Logo Logo
/// 

Betriebsstundenzähler der Sony Broadcast Kameras wirklich unlöschbar?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Frage von Elias2000:


Hallo, liebe Forengemeinde,

Nachdem ich jetzt versucht habe, den haupt Betriebsstundenzähler einer
PDW 530 zurückzusetzen, das aber misslungen war, weil irgendwie keiner wusste, ob/wie das möglich ist, frage ich an dieser Stelle nochmals, ob es vielleicht jemanden gibt, dam das laut Sony unmöglich gelungen ist, nämlich der Reset des haupt Betriebsstundenzählers, also der, den man normal nicht zurück setzen kann, für den es laut Sony nichtmal seitens des Werkes eine Möglichkeit gibt, ihn zu löschen. Ich vermute mal, dass Sony irgendwo in die Software eine Art "Backdoor" eingebaut hat, mit der man das und vielleicht noch anderes machen kann, außer nur den Zähler Reset. Das Service Menü Nummer 2, das sich zumindest bei der PDW 530 mit dem DIP Schalter Nummer 5 aufrufen lässt, existiert laut Sony ja normal auch nicht. Aber auch dieses Menü bietet nicht die Funktion, die ich gesucht habe. Aber es muss irgendwie zumindest bei der DSR 450 gehen, weil gerade diese Kameras zu hauf im Internet (Ebay) mit etwa 10 Betriebsstunden auf dem Hauptzähler, also dem, der eigentlich nicht zurückzusetzen ist, angeboten werden, das Gummiteil, das am Lautsprecher oben an der Kamera ist, aber schon total abgewetzt ist, und definitiv schon weit mehr als 10 Stunden gesehen hat. Die von Sony sagen jedoch auch nach mehrmaliger Anfrage nichts dazu, außer einer von der Technik Abteilung, der mir mal gesagt hat, dass es wirklich bei der DSR 450 eine DIP Kombination gibt, die den Hauptzähler resettet, er diese Kombination jedoch nicht sagen dürfte. Ich frage mich, warum man darum solches Aufhebens macht, hoffe jedoch, dass mir hier jetzt endlich mal jemand wenigstens mit Sicherheit sagen kann, ob es nun möglich ist, oder nicht. Klasse wäre es natürlich, wenn jemand wüsste, wie es bei der DSR 450 geht. Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für die Hilfe, und hoffe, dass sich jemand meldet.

MfG. Elias



Antwort von Darth Schneider:

Ich gehe davon aus das Sony nicht möchte das jemand den Zähler auf Null zurücksetzen kann. Ansonsten landen innert kürzester Zeit gebrauchte Broadcastkameras mit 1000 Betriebsstunden als Neuwertig auf dem Markt. Also wird Sony im eigenen Interesse dafür sorgen das das niemand machen kann, ausser die eigenen Servicetechniker.



Antwort von TomStg:

@Elias2000
Du stellst hier eine Frage aus demselben Bereich wie "Sagt mir, wie ich den Kilometerzähler meines Autos zurückstelle." Beides riecht nach Betrugsabsicht. Du erwartest nicht ernsthaft, dass dies hier jemand öffentlich unterstützt, oder?





Antwort von Rudolf Max:

Das Zurücksetzen eines Zählers, egal, ob den Kilometerstand eines Autos, oder die Stunden einer Kamera sind mit Sicherheit eine kriminelle Handlung, weil es nämlich keinen vernünftigen Grund gibt, sowas zu tun...

Okay, ich weiss, bei Automobilen wird es von kriminellen Händlern gerne mal getan, den Kilometerstand zurückzudrehen, um den Verkaufspreis oder den Wert des Fahrzeuges zu erhöhen. Aber eben, sowas ist eine Verarschung des Kunden und wird entsprechend bestraft...

Warum nun sollte es bei einer Kamera nun anders sein...? Es hat schon seinen Grund, die Betriebsstunden zu zählen, sonst würden da plötzlich überall "neuwertige, kaum gebrauchte" Kameras auftauchen, bei denen der Kunde schlicht betrogen würde...Wenn es nun also bei Kameras auch bereits irgendwelche Hacker gibt, die den Zähler manipulieren, sind das schlicht Kriminelle... und gehören aus dem Verkehr gezogen...

Alleine schon der Gedanke daran, einen Zähler manipulieren zu wollen, zeugt davon, dass da irgend jemand krumme Absichten hat, ansonsten käme er gar nicht auf solche Gedanken...

Natürlich kann man sagen, wenn beim Auto ein Motor oder bei einer Kamera eben die Elektronik ausgetauscht wurde, sei alles wieder wie neu. Nein, ist es eben nicht. Das Auto oder die Kamera als solches sind immer noch dieselbe alte Teil, es wurden ja bloss ein paar Teile ausgetauscht... ich hoffe schwer, dass auch bei Kameras durch den Austausch der Elektronik der Zähler davon nicht betroffen ist...

Rudolf



Antwort von klusterdegenerierung:

Sorry aber in einem anderen Thread fragst Du danach wie man das macht!
Du glaubst doch nicht im Ernst, das wir Dir darauf eine Antwort geben??!!!



Antwort von robbie:

Naja wenn du ein neues Haupt-Board einbaust... ist der Betriebsstundenzähler auf Null.



Antwort von Bergspetzl:

hehe. davon abgesehen dass ich wette das niemand weiß wie es geht.

:P



Antwort von Elias2000:

Das Zurücksetzen eines Zählers, egal, ob den Kilometerstand eines Autos, oder die Stunden einer Kamera sind mit Sicherheit eine kriminelle Handlung, weil es nämlich keinen vernünftigen Grund gibt, sowas zu tun...

Okay, ich weiss, bei Automobilen wird es von kriminellen Händlern gerne mal getan, den Kilometerstand zurückzudrehen, um den Verkaufspreis oder den Wert des Fahrzeuges zu erhöhen. Aber eben, sowas ist eine Verarschung des Kunden und wird entsprechend bestraft...

Warum nun sollte es bei einer Kamera nun anders sein...? Es hat schon seinen Grund, die Betriebsstunden zu zählen, sonst würden da plötzlich überall "neuwertige, kaum gebrauchte" Kameras auftauchen, bei denen der Kunde schlicht betrogen würde...Wenn es nun also bei Kameras auch bereits irgendwelche Hacker gibt, die den Zähler manipulieren, sind das schlicht Kriminelle... und gehören aus dem Verkehr gezogen...

Alleine schon der Gedanke daran, einen Zähler manipulieren zu wollen, zeugt davon, dass da irgend jemand krumme Absichten hat, ansonsten käme er gar nicht auf solche Gedanken...

Natürlich kann man sagen, wenn beim Auto ein Motor oder bei einer Kamera eben die Elektronik ausgetauscht wurde, sei alles wieder wie neu. Nein, ist es eben nicht. Das Auto oder die Kamera als solches sind immer noch dieselbe alte Teil, es wurden ja bloss ein paar Teile ausgetauscht... ich hoffe schwer, dass auch bei Kameras durch den Austausch der Elektronik der Zähler davon nicht betroffen ist...

Rudolf

Jaja, ich weiß schon, dass es etwas komisch klingt, wenn sich hier jemand neu anmeldet, und gleich mal fragt, wie man den Stundenzähler einer Kamera zurücksetzt. Aber erstens ist die DSR 450 jetzt schon nicht mehr die neueste, also hätte es wohl gar keinen Sinn, den Zähler zurück zu setzen, weil sich der Wert von dem Ding dadurch wohl nichtmehr wirklich nach oben verändert, und zweitens ist es nicht verboten, den Kilometerzähler eines Autos zurückzusetzen, verboten ist es nur, das beim Verkauf nicht anzugeben. Aber bitte, wir reden hier von einer Kamera, nicht von einem Auto. Normale Kameras,und die günstigeren Broadcast Kameras haben nichtmal einen Zähler, oder er ist komplett zurück zu setzen, wie bei den meisten Panasonics. Außerdm geht es mir nicht darum, irgendwen zu betrügen, weil ja an der Kamera auch den Stunden entsprechende Gebrauchsspuren vorhanden sind. Mir geht es einzig und allein darum, das zu versuchen, was laut dem Hersteller unmöglich ist. Wenn ich das geschafft hab, wollte ich auch mal versuchen, ob sich die Bitrate einer DV Kamera eigentlich erhöhen lässt, technisch müsste das gehen. Und was den Zähler angeht: Man muss vor dem Austausch des Boards mit dem Zähler EEPROM drauf im Service Menü den entsprechenden Eintrag zum wechseln auswählen, damit die Stunden nach dem Austausch des Boards Wieder da sind, und der Zähler dann nicht auf null steht. Aber einen Austausch des Boards hatte ich ja nicht vor. Schade, dass man einem hier immer gleich böse Absichten nachstellt, nur weil man mal nach etwas fragt, was etwas außergewöhnlicher ist.



Antwort von Elias2000:

Sorry aber in einem anderen Thread fragst Du danach wie man das macht!
Du glaubst doch nicht im Ernst, das wir Dir darauf eine Antwort geben??!!!

Ja, ich habe in einem anderen Thread gefragt, ob es beim Zähler der PDW 530 geht. Aber da diese Kamera sowieso einen defekten Laser hat, und damit sowieso für mich nicht mehr zu gebrauchen ist, werde ich die jetzt so verkaufen, wie sie ist, und mir einem DSR 450 zulegen. Daher wollte ich jetzt eben mal fragen, ob man bei der Kamera den Zähler resetten kann. Und nochmal: Es ist kein LKW, Auto Motorrad, es ist eine KAMERA, ich frage mich wirklich, warum man hier wegen dem Stundenzähler einer Kamera solches Aufhebens macht. Aber vielleicht gehöre ich ja wirklich zu einer Kameramaffia, die nichts anderes macht, als uralte Kameras wie die DSR 450 zurückzustellen, um diese dann für Milionenbeträge Pro Stück zu verkaufen. Es mag ja gut und schön sein, dass das Rücksetzen des Kilometerzählers ohne das beim Verkauf anzugeben eine Straftat darstellt, aber nochmal: es ist eine Kamera, keine Nobelkarosse, und auch kein LKW. Normale Kameras haben nicht mal Betriebsstundenzähler, und bei den meisten Panasonics kann man den Zähler ja auch zurücksetzen, und das sogar ganz normal übers Menü, ohne dass man da irgendwelche versteckten Funktionen braucht, oder sich in den Foren als Betrüger beschimpfen lassen muss. Für mich steht jetzt schon fest: die nächste wird eine Panasonic, deren Support ist wenigstens hilfreich, spricht in gutem Deutsch mit einem, und wenn man was fragt, wird einem auch geholfen, nicht so wie bei Sony, man muss anrufen, dann verstehen die erstmal kaum deutsch, weil der Support in England sitzt, dann kriegt man ein Formular zugeschickt, darf da dann das Problem schildern, und das dann absenden. Dann kommt zwei Tage später ein Schreiben, dass man die Daten im Formular korrigieren soll, weil man das falsche Kaufdatum angegeben hat, obwohl ich der Dame am Telefon x mal gesagt habe, dass ich die Kamera gebraucht gekauft hab, und das ursprüngliche Kaufdatum bei Sony nicht weiß. Dann ändert man das Kaufdatum im Formular, sendet es, und es meldet sich keiner mehr. Ich frag mich wirklich, was aus der Firma Sony geworden ist, war es der Erfolg den die Firma früher gemacht hatte, der die so werden hat lassen, oder waren die immer schon so. Ich glaube jedenfalls nicht, dass die so mit einer Firma umgehen würden, die für weiß Gott wieviel 100.000€ bei ihnen im Jahr Equipment einkauft. Aber mit einem Privattrottel wie mir kann mans ja machen, macht ja nix. Ein Kunde mehr oder weniger ist ja nun auch egal.



Antwort von Darth Schneider:

Warum möchtest du den Zähler denn überhaupt auf Null zurück setzen ? Wenn die Leute wissen das du einen guten Grund dafür hast, hilft dir vieleicht ja jemand. Wenn du nachher ja so wie so die Bitrate erhöhen willst warum dann die Stunden zurückstellen ? Das hat doch nichts mit der Bitrate zu tun.



Antwort von Frank B.:

Warum willst du denn unbedingt zurück setzen?



Antwort von Jott:

Die interessieren sich halt nicht für Kunden, die Stundenzähler manipulieren wollen. Seltsam! :-)



Antwort von Bergspetzl:

aus dem anderen Thread:

Hallo, Forengemeinde,

Ich hab mich hier neu registriert, und hab auch schon gleich die erste Frage. Aber zuerst zu mir: Ich bin 16, Bastler, wohne in Prien am Chiemsee außerdem interessiere mich für alles, was irgendwie was mit Technik zu tun hat. Momentan sind es die Broadcast Kameras. Nun habe ich eine Kamera im Ebay gefunden, die ein Paar Probleme hat:

Für mich klingt das mehr als dünn. Auch weil da nur die Halbe Wahrheit steht. ...Wobei die Unschuldsvermutung gilt...



Antwort von Darth Schneider:

Immer diese Jawas..



Antwort von Elias2000:

Warum möchtest du den Zähler denn überhaupt auf Null zurück setzen ? Wenn die Leute wissen das du einen guten Grund dafür hast, hilft dir vieleicht ja jemand. Wenn du nachher ja so wie so die Bitrate erhöhen willst warum dann die Stunden zurückstellen ? Das hat doch nichts mit der Bitrate zu tun.

Ja, ich weiß, die Bitrate und die Stunden haben nichts miteinander zu tun. Aber was den Stundenzähler angeht: Ich mache das nur aus dem Grund, dass ich versuchen will, ob es wirklich geht. Das ist so wie beim ROM Hacking, also dem verändern von z.B. Nintendo Spielen, ich will wissen, was man alles anstellen kann mit der Kamera. Ich weiß ja, dass einige hier schon wieder ein Verbrechen dahinter vermuten, aber bitte, die Kamera ist uralt, hat noch Bänder, und es wird sich sicher kein Broadcast Betrieb oder Profi mehr für die Kiste interessieren, vor allem nicht, weil ich garnicht vor habe die dann nochmal her zu geben. Das schlimme an der heutigen Zeit ist wirklich, dass immer jeder gleich vermutet, dass man irgendwas illegales vor hat. Schließlich reicht es ja nicht, dass man Bastler ist, und es aus purer neugier mal ausprobieren will. Schließlich muss sich ja hinter einem 16 Jährigen Bastler immer ein Profiverbrecher verbergen, der sobald man ihm etwas hilft anfängt, im Großen Stil alles und jeden in seinem Umfeld zu betrügen und zu belügen. Mann, ich vermisse wirklich die Zeit, als es noch kein Internet gab, die Firmen noch freundlich waren, und die Leute nicht gleich einen Verbrecher aus einem gemacht haben. Leider ist es mir aufgrund meines Alters nicht vergönnt gewesen, diese Zeit zu erleben, schade.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich weiß ja, dass einige hier schon wieder ein Verbrechen dahinter vermuten, aber bitte, die Kamera ist uralt, hat noch Bänder, und es wird sich sicher kein Broadcast Betrieb oder Profi mehr für die Kiste interessieren,

Ne, aber für die anderen Cams für die Du das gelernt hast!



Antwort von Rudolf Max:

Da hat wohl einer ein bisschen ein schlechtes Gewissen... weil er ganz genau weiss, dass er illegales tun will... Vermutlich ein Hackerlehrling... zuerst eine alte Kamera, danach eventuell eine Wegfahrsperre eines Autos, und dann, wenn er irgendwann den Führerschein hat, den Kilometerzähler...

Meine Meinung...

Rudolf



Antwort von Pianist:

Mensch Leute, der Knabe ist 16... Da kommt man schon mal auf seltsame Ideen. Immerhin haben 16-jährige Jugendliche heute die Möglichkeit, mit gebrauchten Broadcast-Kameras zu spielen.

Ich war auch stolz wie Oskar, als ich mit 21 eine gebrauchte Hitachi Z31 vom Bayerischen Rundfunk und einen Betacam-Dockrecorder BVV-1 vom Norddeutschen Rundfunk günstig kaufen konnte, dafür dann noch einen Eingangsadapter, ein 26-Pol-Kabel und eine passende Tragetasche für den Recorder. Und die ersten (schon mal benutzten) Cassetten. Damit sind mein Kumpel und ich dann losgezogen und haben die ersten Beiträge für einen damals in Berlin existierenden Regionalsender gedreht. Die hatten zwar nur PVW-Maschinen, aber der Cheftechniker meinte, dass das mit den Oxidcassetten in Ordnung geht, wenn ich nicht jeden Tag welche reinstecke.

Das war mein schuldenfreier Start in die Medienbranche. Vom ersten verdienten Geld habe ich dann einen BVV-5 gekauft. Und ein halbes Jahr später die erste Ikegami-Kamera.

Mit 16, um auf das Thema zurückzukommen, habe ich von einer Ikegami-Kamera geträumt. Er hat also schon mal fünf Jahre Vorsprung, das kann ja nicht so verkehrt sein. Und seine nächste Kamera wird dann vielleicht auch funktionieren...

Matthias



Antwort von Elias2000:

Da hat wohl einer ein bisschen ein schlechtes Gewissen... weil er ganz genau weiss, dass er illegales tun will... Vermutlich ein Hackerlehrling... zuerst eine alte Kamera, danach eventuell eine Wegfahrsperre eines Autos, und dann, wenn er irgendwann den Führerschein hat, den Kilometerzähler...

Meine Meinung...

Rudolf

HÄ? was ist denn daran illegal, den Zähler meiner eigenen Kamera zurück zu setzen, langsam zweifel ich an der Seriösität dieses Forums. Ich frag hier freundlich nach, ob einer weiß, wie man einen ganz gewöhnlichen internen Zähler zurücksetzen kann, genauso wie es manche mit den Zählern vom Drucker z.B. machen, und einige hier vermuten gleich einen Versuch für einen Banküberfall dahinter?! Also langsam reichts auch mal mit der Unverschämtheit! Es mag ja schließlich sein, dass diese Farge ungewöhnlich ist, aber deswegen muss ich mir hier noch nicht alles gefallen lassen! Daher bitte ich doch freundlichst von derlei Unverschämtheiten abzusehen, und das Kommentieren dann lieber ganz zu lassen, als mir hier zu unterstellen, ich wäre ein Dieb, böswilliger Hacker, oder sonst irgend ein Verbrecher, langsam geraten wir hier nämlich in einen Bereich rein, der so nichtmehr Lustig ist, und Züge des Cybermobbings annimmt.



Antwort von Jott:

Du kannst ja den Zähler auch hochzusetzen versuchen auf 50.000 Stunden oder so. Dann ist es kein Betrug, jedenfalls kein zielführender! :-)



Antwort von Jott:

...



Antwort von Elias2000:

Mensch Leute, der Knabe ist 16... Da kommt man schon mal auf seltsame Ideen. Immerhin haben 16-jährige Jugendliche heute die Möglichkeit, mit gebrauchten Broadcast-Kameras zu spielen.

Ich war auch stolz wie Oskar, als ich mit 21 eine gebrauchte Hitachi Z31 vom Bayerischen Rundfunk und einen Betacam-Dockrecorder BVV-1 vom Norddeutschen Rundfunk günstig kaufen konnte, dafür dann noch einen Eingangsadapter, ein 26-Pol-Kabel und eine passende Tragetasche für den Recorder. Und die ersten (schon mal benutzten) Cassetten. Damit sind mein Kumpel und ich dann losgezogen und haben die ersten Beiträge für einen damals in Berlin existierenden Regionalsender gedreht. Die hatten zwar nur PVW-Maschinen, aber der Cheftechniker meinte, dass das mit den Oxidcassetten in Ordnung geht, wenn ich nicht jeden Tag welche reinstecke.

Das war mein schuldenfreier Start in die Medienbranche. Vom ersten verdienten Geld habe ich dann einen BVV-5 gekauft. Und ein halbes Jahr später die erste Ikegami-Kamera.

Mit 16, um auf das Thema zurückzukommen, habe ich von einer Ikegami-Kamera geträumt. Er hat also schon mal fünf Jahre Vorsprung, das kann ja nicht so verkehrt sein. Und seine nächste Kamera wird dann vielleicht auch funktionieren...

Matthias

Ja, das sind schon tolle Kameras, gerade die Gute Qualität macht die so toll, das ganze Gehäuse aus Metall, die Schalter unten drin mit Gummis abgedichtet, Kondensatoren, die nach 20 Jahren noch nicht ausgelaufen sind, und auch noch funktionieren, Schwarz und WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt, 3CCD mit Prismenteiler. Aber, wie schon geschrieben, ich will wirklich niemanden betrügen, mit dem Stundenzähler reset, aber wenn ich mir schon keine neue Kamera leisten kann, krieg ichs vielleicht hin, dass ich wenigstens eine hab, die so wie eine neue mit dem Stundenzählen von 0 wieder anfängt. Ist schon toll, dass es hier wenigstens noch ein Paar Leute gibt, die nicht gleich einen Autodieb aus mir machen. Aber das mit dem Kabel kenn ich noch von einer von meinen, meine DXC 325P, die hat noch den 14 poligen Stecker, bei dem die Pins rautenförmig angeordnet sind. Und das ich mit 16 angefangen hab, stimmt nicht ganz, ursprünglich angefangen hab ich mit 15, da hab ich meine erste gekauft, die DXC 325P. Ich hatte leider keinerlei Ahnung, dass das eine Dock Kamera ist, und diese ohne den Andockrecorder nicht in der Lage ist, selbst aufzunehmen. Aber das hab ich sogar gelöst gekriegt. Der 14 Pol Stecker an der Kamera wurde mittels des blauen Kabels, das sich in einem Fach des Koffers befindet, mit dem Netzadapter der Kamera verbunden. Dieser gab dann das Signal über den integrierten BNC Anschluss an die Game-Capture Card, die es aufzeichnete. Zugegeben, das war nicht sehr mobil, und der Beobachtungs/Aufnahmekreis wurde damit aufs Haus eingeschränkt, aber immerhin, es ging... mehr oder weniger. Nachdem der Kauf der ersten dann eine Weile her war, und ich mich mit anderen Käufen sehr zurück gehalten hatte, schaffte ich es, meine Mam zu überreden, eine weitere Kamera zu kaufen, die gerade im Ebay drin war. Die Tatsache, dass die DVW 700 einen eigenen Recorder hatte, der mit DigibetaDigibeta im Glossar erklärt aufnimmt, und ziemlich gutes Bild liefert, und das Vorhandensein eines Akkus hob die meisten Beschränkungen in Sachen Aufnahme, auf, und der Wirkungskreis war praktisch unbegrenzt, solange nicht die Kassette voll, oder der Akku leer war. Leider hatte auch diese Ebay Kamera natürlich wieder einen Haken, nämlich die Tatsache, dass der Zoomkäfig des Objektivs durch zu lange Schrauben eingedrückt worden war, und damit der zoom auf einen sehr kleinen Bereich minimiert wurde, und es nur zwei Zoom-Stufen gab, nämlich EXtender an, oder Extender aus. Also auch keine Lösung, zumindest nicht auf Dauer. Dann entdeckte ich durch Zufall im Internet eine als defekt angebotene MSW 900, welche praktisch wäre, da man dann die IMXIMX im Glossar erklärt Bänder nicht immer hinten abkleben musste, um die in den DigibetaDigibeta im Glossar erklärt Recorder zu kriegen. Und ja, du vermutest richtig, ich hatte damals noch nicht so viel Ahnung von den Kameras, und hatte für eine Betacam IMXIMX im Glossar erklärt Kassetten gekauft. Die Auktion mit der MSW 900 verlief gut, der Defekte Camcorder gehörte für einen zweistelligen Betrag mir. Die Reapratur war kostenlos, weil der Camcorder garnicht kaputt war, sondern das Mikrofon, das sich so nichtmehr entriegeln ließ, weil der Release Knopf an der Buchse abgebrochen war einen Kurzschluss verursachte. Eine Kaputte Gabel, und etwas geschimpfe seitens Mam wegen der Kaputten Gabel später war das Mikro von der Kamera abgesteckt, und sie hörte auf, jedes mal nach dem Einschalten, nach zehn Sekunden abzustürzen. Mit dieser wurde dann auch eine Zeit lang gefilmt, aber irgendwann wurde es nervig, dass man das, was man aufgenommen hatte nicht auf den Computer bekam. Ein Recorder, der es hätte übertragen können, kostete bei der Betacam, und auch bei der IMXIMX im Glossar erklärt über 1000€, eine Summe, die so nicht aufzutreiben war. Dafür war es umso besser, dass im Internet eine PDW 510 mit Sturzschaden angeboten wurde, die ich dann auch kaufte. Als ich dann mit dem Verkäufer telefoniert hatte, zwecks Abholung, sagte der mir, dass er zwei hatte, eine 510, und eine 530, da die 510 aber kein Bild mehr hatte, wie er mir am Telefon sagte, vermutete ich ein oder mehrere defekte CCDCCD im Glossar erklärt, und fragte, ob man die 510 vielleicht gegen die 530 tauschen könnte die alles macht, nur keine Disks annimmt. Ich dachte mir damals, dass es ja bei der angeblich defekten IMXIMX im Glossar erklärt Cam auch kein großer Fehler war, mit dem Mirkofon, und forderte mein Glück ein weiteres mal heraus. Der Verkäufer fragte den Käufer der anderen Kamera, ob er einverstanden war, dass ich "seine" PDW 530 kriegen würde, und er dafür "meine" PDW 510. Jetzt war ich für eine verhältnissmäßig kleine Summe Besitzer einer 530, die aber wie ich später feststellte einen Defekt hatte, der ohne die Investition von mindestens 2000€ für einen neuen Laser nicht zu reparieren war. Leider hatte das Glück es mir wohl übel genommen, dass ich es zu oft herausgefordert hatte, denn kurze Zeit später zeigte erst die DVW 700 einen Laufwerksfehler an, dann fing die MSW 900 an, dasselbe zu tun, begleitet, von komischen Geräuschen. Ergo: Vier Kameras zu hause, und keine, die wirklich funktioniert. Noch zu erwähnen wäre, dass wir vor dem Laufwerksfehler noch eine Weitwinkeloptik für die zwei Kameras gekauft haben, und diese jetzt als Staubfänger dient. Dann wurde es eine Zeit lang ruhig um die Kameras, bis ich im Internet eine DSR 390 Gefunden hatte, die Bilder im Angebot aber eine DSR 450 zeigten. Das ist auch die, deren Zähler ich auf Null setzen will, weil sie dann wie eine neue von Null anfängt. So, jetzt hoffe ich, dass man mich hier mal versteht, und dieses ganze Hacker, und betrug, und sonstwas Gerede daher unterlässt.



Antwort von Jommnn:

Du kannst ja den Zähler auch hochzusetzen versuchen auf 50.000 Stunden oder so. Dann ist es kein Betrug, jedenfalls kein zielführender! :-)

lol

Ich finde die Wachsamkeit und die kritische Sichtweise auf das Thema hier richtig. Sicherlich darf keine unbewiesene Vorverurteilung erfolgen! Aber ich wäre mehr als irritiert, wenn zumindest der Argwohn nicht formuliert und der Threaderöffner nach seinen Absichten gefragt worden wäre - insofern gibt es sicher keinen Grund an der "Seriösität dieses Forums" zu zweifeln, die Nachfragen sind in meinen Augen berechtigt und ein Zeichen von Zivilcourage.



Antwort von Darth Schneider:

Er schreibt nicht wie ein sechzehn Jähriger. Das ist nur meine Meinung.



Antwort von Elias2000:

Du kannst ja den Zähler auch hochzusetzen versuchen auf 50.000 Stunden oder so. Dann ist es kein Betrug, jedenfalls kein zielführender! :-)

lol

Ich finde die Wachsamkeit und die kritische Sichtweise auf das Thema hier richtig. Sicherlich darf keine unbewiesene Vorverurteilung erfolgen! Aber ich wäre mehr als irritiert, wenn zumindest der Argwohn nicht formuliert und der Threaderöffner nach seinen Absichten gefragt worden wäre - insofern gibt es sicher keinen Grund an der "Seriösität dieses Forums" zu zweifeln, die Nachfragen sind in meinen Augen berechtigt und ein Zeichen von Zivilcourage.

Gegen Nachfragen hab ich auch nichts, nur Unterstellungen ala Autodieb und Hacker, und am Ende noch Terrorist lass ich mir hier noch lange nicht gefallen.



Antwort von dienstag_01:

und ein Zeichen von Zivilcourage.
Manche Worte lassen sich ganz einfach durch googeln in ihrer Bedeutung erfassen - dann wirds wenigstens nicht peinlich ;)



Antwort von Darth Schneider:

Noch immer wissen wir nicht wirklich warum er den Zähler auf Null stellen möchte.



Antwort von Elias2000:

Noch immer wissen wir nicht wirklich warum er den Zähler auf Null stellen möchte.

Hauptsächlich damit sie, genau wie eine neue wieder von Null anfängt zu zählen, ich meine, wenn ich mir schon keine neue leisten kann, kann ich vielleicht wenigstens den Stundenzähler auf Null setzen, so dass wenigstens der, wie bei einer neuen wieder von 0 anfängt. Aber nebensächlich auch, weil ich wissen will, ob es wirklicht geht.

MfG. Elias



Antwort von gunman:

Mensch Leute, der Knabe ist 16... Da kommt man schon mal auf seltsame Ideen. Immerhin haben 16-jährige Jugendliche heute die Möglichkeit, mit gebrauchten Broadcast-Kameras zu spielen.

Ich war auch stolz wie Oskar, als ich mit 21 eine gebrauchte Hitachi Z31 vom Bayerischen Rundfunk und einen Betacam-Dockrecorder BVV-1 vom Norddeutschen Rundfunk günstig kaufen konnte, dafür dann noch einen Eingangsadapter, ein 26-Pol-Kabel und eine passende Tragetasche für den Recorder. Und die ersten (schon mal benutzten) Cassetten. Damit sind mein Kumpel und ich dann losgezogen und haben die ersten Beiträge für einen damals in Berlin existierenden Regionalsender gedreht. Die hatten zwar nur PVW-Maschinen, aber der Cheftechniker meinte, dass das mit den Oxidcassetten in Ordnung geht, wenn ich nicht jeden Tag welche reinstecke.

Das war mein schuldenfreier Start in die Medienbranche. Vom ersten verdienten Geld habe ich dann einen BVV-5 gekauft. Und ein halbes Jahr später die erste Ikegami-Kamera.

Mit 16, um auf das Thema zurückzukommen, habe ich von einer Ikegami-Kamera geträumt. Er hat also schon mal fünf Jahre Vorsprung, das kann ja nicht so verkehrt sein. Und seine nächste Kamera wird dann vielleicht auch funktionieren...

Matthias

Genau diese Argumentation und dieses "Verständnis" für eine solches Verhalten eines 16 jährigen sind eine der Ursachen wieso man später bei
derartigenn Leuten fragt : wie ist das möglich, wie konnte das passieren ?



Antwort von Rudolf Max:

... so sehe ich es eben auch...



Antwort von dienstag_01:

Genau diese Argumentation und dieses "Verständnis" für eine solches Verhalten eines 16 jährigen sind eine der Ursachen wieso man später bei
derartigenn Leuten fragt : wie ist das möglich, wie konnte das passieren ?
Wenn man diese abstruse Logik weiterspinnt, fragt man sich, was so alles schiefgegangen ist in der Jugend desjenigen, der sich den Nick *gunman* gegeben hat. Oder was der noch alles so vorhat...
Nur Spass. Mal bissel überlegen, was ihr hier für einen Blödsinn schreibt.
Wenn ihr irgendwie einen Beleg dafür habt, dass es verboten ist, sowas wie einen Computer zu reseten, dann her damit. Ansonsten, fahrt mal bissel runter.



Antwort von pixler:

Noch immer wissen wir nicht wirklich warum er den Zähler auf Null stellen möchte.

......Hauptsächlich damit sie, genau wie eine neue wieder von Null anfängt zu zählen, ich meine, wenn ich mir schon keine neue leisten kann,.......

MfG. Elias

Und das macht sie dann neuer? Sind schon sehr seltsame Argumente die Du ins Feld führst und dann wunderst Du Dich das man Betrugsabsichten vermutet ? So viel Naivität kann ich fast nicht glauben.

ps.
Die meisten die sich hier kritisch zu Wort melden sind gestandene Profis mit vielen Jahren Berufserfahrung.



Antwort von Pianist:

In diesem speziellen Fall ist das jedenfalls vollkommen harmlos, weil seine Kamera derzeit einen Marktwert von genau Null hat, und nach dem Reset würde der Marktwert nicht steigen. Er bleibt bei Null.

Matthias



Antwort von gunman:

Genau diese Argumentation und dieses "Verständnis" für eine solches Verhalten eines 16 jährigen sind eine der Ursachen wieso man später bei
derartigenn Leuten fragt : wie ist das möglich, wie konnte das passieren ?
Wenn man diese abstruse Logik weiterspinnt, fragt man sich, was so alles schiefgegangen ist in der Jugend desjenigen, der sich den Nick *gunman* gegeben hat. Oder was der noch alles so vorhat...
Nur Spass. Mal bissel überlegen, was ihr hier für einen Blödsinn schreibt.
Wenn ihr irgendwie einen Beleg dafür habt, dass es verboten ist, sowas wie einen Computer zu reseten, dann her damit. Ansonsten, fahrt mal bissel runter.

Ich hoffe dass nie etwas schlimmes an einem Dienstag passiert...



Antwort von gunman:

In diesem speziellen Fall ist das jedenfalls vollkommen harmlos, weil seine Kamera derzeit einen Marktwert von genau Null hat, und nach dem Reset würde der Marktwert nicht steigen. Er bleibt bei Null.

Matthias
Es gibt immer Leute die sich auf Ebay "anscheissen" lassen !



Antwort von Rudolf Max:

...



Antwort von Jott:

Oben erzählt er, dass er die wertlosen kaputten Dinger reihenweise gekauft habe. Mit 15/16. Für mich ist das eine hübsche Märchenstunde. Was meiner Meinung nach dahinter steckt, behalte ich mal lieber für mich.



Antwort von Pianist:

Ich muss auch ehrlicherweise zugeben, dass er für einen 16-jährigen ungewöhnlich viel Broadcastzeug hat...

Matthias



Antwort von Elias2000:

Ich muss auch ehrlicherweise zugeben, dass er für einen 16-jährigen ungewöhnlich viel Broadcastzeug hat...

Matthias

Das mit dem Ungewöhnkich viel Broadcastzeug ging einfach, da kam dann im Laufe der Zeit immer wieder eine Kamera dazu, und irgendwann waren es dann halt eben vier. Aber das ist sowieso belanglos geworden, weil mir in einem weiteren Forum bereits jemand per PN (Etwas, was es hier anscheinend nicht mal gibt) geschrieben hat, wie es mit dem unter echten Fachleuten TSR (Total System Reset) genannten Funktion auf sich hat. Damit wird der Zähler und alle Einstellungen auf Lieferstatus zurückgesetzt, und die Kamera ist dann softwareseitig wieder auf dem Stand, den sie hatte, als man sie das erste mal aus dem Karton entnahm, und erstmals einschaltete. Daher hat sich für mich das Problem erledigt, und diese Kasperei hier hat auch ihr Ende gefunden, gottseidank. Daher bitte ich doch den Admin, wenn es hier überhaupt einen gibt, den Thread, und am besten auch mein Konto zu löschen, da ich keine Lust, und Zeit hab, mich hier den ganzen Tag gegen Unterstellungen zu wehren, wenn es andere Foren gibt, wo man fragt, sich einer über PN meldet, man ihm erklärt, was man tun möchte, und der einem dann ohne jeglichen Ärger sagt, wie es geht (Hat was mit den DIP Schaltern und dem Reset Knopf in der Kamera zu tun).



Antwort von gunman:

Ich muss auch ehrlicherweise zugeben, dass er für einen 16-jährigen ungewöhnlich viel Broadcastzeug hat...

Matthias

Das mit dem Ungewöhnkich viel Broadcastzeug ging einfach, da kam dann im Laufe der Zeit immer wieder eine Kamera dazu, und irgendwann waren es dann halt eben vier. Aber das ist sowieso belanglos geworden, weil mir in einem weiteren Forum bereits jemand per PN (Etwas, was es hier anscheinend nicht mal gibt) geschrieben hat, wie es mit dem unter echten Fachleuten TSR (Total System Reset) genannten Funktion auf sich hat. Damit wird der Zähler und alle Einstellungen auf Lieferstatus zurückgesetzt, und die Kamera ist dann softwareseitig wieder auf dem Stand, den sie hatte, als man sie das erste mal aus dem Karton entnahm, und erstmals einschaltete. Daher hat sich für mich das Problem erledigt, und diese Kasperei hier hat auch ihr Ende gefunden, gottseidank. Daher bitte ich doch den Admin, wenn es hier überhaupt einen gibt, den Thread, und am besten auch mein Konto zu löschen, da ich keine Lust, und Zeit hab, mich hier den ganzen Tag gegen Unterstellungen zu wehren, wenn es andere Foren gibt, wo man fragt, sich einer über PN meldet, man ihm erklärt, was man tun möchte, und der einem dann ohne jeglichen Ärger sagt, wie es geht (Hat was mit den DIP Schaltern und dem Reset Knopf in der Kamera zu tun).

Na dann tschüss...wir können gut ohne dich leben !



Antwort von dienstag_01:

Na dann tschüss...wir können gut ohne dich leben !
WIR sehen das anders ;)



Antwort von Fantom:

Lieber Herr Elias, deine Frage verbietet sich. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Unabhängig vom Alter der Kamera, haben diese Dinge nichts in einem Internetforum zu suchen.
Wenn du tüfteln möchtest, dann mache es. Das kann dir keiner verbieten. Beschäftige dich ausgiebig mit den Fächern der Mathematik und Physik. Besorge dir neben dem Profi-Kameraequipment, entsprechende Messinstrumente und erlerne die Ergebnisse auszuwerten. Wenn nicht, dann werde Bauunternehmer. Nur 1 Beispiel.



Antwort von Elias2000:

Lieber Herr Elias, deine Frage verbietet sich. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Unabhängig vom Alter der Kamera, haben diese Dinge nichts in einem Internetforum zu suchen.
Wenn du tüfteln möchtest, dann mache es. Das kann dir keiner verbieten. Beschäftige dich ausgiebig mit den Fächern der Mathematik und Physik. Besorge dir neben dem Profi-Kameraequipment, entsprechende Messinstrumente und erlerne die Ergebnisse auszuwerten. Wenn nicht, dann werde Bauunternehmer. Nur 1 Beispiel.

Aha, aber mal ne Frage: wenn es so verboten ist, den Zähler zu löschen, warum hat man mir dann in einem anderen Forum ohne Murren geholfen? ich meine, wenn das so verboten ist, dürfte das ja keiner machen, und außer Sony, also dem Werk selber keiner wissen. Die Tatsache, dass man mir woanderswo ohne Jegliches Problem geholfen hat, sagt ja schon aus, dass ich mit meiner Meinung, es handele sich nur um einen einfachen Zähler, den man auch löschen darf wohl recht hatte, sonst wäre es ja wohl nicht so einfach gewesen, an die Anleitung zum löschen zu kommen.



Antwort von gunman:

Na dann tschüss...wir können gut ohne dich leben !
WIR sehen das anders ;)
Musste ja so kommen, also: ICH kann gut ohne dich leben !



Antwort von gunman:

Lieber Herr Elias, deine Frage verbietet sich. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Unabhängig vom Alter der Kamera, haben diese Dinge nichts in einem Internetforum zu suchen.
Wenn du tüfteln möchtest, dann mache es. Das kann dir keiner verbieten. Beschäftige dich ausgiebig mit den Fächern der Mathematik und Physik. Besorge dir neben dem Profi-Kameraequipment, entsprechende Messinstrumente und erlerne die Ergebnisse auszuwerten. Wenn nicht, dann werde Bauunternehmer. Nur 1 Beispiel.

Aha, aber mal ne Frage: wenn es so verboten ist, den Zähler zu löschen, warum hat man mir dann in einem anderen Forum ohne Murren geholfen? ich meine, wenn das so verboten ist, dürfte das ja keiner machen, und außer Sony, also dem Werk selber keiner wissen. Die Tatsache, dass man mir woanderswo ohne Jegliches Problem geholfen hat, sagt ja schon aus, dass ich mit meiner Meinung, es handele sich nur um einen einfachen Zähler, den man auch löschen darf wohl recht hatte, sonst wäre es ja wohl nicht so einfach gewesen, an die Anleitung zum löschen zu kommen.

Erstens:
ich dachte Du wärst gegangen..
Zeitens:
Es gibt auch im Netz Orte wo Du eine Kalaschnikof kaufen kannst ! Deine Argumente sind so fadenscheinig und abstrus, dass ich mittlerweile wirklich glaube, dass Du erst 16 Jahre alt bist.



Antwort von Elias2000:

Lieber Herr Elias, deine Frage verbietet sich. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Unabhängig vom Alter der Kamera, haben diese Dinge nichts in einem Internetforum zu suchen.
Wenn du tüfteln möchtest, dann mache es. Das kann dir keiner verbieten. Beschäftige dich ausgiebig mit den Fächern der Mathematik und Physik. Besorge dir neben dem Profi-Kameraequipment, entsprechende Messinstrumente und erlerne die Ergebnisse auszuwerten. Wenn nicht, dann werde Bauunternehmer. Nur 1 Beispiel.

Aha, aber mal ne Frage: wenn es so verboten ist, den Zähler zu löschen, warum hat man mir dann in einem anderen Forum ohne Murren geholfen? ich meine, wenn das so verboten ist, dürfte das ja keiner machen, und außer Sony, also dem Werk selber keiner wissen. Die Tatsache, dass man mir woanderswo ohne Jegliches Problem geholfen hat, sagt ja schon aus, dass ich mit meiner Meinung, es handele sich nur um einen einfachen Zähler, den man auch löschen darf wohl recht hatte, sonst wäre es ja wohl nicht so einfach gewesen, an die Anleitung zum löschen zu kommen.

Erstens:
ich dachte Du wärst gegangen..
Zeitens:
Es gibt auch im Netz Orte wo Du eine Kalaschnikof kaufen kannst ! Deine Argumente sind so fadenscheinig und abstrus, dass ich mittlerweile wirklich glaube, dass Du erst 16 Jahre alt bist.

Forum ist angeschrieben, zwecks Kontolöschung, und solange kann ich mich ja auch noch etwas drüber amüsieren, wie man sich wegen einem nahezu nichts bedeutenden Zähler so aufregen kann. Ich werde das mit dem löschen verboten Morgen mal bei Sony nachprüfen, interessiert mich jetzt doch, dass so eine einfache Frage ein halbes Forum verrückt macht. Ich glaub aber nicht wirklich, dass es verboten ist, der, der mir gesagt hat, wies geht, hat auf Anfrage mitgeteilt, dass er ein Mitarbeiter bei Sony ist. Und das glaube ich ihm auch, weil er Dinge über die Kamera weiß, die nichtmal im Service Handbuch, das ich übrigens habe stehen.



Antwort von blickfeld:

Ich muss auch ehrlicherweise zugeben, dass er für einen 16-jährigen ungewöhnlich viel Broadcastzeug hat...

Matthias

Das mit dem Ungewöhnkich viel Broadcastzeug ging einfach, da kam dann im Laufe der Zeit immer wieder eine Kamera dazu, und irgendwann waren es dann halt eben vier. Aber das ist sowieso belanglos geworden, weil mir in einem weiteren Forum bereits jemand per PN (Etwas, was es hier anscheinend nicht mal gibt) geschrieben hat, wie es mit dem unter echten Fachleuten TSR (Total System Reset) genannten Funktion auf sich hat. Damit wird der Zähler und alle Einstellungen auf Lieferstatus zurückgesetzt, und die Kamera ist dann softwareseitig wieder auf dem Stand, den sie hatte, als man sie das erste mal aus dem Karton entnahm, und erstmals einschaltete. Daher hat sich für mich das Problem erledigt, und diese Kasperei hier hat auch ihr Ende gefunden, gottseidank. Daher bitte ich doch den Admin, wenn es hier überhaupt einen gibt, den Thread, und am besten auch mein Konto zu löschen, da ich keine Lust, und Zeit hab, mich hier den ganzen Tag gegen Unterstellungen zu wehren, wenn es andere Foren gibt, wo man fragt, sich einer über PN meldet, man ihm erklärt, was man tun möchte, und der einem dann ohne jeglichen Ärger sagt, wie es geht (Hat was mit den DIP Schaltern und dem Reset Knopf in der Kamera zu tun).

Und ein 16 jähriger der an seinem Escape rumschraubt...
Man sollte schon ein wenig Medienkompetenz haben, bevor man dicke Märchen auftischt...
2x Elias2000 aus Prien ist sehr unwahrscheinlich...
http://www.espace-freunde.net/forum/index.php/t/50731/



Antwort von Sammy D:

...

Und ein 16 jähriger der an seinem Escape rumschraubt...
Man sollte schon ein wenig Medienkompetenz haben, bevor man dicke Märchen auftischt...
2x Elias2000 aus Prien ist sehr unwahrscheinlich...
http://www.espace-freunde.net/forum/index.php/t/50731/

Was will er uns damit sagen?



Antwort von Elias2000:

Ich muss auch ehrlicherweise zugeben, dass er für einen 16-jährigen ungewöhnlich viel Broadcastzeug hat...

Matthias

Das mit dem Ungewöhnkich viel Broadcastzeug ging einfach, da kam dann im Laufe der Zeit immer wieder eine Kamera dazu, und irgendwann waren es dann halt eben vier. Aber das ist sowieso belanglos geworden, weil mir in einem weiteren Forum bereits jemand per PN (Etwas, was es hier anscheinend nicht mal gibt) geschrieben hat, wie es mit dem unter echten Fachleuten TSR (Total System Reset) genannten Funktion auf sich hat. Damit wird der Zähler und alle Einstellungen auf Lieferstatus zurückgesetzt, und die Kamera ist dann softwareseitig wieder auf dem Stand, den sie hatte, als man sie das erste mal aus dem Karton entnahm, und erstmals einschaltete. Daher hat sich für mich das Problem erledigt, und diese Kasperei hier hat auch ihr Ende gefunden, gottseidank. Daher bitte ich doch den Admin, wenn es hier überhaupt einen gibt, den Thread, und am besten auch mein Konto zu löschen, da ich keine Lust, und Zeit hab, mich hier den ganzen Tag gegen Unterstellungen zu wehren, wenn es andere Foren gibt, wo man fragt, sich einer über PN meldet, man ihm erklärt, was man tun möchte, und der einem dann ohne jeglichen Ärger sagt, wie es geht (Hat was mit den DIP Schaltern und dem Reset Knopf in der Kamera zu tun).

Und ein 16 jähriger der an seinem Escape rumschraubt...
Man sollte schon ein wenig Medienkompetenz haben, bevor man dicke Märchen auftischt...
2x Elias2000 aus Prien ist sehr unwahrscheinlich...
http://www.espace-freunde.net/forum/index.php/t/50731/

Das ist kein Escape, sondern ein Espace 3, und momentan wird an dem nicht rum geschraubt, es ist Winter. Der wird jetzt gefahren, damit der andere nicht in der Salz-Pampe rumrutschen muss. Rumgeschraubt wird wieder im Frühling, sobald der Boden unter dem Fahrzueg, und die Umgebung wieder so sind, dass einem beim schrauben an dem kalten Metall nicht die Hand gefriert. Also sind jetzt die Sachen dran, die im Haus noch rumstehen, und auf Erledigung warten, z.B. die Kameras.



Antwort von Darth Schneider:

Das mit dem Marktwert stimmt schon, aber man könnte das Wissen auch für andere Kameras anwenden. Zumal ich auf Ricardo und auf E Bay immer wieder völlig überteuertere ältere Kameras sehe die scheinbar ihre Käufer finden. Wenn die Kamera null Bertiebsstunden hat und sie optisch gut m Schuss ist kriegst locker ein Tausender dafür, vielleicht sogar zwei. Dann hat sich das ganze schon gelohnt.



Antwort von Darth Schneider:

Hm... Aber Sony wollte nicht das du den Zähler auf Null stellst, wenn das ganze so harmlos wäre dann hätte dir Sony bestimmt den PIN gegeben, das haben die aber nicht. Also ich finde das ganze nach wie vor komisch und nach meinem Verständnis darf man keinen Betriebsstundenzähler zurück stellen, weder an einem Auto oder an einer Kamera noch an einem Flugzeug oder sonst bei einem Gerät. Und abgesehen davon klar ist die Kamera kein Luxusauto, aber sie war mal eins. Sie war einmal teuer. Es gibt heute genug Kameras, wenn du das mit denen machen würdest, würde das einen Preisunterschied beim Verkauf im fünfstelligen Bereich bedeuten wenn der Zähler auf Null steht. Also ich denke kein Hersteller von so komplexen, teuren Geräten möchte das Laien an den Teilen herumschrauben können um im Betriebsystem herum zu hacken.



Antwort von Alf_300:

Ausnahmen sind Drucker ;-)



Antwort von schaukelpirat:

Bin ja gespannt, wann wir die nächste PDW 530 mit null (oder etwas mehr) Betriebsstunden auf ebay entdecken :-)



Antwort von Frank B.:

Die Kamera soll ja dann auch in den Verkauf gehen, wenn ich es richtig verstanden habe. Wenn du das experimentieren willst mit der Rückstellung allein aus Zwecken deiner Fortbildung, solltest du hinterher den aktuellen Stand wieder einrichten oder die Kamera im Elektronikschrott entsorgen. Sonst ist das Betrug. Auch wenn du die Manipulation im Verkaufstext angibst. Du weißt ja nicht, was der Käufer damit macht.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Neue Zoomobjektive für 4K-Broadcast-Kameras -- Canon CJ18ex28B und CJ15ex8.5B // NAB 2019
Interviewdreh mit der A7III: ist für das Filmen wirklich eine SONY-Linse nötig oder tut es eine lichtstarke Alter na…?
Bildabstimmung der Sony-Kameras mit 1"-Sensor
Sony Broadcast Kamera geheime Codes
CX900 vs SD707 - Ist das Bild der alten Panasonic wirklich schärfer?
Betriebsstundenzähler von Camcordern
Blackmagic Kameras vor der Auslieferung?
Kurze Geschichte der Smartphone-Kameras
Allmählicher Wegfall der 30-Minuten-Zollgrenze für Kameras
Die Kameras und Objektive der Oscar-Nominierungen 2019
Die Kameras und Objektive der Oscar-Nominierungen 2017
Kopfhörerlösung für Sony Alpha Kameras
Sony Fernbedienung für Alpha Kameras
Funktionierende Canon 8K EOS Kameras auf der EXPO 2015 zu sehen
Die Schärfe der Cine-Kameras von ARRI, Panasonic und RED
Die Kameras der Top 200 Filme: ARRI Spitze - RED verliert
Fiktion oder Realität? Gestensteuerung und die nächste Welle der 3D-Kameras
30 Minuten Limit bei Sony Alpha Kameras geknackt!!!
Sony HXR MC2000E im Livebetrieb mit anderen Kameras
22 x ARRI ALEXA, 6 x Film, 3 x RED: Die Kameras der 2018 Oscar-nominierten Filme
Das Signalprozessor-Dilemma und die Zukunft der Cine-Kameras (FPGA vs. ASIC)
Stabiler Innenring für Sony E-Mount Kameras von Fotodiox
1080 - 60 (nicht 50) fps Kameras / unter 1000 Euro ? Sony?
Optimiertes S-Log2 und Cine1 für Sony Kameras von EOSHD
Leichte Kameras vs Teure Kameras | Probleme Codec/Farbkorrektur?
Open Source App umgeht 30 Minuten-Aufnahmelimit bei vielen Sony Kameras

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 22.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*