 4K sogar von Telefonen eingefordert. Mit Erfolg. Geht. Aber hallo. Ganz unabhängig von Sinn und Zweck.

Wie lange wird's von diesem Demoaufbau bis zur direkten Kartenaufzeichnung dauern? Wieder zwei, oder vielleicht nur ein Jahr? Viel Zeit zum Lachen wird nicht bleiben. Alles wiederholt sich. Denk an die kleine Samsung: 4K mit lächerlich geringer HEVC-Datenrate. Mal 4 als 8K? Kein Problem auf schnellen Medien. Zum Beispiel. Schwups ist das Geraffel hinter der Kamera nur noch eine Messe-Anekdote.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ist doch ne schöne Schultercam! ;-)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Canon EOS C200 / C300 / C500 / C700 / 1D C-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Nikon entwickelt D6 Flaggschiff DSLR und AF-S Nikkor 120?300 mm 1:2,8 und stellt Z 24mm f1.8S vor
Canon stellt EOS 90D DSLR und EOS M6 Mark II DSLM mit APS-C Sensor und 4K Video offiziell vor
Canon stellt neues EF 85mm f/1.4L IS USM und 3 Macro Tilt-Shift Objektive vor
Canon stellt RF 50mm F1.8 STM und RF 70-200mm F4L IS USM für EOS R-System vor
Apple stellt neues iPad Pro mit mehr Leistung, LiDAR, Dual-Kamera und P3-Farbraum Support vor
Panasonic stellt 6K DSLM FullFrame Kamera vor
DJI stellt Super 35, 6k raw Kamera vor
Canon stellt neues EF 24-105mm 1:4L IS II USM Zoom vor
Canon stellt 4K-Broadcast-Objektive CJ45ex9.7B / CJ45ex13.6B vor
Panavision stellt neue Millenium DXL 2 Kamera vor
Yi Technologies stellt günstige MFT-Kamera vor
Tiffen stellt 2 ND Filterkits für DJI Osmo Action Kamera vor
Vocas stellt C-Cage Kit für Blackmagic Pocket 4K Cinema Kamera vor
Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
LaCie stellt Rugged und d2 mit Thunderbolt und USB-C vor // CES 2017
Asus stellt neue 27" und 32" 4K-Monitore mit Mini-LED-Zonen und Dolby Vision vor
Panasonic Pro stellt VariCam 35 und HS Simulatoren vor
Samyang stellt XEEN 135mm T2.2 mit PL, EF, F, E und MFT Mount vor
Sony stellt neue 100 mm F2,8 STF G Master und FE 85 mm F1,8 Objektive vor
RED stellt Epic-W 8K, Weapon 8K und div. Upgrade-Optionen vor
Sony stellt FE 24-105 mm F4 G OSS und FE 400 mm F2.8 G Master Objektive vor
Manfrotto stellt TwistGrip Zubehör für Smartphone-Videografen und -Journalisten vor
Tilta stellt Gravity G2 und G2X Einhand-Gimbal mit 3,6 kg Traglast vor
Sony stellt FS7 II mit Vario-ND und Lock Lever Mount vor
Panasonic stellt Varicam LT Kits vor und senkt Preise für Express P2 K
Corel stellt VideoStudio X9 mit HEVC-Support und Multikamera-Schnitt vor

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom