Logo Logo
/// 

Blender Sequencer in Gefahr...



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Nicht dass es nicht genügend Alternativen gäbe, aber die Bequemlichkeit, die ein integrierter Videoeditor in B...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blender Sequencer in Gefahr...




Antwort von Peppermintpost:

ich habe wirklich grossen respekt vor dem was die blender jungs da so basteln. da ist unglaublich viel technisches know how drin und das kann sich von der qualität duchaus mit vielen "professionellen" programmen messen, wobei man das wort professionell sogar vorsitig benutzen sollte und teilweise besser durch kostenpflichtig ersetzt wenn man über den vergleich zu blender spricht.

wir haben ja auch jemanden hier im forum der aktiv an blender mitarbeitet, und der, wenn es um die software geht, durchaus auch eine andere meinung hat als die breite masse (und das finde ich auch ok).

ich vergleiche die blender entwickler aber ein wenig mit den ganzen diy menschen die sich einen dolly bauen. da gibt es auch unterschiedlich clevere konstruktionen die mal besser und mal schlechter funktionieren, aber keiner geht mal zu einem professionellen gripper und fragt ihn was einen professionellen dolly ausmacht. weil es den meisten halt nicht um ein endergebniss geht, sondern um "der weg ist das ziel"
wenn ein profi sich mit dem thema dolly auseinander setzt dann kommt da kein holzbrett mit skateboard rollen auf pvc rohren bei rum sonder z.b. sowas:

ganz einfach weil das ergebnissorientiertes arbeiten ist.

daher muss man die blender fraktion einfach fummeln lassen, ob es für uns sinn macht oder nicht ist dabei vollkommen egal. es geht nur darum das die jungs spass haben. (glücklicherweise) zwingt uns ja keiner das produkt zu benutzen.



Antwort von Peter Schlaile:

Bevor jetzt ein zu großer Herzinfarkt entsteht:

* es geht nur um das Dauerthema den Sequencer endlich mal auf eine ordentliche Codebasis zu stellen, damit das Ding wartbarer wird.
* dazu muß man den alten Code zu großen Teilen entsorgen und nochmal richtig machen.

Die gleiche Diskussion gibt's bei der Game-Engine nebenbei bemerkt auch alle paar Jahre.

Ton hat's mal wieder nur in seiner sehr charmanten Art kommuniziert ("Wenn jetzt nix passiert, muß das erstmal alles in die Mülltonne!!! 11elf!!"), wie auch immer :)

Dient auch dazu, Leute dazu zu motivieren wahlweise was zu machen oder jemanden dafür zu bezahlen, was zu machen.

Fällt hoffentlich nächstes Jahr dann endlich ein halbwegs sinnvoller Sequencer bei raus, der ordentlich auf der GPU läuft.





Antwort von mash_gh4:

* es geht nur um das Dauerthema den Sequencer endlich mal auf eine ordentliche Codebasis zu stellen, damit das Ding wartbarer wird.
* dazu muß man den alten Code zu großen Teilen entsorgen und nochmal richtig machen.

wenn man man das ernst nimmt, schreibt man am besten wirklich gleich eine entsprechende video-anwendung mit vernünftiger oberfläche von grund auf neu. das ist halt leider eine sache, die man nicht einfach so nebenbei aus dem ärmel schüttelt. deshalb sind wohl auch alle entsprechenden freien ansätze im linux umfeld bisher recht unbefriedigend ausgefallen. wobei manche sachen wenigstens dazu geführt haben, dass gute und nützliche basis-infrastruktur geschaffen wurde (bspw. MLT).

ich bin in dieser frage ein bisserl skeptisch und will nicht so recht dran glauben, dass ein zuruf vom ton roosendaal alleine bereits genügen würde, damit sich an dieser situation etwas ganz grundsätzlich ändert. im gegenteil: manchmal würde ich mir fast wünschen, dass es diesen schreckliche krampf unter dem stichwort: "blender VSE" gar nicht geben würde. dann würden nicht immer wieder zeitgenossen diese längst verlassene monster-baustelle als "beste alle linux-videoschnittlösungen" entdecken und weitere sinnlose bemühungen aufs falsche pferd gesetzt werden.

ich würde es augenblicklich für wesentlich zielführender halten, wenn man mit vereinten kräften natron um eine timeline nach dem vorbild von nuke-studio/hiero erweitern würde. das schaut einigermaßen bewältigbar aus und würde entwicklerressourcen/-interessen sinnvoll bündeln.

ob das ganze dann auch für 3D-orientierte blender-anwender praktischen nutzen bietet, entscheidet sich alleine an der frage der interoperabilität bzw. kompatibilität in offenen workflows. genau das aber ist es, was professionelle lösungen momentan so deutlich von den ganzen linux videobastellösungen unterscheidet. es ist eine katastrophe wie erbärmlich es um entsprechenden projektaustausch im freien video-software-umfeld bestellt ist. den schwerpunkt also besser ganz bewusst dahin zu verlagern -- sich also nicht ständig nur über irgendwelche ad hoc flickereien am rande von in-house produktions-experimenten weiterzuwursteln, sondern vielmehr in sauberer zusammenarbeit mit unabhängigen anderen werkzeugen, anwender- und entwicklergruppen zu üben --, würde vermutlich mehr bewirken!




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Blender Sequencer Tutorial zu den neuen Funktionen
Viltrox Speedbooster - Gefahr erkannt Gefahr gebannt
Netflix und Co. -- sind Streaming-Giganten eine Gefahr für die unabhängige Kinoproduktion?
Blender 2.8 ist (fast) da?
Blender 2.73 u.a. mit verbesserter 2D-Animation
Kurznews: Blender für interaktives Storyboarding
Welchen PC für Resolve, Adobe, Blender?
ProRes Material Blender/Davinci Workflow
Blender und Fusion - intensivere Zusammenarbeit am Horizont
Warum diese blöden Artefakte bei Blender?
Kurznews: Blender 2.74 mit Plane Track Deform Blur
Kurznews: Video Editing Addons für Blender kurz vorgestellt
Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür
3D-Kurzfilm / Handy-Produktvideo mit Blender für das Honor 5X (Smartphone)
Kostenloses Blender Tool für Motion Graphic Designer - Animation Nodes

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen