Logo Logo
/// 

Camcorder für Erklärvideos gesucht (Grafiken abfilmen)



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Frage von rapido:


Hallo zusammen,

für ein neues Projekt suche ich einen Camcorder, welcher ausschließlich dafür gedacht ist,
am Stativ zu hängen und Grafiken auf einem weißen Hintergrund abzufilmen.
Hier und da kommt eine Hand in das Bild und zieht die Grafiken auf den Hintergrund oder auch wieder weg.
Wichtig ist es hier den Hintergrund im perfekten weiß darzustellen.

Ausreichende Beleuchtung und ein Stativ mit waagerechten Arm ist vorhanden.
Es wäre auch interessant den Camcorder vom PC aus zu steuern und eine direkte Bildübertragung in Echtzeit zu bekommen, gibt es sowas?

Meine Versuche mit der Canon 70D waren nicht so erfolgreich, hier gibt es Probleme mit der Belichtung und dem Kontrast.

Eventuell gibt es ja auch billige Geräte die für diesen Zweck ausreichen?
Meine Suche habe ich aufgegeben, nach Stundenlangen vergleichen und googeln war ich irgendwie auch nicht schlauer... ;-)
Benötigt Ihr noch weitere Infos?

Danke für Eure Hilfe!

Gruß
rapido



Antwort von videogufi:

wie wäre es mit der Panasonic HC-X929?
Ist recht günstig zu haben und kann neben Automatik auch fast alles manuell einstellen...



Antwort von Jott:

Was wichtig ist, denn mit Automatik geht so was nicht.

Einfach die 70D korrekt einstellen, spart einen Haufen Geld.








Antwort von wp:

Meine Versuche mit der Canon 70D waren nicht so erfolgreich, hier gibt es Probleme mit der Belichtung und dem Kontrast.

Die Preisspanne sollte bei 500 - 800€ liegen. Moin,

ich bezweifle, ob du in dieser Preisspanne etwas besseres findest.
Wie Jott: Manuell einstellen.

Stell doch mal Screenshots deiner Versuche ein.



Antwort von rapido:

Vielen Dank für eure Antworten. Ok dann fokusier ich mich auf die 70D und setze damit meine Ideen um. Den gewünschten Screenshot findet Ihr unten.

Folgende Einstellungen habe ich jetzt vorgenommen. Die Kamera steht auf Manuell (M), der Isowert liegt bei 500,
der WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt steht auf manuell und ist auf 22 eingestellt. Der Film wird im FormatFormat im Glossar erklärt 1920/1080/24 aufgenommen.

Anschließend habe ich die Möglichkeit im Magix Video Premium noch am Kontrast zu drehen, das hilft auch noch etwas.
Allerdings bekomme ich es nicht hin, meinen weißen Papkarton auch wirklich im Video weiß darzustellen.

Benötigt Ihr noch mehr Infos, Kameraeinstellungen oder Screenshots?
Wie die Profis merken, ist hier ein Anfänger am Werk, trotzdem freue ich mich über jede Hilfe von Euch.

Danke und Gruß rapido



Antwort von Jott:

"Der WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt steht auf manuell und ist auf 22 eingestellt."

Hm?

Lies im Manual nach, was ein WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt ist und wie man den macht. Das wäre mal Schritt 1. Dann: Automatik aus und BlendeBlende im Glossar erklärt weiter öffnen, bis deine Pappe weiß ist statt grau.



Antwort von nic:

Und Schritt drei: deinen Hintergrund gleichmäßig ausleuchten.

Oder zwei Tage After Effects Crashkurs und das ganze am Rechner animieren.



Antwort von wp:

das wirkt in der Tat ziemlich authentisch

steigere deine Beleuchtung mal locker um 1600%,
die ersten 800 % um die Isos zu reduzieren + die BlendeBlende im Glossar erklärt zu schließen (damit die VignetteVignette im Glossar erklärt verschwindet),
die zwoten 800% um das Papier überzubelichten, bis es samt Schatten in reinsten Weiß überstrahlt

du brauchst Licht , und zwar aus allen Richtungen um die Linse herum um die Schatten der Schnipsel zu reduzieren (ganz los wirste sie vermutlich nicht, weil sonst deine Hand zu hell wird), etwa eine leistungsstarke LED-Ringleuchte oder wenigstens zwei LED-Panels neben der Optik

wird aber vermutlich immer etwas scheiße aussehen



Antwort von Frank B.:

Du könntest auch mal darüber nachdenken, deinen Hintergrund blau oder grün zu machen und dann in der Nachbearbeitung auszustanzen. Dann dürfen aber deine Grafiken diese Farbe nicht enthalten.
Ansonsten erscheint mir wps Vorgehensweise am erfolgsversprechendsten.



Antwort von rapido:

Moin!

ok, bis hier hin vielen Dank :-)

Heute kommen nochmal 2 Lampen, dann stehen insgesamt 5 Studiolampen außen rum.
Den unteren Schattenwurf müsste ich damit weg bekommen und es sollte insgesamt auch heller werden.
Sobald alles aufgebaut ist, teste ich und werde berichten.

Den WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt habe ich nun auch besser eingestellt, 22 war natürlich Blödsinn (Danke Jott), habe die Kelvin-Werte jetzt angepasst.

"Mal eben" Grafiken ausdrucken und ein Video machen, Flöte gepfiffen... Hatte ich mir wirklich einfacher vorgestellt. hehe

Danke und Gruß
rapido



Antwort von wp:

ach ja, erhöhe noch die Kontraste im picture profile - du willst ja gerade keine Abstufungen



Antwort von GrauerHund:

Du könntest den Schritt mit dem Ausdrucken und dem Abfilmen übergehen und die Grafiken direkt in dein Schnittprogramm einbauen. Wär sicher einfacher und von besserer Qualität.








Antwort von rapido:

Du könntest den Schritt mit dem Ausdrucken und dem Abfilmen übergehen und die Grafiken direkt in dein Schnittprogramm einbauen. Wär sicher einfacher und von besserer Qualität. Ja die Überlegung hatte ich auch schon. Nur wirkt es mit den Händen authentischer...
So habe ich auch die Möglichkeit verschiedene Gimmicks einzubauen. Muss ich nochmal darüber nachdenken!



Antwort von rapido:

So es geht weiter. Schaut mal, solch einen Unterschied beim Weiß habe ich noch nicht bemerkt.
Links der VLC, rechts der Mediaplayer von Windows. Das sind ja erhebliche Unterschiede.
Also im Mediaplayer gefällt es mir schon ganz gut...



Antwort von Frank B.:

Na auf meinem Monitor sehe ich da gar kein Weiß, sondern verschiedene Blautöne. Du musst die Lichter deutlich anheben und die Mitten und Tiefen so halten. Dazu gibt es in einem guten Schnittprogramm Werkzeuge. Das rechte Bild ist einfach nur etwas heller und zwar Hintergrund wie auch die beweglichen Grafiken.
Hier mal ein schneller Versuch in Edius. Die Mitten würde ich aber noch tiefer ziehen.



Antwort von -paleface-:

Ich würde die Bewegungen mit deiner Hand machen.
Darüber dann einen Luma KeyLuma Key im Glossar erklärt das die Hand einzeln ist.

Und die Grafiken dann einscannen und in AfterFx animieren.

Das beste aus beiden Welten.



Antwort von rapido:

Ich würde die Bewegungen mit deiner Hand machen.
Darüber dann einen Luma KeyLuma Key im Glossar erklärt das die Hand einzeln ist.

Und die Grafiken dann einscannen und in AfterFx animieren.

Das beste aus beiden Welten. Wenn ich ein Profi wäre... dann könnte / würde ich das so machen, hört sich echt interessant an.
Ich habe ja schon Probleme bei einem Video einen weißen Hintergrund zu bauen.
Die Programme kenne ich vom Namen her, mehr aber auch nicht. Glaube dass das meinen Rahmen sprengt.
Naja sehen wir mal, der Weg ist das Ziel... ;-)



Antwort von wp:

manno, wie Frank: Du musst _überbelichten_

Der Hintergrund soll doch komplett weiß sein, rein und ausgewaschen wie weißer Riese, nur noch heller? Dann stelle an der Belichtungskorrektur mindestens + 0,3 vermutlich aber + 0,7 oder sogar +1 ein.

Die Automatik weigert sich, weil's normalerweise gerade nicht erwünscht wird.
Also stell die Knipse endlich auf komplett manuelle Bedienung ein :-)



Antwort von rapido:

Na auf meinem Monitor sehe ich da gar kein Weiß, sondern verschiedene Blautöne. Du musst die Lichter deutlich anheben und die Mitten und Tiefen so halten. Dazu gibt es in einem guten Schnittprogramm Werkzeuge. Das rechte Bild ist einfach nur etwas heller und zwar Hintergrund wie auch die beweglichen Grafiken. Wie meinst Du das? Also meine Studioleuchten vom Bild weg?

Bei mir sieht das so aus:



Antwort von Frank B.:

Nein, ich meine, dass du das softwaremäßig überbelichten sollst wie wp sagt.

Also natürlich möglichst nur die Lichter. Die Mitten und Tiefen etwas absenken, damit sie im sichtbaren Bereich bleiben.



Antwort von wp:

nein, such die + Taste für Belichtung und drücke da 2-3x drauf








Antwort von Jott:

Automatik AUS, sonst wird das nie was. Das Ganze muss doch konstant bleiben, mit oder ohne Hand drin, auch bei Zettelwechsel. Das geht NICHT mit Automatik. Wurde doch schon mehrfach gesagt.

Und da dein Papier immer noch blau ist, hast du auch den WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt noch nicht hinbekommen. Wieso?



Antwort von rapido:

Automatik AUS, sonst wird das nie was. Das Ganze muss doch konstant bleiben, mit oder ohne Hand drin, auch bei Zettelwechsel. Das geht NICHT mit Automatik. Wurde doch schon mehrfach gesagt.

Und da dein Papier immer noch blau ist, hast du auch den WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt noch nicht hinbekommen. Wieso? Die Automatik ist seit gestern AUS, bin nur noch im M Modus am "arbeiten", so wie es alle hier geraten haben!
Egal welcher Modus, ich bin halt ein Noob in der Thematik, sorry.



Antwort von Jott:

Dann ist ja gut. Aber wenn du den WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt (ebenfalls manuell) nicht hinkriegst, auch nicht via Manual, dann frag halt nach, wie es geht!

Mit blauem Papier kommt du ja nicht weiter.



Antwort von wp:

/OT
liegt ja nicht an dir, sondern dass bei allen kleineren Knipsen die wirklich relevanten Funktionen in irgendwelchen verwinkelten Menüs begraben liegen.
Müssen sie so machen, weil sonst niemand die teureren Modelle koofen würden, die Chips sind eh meist die gleichen...

Geduld.

Der Witz an der Sache ist, dass es eigentlich nur darum geht, die drei richtigen Clicks zu finden, mehr ist das eigentlich nicht.



Antwort von Jott:

Und mach die Leuchten weiter weg, sonst kriegst du keine gleichmäßige Ausleuchtung hin.



Antwort von rapido:

Ok, die Leuchten sind jetzt weiter weg, ca. 60-70 cm.

Hier das neue Ergebnis und meine Einstellungen:



Antwort von wp:

OK, besser.

Eines nach dem anderen...

Die Kamera versucht immer noch, das Papier zu fotografieren.
Das willst Du aber nicht.
Deswegen stellst Du jetzt ISO 800 ein.
Das gibt auf der Lichtwaage einen Ausschlag nach +.
Vielleicht fängt auch das Display an zu blinken - ideal!

Es signalisiert Dir, dass du gerade zu hell bist, um noch Details im Papier zu erkennen = genau was Du willst.

Vermutlich reicht das aber noch nicht, wahrscheinlich musst Du auf ISO 1000
(idealerweise eine weitere Lampe von rechts unten bei ansonsten _gleichen_ Einstellungen; muss noch heller)


Den Farbstich korregierst Du, indem 5600K --> 6500K oder ähnlich



Antwort von wp:

PS: Was ist eigentlich deine Belichtungszeit?



Antwort von CameraRick:

Weiß nicht ob das eine willkommene Idee ist, aber wenn der Hintergrund weiß sein soll, wieso nicht einfach eine Milchglas (oder Plexiglas, wie man mag) Platte auf einen Rahmen legen und von unten anstrahlen? Von oben dann noch ein enig Licht für die Fetzen, aber dann ists auch Schattenfrei


Belcihtung ist doch 1/1000 bei BlendeBlende im Glossar erklärt f/5 oder sehe ich das falsch? Die BlendeBlende im Glossar erklärt würde ich mal auf runde 5.6 stellen und die Belichtungszeit deutlich verlängern, beugt auch potenziellem Flackern vor :)








Antwort von wp:

an den hellen Hintergrund hab ich auch gedacht, aber er legt ja noch Papier drüber...
Wenn er es auf durchsichtige Folie ausdruckt, bekommen wir Reflexionen

die Belichtungszeit liegt vermutlich noch bei 1/1000 (was eine gute Nachricht ist, er kann sich die Lampe sparen...)



Antwort von Jott:

1/1000 für Video ist pervers. Aber wo soll man anfangen ...




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Camcorder für Rennsport und Wintersportvideos
Camcorder für Skivideos
Suche Camcorder für Produktvideos
Günstiger nicht-HD Camcorder für Online-Videos gesucht
Welcher Camcorder für professionelle Firmenvideos?
Hd Camcorder für Sportvideos gesucht
Welchen CamCorder zum aufnehmen von Skatevideos?
Weihnachtsgeschenk - Camcorder für Home-Videos
EOS 500 D geeigneter für videos als normale camcorder?
Probleme beim Zurückspielen von Videos auf dem Camcorder
Welcher Camcorder für Skivideos??
Welcher Camcorder für Tier- Nachtvideos?
Camcorder für Imagefilm gesucht
Richtmikro für Camcorder gesucht
Tipps für Camcorder gesucht
Empfehlung für Camcorder gesucht
Mikrofon für Pana HC-X2000 Camcorder gesucht
Camcorder für Livestream von Fußballspielen gesucht
Rucksack für Camcorder, DSLR und Stativ gesucht
Fluidhead für Camcorder bis maximal 1,5Kg gesucht
Günstige gebrauchte Einsteiger-DSLR oder Camcorder für Live-Video gesucht
Einstellungen animierter Grafiken speichern um bei einem neuen Projekt zu verwenden
TV abfilmen
dv-camcorder gesucht
Projektion Abfilmen – RGB Flimmern beseitigen
Display abfilmen: FPS sekundengenau verstellen?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom