Logo Logo
/// 

Anfänger mit Final Cut Pro X braucht Tipp wegen Tonspur



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Frage von Holger_W:


Hallo,
nachdem ihr mir bei der Erstellung der Laufschrift so schnell geholfen habt, wisst ihr bestimmt auch auf dieses Problem eine Antwort.
1. Wenn ich die Tonspur schneide kann ich nicht "sauber" den Ton runter fahren auf 0. Er endet dann abrupt obwohl noch was zu hören ist.
2. Wie bekomme ich einen "Marker" in die Tonspur, so das ich ihn in einem bestimmten Bereich leiser mache(um z.B. eine Ansage einzuspielen) und dann wieder den Ton anheben.

Holger



Antwort von Axel:

Zunächst einmal: Es gibt keine Tonspur, weil es keine Spur gibt.

1. Wenn ich die Tonspur schneide kann ich nicht "sauber" den Ton runter fahren auf 0. Er endet dann abrupt obwohl noch was zu hören ist.

Keine Ahnung, was du damit meinst.

2. Wie bekomme ich einen "Marker" in die Tonspur, so das ich ihn in einem bestimmten Bereich leiser mache(um z.B. eine Ansage einzuspielen) und dann wieder den Ton anheben.

Mit gedrückter "r" (=range, Bereich) - Taste im Clip, in dem der Ton abgesenkt werden soll, einen Rahmen ziehen. Die Pegellinie in der Mitte packen und runterziehen. An den Bereichsrändern entstehen automatisch Fader-Kurven. Das ist die schnellste Methode.

Tip: Zur besseren Verständlichkeit des Sprechers ist es besser, dessen Ton zu komprimieren, anstatt den Hintergrund zu stark abzusenken.



Antwort von Holger_W:

Danke Axel,
funktioniert einwandfrei, wenn man weiß wie?
Wie nennt man dann die "Audiospur" fachmännisch???

Holger





Antwort von Axel:

Wie nennt man dann die "Audiospur" fachmännisch???

FCP X unterscheidet automatisch nach Dateiart und nennt das dann Funktionen. Unkomprimiert (Wav, Aiff) interpretiert es als "Dialog", mp3 als "Musik" und caf als "Effekt". Internes Voiceover wäre dann, wenn ich mich recht erinnere, Dialog.

So ist das freilich von begrenztem Nutzen. Du musst die Funktionen nach dem Import (bzw. bei Voiceover nach der Aufnahme) im Eventbrowser kontrollieren und ggfs. editieren. Es wäre z.B. sinnvoll, eine neue Funktionskategorie "Voiceover" zu schaffen ("+" im Funktionseditor).

Den Funktionseditor findest du unter >info >Funktion. Für die Standardfuntionen gibt es Shortcuts, du kannst auch einen für den Funktionseditor selbst erstellen, wie ich es hier gemacht habe (Befehle anpassen " alt+cmd+k"):

Eine Anwendungsmöglichkeit der Funktionen zur Audioorganisation findest du z.B. in diesem und den folgenden Postings.



Antwort von Holger_W:

Danke,
Für deine ausführlichen Infos.
Ich werde es mir mal veranschaulichen.
Wie gesagt ich bin da absoluter Anfänger und mache mal einen Urlaubsfilme oder von meinem Enkel ein paar Szenen wie er heranwächst.
Ich mußte die Musik herunterziehen um Orginalgeräusche hervorzuheben. Das habe ich jetzt verstanden.

Noch mal was ganz anderes.
Ich habe einen MacBook 15" mit 500GB SSD, letztes Jahr im Oktober gekauft.
Bevor ich mit dem Projekt begonnen habe waren vielleicht 50GB belegt.
Meine Fotos habe ich alle auf einer 128GB "Spezial SD" Karte.
Nur das was für den Film gebraucht wird habe ich Importiert. Das kann max 20 GB sein. Wieso ist meine SSD jetzt mit "sonstiges" mit über 200 GB belegt.
Kann doch nur von Sicherungen vom FInal Cut Pro kommen.
Habe eigentlich an den "Grundeinstellungen" bisher nichts geändert.

Hast Du einen Tipp?

Holger



Antwort von Axel:

Wieso ist meine SSD jetzt mit "sonstiges" mit über 200 GB belegt.
Kann doch nur von Sicherungen vom FInal Cut Pro kommen.
Habe eigentlich an den "Grundeinstellungen" bisher nichts geändert.

Hast Du einen Tipp?

Standardmäßig befinden sich deine Mediatheken (Projektdateien und Footage, falls du dieses nicht extern ausgelagert hast, wie ich es grundsätzlich tue) in >Benutzerordner >Filme >Final Cut Pro Backups. Ein Rechtsklick zeigt dir unter "Information", wie groß die Mediatheken sind. Selbst komplexe Projekte sollten ohne Mediendateien und Renderdateien nur ein paar MB groß sein.

Vergiß nicht, falls du 20 GB, sagen wir, AVCHDAVCHD im Glossar erklärt hattest, wären das bei "optimierte Medien" (ProRes) etwa das Fünffache, also schon 100 GB. Die meisten allerdings nehmen bei >Voreinstellungen >Wiedergabe das Häkchen bei >Hintergrundrendern nicht raus und wundern sich später, warum ihre Festplatte voll ist. Genügend Echtzeit vorausgesetzt, benötigt man kein Zwischenrendern, und wenn doch (viele komplexe Effekte), dann kann man den Clip auswählen und mit ctrl.+r nur diesen rendernrendern im Glossar erklärt lassen.

Ist aber dann nicht weiter schlimm, da man nicht benötigte Renderdateien ungestraft löschen kann:




Antwort von olja:

Da liegen wahrscheinlich die Renderfiles von FCPX mit drin. Diese werden immer neu generiert (ich gehe immer bei dir von Defaulteinstellungen aus) , aber nicht automatisch gelöscht und lassen den verfügbaren Plattenplatz schnell schrumpfen.

Muß ab und zu mal aufgeräumt werden.
Zwar in English, aber die Schritte sind identisch


Achtung, das kommt aber jetzt auf die Programmversion an, ich gehe davon aus, du hast das neuste Update.

Auch wenn du optimierte Medien erstellen eingestellt hast, brauchst du wesentlich mehr Platz, als nur für die Orginaldateien.

Edit: Hab wohl zeitgleich mit Axel geschrieben ;-)



Antwort von Holger_W:

Danke, Euch erst mal.
Kann mich aber erst heut Abend wiieder damit beschäftigen.

Holger




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Problem mit Final Cut Pro X
Final Cut Pro X Crop mit Kinobalken
Videoschnitt mit Final Cut Pro X, Macbook Beratung
Final Cut Pro X: Projekt mit anderen teilen möglich?
Suche: Rechner mit Final Cut Pro 7.0 in Zentral/Ostschweiz
Final Cut Pro X Projekte in After Effects öffnen mit Automatic Duck //
Apple Final Cut Pro 10.4 verfügbar mit neuen Grading-Tools, HDR Support u.a.
Update: Final Cut Pro X 10.3.2 mit mehr Responsivität bei großen
Fincal Cut Pro X Import Fragen Anfänger
Cut with Final Cut Pro X: Second World War Epic Movie 'Unknown Soldier' Breaks Finland Box Office Record.
Final Cut Pro X 10.3.1
Cinema look, Final Cut pro X
Workflow Final Cut Pro X
Fragen zu Final Cut Pro X
Kurznews: Handbuch zu Final Cut Pro X 10.2
Gratis Final Cut Pro X Workshop
Dringend: Final Cut Pro X Pixelfehler!!!!
Final Cut Pro X-Freelancer gesucht!
Final Cut Pro X Clips verschwunden?
Bremst Chrome Final Cut Pro X?
Alter Macbook Final Cut Pro
Final Cut Pro-X Untertitel Workflow
Final Cut Pro X 10.4.1 Update kommt am Montag
Final cut Pro 7 auf Sierra fehlerhaft
Final Cut Pro X und Proxys für 8K
Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
21-24. November / Hannover
up-and-coming
22-23. November / Hamm
Hammer Kurzfilmnächte
27. November / München
Camgaroo Award 2019
30. November / Bünde
Bünder Kurzfilmfestival 2019
alle Termine und Einreichfristen