Logo Logo
/// 

AVCHD Darstellung in Premiere schlecht



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von Chris007:


Tag Zusammen,

habe Aufnahmen im FormatFormat im Glossar erklärt AVCHDAVCHD im Glossar erklärt (FullHD) vorliegen und diese in Premiere CS6 importiert. Die Vorschau mittels MediaPlayer stellt ein relativ sauberes Bild dar.
Nach Import in Premiere haben sich ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt und unsaubere Ränder an z.B. Personen (Ränder von Hemd, Händen usw.) gebildet. Bei Erhöhung der Helligkeit werden auch Jukies (Treppenstufen) bzw. leichte Moire-Effekte sichtbar. Premiere ist an einen Vorschaumonitor angebunden. Dieser zeigt die gleiche unsaubere Darstellung an.

Angaben aus MediaInfo zum Quell-Material
Format: AVC (Advances Video Codec)
Format-Profil: High @ 4.2
Bitrate: 25,5 Mbps
Maximale Bitrate: 26 Mbps
Wiederholrate: 50 FPS

Import-Einstellungen in Premiere
Aufnahmeformat: HDV
Vorgaben: 1080p1080p im Glossar erklärt / AVCD 1080p1080p im Glossar erklärt 50
Seitenverhältnis: Quatratische Pixel

1. Komprimiert Premiere beim Import mittels eines Codecs? Welcher?
2. Kann man den CodecCodec im Glossar erklärt ändern? Wie? Wo?

3. Was für Alternativen gibt es, um das Filmmaterial möglichst verlustfrei importieren zu können?

Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit AVCHDAVCHD im Glossar erklärt in Bezug auf Premiere gemacht?

Grüße,
Chris



Antwort von srone:

wie siehts denn bei der einstellung der standbild/wiedergabequalität aus?

lg

srone



Antwort von srone:

Aufnahmeformat: HDV

HDV wäre 1440 x 1080,Interlaced und TFF
Stream ist in mpeg2.

falsche fährte, hier lässt sich lediglich zwischen dv und hdv oder einer externen aufnahmekarte auswählen.

lg

srone





Antwort von Goldwingfahrer:

Import-Einstellungen in Premiere
Aufnahmeformat: HDV
Vorgaben: 1080p1080p im Glossar erklärt / AVCD 1080p1080p im Glossar erklärt 50

HDV wäre aber 1440 x 1080 und InterlacedInterlaced im Glossar erklärt,Mpeg2,Bildfolge TFF.



Antwort von srone:

hier geht es um das aufnahmeformat via firewire bzw einer extern vorhandenen karte (taste: f5), das hat nichts mit den sequenzeinstellungen, sprich vom to vorgaben genannt, zu tun.

lg

srone



Antwort von Chris007:

Hallo.

Standbild = Bessere Darstellung der schlechten Qualität.

Was würdet Ihr bei den Projekt-Einstellungen beim Anlegen eines neuen Projekts auswählen?

Wenn man ein neues Projekt anlegt, gibt es zuerst die Abfrage, ob man DV oder HDVHDV im Glossar erklärt bei der Aufnahme benutzen möchte. Und danach kommen die Sequenzvorgaben wie z.B. AVCHDAVCHD im Glossar erklärt 1080p50.

Unter dem Reiter "Einstellungen" steht ebenfalls 1920x1080 und 50fps drin. Dazu könnte man sogar 1280x720 (720p) anlegen, damit man das größere Bild später noch skalieren, zoomen bzw. anpassen kann.

Das Anlegen einer neuen Sequenz mit der Größe XYZ ist doch auch innerhalb eines Projekts möglich. Der Quellmonitor weisst bereits das unsaubere Bild auf. Denke, dass HDVHDV im Glossar erklärt nicht automatisch beim Anlegen des neuen Projekts erstellt wurde, da unter den Einstellungen die Bildgröße schon anders eingetragen wurde.

Grüße,
Chris



Antwort von Chris007:

Hallo.

Es spricht niemand von FirewireFirewire im Glossar erklärt und/oder Karte.
Es geht um die richtigen Import-Einstellungen bzw. die Interpretierung von Premiere beim Import des AVCHDAVCHD im Glossar erklärt Materials.

Währe gut wenn jemand dazu Tipps oder Erfahrungen posten könnte.

Grüße,
Chris



Antwort von Jörg:

Premiere macht es dir doch so leicht...
Ziehe einen clip aus dem Programmfenster auf den Button "Neues Objekt"
unten in der Werkzeugleiste des Fensters.
Premiere erstellt die passende Sequenz, und alle deine Importprobleme sind gelöst.

Es geht um die richtigen Import-Einstellungen bzw. die Interpretierung von Premiere beim Import des AVCHDAVCHD im Glossar erklärt Materials.

Währe gut wenn jemand dazu Tipps oder Erfahrungen posten könnte.

Noch besser wäre, du machst dich im Vorfeld wenigstens mit den basics des Programms vertraut, damit die nächsten Probleme nicht sofort etliche Dutzend Forenbesuche erzwingen...



Antwort von Alf_300:

Ich glaub CS6 kann noch kein AVC 2.0, alo mußt Du versuchen eine ähnliche Sequenz z.B. AVCHDAVCHD im Glossar erklärt 720p50 nach 1080p50 anzupassen.



Antwort von Jörg:

Ich glaub CS6 kann noch kein AVC 2.0

wenn es so wäre, hätte ich diesen tip doch nicht gegeben...;-))

es funktioniert natürlich genau so, wie o.a.



Antwort von Alf_300:

@Jörg
Sorry, hab deinen Beritrag glatt überlesen



Antwort von srone:

Standbild = Bessere Darstellung der schlechten Qualität.

das beantwortet allerdings meine obige frage nicht wirklich, im progammmonitor via rechtsklick lässt sich die qualität der wiedergabe sowie des standbildes einstellen, 1/4 - 1/2 - voll, was ist da eingestellt?

lg

srone



Antwort von Goldwingfahrer:

Zitat von srone vom: Do 26 Nov, 2015 17:42
hier geht es um das aufnahmeformat via firewire bzw einer extern vorhandenen karte (taste: f5), das hat nichts mit den sequenzeinstellungen, sprich vom to vorgaben genannt, zu tun.

Chris007 schreibt aber

Premiere ist an einen Vorschaumonitor angebunden.

Da muss also eine interne oder externe Karte vorhanden sein,denn auch die würde bei ihm auch ein mieses Bild anzeigen.
Also eine AJA,Matrox MXo2,Viewcast Osprey,Blackmagic oder was auch immer,sonst hätte er ja gar kein Ausgabebild am ext.Kontr.Moni.

Weiter schreibt Chris007
im Erstposting
Import-Einstellungen in Premiere
Aufnahmeformat: HDV
Vorgaben: 1080p1080p im Glossar erklärt / AVCD 1080p1080p im Glossar erklärt 50
Seitenverhältnis: Quatratische PixelPixel im Glossar erklärt

daraufhin schrieb ich ja wie eigentlich HDVHDV im Glossar erklärt vorliegt.

Und Du kommst und schreibst nur Unsinn.

srone...sei so freundlich und kritisiere in Zukunft nur die Leute mit denen Du früher Schweine gehütet hast.



Antwort von Jörg:

Bleib ruhig, Wendo ;-))
Was der TO geschrieben hat, ist völlig unbedeutend für sein Problem, er ist offenbar erst sehr kurz mit Premiere unterwegs.
Das hat natürlich auch srone erkannt, und drauf hingewiesen, diese DV/ HDVHDV im Glossar erklärt settings betreffen nur IEEE 13941394 im Glossar erklärt caps.
Sobald der TO eine passende Sequenz hat anlegen lassen, die Darstellung innerhalb der Quell-und Programmfenster angepasst hat, löst sich das alles in Wohlgefallen auf.



Antwort von srone:

Zitat von srone vom: Do 26 Nov, 2015 17:42
hier geht es um das aufnahmeformat via firewire bzw einer extern vorhandenen karte (taste: f5), das hat nichts mit den sequenzeinstellungen, sprich vom to vorgaben genannt, zu tun.

Chris007 schreibt aber

Premiere ist an einen Vorschaumonitor angebunden.

Da muss also eine interne oder externe Karte vorhanden sein,denn auch die würde bei ihm auch ein mieses Bild anzeigen.
Also eine AJA,Matrox MXo2,Viewcast Osprey,Blackmagic oder was auch immer,sonst hätte er ja gar kein Ausgabebild am ext.Kontr.Moni.

Weiter schreibt Chris007
im Erstposting
Import-Einstellungen in Premiere
Aufnahmeformat: HDV
Vorgaben: 1080p1080p im Glossar erklärt / AVCD 1080p1080p im Glossar erklärt 50
Seitenverhältnis: Quatratische PixelPixel im Glossar erklärt

daraufhin schrieb ich ja wie eigentlich HDVHDV im Glossar erklärt vorliegt.

Und Du kommst und schreibst nur Unsinn.

srone...sei so freundlich und kritisiere in Zukunft nur die Leute mit denen Du früher Schweine gehütet hast.

willst du mich verarschen oder hast du keine ahnung?

pp cs6 ist ohne externe karte in der lage eine vollbild-vorschau auf jedwedem vom os erkannten monitor zu generieren, rtfm.

die qualität selbiger, ist abhängig von der eingestellten qualität der standbild bzw wiedergabequalität im programm monitor.

und jetzt du, wendo ;-)

lg

srone



Antwort von srone:

Sobald der TO eine passende Sequenz hat anlegen lassen, die Darstellung innerhalb der Quell-und Programmfenster angepasst hat, löst sich das alles in Wohlgefallen auf.

so sehe ich das auch. ;-)

lg

srone



Antwort von Jörg:

ich spiel mal etwas Mediator, bevor noch Spannungen mit den schweizer Freunden auftreten ;-)

willst du mich verarschen oder hast du keine ahnung?

weder noch

Ich kenne kaum jemanden, der vom Metier mehr Ahnung hat als Goldi,
aber eben nicht von Premiere, er hat sich ganz einfach vom TO auf die falsche Spur führen lassen.



Antwort von Goldwingfahrer:

pp cs6 ist ohne externe karte in der lage eine vollbild-vorschau zu generieren, rtfm.

das weiss ich doch,aber nur am PC Monitor,chris007 schreibt aber dass am ext.Monitor das Bild auch mies aussähe.
Selber habe ich ja auch das CS6 Päckli,früher hat Premiere sogar noch ein ext.Bild über den ADVC110 ausgegeben.
Ein externes Bild ausgegeben ab der Graka ist doch keine Referenz.
Erst recht nicht mit dem im erstposting genannten HDVHDV im Glossar erklärt,interlaced.
Beide im Erstposting genannten "Arten" AVCHDAVCHD im Glossar erklärt + HDVHDV im Glossar erklärt liegen in YUVYUV im Glossar erklärt vor,sowas gibt man nicht mit einer Graka aus.



Antwort von srone:

ich spiel mal etwas Mediator, bevor noch Spannungen mit den schweizer Freunden auftreten ;-)

willst du mich verarschen oder hast du keine ahnung?

weder noch

Ich kenne kaum jemanden, der vom Metier mehr Ahnung hat als Goldi,
aber eben nicht von Premiere, er hat sich ganz einfach vom TO auf die falsche Spur führen lassen.

das weiss ich doch, habe etliche seiner beiträge mit spannung verfolgt, aber hier irrt er einfach, siehe "falsche fährte". ;-)

lg

srone



Antwort von srone:

pp cs6 ist ohne externe karte in der lage eine vollbild-vorschau zu generieren, rtfm.

das weiss ich doch,aber nur am PC Monitor,chris007 schreibt aber dass am ext.Monitor das Bild auch mies aussähe.
Selber habe ich ja auch das CS6 Päckli,früher hat Premiere sogar noch ein ext.Bild über den ADVC110 ausgegeben.
Ein externes Bild ausgegeben ab der Graka ist doch keine Referenz.
Erst recht nicht mit dem im erstposting genannten HDVHDV im Glossar erklärt,interlaced.
Beide im Erstposting genannten "Arten" AVCHDAVCHD im Glossar erklärt + HDVHDV im Glossar erklärt liegen in YUVYUV im Glossar erklärt vor,sowas gibt man nicht mit einer Graka aus.

nix für ungut wendo, wenn alle anfragen über premiere hier unter "profi" gesichtspunkten gehandelt würden, würden wir wochen über eine zielführende lösung diskutieren, ich mach das hier schon so lange, erstmal 80% "profi" abziehen, dann liegt die lösung meist so nah. :-)

lg

srone



Antwort von Chris007:

Hallo Leute,

zu den Fragen:
1. Die Auflösung ist 1/1 im Programm-Monitor eingestellt.
2. Die Karte im PC lautet: Nvidia Geforce GTX Titan X

Die Karte ist im Log-File eingetragen und Mercury Playback Engine GPU-Beschl. ausgewählt.

Denke in der Nvidia Systemsteuerung alles mögliche kontrolliert zu haben.
Stellt sich nur die Frage, was unter Video-Farbeinstellung besser auszuwählen ist. Nutzung mit Nvidia Einstellungen oder den Player-Einstellungen? Bei den Nvidia-Einstellung kann man den Dynamikbereich auswählen dort ist (0-255) angewählt.

Wenn das originale Bild (Standbild des Clips) im Quell-Monitor angezeigt wird, dann ist die Darstellung ganz akzeptabel. Aber leichte Treppenstufen bzw. Ränder z.B. von Kleidung sind immernoch zu erkennen. Diese erhöhen sich, wenn das Bild mehr Helligkeit bekommt. Verwende dabei einen De-Noiser, der dem wieder entgegenwirkt. Und wenn man minimal Unscharf Maskiert (z.B. 100 zu 0,1) dann sind die Treppenstufen noch deutlicher zu erkennen und es fängt das Bildrauschen an.

Mittlerweile habe ich einen akzeptablen Mittelweg gefunden und erhöhe die Helligkeit und das gegenwirken mittels Kontrast nur sehr wenig. Aber komisch ist es schon, dass Premiere bereits im Quell-Monitor diese leichten Treppenstufen aufweisst. Deshalb auch meine Ausgangsfragen zum verwendeten CodecCodec im Glossar erklärt beim Importieren oder ob Premiere das Material 1zu1 importiert. Oder man darauf Einfluss nehmen kann. Habe mal gelesen, dass man ggf. weitere Codecs z.B. von AVID verwenden könnte (?).

Grüße,
Chris



Antwort von dienstag_01:

Premiere wandelt das File nicht.



Antwort von Chris007:

Hallo noch einmal,

mir ist aufgefallen, dass das Bildrauschen erhöht wird, wenn ich das Bild in der Sequenz rein-zoome. Dabei habe ich die Möglichk. die Skalierung von 100% bis 67% vorzunehmen. Wie geschrieben (unter Eigenschaften): Projekt 1920x1080 und eine neue Sequenz 1280x720.

Grüße,
Chris



Antwort von Jörg:

Ich bin dann mal raus....



Antwort von Chris007:

Schade.



Antwort von srone:

auf welcher skalierung deines programmmonitors beurteilst du das eigentlich, einpassen oder 100%?

und welche kamera war das?

lg

srone



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich bin dann mal raus....

Gott sei Dank!!



Antwort von Chris007:

Eine Sony NEX FS100.
Skalierung bei Einpassen und bei 100%.
Denke damit hat es nichts zu tun, da das Bild auch über den Vorschaumonitor beurteilt wird.
Mit etwas "Fine Tuning" (De-Noiser) ist das Bild relativ sauber geworden.

P.S. Amen



Antwort von srone:

tja, dann kann ich nur mutmassen das du mit zuviel gain oder lowlight gedreht hast, falsch gemacht in premiere hast du nichts, aber premiere eben auch nicht, importierst du in premiere ein einwandfreies avchd, siehst du das auch, ebenso aber auch jeden fehler, imho die aufgabe eines guten schnittprogrammes, daher die vermutung einer schlecht gelaufenen aufzeichnung.

lg

srone



Antwort von Chris007:

Hey srone,

das ist eine Überlegung wert. Die Einstellung des Gain werde ich an der Cam überprüfen. Der Empfindlichkeitsbereich (Gain - ISO) ist bei der Cam höher als bei manchen anderen Cams (z.B. Sony F3) und reicht bis +30db bei ISO 16.000 (Geringer Wert: 0db bei ISO 500). Mal sehen...

Grüße,
Chris



Antwort von Chris007:

Tatsache, der Gain an der Cam war etwas zu hoch eingestellt. Werde das Ganze mit neuen Aufnahmen nochmals testen.

Grüße und danke für die nützlichen Tipps,
Chris




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
AVCHD Darstellung in Premiere schlecht
C100 AVCHD und Premiere Pro
Unnachvollziehbares Rauschen bei AVCHD in Premiere
AVCHD mit Premiere Pro 2.0 bearbeiten
Tipp für das wandeln von AVCHD Files für Premiere
AVCHD Premiere vs. Final Cut = Problem!
AVCHD in Premiere CS 5 - jetzt gehts!!!
AVCHD (Canon 60D) & Premiere Pro schneiden
avchd lite und premiere elements
Einstellungen in Premiere Pro für HF 100 / Probleme bei AVCHD-Bearbeitung
AVCHD mit Premiere CS2 schneiden?
Adobe Premiere Elements 7 mit AVCHD Unterstützung
Darstellung von mpeg2 Files in Premiere CC
AVCHD in Premiere CS6 importieren, Sequenzeinstellungen
Premiere - AVCHD Clips werden zusammengefasst importiert
Windows Premiere CS4 Crash nach Import von AVCHD files
Firewirekabel schlecht?
TV-Out an Geforce FX 5200 schlecht?
Anamorphische Darstellung in Resolve
DV->DVD Qualitaet schlecht
LUT UTILITY - alphabetische Darstellung
Musik von PC auf Heimanlage schlecht?
Sotware für 16:10 Darstellung des TV-Bildes
der film war mal nicht schlecht
Vorschau ruckelt, Hardware zu schlecht oder einstellungssache
Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen