Logo Logo
/// 

ARRI AMIRA SUP 4.0 bringt S16 HD ProRes Recording



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Zur NAB 2016 https://www.slashcam.de/news/single/Arr ... -12835.htm...
https://images.slashcam.de/news/12903_FRONT.jpg
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
ARRI AMIRA SUP 4.0 bringt S16 HD ProResProRes im Glossar erklärt Recording




Antwort von Skeptiker:

... ein entsprechender Sensorcrop auf HD-Größe skaliert wird, damit sich die Kamera auch mit Super16 Objektiven betreiben läßt. Eine Nebenwirkung: die BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt von 35 mm Objektiven wird dabei effektiv um den Faktor 1.8 verlängert. ...
"effektiv um den Faktor 1.8 verlängert": Dann ist nach dem Sensorcrop auf dem Objektiv plötzlich die 1.8-fache BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt eingraviert ??

Es hängt wohl am Wörtchen 'effektiv':

Kann bedeuten: In der Tat
Oder kann bedeuten: Vom Effekt her

Im zweiten Fall stimmt der slashCAM-Text (obwohl BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt = BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt bleibt), im ersten Fall nicht.

Und 35mm-Objektive (das bezieht sich im slashCAM-Text ja aufs Sensor-Format, nicht auf die Objektiv-Brennweite) leuchten einfach 35mm Sensoren aus, sei es S35 oder Foto-35. Aber der 1.8-fache Zusatzcrop gilt im Prinzip auch für "Nicht-35mm-Objektive" - also unabhängig vom ausgeleuchteten Bldkreis eben auch für ein 16mm-Format Objektiv, das dann vom Bildwinkel (Bildausschnitt) her wie ein Objektiv an einem S35-Sensor (ist das die Grösse des ARRI-Sensors?) wirkt, welches die 1.8-fache BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt besitzt (und den Sensor tatsächlich ausleuchtet).



Antwort von SirRollingVonShutter:

Meine Güte jeder weiss doch was gemeint ist. Muss man denn immer den Schlaumeier raushängen lassen?





Antwort von Skeptiker:

Darum geht's nicht.

Der Satz ist einfach zweifach missverständlich formuliert - die "effektive Verlängerung" und die "35 mm Objektive".
Nicht für die Spezialisten hier im Forum (die wissen, dass sich das Objektiv nicht in die Länge zieht), aber ganz allgemein.
Wer sich jetzt über mich ärgern will -> bitte ärgern!



Antwort von Valentino:

Wer die AMIRA per TC-Geber Jam-Syncen will, der sollte mit der aktuellen SUP4.0 folgendes beachten.

Leider lässt sich die Kamera nicht wie die Alexa einfach so Jam-Syncen, sondern man muss dazu im Sensor Menü den GenlockGenlock im Glossar erklärt 30 Sekunen auf TC-In stellen und darf erst nach der Deaktivierung den TC-Geber abziehen.
Es kommt sonst zu Fehlermeldungen, das der GenlockGenlock im Glossar erklärt fehlt

Danach sollte es keinen TC-Versatz mehr geben, ein einfacher Jamsync führt je nach Hardware/Software zu einem Versatz von bis zu zwei Frames.

Man sollte auch die CFAST Karten nicht ganz voll machen und drei bis fünf Minuten frei lassen. Anscheinend haben die CFAST-Karten keinen Overhead, wie z. B. die Codex oder SxS Pro Karten und müssen auf die letzten Gigabyte einige fehlerhafte Sektoren "umschreiben". Dieses Problem haben aber alle Kameras mit hohen Datenraten und CFAST Karten.



Antwort von merlinmage:

ARRI Quality at it's finest.

Wobei wir bei der Alexa tatsächlich nie Probleme mit Jam Sync hatten, dauerte ja immer nur 2-3 Sekunden.



Antwort von leonhard dy kabrio:

2,34 sec,' habs sogar mal mit gestoppt. Wenn ich wegen dem Jamsync mich schon angackl, fallen mir andere Kanditaten ein, die vorher noch Eis benötigten um überhaupt
wieder eine zu erleben. Hach..waren das noch Zeiten!

Ps der Skeptiker hat schon recht, aber....... ( s.s.F.t.u.e.o.z.G.Bier)



Antwort von Rick SSon:

... ein entsprechender Sensorcrop auf HD-Größe skaliert wird, damit sich die Kamera auch mit Super16 Objektiven betreiben läßt. Eine Nebenwirkung: die BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt von 35 mm Objektiven wird dabei effektiv um den Faktor 1.8 verlängert. ...
"effektiv um den Faktor 1.8 verlängert": Dann ist nach dem Sensorcrop auf dem Objektiv plötzlich die 1.8-fache BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt eingraviert ??

Es hängt wohl am Wörtchen 'effektiv':

Kann bedeuten: In der Tat
Oder kann bedeuten: Vom Effekt her

Im zweiten Fall stimmt der slashCAM-Text (obwohl BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt = BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt bleibt), im ersten Fall nicht.

Und 35mm-Objektive (das bezieht sich im slashCAM-Text ja aufs Sensor-Format, nicht auf die Objektiv-Brennweite) leuchten einfach 35mm Sensoren aus, sei es S35 oder Foto-35. Aber der 1.8-fache Zusatzcrop gilt im Prinzip auch für "Nicht-35mm-Objektive" - also unabhängig vom ausgeleuchteten Bldkreis eben auch für ein 16mm-Format Objektiv, das dann vom Bildwinkel (Bildausschnitt) her wie ein Objektiv an einem S35-Sensor (ist das die Grösse des ARRI-Sensors?) wirkt, welches die 1.8-fache BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt besitzt (und den Sensor tatsächlich ausleuchtet).

Ich denke es ist in jedem Fall irreführend, da die auf den Objektiven angegebene BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt sich auf FF (crop 1.0) bezieht und somit die rechnung nicht hin haut. Der Crop ist zwar im verhältnis zu s35 1.8, aber die Angabe auf der Scherbe x1,8 ergibt nicht die "effektive" Brennweite



Antwort von Valentino:

Ich denke es ist in jedem Fall irreführend, da die auf den Objektiven angegebene BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt sich auf FF (crop 1.0) bezieht und somit die rechnung nicht hin haut. Der Crop ist zwar im verhältnis zu s35 1.8, aber die Angabe auf der Scherbe x1,8 ergibt nicht die "effektive" Brennweite
Das ist nur für die Irreführend, die nicht begreifen wollen das beim Film S35 schon das Vollformat ist und man beim Film noch nie von Cropfaktor gesprochen hat.

Der sogenannte Cropfaktor ist nur eine Krücke für alle die nichts mit dem Öffnungswinkel anfangen zu wissen.

Das es auch Foto-FF Objektive wie die CPs mit PL-Mount gibt hat eher einen wirtschaftliche Hintegrund, da man nur ein neues Gehäuse bzw. Mount und keine neues Objektiv entwickeln muss.

Vor diese Zeit gab es nur eine Hand voll Tele und Zoomobjektive die auf PL adaptiert wurden, da dies einfach günstiger war oder einfach keine Cine-Objektive mit z. B. 300mm gab.

In meiner Ausbildung als Assistent gab es noch sehr viel S16 Produktionen und da ist bei der Objektivauswahl Keiner mit irgendwelchen Cropfaktoren daher gekommen.
Es war einfach klar, das bei S16 das Set aus folgenden Brennweiten bestand 9,5/12/18/25/50mm. Bei S35 waren es meist die Brennweiten 18/35/50/85.
Das 25mm hat man sich meistens geschenkt, da der Unterschied zum 18mm zu gering war.
Drehte man in so exotischen Formaten wie 2Perf, dann hat man einfach noch eine 12 und 16mm dabei gehabt und konnte sich dafür das 85mm schenken.

Für anamorphe zweifach Objektive fängt das Weitwinkel schon bei einer BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt von 35mm an und ein S16 1,3x anamorphes Objektivset bestand dann auch einer 14, 24 und 35mm Brennweite.
Zum Vergleich hat man dann immer solche Tabellen heran gezogen und die Öffnungswinkel verglichen:
http://www.vantagefilm.com/file/edee/20 ... l-data.pdf



Antwort von Skeptiker:

Crop-Faktor - ja oder nein? - ein Endlos-Thema ...
Ich sage dazu nichts mehr ohne meinen Anwalt.

Aber ich habe unterdessen die Quelle für den kritisierten slashCAM-Satz gefunden:

"... Eine Nebenwirkung: die BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt von 35 mm Objektiven wird dabei effektiv um den Faktor 1.8 verlängert. ..."

Es ist ARRI selbst - auf Englisch in der Ankündigung des 'Software Update Package 4.0' zur Amira:

https://www.arri.com/news/news/amira-so ... ackage-40/

"... Besides allowing the use of Super 16 lenses, the S16 HD mode can also be used to effectively extend the focal length of 35 mm lenses by a factor of 1.8. ..."

Klar, Video Slang - jeder Profi weiss, wie's gemeint ist.
Ich finde den Satz trotzdem unglücklich & irreführend.

Warum nicht so etwas:
"... the S16 HD mode can also be used to achieve a tele effect when cropping the sensor (diagonal) by a factor of 1.8 and thereby narrowing the Angle of View (AoV).

Noch zur Grösse von ARRI's S16mm-Sensorcrop für FHD-Video:

Auf derselben Seite steht, dass
"... The image circle is 15.1 mm, which is slightly larger than the traditional Super 16 image circle of 14.5 mm. ..."

Das ergibt rein rechnerisch für 16:9 eine Sensorgrösse von 13.161 x 7.403 mm und verglichen mit Foto-35mm (ist 3:2 statt 16:9!) einen Cropfaktor von 2.865 (1 'Zoll'-Formatdiagonale wäre 2.7), der hier tatsächlich nicht gefragt und eigentlich sinnlos ist.

Bei aller geäusserten Detailkritik: Ich finde ARRI's Idee, dadurch alte 16mm-Filmoptiken weiterverwenden zu können (statt sie einzumotten), ausgesprochen gut - gratuliere!

PS:
Wer statt Crop-Faktoren lieber Bildwinkel berechnen will, benötigt dazu Objektivbrennweite (zwischen Objektivrückseite und Kamera) und Sensorabmessungen und findet z.B. hier (Bildwinkel)
https://de.wikipedia.org/wiki/Bildwinkel

und hier (Sichtfeld)
https://de.wikipedia.org/wiki/Sichtfeld

die Theorie dazu (inkl. die Einschränkungen, innerhalb derer sie gilt), oder verständlicher auch hier:
http://www.elmar-baumann.de/fotografie/ ... inkel.html ,
sogar mit
Online Bildwinkel-Rechner:
http://www.elmar-baumann.de/fotografie/ ... inkel.html

ebenfalls lesenswert:
allgemein:
https://www.andreashurni.ch/equipment/optik.htm

zum Cropfaktor:
https://www.andreashurni.ch/equipment/cropfaktor.htm

----------------------------------------------------------------
Dazu 2 Fragen und Antworten:

1. Bei Bildwinkel-Vergleichen innerhalb des selben Sensor-Formats:

Frage: Wird der Bildwinkel bei doppelter BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt (mehr Tele) halbiert ?

Antwort: Nein

Bsp:
Sensor 36mm x 24mm (Vollformat, Kleinbild)

Diag. Bildwinkel mit 20mm-Objektiv: 94.49°
Diag. Bildwinkel mit 40mm-Objektiv: 56.81°

Aber man sieht in der Excel-Graphik unten: Je weiter man in den Telebereich kommt, umso besser stimmt die Aussage eben doch!

Bsp:
Diag. Bildwinkel mit 150mm-Objektiv: 16.41°
Diag. Bildwinkel mit 300mm-Objektiv: 8.25°

2. Bei Bildwinkel-Vergleichen zwischen unterschiedlichen Sensor-Formaten:

Frage: Ist der diagonale Bildwinkel eines 44mm-Objektivs vor einem 36x24-FF(KB)-Sensor (44mm FF entspricht etwa dem Seheindruck unserer Augen - deshalb 'Normalobjektiv') genau gleich gross wie der Bildwinkel eines 22mm-Objektivs vor einem Halbformat-Sensor (18x12 -> Crop-Faktor 2, gleiches Seitenverhältnis 3:2) ?

Antwort: Ja
(bei gleichem Seitenverhältnis der Sensoren oder Sensor-Ausschnitte, z.B. 4:3 oder 3:2 oder 16:9, gilt das auch für den vertikalen und horizontalen Bildwinkel)

Bsp:
Diag. Bildwinkel mit 44mm-Objektiv an Vollformat-Sensor (36x24): 52.36°
Diag. Bildwinkel mit 22mm-Objektiv an Halbformat-Sensor (18x12): 52.36°
---------------------------------------------------------------

Formeln zum Berechnen in Excel (Sensor-Abmessung und BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt durch Zellbezüge auf tabellierte Werte ersetzen oder Werte direkt in die Formel schreiben!):

Bildwinkel diagonal (Winkel-Grad): =2*ARCTAN(Sensor-Diagonale / BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt / 2)*180/PI()

Bildwinkel horizontal (Winkel-Grad): =2*ARCTAN(Sensor-Breite / BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt / 2)*180/PI()

Sensor-Diagonale Vollformat 36x24: 43.2666 mm
Sensor-Diagonale Halbformat 18x12: 21.6333 mm

Bin mir nicht sicher, ob man diese generellen Formeln auch zur Bildwinkelberechnung von Anamorphoten verwenden kann (Objektiven, die das besonders breite Bild zur Aufnahme seitlich stauchen, damit es in voller Höhe auf den Sensor passt), wie sie in der oben von Valentino verlinkten Vantage Film Broschüre aufgeführt sind (Hawk Anamorphic® for 16mm Film).




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
ARRI AMIRA SUP 4.0 bringt S16 HD ProRes Recording
ARRI AMIRA Update 1.1 bringt Pre-Recording
Arri Amira bald auch mit internem 4K-Recording
ARRI: SUP 5.3 stellt internes ARRIRAW Recording für ARRI AMIRA zur Verfügung uvm.
ARRI AMIRA SUP 3.0 mit XDCAM HD Recording (MPEG2-MXF-Wrapper)
StarliteHD5-ARRI: Touchscreen für die ARRI Alexa/Amira // NAB 2015
ARRI AMIRA – DOK Referenzdesign?
Arri Amira SDI OUTPUT Peaking
Transporttasche für Arri Amira und Licht konstruieren
Die ersten Wochen mit der Arri Amira
ARRI Software Update Package (SUP) 5.0 für AMIRA Kameras verfügbar
ARRI kündigt 4K UHD + MPEG-2 422 (MXF) SUPs für Amira an
ARRI Alexa Mini und Amira SUP 5.2 mit erweitertem False Color, EVF Gammas uvm.
ARRI: Look Library mit 87 fertigen LUTs, außerdem SUP 5.0 für AMIRA und ALEXA MINI // NAB 2017
ARRI SUP 4.0 für Alexa Mini mit RAW Recording, 4:3 Readout, Super 16 C
Sony A9 Firmware 5.00 bringt Echtzeit Fokustracking und Proxy Recording
Wer möchte eine Look-Datei für eine Arri Amira erstellen?
JVC GY-HC500 und 550 - Profi-Camcorder u.a. mit ProRES-Recording auf M.2-SSDs // IBC 2018
Arri übernimmt Artemis Stabilisation, Alexa Amira und SXT Update und m
ARRI startet Trade-In/Trade-Up Programm: von der ALEXA Classic/Plus zur AMIRA Premium
Panasonic GH4 Firmware Update bringt Timecode und Recording Control für At
Reloaded: Arri Alexa SXT mit ProRes 4K und Color Engine
Blackmagic Camera Update 3.1 bringt ProRes 444
ARRI: Kostenlose Lichtsteuerungs App Stellar 1.5 bringt u.a. Echtzeit Kollaboration
DaVinci Resolve 12.5.4 Update bringt Rec. 2100, MXF ProRes, Grass Valley Co
Atomos: Shogun Inferno Firmware 9.11 bringt 5.7K ProRes RAW Aufnahme zur Panasonic EVA1

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
alle Termine und Einreichfristen